25 Jahre ZLSM – ein Geburtstagsbesuch in Simpelveld am 01. April 2013

Als am 25. März 1988 eine Gruppe von fünf niederländischer Eisenbahnfreunden die „Zuid-Limburgse Stoomtram Maatschappij“ gründete, ahnte wohl noch niemand, welche aufstrebende Entwicklung dieses Unternehmen einmal nehmen würde. Die später in „Zuid-Limburgse Stoomtrein Maatschappij“ umbenannte Gesellschaft entstand ursprünglich aus dem Gedanken, die einen Tag zuvor stillgelegte Bahnverbindung Kerkrade – Simpelveld zu erhalten. Diese Eisenbahnstrecke war 1923 als Verbindung zwischen den niederländischen Kohlenzechen in der Umgebung von Kerkrade und Heerlen und der 1853 eröffneten Bahnstrecke Aachen – Maastricht, der ersten internationalen Eisenbahnverbindung der Niederlande, erbaut worden. Weil der aufwendige Bahnbau umgerechnet Kosten von rd. 1 Million Gulden pro Kilometer – einem bis dahin in den Niederlanden unvorstellbaren Aufwand – erforderte, wurde diese Strecke volkstümlich fortan als „Miljoenenlijntje“ bezeichnet. Als wenig später der internationale Eisenbahnverkehr von Aachen über Simpelveld bis Schin op Geul (und weiter nach Maastricht) eingestellt wurde, übernahm die ZLSM auch diese denkmalwürdige Strecke. In der touristisch bereits gut erschlossenen südlimburgischen Hügellandschaft konnte die ZLSM sich rasch als einzigartige Attraktion etablieren und gedeihen.

Ein Vierteljahrhundert später halten mittlerweile rd. 200 Menschen dieses Erbe der südlimburgischen Geschichte lebendig und ließen es sich nicht nehmen, am 31. März und am 01. April 2013 unmittelbar zum Start der Fahrsaison 2013 und nur wenige Tage nach dem Geburtstag mit zwei „Tagen der Offenen Türe“ den Startschuss zum Jubiläumsjahr abzugeben.

Als besonderer Höhepunkt wurde am 01. April 2013 um 12:30 Uhr der im Jahre 2002 von der Firma „DSM“ überlassene Pullmannwaggon nach über 9 Jahre dauernder Restaurierung feierlich in Betrieb genommen.

Das sonnige Wetter am 01. April 2013 gab den letzten Anstoß, nach Simpelveld aufzubrechen und der ZLSM einen Geburtstagsbesuch abzustatten. Hier ein Bericht vom Besuch an diesem besonderen Tag:

2013_04_01_BfSimpelveld_Pullmann_2Kl_Waggon_x1_F_auchT
Der nach 9 Jahren Restaurierungszeit von der ZLSM pünktlich zum Geburtstag fertiggestellte Pullmannwaggon vor dem Bahnhofsgebäude von Simpelveld.

2013_04_01_BfSimpelveld_Pullmann_2Kl_Waggon_innen_x2_F
Blick in den gediegenen Innenraum des Pullmannwaggons, wo ein Kellner der ZLSM nach einem Festessen die Tische wieder für weitere Gäste herrichtet.

2013_04_01_BfSimpelveld_Pullmann_2Kl_Waggon_Bewunderer_x3_F
Auch das luxuriöse Äußere wie bspw. das in sorgfältiger Handarbeit gestaltete Schmuckfenster des Pullmannwaggons findet viele Bewunderer.

2013_04_01_zwSimpelveld_u_Locht_Wald_ZLSM_1040_x4_F
Die ZLSM-Lok 1040 mit einem Zug nach Kerkrade im Wald am östlichen Ortsrand von Simpelveld.

2013_04_01_zwSimpelveld_u_Locht_Einschnitt_ZLSM_1040_x5_F
Auf der weiteren Fahrt nach Kerkrade passierte die ZLSM-Lok 1040 zwischen Simpelveld und Locht auch diesen für niederländische Verhältnisse außergewöhnlich tiefen Einschnitt.

2013_04_01_zwSimpelveld_u_Locht_ZLSM_1040_leererTender_x6_F
Der Nachschuss auf die ZLSM-Lok 1040 löste Verblüffung aus – wann sieht man schon einmal eine vorbeifahrende Dampflok mit einem dermaßen leergeräumten Kohlentender…

2013_04_01_BfSimpelveld_Ausfahrt_333_03_2xVB98_x7_F
Ausfahrt der 1964 bei der Lokfabrik „Jung“ gebauten Kleinlok „Spanniol“ mit zwei Schienenbus-Anhängern aus dem Bahnhof Simpelveld in Richtung Schin op Geul. Bei der Lok handelt es sich um die ehemalige 332 187 der Deutschen Bundesbahn, die lange Zeit in Aachen stationiert war.

2013_04_01_BfSimpelveld_Volvo_Bus_x8_F
Auf dem Bahnhofsvorplatz in Simpelveld präsentierte die niederländische „Stichting Veteraan Autobussen“ einen von der Firma „Volvo“ gebauten Stadtbus, der viel Anklang fand und bei so manchen Besuchern Erinnerungen an eigene Erlebnisse mit diesem Bustyp weckte. 

2013_04_01_BfSimpelveld_Rangierszene_333_06_x9_F
Rangierszene auf dem Bahnhof Simpelveld mit der bei der ZLSM „Conrad“ genannten Kleinlok, hinter der sich die ehemalige DB-Lok 332 139 verbirgt, die zeitweise auch als Werkslok bei der Aachener Firma „Talbot“ im Einsatz war.

2013_04_01_beiSimpelveld_ZLSM_1040_tv_imHgWindmuehle_x11_F
Was wäre eine niederländische Museumseisenbahn ohne Windmühle? Mit ein wenig Kompromissbereitschaft lässt sich auf der ZLSM bei Simpelveld auch dieses Fotomotiv finden… 😉

2013_04_01_zwSimpelveld_uEys_ZLSM_1040_tv_x12_F
Entlang der Strecke von Simpelveld über Wijlre und Schin op Geul bis nach Valkenburg gibt es urige Wanderwege, die es ermöglichen, in der Natur zu entspannen, ohne auf die geliebte Dampflok zu verzichten.

2013_04_01_zw_Bocholtz_u_Simpelveld_2xKoef3_u2x_VB98_x14_F
Weil der Motorwagen zum Schienenbus nicht einsatzbereit war und am Streckenende bei Vetschau keine Umfahrgleis vorhanden ist, mussten die Züge dorthin in dieser merkwürdigen „Sandwich-Kombination“ gebildet werden. Bei Bocholtz wurden die ZLSM-Loks 332-03 (links) und 332-06 (rechts) mit zwei Schienenbusanhängern fotografiert.

2013_04_01_BfSimpelveld_NS_639_ZLSM_1289_x15_F
Zwischen der Werkstatt der ZLSM und dem Bahnhof Simpelveld wurde die mit der Dampflok 1289 rangierende nostalgische Stangendiesellok 639 angetroffen.

2013_04_01_beiSimpelveld_ESig_Einfahrt_ZLSM_1040_x16_F
Gegen 17:50 Uhr bezwang die ZLSM-Lok 1040 mit einem Zug aus Schin op Geul den Steigungsabschnitt am westlichen Einfahrsignal des Bahnhofs Simpelveld (oben und unten).
2013_04_01_beiSimpelveld_ESig_Einfahrt_ZLSM_1040_x18_F

2013_04_01_beiSimpelveld_ESig_Einfahrt_ZLSM_1040_x19_F
Kurz vor dem Zielbahnhof Simpelveld legte sich die 1910 bei der schwedischen Lokfabrik „Nydqvist & Holm“ gebaute  „1040“ noch einmal kräftig ins Zeug. Mit ihrer unsymmetrischen Achsanordnung und dem Innentriebwerk bot sie dabei für deutsche Eisenbahnfreunde einen eher ungewohnten, aber durchaus faszinierenden Anblick.

2013_04_01_BfSimpelveld_anStwOst_ZLSM_1040_x20_F
Beim Einrücken in das Betriebswerk bildete dieses Lokporträt der ZLSM-Lok 1040 den Schlusspunkt des Geburtstagsbesuches bei der ZLSM in Simpelveld.

 

 

2 Gedanken zu „25 Jahre ZLSM – ein Geburtstagsbesuch in Simpelveld am 01. April 2013“

  1. In 1937 werd vanwege de onrustige loop bij hogere snelheden besloten om aantal E’s te voorzien van een extra loopas. Vanwege de gewichtsveranderingen werd de ketel 25 cm naar voren verplaatst en werden gewichten gemonteerd op de omloopplaat voor de rookkast om voldoende asdruk te krijgen op de voorloopas. Zo ontstond het 2-8-0 type van SJ als E2. Tevens kon hierdoor de snelheid naar 70 km/h worden verhoogd.In de periode 1935-1951 werden 90 E’s omgebouwd tot E2. Onze lok werd in 1946 omgebouwd en heeft tevens in 1959 een nieuwe gelaste ketel gekregen.De E2’s hebben bij SJ tot 1972 dienst gedaan en zijn toen over gegaan in het militair strategisch bestand. De E2 1040 is in 1998 aan gekocht door de ZLSM en werd per spoor vanuit Zweden, via Duitsland, overgebracht naar Simpelveld. Ze werd daarmee de oudste bij de ZLSM in het bestand staande stoomlokomotief. Sindsdien is ze al weer vele jaren actief op de Miljoenenlijn.

  2. In 1937 werd vanwege de onrustige loop bij hogere snelheden besloten om aantal E’s te voorzien van een extra loopas. Vanwege de gewichtsveranderingen werd de ketel 25 cm naar voren verplaatst en werden gewichten gemonteerd op de omloopplaat voor de rookkast om voldoende asdruk te krijgen op de voorloopas. Zo ontstond het 2-8-0 type van SJ als E2. Tevens kon hierdoor de snelheid naar 70 km/h worden verhoogd.In de periode 1935-1951 werden 90 E’s omgebouwd tot E2. Onze lok werd in 1946 omgebouwd en heeft tevens in 1959 een nieuwe gelaste ketel gekregen.De E2’s hebben bij SJ tot 1972 dienst gedaan en zijn toen over gegaan in het militair strategisch bestand. De E2 1040 is in 1998 aan gekocht door de ZLSM en werd per spoor vanuit Zweden, via Duitsland, overgebracht naar Simpelveld. Ze werd daarmee de oudste bij de ZLSM in het bestand staande stoomlokomotief. Sindsdien is ze al weer vele jaren actief op de Miljoenenlijn.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.