Buchtipp: „Verkehrsknoten Aachen“


In der vergangenen Woche ist das neue Buch „Verkehrsknoten Aachen“ des EisenbahnKurier Verlags in den Handel gekommen. Es kann ab sofort im Buchhandel oder beim Modell Center Aachen (Hünerbein), Markt 9-15, 52062 Aachen, zum Preis von 24,80 € bezogen werden.

Das Modell Center Aachen (Hünerbein), Markt 9-15, 52062 Aachen lädt aus diesem Anlass zu einer Buchpräsentation ein, bei der die beiden Autoren Reiner Bimmermann und Volkhard Stern am Samstag, dem 28.04.2018  zwischen 14.00 und 16.00 Uhr, in den Geschäftsräumen des Modell Center Aachen (Hünerbein) am Markt 9‐15 in 52062 Aachen das soeben im EisenbahnKurier Verlag erschienene Buch „Verkehrsknoten Aachen“ vorstellen werden. Im Rahmen dieser Präsentation mit weiteren Rahmeninformationen zu dem Thema besteht natürlich auch die Möglichkeit, sich sein persönliches Exemplar dieses Buches von den Autoren signieren zu lassen.

Das Buch „Verkehrsknoten Aachen“ ist bereits der 20. Band in der Verkehrsknoten‐Reihe des Eisenbahn‐Kurier Verlages. Ein kleines Jubiläum also, mit dem nun auch der Kaiserstadt Aachen die verdiente Ehre zu Teil wird, in den Kreis der Städte aufgenommen zu werden, deren besonders interessantes und vielfältiges Verkehrsgeschehen im Format dieser Reihe dokumentiert wird. Und zu sehen und zu staunen gab es wahrlich genug in Aachen. Es reicht von den Eisenbahnen mit ihren Haupt‐, Neben‐ und Steilstrecken im Dreiländereck, auf denen bis 1968 noch „Dampf pur“ herrschte über das weitverzweigte, äußerst vielfältige und reizvolle Straßen‐ und Kleinbahnnetz mit zum Teil ausgeprägten Überland-Charakter sowie die Privat‐ und Werksbahnen im Aachener Steinkohlerevier, Fahrzeughersteller, Busse und O-Busse bis hin zum Flug‐, Straßen‐ und projektierten Wasserverkehr. Vieles ist unwiederbringlich verschwunden: Die Dampflokomotiven und ihre Betriebswerke, die eleganten TEE-Triebwagen, die Vennbahn und die Kraftpost, alle Straßenbahnen und O‐Busse sowie die traditionsreiche Waggonfabrik Talbot, um nur einige Abgänge zu nennen.
Das Buch beleuchtet vor allem die spannende Szenerie der fünfziger und sechziger Jahre mit Ausflügen in die Zeit davor und danach. Viele Ansichten aus dem Stadtbild leben nur in der Erinnerung und auf Fotos fort. Sie zu bewahren, darzustellen und einzuordnen war Aufgabe der beiden Verfasser, der sie sich gerne gestellt haben. Tauchen Sie mit dem nun vorliegenden Band ein in die wunderbare Welt des Verkehrsknotens Aachen, der bei näherer Betrachtung viele kleine Verkehrsknoten in sich birgt, seien es die verkehrsreichen Plätze und Bahnhöfe in der Innenstadt oder die zahlreichen Gleisdreiecke, Verknüpfungs‐ und Umsteigepunkte im Umland, wie Eschweiler, Mariadorf, Stolberg‐Atsch, Vicht und viele andere.

EinladungVerkehrsknotenAachenBlanco-1

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.