Fototagebuch 2/2013

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im Februar 2013.

(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats Januar 2013)

Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.

 

 

28. Januar 2013

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof waren zwei Loks der BR 155 zu beobachten, die auf einem Gleis nahe des Stellwerks „Sr“ auf ihren Weitertransport nach Eschweiler-Aue zur Verschrottung bei der Firma Steil warten.
Die Loks sollen bereits am Vortag eingetroffen sein.

 

27. Februar 2013

Die ursprünglich für den 02. März 2013 geplante Veranstaltung zum Roma-Gedenken und zur Mahnmal-Einweihung am Stolberger Hauptbahnhof wurde verschoben und findet nun erst am Sonntag, den 17. März, statt. Die „Gruppe Z“ schreibt dazu auf ihrer Homepage: „Der anhaltende Winter macht’s notwendig; das Mahnmal und sein Fundament benötigen unter den derzeitigen Witterungsbedingungen länger zur Fertigstellung/Installation als geplant. Wegen dieser – zuvor nicht planbaren – technischen Probleme müssen wir die Veranstaltung um zwei Wochen verschieben. Wir bitten um Ihr/euer Verständnis für die kurzfristige Terminänderung.“

 

26. Februar 2013

Auch am 26. Februar 2013 hatte der Winter die Region Aachen noch fest im Griff.

2013_02_26_DuerenHbf_DuewagRegioSprinter_x1_F
Wer mit dem Zug aus dem schon wieder weitgehend schneefreien Köln nach Westen fuhr, der erreichte zwischen Horrem und Düren die schneeweiße Winterlandschaft. Der Dürener Hauptbahnhof präsentierte sich dem Fahrgast beim Blick aus dem Zugfenster selbst gegen 17:40 Uhr noch mit reichlich Schneemassen.

 

25. Februar 2013

In der Nacht vom 24. zum 25. Februar und den ganzen 25. Februar über gab es neue Schneefälle. Im morgendlichen Berufsverkehr waren selbst viele Hauptverkehrsstraßen im Stolberger Stadtgebiet nicht geräumt und bereiteten den Kraftfahrern Schwierigkeiten. Der Bahnverkehr lief im Gegensatz dazu nahezu ungestört und weitgehend ohne Verspätungen ab.

2013_02_25_StolbergHbf_430557_x1_F
Wer gegen 18:30 Uhr mit dem RE9-Zug von Siegen nach Aachen in Stolberg Hbf eintraf, wurde Zeuge, wie eine Lok der Rurtalbahn den Elektrotriebwagen 430 557 durch Gleis 2 in Richtung Köln schleppte. Ein kurzer Stopp der Lok in Höhe des Stellwerks „Sf“ bot Gelegenheit, zwei Schnappschüsse dieses Transport aufzunehmen (oben und unten).
2013_02_25_StolbergHbf_430557_x2_F

2013_02_25_StolbergHbf_Bahnsteigunterfuehrung_x3a_F
Herzlich willkommen in Stolberg…

2013_02_25_StolbergHbf_Pendlerparkplatz_x3_F
Winterliche Verhältnisse auf dem Park&Ride-Parkplatz am Stolberger Hauptbahnhof gegen 18:35 Uhr.

Unter der Überschrift „Neues Mahnmal: Blaustein erinnert an Deportation von Roma“ berichtete an-online,  die online-Ausgabe der Stolberger Nachrichten, über die für Samstag, den 02. März 2013 um 15 Uhr (=> der Termin wurde verschoben!) geplante Einweihung einer von der „Gruppe Z“ und dem  „Bündnis gegen Radikalismus“  initiierten Stele, die an die Deportation von 37 Stolberger Roma nach Auschwitz am 2. März 1943 erinnern soll. Diese Stele soll als Mahnmal zwischen dem Bahnsteig an Gleis 27 und der Bushaltestelle am Hauptbahnhof  aufgestellt werden.
Schon im Jahre 1995 war vor dem Empfangsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs mit dem sogenannten „Zigeuner-Rad“ in Eigeninitiative eine Gedenkstätte installiert worden, die bis zur Sanierung des Bahnhofsgebäudes 18 Jahre lang an dieses Verbrechen des NS-Regimes erinnerte. Auch wenn die Gedenkstätte erst im Zuge des für 2014 beabsichtigten Ausbaus der Rhenaniastraße ihre endgültige Gestalt bekommen soll, so ist die Aufstellung der Stele ein wichtiger Schritt, die Erinnerung wachzuhalten.
Vielleicht gelingt es ja auch noch, rechtzeitig bis zum 02. März oder spätestens bis Anfang April 2013 wieder das Straßenschild „Gustav-Wassilkowitsch-Platz“  aufzustellen und ähnlich der Gepflogenheiten bei den Ortseingangsschildern für den Straßenverkehr am Hauptbahnhof noch ein Schild „Stolberg hat keinen Platz für Rassismus“ anzubringen…
(Übrigens: Obwohl „Gustav-Wassilkowitsch-Platz“ der offizielle Name des Bahnhofsvorplatzes ist, kann man ihn bspw. bei „google-maps“ nicht finden!)

 

24. Februar 2013

Der 24. Februar war der bislang schneereichste Tag des Jahres 2013. Leider war den Fotografen keine Sonne vergönnt. Aber dennoch reizte der Schnee zur Motivsuche.

2013_02_24_StolbergHbf_EG_x5_F
Das eingeschneite Bahnhofsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs.

2013_02_24_StolbergHbf_Gl43_643215_x1_F
Abfahrbereiter Euregiobahntriebwagen 643 215 nach Heerlen auf Gleis 43.

2013_02_24_StolbergHbf_Gl43_643215_x2_F
643 215 verlässt Stolberg Hbf zu einer Fahrt durch das winterliche Grenzland nach Heerlen.

2013_02_24_StolbergHbf_Bahnsteiguhr_x3_F
Winterliches Stilleben auf dem Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofes.

2013_02_24_StolbergHbf_Gl26_294893_x4_F
Auch wenn 294 893 an die Frostschutzeinrichtung angeschlossen war, hatten Schnee und Eiszapfen deutliche Spuren an ihr hinterlassen.

2013_02_24_Stolberg_beiAtscherMuehle_BR643_x6_F
Unerkannt gebliebener Euregiobahntriebwagen auf der Fahrt von Stolberg-Altstadt nach Stolberg Hbf bei der Atscher Mühle.

2013_02_24_Stolberg_BueProbsteistrasse_BR643_x7_F
Winterszene am Bahnübergang Probsteistraße.

2013_02_24_StolbergHbf_Gl2_Thalys4305_x8_F
Um 11:23 Uhr passierte der aus Paris kommende Thalys-Zug 4305 den Stolberger hauptbahnhof. Wie der Aufkleber auf der Front zeigt, absolvierte ein Lokführer auf diesem Zug seine letzte Fahrt.

2013_02_24_StolbergHbf_Kreuzung_2xBR442_x9_F
„Hamster-Kreuzung“ im Schnee, aufgenommen gegen 11:30 Uhr.

2013_02_24_Stolberg_Schnorrenfeld_643719_x10_F
643 719 auf dem Weg nach Stolberg-Altstadt im Schnorrenfeld.

2013_02_24_Stolberg_Schnorrenfeld_WAVegla_643219_x11_F
643 219 vor dem markanten, im Jahre 1863 erbauten Verwaltungsgebäude am einstigen Haupteingang der „Spiegelmanufactur“.

2013_02_24_Stolberg_HpSchneidmuehle_643219_x12_F
643 219 gegen 11:50 Uhr auf dem Weg nach Stolberg-Altstadt beim Zwischenstopp am Hp. Stolberg-Schneidmühle.

2013_02_24_Stolberg_SchleicherPark_643219_x11_F
Gegen 12:10 Uhr durchquerte 643 219 auf dem Weg von Stolberg-Altstadt zum Stolberger Hauptbahnhof den „Schleicher-Park“.

2013_02_24_StolbergHbf_Gl1_146027_Ankunft_RE1_x14_F
Der RE1 nach Aachen Hbf um 18:00 Uhr beim pünktlichen Zwischenhalt in Stolberg Hbf.

 

23. Februar 2013

In der Nacht vom 22. zum 23. Februar ist der Winter nach Stolberg zurückgekehrt. Den ganzen 23. Februar überhielt der Schneefall an und führte zu teilweise schwierigen Straßenverhältnissen. Der regionale Bahnbetrieb wurde durch die Schneefälle nur unwesentlich betroffen.

2013_02_23_StolbergHbf_ICE3_Ffm_Bruessel_x1_F
Der ICE von Frankfurt/M. nach Brüssel passierte gegen 12:15 Uhr nahezu pünktlich den Stolberger Hauptbahnhof.

2013_02_23_StolbergHbf_643219_COBRA_2839_alias_E186231_x2
Nach dem reibungslosen Flügeln musste der Euregiobahnteil nach Stolberg-Altstadt gegen 12:15 Uhr etwas länger auf seine Weiterfahrt warten, weil noch ein Übergabezug von der Bleihütte beim Bahnhof Stolberg-Altstadt inden Stolberger Hauptbahnhof eingelassen werden musste. So bot sich die Gelegenheit, eine Begegnung des am Gleis 43 wartenden  643 219 mit der COBRA-Lok 2839 alias E 186 231, die mit einem Güterzug in Richtung Köln durch Gleis 2 donnerte, im Bild festzuhalten.

2013_02_23_StolbergHbf_643219_643720_146015_x3
Gegen 12:20 Uhr brachte der verspätete RE1 nach Aachen den Betriebsablauf etwas durcheinander. So wurde die RB 20 nach Heerlen ersatzweise auf Gleis 2 bereitgestellt, während die RB 20 nach Stolberg-Altstadt noch auf Gleis 43 auf seine Weiterfahrt wartete. Der Fotograf konnte durch diesen Zufall die seltene Konstellation von 643 219 (links), 643 720 (Mitte) und 146 015 (rechts) aufnehmen.

2013_02_23_StolbergHbf_2xBR643_x4
Euregiobahnverband vor dem winterlichen Propsteierwald auf dem Weg nach Aachen.

2013_02_23_Stolberg_beiBueProbsteistrasse_643201_x5_F
643 201 im Schneetreiben auf dem Weg nach Stolberg-Altstadt, aufgenommen am Bahnübergang Probsteistraße.

2013_02_23_StolbergHbf_Einfahrt_RE1_BR146_x6_F
Trotz des dichten Schneetreibens lief der RE1 nach Hamm pünktlich um 12:59 Uhr in Stolberg Hbf ein.

2013_02_23_StolbergHbf_SBBCargo_482022_Gz_x7_F
Der auf den Gleisen liegende Schnee wurde vom Fahrtwind der durchfahrenden Züge jedes Mal aufs Neue aufgewirbelt und in „Flugschnee“ umgewandelt.

 

21. Februar 2013

2013_02_21_StolbergHbf_185288_u_185xxx_x2_F
Am Morgen des 21. Februar 2013 war der Übergabezug aus Köln von zwei Loks der BR 185 zum Knotenpunktbahnhof Stolberg geschleppt worden. Nach dem Abspannen fuhren die beiden Loks zur Übernahme neuer Aufgaben nach Aachen-West weiter. Bevor sie den Stolberger Hauptbahnhof über das Gleis 43 verlassen konnten, mussten sie um 06:00 Uhr erst noch die Einfahrt des RE1-Zuges von Aachen nach Hamm abwarten (oben und unten).
2013_02_21_StolbergHbf_185288_u_185xxx_x1_F

2013_02_21_StolbergHbf_FaWiebe_MAXIMA40CC_x3_F
Am Abend des 21. Februar 2013 war die Voith MAXIMA 40CC der Firma Wiebe wieder auf dem Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs geparkt worden (oben und unten).
2013_02_21_StolbergHbf_FaWiebe_MAXIMA40CC_x4_F

Als kleine Abwechslung im alltäglichen Bahnbetrieb gab es am Nachmittag des 21. Februar 2013 einen Fußballsonderzug von Stuttgart nach Aachen Hbf zu sehen, der mit der Taurus-Lok 182 508 der Firma „BoxXpress“ bespannt war. Anlass war das Europa-League-Spiel des VfB Stuttgart gegen den KRC Genk, zu dem die Stuttgarter Fußballfans von Aachen Hbf mit dem Bus weiterbefördert wurden. Fotos von der Ankunft in Aachen Hbf gibt es hier zu sehen (etwas nach unten scrollen). Der Zug erreichte Aachen Hbf um 15:38 Uhr. Die planmäßige Abfahrtszeit um 23:09 Uhr wurde nicht eingehalten.

Wenn die meisten Menschen schon schlafen, hat der Stolberger Hauptbahnhof auch einiges zu bieten. Hier eine kleine Auswahl:

2013_02_21_StolbergHbf_Gl43u44_RTB_V107_Wiebe_Maxima_5_F
V 107 der Rurtalbahn mit leeren Tamns-Waggons auf der Fahrt in Richtung Aachen neben der 126 to schweren Voith MAXIMA der Firma Wiebe.

2013_02_21_StolbergHbf_EwalsCargo_185581_naechtl_Durchfahrt_x6_F
Lok 185 581 (vorwärts und rückwärts gelesen bleibt die Loknummer gleich 😉 ) der Firma „Ewals Cargo Care“ mit Containerzug in Richtung Aachen.

2013_02_21_StolbergHbf_PKPCargo_189804_naechtl_Durchfahrt_x7_F
Die polnische (!) Lok 189 804 von PKP Cargo mit leeren Autotransportwagen auf dem Weg nach Osten. Man beachte auch die vier verschiedenen Loknummern.

 

20. Februar 2013

In der Alsdorfer Ausgabe des „Super Mittwoch“ wurde am 20. Februar 2013 über das Projekt „Rettung der Lok Anna 20“ der Eisenbahnfreund Grenzland berichtet.

supermittwochXtitelseiteX20-02-2013

supermittwochXseite4X20-02-2013

Wie den Presseberichten zu entnehmen ist, wird weiterhin noch Geld benötigt, um die Rettungsaktion zu finanzieren!

 

18. Februar 2013

2013_02_18_StolbergHbf_FaWiebe_MAXIMA_40CC_x1_F
Morgens um 6 Uhr konnten die Berufspendler auf Gleis 44 mit der Voith-MAXIMA 40CC der Gleisbaufirma Wiebe eine ungewöhnliche Lok an ungewohntem Platz beobachten. Immerhin handelt es sich bei der modernen Lok mit dem besonderen Design um die stärkste einmotorige Diesellok, die derzeit in Deutschland produziert wird.

2013_02_18_StolbergHbf_FaWiebe_Voith_Maxima40CC_Gl44_x1_Foto_Karlheinz_Engelen
Der Eisenbahnfreund Karlheinz Engelen hatte Gelegenheit, die „MAXIMA“ nicht nur bei Tageslicht, sondern auch bei Sonnenschein anzutreffen. Gegen 11:40 Uhr stand die Lok noch auf Gleis 44 (oben), gegen 12:15 Uhr rollte sie über Gleis 43 wieder neuen Aufgaben entgegen (unten). Für die Bildspende sage ich Karlheinz Engelen an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön.
2013_02_18_StolbergHbf_FaWiebe_Voith_Maxima40CC_Gl43_x2_Foto_Karlheinz_Engelen

2013_02_18_KoelnHbf_643721_x2_F
Drei Talent-Triebwagen der Euregiobahn sind weiterhin vom Betriebshof Köln-Deutzerfeld als Leihfahrzeuge nach Euskirchen unterwegs. Gegen 17:08 Uhr rollte 643 721 an der Spitze des Dreierverbandes in den Kölner Hauptbahnhof ein.

2013_02_18_StolbergHbf_Gl44_RTB_V151_imHg_BR146_RE1_x3_F
Gegen 18 Uhr konnte auf dem Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs die V 151 der Rurtalbahn beobachtet werden (oben und unten).
2013_02_18_StolbergHbf_Gl44_RTB_V151_MAK_1206_x4_F

2013_02_18_StolbergHbf_Gl44_Ausfahrt_RTB_V151_MAK_1206_x5_F
Gegen 18:15 Uhr verließ die V 151 wieder ihren Abstellplatz und bot dem interessierten Beobachter die seltene Gelegenheit, am Ausfahrsignal des Gleises 44 einmal ein anderes Signalbild als das übliche Dauerrot (Hp0) zu sehen (oben und unten).
2013_02_18_StolbergHbf_Gl44_Ausfahrt_RTB_V151_MAK_1206_x6_F

2013_02_18_StolbergGbf_Abendstimmung_BR430_nachProbefahrt_x7_F
Beim Blick in den Bereich Stolberg Gbf fiel ein für die S-Bahn Stuttgart bestimmter Elektrotriebwagen der BR 430 auf, der gegen 18:10 Uhr von einer Probefahrt nach  Köln-Ehrenfeld zurückgekehrt war und neben einem S-Bahn-Triebwagen der BR 423 und dem üblichen „Talent-Geflügel“ die dortigen Gleise belebte.

 

17. Februar 2013

Der Güterverkehr bietet die meiste Abwechslung im Bahnbetrieb auf dem Stolberger Hauptbahnhof. Eine kleine Auswahl vom Sonntagsbetrieb am 17. Februar 2013:

2013_02_17_StolbergHbf_Crossrail_185595_x1_F
185 595 der Firma „Crossrail“ mit einem Containerzug in Richtung Aachen,

2013_02_17_StolbergHbf_185515_x9_F
185 515 mit Containerzug in Richtung Köln und

2013_02_17_StolbergHbf_14_CL_204_x13_F
145-CL-204 mit „kombiniertem Ladungsverkehr“ in Richtung Aachen.

2013_02_17_StolbergHbf_BR423_Graffiti_Attacke_x2_F
Im Bereich Stolberg Gbf war dieser S-Bahn-Triebwagen der BR 423 abgestellt, der offenbar Opfer einer Sprayer-Attacke geworden war (oben und unten).
2013_02_17_StolbergHbf_BR423_Graffiti_Attacke_x3_F

2013_02_17_Eschweiler_Aue_Verschrottung_2xBR181_3xBR143_x4_F
Flüchtiger Blick auf den Schrottplatz in Eschweiler-Aue, wo zuletzt die Loks 181 203 und 181 224 sowie 143 815, 143 237 und 143 309 zum Verschrotten eingeliefert worden sind.  Die „zurückgelegten“ Hauben aus der Fahrzeugmitte von Loks der BR 181 lagerten immer noch nahe des Indeviadukts (oben und unten).
2013_02_17_Eschweiler_Aue_Verschrottung_2xBR181_3xBR143_x5_F

 

2013_02_17_StolbergHbf_442256_442263_x7_F
Gegen 11:33 Uhr gab es am Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs ein „Hamstertreffen“ mit den Elektrotriebwagen 442 256 (links) und 442 263 (rechts im Hintergrund).

2013_02_17_StolbergHbf_Gl43_643222_schmuddeligerDBZugang_x8_F
Stolberger Kontraste – während die Euregiobahn am Gleis 43 an einem modernen und gepflegten Bahnsteig der EVS anhält, müssen Reisende in Richtung Köln sich durch eine erbärmliche Unterführung (manche nennen sie auch  „Harnröhre“) auf den unzeitgemäßen und vernachlässigten Mittelbahnsteig der Deutschen Bahn AG begeben.

2013_02_17_StolbergHbf_146031_RE1_x11_F
Um 15:00 Uhr konnte man einen RE1-Zug beobachten, der in umgekehrter Reihung verkehrte und von 146 031 in Richtung Aachen gezogen wurde.

2013_02_17_StolbergHbf_Tuerstoerung_RE1_x12_F
Wie so häufig gab es auch in diesem RE1-Zug wieder Waggons, bei denen die Fahrgäste wegen Türstörungen nicht einsteigen konnten und frustriert zu anderen Einstiegen hetzen mussten.

2013_02_17_StolbergHbf_Thalys4306_643701_x11_F
Am Nachmittag des 17. Februar 2013 gab es in Stolberg einige Sonnenstunden. Während dieser Zeit entstand der Schnappschuss von der Begegnung des Thalystriebwagens  4306 und des Euregiobahn-Triebwagens 643 701.

2013_02_17_StolbergHbf_CABruecke_442258_x14_F
Im goldenen Licht der untergehenden Sonne bot sich von der Camp-Astrid-Brücke dieser Blick auf den nach Aachen fahrenden RE9-Zug mit dem Talent2-Triebwagen 442 258.

2013_02_17_StolbergHbf_Gl44_FaWiebe_264011_Maxima40CC_x14_F
In der Dunkelheit gab es am Abend des 17. Februar 2013 noch eine Überraschung: Die MAXIMA-40CC der Firma H.F.Wiebe (264 011) wurde auf Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs geparkt.

 

16. Februar 2013

2013_02_16_Stolberg_HpMuehlenerBf_643211_ESBusNr24_x1_F
Eingespieltes Rendezvous im öffentlichen Nahverkehr in Stolberg am Haltepunkt Mühlener Bahnhof zwischen 643 211 als Euregiobahn nach Stolberg-Altstadt und dem Busanschluss nach Zweifall, den der Bus Nr. 24 von „ESBus“ vermittelt.

2013_02_16_StolbergMuehle_Eisenbahnstrasse_ASEAGBus_x2_F
Abseits der Schienen wird das Stolberger Stadtgebiet durch Busverkehr  erschlossen. Am neuen „Checkpoint Ferdi“ an der Kreuzung von Eisenbahnstraße, Cockerillstraße, Salmstraße und Eschweilerstraße hat hier gerade  ein Citaro-Gelenkbus der ASEAG die Bushaltestelle an der Mühlener Brücke passiert.

15. Februar 2013

2013_02_15_StolbergHbf_Einfahrt_RE1_x1_F
Schmuddelgraues Winterwetter prägte auch den 15. Februar 2013. Am Nachmittag des Vortages hatte es neue Schneefälle gegeben, die den morgendlichen Straßenverkehr beeinträchtigten. Wer morgens um 6 Uhr im kalten Nieselschneeregen auf dem Bahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs stehen musste, der konnte sich wenigstens an pünktlichen Zügen in Richtung Aachen und Köln bzw. Hamm erfreuen.

2013_02_15_StolbergHbf_110427_RE11370_x2_F
Der RE 11370 von Köln-Messe/Deutz nach Aachen wurde am 15. Februar 2013 von der in Dortmund stationierten  110 427 geschoben, hier um 16:55 Uhr beim Zwischenhalt in Stolberg Hbf festgehalten.

2013_02_15_StolbergHbf_RE1_geaenderteReihung_x3_F
Mit diesem in umgekehrter Reihung auf  die Reise geschickten RE1 nach Paderborn bot DB-Regio dem Fotografen um 17:00 Uhr etwas Abwechslung im Betriebsalltag.

 

11. Februar 2013

2013_02_11_StolbergHbf_120207_RSX_falscheUhrzeitanzeige_x1_F
Wer den Umlaufplan der Baureihe 120.2 vor den RSX-Zügen auf der Linie RE9 kennt, wird bei diesem Bild stutzen – irgendetwas passt da nicht!
Die Uhr auf dem Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs ging eine Stunde nach. In Wirklichkeit rollte der von 120 207 gezogene RSX-Zug um 09:29 Uhr in Stolberg Hbf ein. Wegen einer Türstörung in Düren Hbf wurde die Verspätung dann noch auf 10 Minuten ausgebaut…

Bei den Thalys-Zügen lohnt es sich wieder, genauer hinzusehen. Seit dem 06. Februar 2013 gibt es erneut einen besonderen Zug. Diesmal hat der Modeschöpfer Jean-Paul Gaultier dem Thalys-Zug 4322 ein besonderes Design spendiert. Anlass für diese auf rd. 3 Monate befristete Aktion ist die Eröffnung der Ausstellung „The Fashion World of Jean Paul Gaultier“ in der Kunsthalle in Rotterdam, die bis zum 12. Mai 2013 geöffnet ist. Im Mittelteil trägt der Zug die bekannten Matrosenstreifen des Modezaren und verschiedene Grafiken. Zusätzlich hat Gaultier einen Triebkopf eigenhändig signiert. Der Thalys-Zug 4322 wurde am 11. Februar 2013 auch auf dem Kölner Hauptbahnhof der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit etwas Glück kann man diesen  Gaultier-Thalys selbst auf dem Stolberger Hauptbahnhof beobachten.

 

10. Februar 2013

Dieser Sonntag zeigte sich überwiegend sonnig und mit gutem Fotolicht. An diesem Tag stand die Euregiobahn im Fokus des fotografischen Interessses.

2013_02_10_beiStolbergHbf_643223_x1_F
Von Stolberg-Altstadt kommend wurde 643 223 am Bahnübergang Probsteistraße abgepasst.

2013_02_10_StolbergHbf_Gl27_643223_x2_F
Vor dem in neuem Glanz erstrahlenden Empfangsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs wurde gegen 11:11 Uhr  643 223 beim Halt am Bahnsteiggleis 27  im Bild festgehalten.

2013_02_10_BfEschweilerAue_643206_x3_F
Gegen 11:18 Uhr dieselte der Talent-Triebwagen 643 206 durch den Bahnhof Eschweiler-Aue in Richtung Langerwehe.

2013_02_10_Stolberg_beiHpRathaus_643220_x4_F
643 220 wurde gegen 11:55 nahe dem Haltepunkt Stolberg-Rathaus auf seiner Fahrt nach Stolberg-Altstadt vor einem historischen Häuserensemble aus der Zeit um 1900 abgelichtet.

Unter der Überschrift “Machbarkeitsstudie spricht für Streckenast bis Siersdorf“ berichtete die online-Ausgabe der „Aachener Nachrichten“ über die Vorstellung einer von dem Verkehrsplanungsbüro „BVS Rödel & Pachan“ aus Kamp-Lintfort erstellten Studie zum Ausbau der Euregiobahn von Alsdorf aus in Richtung Baesweiler im Aldenhovener Gemeinderat. Der Bericht enthält zwar recht viel „Lokalcolorit“, aber eigentlich nichts Neues zu den Ausbauplänen für das Euregiobahnnetz. Wer den Bericht dennoch lesen mag, klicke bitte hier.

 

09. Februar 2013

2013_02_09_Stolberg_HstRathaus_BR643_MB_Bus_Citaro_FaRosenbaum_x1_F
Bus- und Bahntreffen an der Haltestelle Rathaus: Schnappschuss von der Begegnung eines Citaro-Busses der Firma Rosenbaum auf der Linie 1 nach Schevenhütte mit der vom Bf. Stolberg-Altstadt kommenden Euregiobahn am Vormittag des 09. Februar 2013.

2013_02_09_StolbergHbf_442754_RE9_Karneval_x2_F
Für viele gutgelaunte Karnevalisten ist der Stolberger Hauptbahnhof derzeit der Startpunkt zur Fahrt ins Kölner Karnevalsgetümmel. Auch an diesem sonnigen Samstagsvormittag gehörten wieder bunt kostümierte Menschen zum Bild des Stolberger Hauptbahnhofs.

2013_02_09_StolbergHbf_442801_44275x_RE9_Kreuzung_x3_F
„Hamster-Treffen“ um 12:30 Uhr in Höhe des Stellwerks „Sf“ des Stolberger Hauptbahnhofs.

2013_02_09_StolbergHbf_CABruecke_Euregiobahnbegegnung_x4_F
Wegen einer kleinen Unregelmäßigkeit im Fahrplan gelang auch dieser Schnappschuss von der Begegnung zweier Euregiobahnzüge nahe der Camp-Astrid-Brücke am Stolberger Hauptbahnhof.

2013_02_09_EschweilerAue_143309_Verschrottung_x5_F
Bei der Recyclingfirma in Eschweiler-Aue ist die Verschrottung der drei Loks 143 815, 143 237 und 143 309 weit fortgeschritten. Die Zielanzeige im Führerstand von 143 309 erinnert an ihre Einsätze auf der S 6 nach Köln-Nippes.

2013_02_09_StolbergHbf_120207_RE9_x8_F
Um 20:32 Uhr hielt 120 207 mit dem RSX-Doppelstockzug nach Aachen auf Gleis 1 des Stolberger Hauptbahnhofs.

2013_02_09_Infoplakat_RB20_x6_F
Weil der Laufweg des Eschweiler Rosenmontagszuges die Euregiobahnstrecke kreuzt, wird der Bahnverkehr am 11. Februar 2013 nach dem abgebildeten Sonderfahrplan abgewickelt.

2013_02_09_Infoplakat_RosenmontagszugKoeln_x7_F
Für die Besucher des Kölner Rosenmontagszuges setzt die Deutsche Bahn AG auch zwischen Köln und Aachen zwei zusätzliche Regionalexpresszüge ein.

 

08. Februar 2013

2013_02_08_StolbergHbf_EG_Suedfluegel_x1_F
Viele Karnevalisten konnten nach einem feucht-fröhlichen Fettdonnerstag an diesem Freitagmorgen ausschlafen. Eisenbahner haben es da schwerer. Wie der Blick auf die beleuchteten Fenster im Südflügel des Empfangsgebäudes um 6 Uhr morgens zeigt, wurde sowohl bei DB Schenker Rail (unten rechts) als auch im Stellwerk „Sef“ der EVS (oben links) schon fleißig gearbeitet.

2013_02_08_Bonn_zwHbfuGbf_ICE_Velaro_x2_F
Die neueste Generation der ICE-Züge ist mit etwas Glück gelegentlich schon auf dem Netz der Deutschen Bahn AG  anzutreffen. Zwischen dem Bonner Hauptbahnhof und dem ehemaligen Bonner Güterbahnhof war zur Mittagszeit des 08. Februar dieser „Velaro“-Zug zu beobachten. Auf dem Weg zum Siemens-Prüfcenter in Wildenrath passieren die „Velaro“-Züge hin und wieder auch den Stolberger Hauptbahnhof.

2013_02_08_BfKoeln_Messe_Deutz_643705_x3_F
Derzeit sind wieder einige Euregiobahn-Triebwagen aushilfsweise auf der Eifelbahn zwischen Köln und Euskirchen bzw. Kall im Einsatz. Gegen 17:05 Uhr startete dieser Dreierverband aus Triebwagen der BR 643.2 vom  Bf. Köln-Messe/Deutz nach Euskirchen. Am Zugschluss war 643 705 eingereiht.

07. Februar 2013

2013_02_07_DuerenHbf_B56_Behelfsbruecke_x1_F
Wer im Oberdeck eines Doppelstockwaggons von Köln in Richtung Stolberg fährt, kann sich derzeit in Düren möglicherweise erschrecken. Beim Bau der dortigen Behelfsbrücke, die in Kürze während des Neubaus der Brücke der Bundesstraße 56 (Schoellerstraße) den Straßenverkehr aufnehmen soll, werden die Stahlträger im freien Vorschub errichtet und ragen relativ dicht an das Lichtraumprofil der vorbeifahrenden Züge heran.

2013_02_07_EschweilerAue_FaSteil_181203_u_181224_x2_F
Die Sicht auf das Betriebsgelände der Firma Steil in Eschweiler-Aue wurde am Nachmittag des 07. Februar 2013 durch dichtes Schneetreiben erschwert. Dennoch konnte bei einem flüchtigen Blick beobachtet werden, dass die Loks 181 203 und 181 224 immer noch auf dem „Seitengleis“ zerlegt werden. Die Hauben aus der Fahrzeugmitte wurden nahe des Indeviadukts abgelegt (oben). Bei einer von den Loks 143 815, 143 237 und 143 309 ist die Karosserie ebenfalls schon erheblich aufgerissen worden (unten).
2013_02_07_EschweilerAue_FaSteil_3xBR143_x3_F

2013_02_07_StolbergHbf_Schneegestoeber_x4_F
Am frühen Morgen und am späten Nachmittag wurden die Bahnkunden auch auf dem Stolberger Hauptbahnhof von dichtem Schneetreiben begleitet. Trotz des usseligen Wetters und erschwerter Betriebslage auf dem Kölner Hauptbahnhof verlief der Zugbetrieb weitgehend störungsfrei.

2013_02_07_StolbergHbf_Naerrin_im_Schneegestoeber_x5_F
Petrus stellte die Karnevalsjecken an diesem Fettdonnerstag auf eine harte Probe….


06. Februar 2013

Bei der Fa. Steil in Eschweiler-Aue ist die Verschrottung von 181 203 und 181 224 fortgeschritten. Von beiden Loks wurden die Mittelteile abgebrochen, auf den Rahmen sind nur noch die Führerstandselemente vorhanden. Die drei Loks der BR 143 sehen aus der Ferne noch weitgehend unversehrt aus.

2013_02_06_StolbergHbf_Abendstimmung_x1_F
Abendstimmung auf  dem Stolberger Hauptbahnhof. Mittlerweile liegt die  „blaue Stunde“ schon wieder bei 18 Uhr.

Obwohl weite Teile von NRW am Morgen des 06. Februar 2013 von neuen Schneefällen und Glatteis überrascht worden sind und der  morgendliche Berufsverkehr auf den Straßen vielerorts von Staus geprägt war, lief der Bahnverkehr in der Region Aachen weitgehend störungsfrei.

 

05. Februar 2013

Die dramatischen Schlaglöcher auf der Rhenaniastraße in Höhe der Einmündung Probsteistraße, die Bahnkunden in der letzten Zeit die Fahrt zum Stolberger Hauptbahnhof verleideten, sind wieder einmal ausgebessert worden. Wie lange werden die Flickarbeiten wohl diesmal halten?

04. Februar 2013

Die drei Loks 143 815, 143 237 und 143 309 sind von Stolberg Hbf nach Eschweiler-Aue geschleppt worden und waren am Morgen des 04. Februar 2013 auf dem Gelände der Fa. Steil eingetroffen, wo sie jetzt zerlegt werden.

 

03. Februar 2013

2013_02_03_StolbergHbf_Ausfahrt_643226_x1_F
643 226 verließ gegen 11:50 Uhr den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Alsdorf-Poststraße.

2013_02_03_StolbergHbf_LOCON_211_alias_293502_x2_F
Schon seit längerer Zeit ist die Lok 211 der Firma LOCON, eine ehemalige DDR-V 100 mit der bahnamtlichen Nummer 293 502, in der Region Aachen anzutreffen. Am Vormittag des 03. Februar 2013 war sie im Westen der Stolberger Hauptbahnhofs abgestellt.  

2013_02_03_StolbergHbf_ICE3_Begegnung_x3_F
Verspätungsbedingt kam es zur Mittagszeit des 03. Februar  auf dem Stolberger Hauptbahnhof zu einer Begegnung von zwei ICE3-Zügen auf der Relation Brüssel-Frankfurt/M. Von prominenter Stelle konnte dieser Schnappschuss eingefangen werden.

2013_02_03_StolbergHbf_PCW7_SNCB_1866_u_1867_x4_F
Rund 40 Minuten vor der planmäßigen Verkehrszeit passierte die Lok 7 des Siemens Prüfcenters Wildenrath mit den angehängten belgischen E-Loks 1866 und 1867 auf einer Überführungsfahrt von München nach Wildenrath gegen 13:00 Uhr den Stolberger Hauptbahnhof.

 

02. Februar 2013

2013_02_02_StolbergHbf_Ausfahrt_RTB_V104_Ueb_Bleihuette_x1_F
Die Übergabefahrt von Stolberg Hbf zur Berzelius-Bleihütte beim Bf. Stolberg-Altstadt wurde mit der V 104 der Rurtalbahn gefahren.

2013_02_02_StolbergHbf_Ausfahrt_643202_nSt_Altstadt_x2_F
Was nützen ein saniertes Bahnhofsgebäude und eine propere Euregiobahn, wenn es rundherum aussieht wie Sau? Wer auf der Straße zum Stolberger Hauptbahnhof möchte, muss sich durch gewaltige Schlaglöcher kämpfen und darf sich von verfallenden Fabrikanlagen nicht abschrecken lassen. 

 

01. Februar 2013

Der erste Tag des Monats Februar zeigte sich trüb und regnerisch. Das hält den Eisenbahnchronisten aber nicht davon ab, bei der Einfahrt in  den Stolberger Hauptbahnhof die Kamera aus einem geöffneten Fenster des von einer Lok der BR 111 geschobenen RE 11370 auf das dortige Geschehen zu halten.

2013_02_01_StolbergHbf_185014_NBE_212_x1_F
An der östlichen Bahnhofseinfahrt war 185 014 zu beobachten, die sich nach einer „Sägefahrt“ vor den abendlichen Übergabezug nach Köln setzte. Im Hintergrund ist eine Lok der ehemaligen Bundesbahnbaureihe 212 zu erkennen, die heute von der Nordbayerischen Eisenbahn eingesetzt wird und schon seit mehreren Tagen auf dem Stolberger Hauptbahnhof geparkt wird.

2013_02_01_StolbergHbf_143815_143xxx_143xxx_Schrottloks_x2_F
Im Bereich Stolberg Gbf sind am 01. Februar 2013 wieder drei Loks der BR 143 eingetroffen, die hier auf ihren Weitertransport zur Verschrottung bei der Fa. Steil in Eschweiler-Aue warten. Bei der ersten Lok der Reihe (links) handelt es sich um 143 815, die anderen beiden sind die Loks 143 237 und 143 309. 143 309 hatte 2012 in Essen-Kettwig einen Brandschaden erlitten. Die 143 815 hatte erst 2008 eine neue Hauptuntersuchung erhalten, hier nimmt die DB-AG aber einen Achsschaden zum Anlass, diese Lok zu verschrotten, obwohl sie noch rd. 4 Jahre im Einsatz stehen könnte und jede der beiden anderen Loks eine solche Achse als Ersatz- bzw. Tauschteil beisteuern könnte….
Zu diesen Loks gibt es auch Informationen auf www.drehscheibe-online.de.

2013_02_01_StolbergHbf_BR430_SBahnStuttgart_x3_F
Daneben stand in Stolberg Gbf ein Elektrotriebwagen der BR 430 für die S-Bahn Stuttgart. Der S-Bahnzug war am 01. Februar zunächst vom Bombardier-Werk beim Bf. Aachen-Nord nach Stolberg Hbf geschleppt worden und unternahm im Laufe des Tages eine Probefahrt von Stolberg nach Köln-Ehrenfeld und zurück.

2013_02_01_StolbergHbf_Gl43_294692_Ueb_x4_F
Gegen 16:57 Uhr lief 294 692 mit einem Übergabezug aus Richtung Aachen über das Gleis 43 in Stolberg Hbf ein.

2013_02_01_StolbergHbf_vlnr_294692_BR430_3xBR143_185014_x5_F
„Full house“ in Stolberg Hbf: v.l.n.r. 294 692, ein S-Bahn-Zug der BR 430, 3 zum Verschrotten bestimmte Loks der BR 143 und 185 014 vor dem Übergabezug nach Köln.

 

6 Gedanken zu „Fototagebuch 2/2013“

  1. Sehr geehrter Herr Keller!
    Ihre Feststellung unter dem 02.02.2013, dass die Straße zum Stolberger Hbf wie Sau aussieht, kann ich nur bestätigen. Sollte dieser Zustand weiter andauern, benötigt man demnächst einen Geländewagen. Bekanntlich haben aber die Verantwortlichen alle kein Geld.

    Mit freundlichen Grüßen
    Alfred Schröder

  2. Hallo Herr Keller,
    Mitverursacher für die Straßenschäden sind die schweren 40-t-LKW des dort ansässigen Schotteraufbereitungsbetriebes. Wenn die Stadt Stolberg das Geld für die Reparatur nicht aufbringen kann, sollte sie die Verursacher zur Kasse bitten. Die PKW der Pendler und Reisenden sind jedenfalls nicht für die immensen Straßenschäden verantwortlich, müssen aber Fahrzeugschäden in Kauf nehmen.

  3. Hallo,

    warum heißt der Checkpoint Ferdi so und warum läuft noch die Ampel,
    wenn diese Strasse abgesperrt ist? Was hat es mit der Absperrung auf sich?

    Gruß, M.

    1. Hallo Markus,

      das Motiv zeigt eine Brücke, die aus Sicherheitsgründen für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden musste, weil die Stadt Stolberg für die Reparatur oder den (effektiveren) Neubau der Brücke kein Geld hat. Da die Absperrung der Brücke ziemlich primitiv ausgefallen ist und sich nicht recht in das Stadtbild einfügt, und auch weil nach der Brückensperrung eine gewisse Trennungswirkung innerhalb des Stadtteils zu bemerken ist, sind viele Bürger mit der Situation unzufrieden und assoziieren die Situation mit der einstmals geteilten Stadt Berlin und dem heute noch für Touristen als Erinnerungspunkt vermarkteten Treffpunkt „Checkpoint Charlie“. Und weil der amtierende Stolberger Bürgermeister in volkstümlicher Weise gerne als Ferdi Gatzweiler auftritt, hat sich die spöttische Namensgebung „Checkpoint Ferdi“ schnell verbreitet…
      Die Ampel ist noch wegen der Kreuzung der anderen Straßen in Betrieb. Aber Du hast recht, wegen der Brückensperrung ist die Ampel auf dieser Seite entbehrlich. Eigentlich benötigt man an dieser Stelle überhaupt keine Ampel mehr…

      Mit vielen Grüßen

      Roland

  4. Hallo,

    ach, das ist eine Brücke? Das habe ich nicht sofort gesehen.
    Offensichtlich ist das die bundesweite Situation vieler Brücken
    (u.a. Kreuz Leverkusen). Autobahnen kaputt oder zugestaut,
    Brücken marode, nach jedem Winter gibt es überall Schlaglöcher.
    Die DB AG kriegt keinen ordentlichen Schienenverkehr mehr hin.
    Wie wird es bloß in zehn Jahren hier in Deutschland aussehen?
    Leben wir dann von der Substanz wie weiland in der DDR?

    Gruß, M.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.