Fototagebuch 8/2015

Fototagebuch  August 2015

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im August 2015.

Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats Juli 2015

 

31. August 2015

Auf dem Schrottplatz in Eschweiler-Aue standen die beiden Loks 140 861 und 139 246 gegen 18:30 Uhr noch annähernd so, wie sie am 28. August 2015 fotografiert worden sind (s.u.).

2015_08_31_Stolberg_Bue_Probsteistrasse_RTB_V105_Erzzug_x1_F
Gegen 18:40 Uhr verließ die V 105 der Rurtalbahn Stolberg Hbf mit einem Erzzug zum Gleisanschluss der beim Bf. Stolberg-Altstadt gelegenen Berzelius-Bleihütte.

 

30. August 2015

2015_08_30_StolbergHbf_442302_u_442254_u_643222_u_643xxx_x1_F
Talent-Treffen auf dem Stolberger Hauptbahnhof: Gegen 18:28 Uhr begegneten sich dort der von Heimbach nach Heerlen durchlaufende Talent 1-Verband (RB 11932) mit 643 222 an der Spitze und der als RE9 (RE 10927) von Aachen nach Siegen verkehrende Talent 2-Verband aus 442 302 und 442 254.

2015_08_30_StolbergHbf_185168_x2_F
Freie Fahrt – auf dem Weg in Richtung Köln rauschte gegen 18:35 Uhr die DB-Schenker Rail-Lok 185 168 als Leerfahrt durch Stolberg Hbf.

 

29. August 2015

2015_08_29_Hp_Stolberg_Rathaus_643210_x1_F
Gegen 11:27 Uhr war 643 210 zum Bf. Stolberg-Altstadt unterwegs, als er am Hp. Stolberg-Rathaus fotografiert wurde.

2015_08_29_StolbergHbf_Gl_43_643714_x2_F
Menschliches bei der Bahn – auf dem Stolberger Hauptbahnhof wurde gegen 11:47 Uhr diese Szene  mit 643 714 eingefangen.

2015_08_29_StolbergHbf_Gl2_AIXrail_364578_x3_F
Gegen 12:02 Uhr kurbelte 364 758 von AIXrail am Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs und der defekten Bahnsteiguhr (oben) vorbei in Richtung Düren (unten).
2015_08_29_StolbergHbf_Gl2_AIXrail_364578_x4_F
2015_08_29_Eschweiler_Hbf_364578_AIXrail_146004_RE1_Foto_Stefan_DannersWenige Minuten später erwischte der Eisenbahnfreund Stefan Danners in Eschweiler Hbf die 364 578 bei der Begegnung mit 146 004 und ihrem RE1-Zug nach Aachen Hbf. Herzlichen Dank für die Bildspende!

2015_08_29_StolbergHbf_Gl2_111146_RE1_x5_F
Um 12:12 Uhr war schnelle Reaktionszeit gefordert – aus Richtung Aachen Hbf rollte 111 146 mit einem verspäteten RE1-Zug auf Gleis 2 an den Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs.

2015_08_29_StolbergHbf_Gl1_ICE3_x6_F
Nahezu zeitgleich rauschte gegen 12:12 Uhr der bei der niederländischen Staatsbahn eingestellte ICE3-Zug 4653 auf seinem Weg von Frankfurt/M. nach Brüssel durch Stolberg Hbf (oben und unten).
2015_08_29_StolbergHbf_Gl1_ICE3_x7_F

2015_08_29_StolbergHbf_Gl2_ICE3_Nr_4653_x8_F
Um 14:54 Uhr konnte der aus Brüssel zurückkehrenden ICE-Zug 4653 in Stolberg Hbf bei der Begegnung mit dem „lonesome Cowboy“ abgelichtet werden.

2015_08_29_Eschweiler_Hbf_RTB_V_105_Gz_Foto_Stefan_Danners
In Eschweiler Hbf gelang dem Eisenbahnfreund Stefan Danners am 29. August auch das Foto von der Rurtalbahnlok V 105, die einen kurzen Güterzug von Düren nach Stolberg Hbf beförderte. Besten Dank ebenso für dieses Foto.

 

28. August 2015

Der Fund einer 10-Zentner-Bombe der US-Air Force am Rheinboulevard in Köln-Deutz sorgte in der Nacht vom 27. zum 28. August zwischen 23 Uhr und etwa 0:30 Uhr auch für Behinderungen im Zugverkehr, weil während der Entschärfung unter anderem die Hohenzollernbrücke und der Bf. Köln-Messe/Deutz gesperrt werden mussten. Nach der erfolgreichen Entschärfung des explosiven Reliktes aus dem Zweiten Weltkrieg durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst konnte der Verkehr gegen 0:30 Uhr wieder aufgenommen werden. Wegen der Entschärfung zu mitternächtlicher Stunde hielten sich die Beeinträchtigungen des Bahnverkehrs insgesamt in Grenzen.

2015_08_28_KoelnHbf_Thalys_Nr_4342_x1_F
Die offene Bugklappe und das silberne Gitter zwischen den Stirnlampen gab dem Thalyszug 4342 ein ungewöhnliches Aussehen. Der Thalystriebwagen kam dem Fotografen so am 28. August 2015 gegen 16:40 Uhr vor die Kamera.

2015_08_28_Eschweiler_Aue_139248_u_140861_x2_F
Auf dem Schrottplatz in Eschweiler-Aue wurden die beiden Loks 140 861 und 139 246 noch einmal bewegt. Jetzt sind sie dort abgestellt, wo die meisten Loks zerkleinert worden sind. In Kürze dürften sie vollständig zerlegt sein….

Bei einem Abstecher nach St. Jöris gab es im goldgelben Licht der tiefstehenden Abendsonne an der momentan für den Zugverkehr gesperrten Strecke dennoch einige ansprechende Motive zu sehen:

2015_08_28_bei_StJoeris_Bahnuebergangssignale_x3_F
An einem Bahnübergang nördlich von St. Jöris befindet sich abseits der technischen Sicherungsanlagen an der querenden Straße zusätzlich auch noch diese Versuchsanlage der Fa. Siemens, die bei Zugfahrten ebenfalls ein- und ausgeschaltet wird.

2015_08_28_bei_StJoeris_Panorama_mit_Hp_u_Flugzeug_x4_F
Der Bf. Eschweiler – St. Jöris mit viel Gegend drumherum…

2015_08_28_bei_StJoeris_Windraeder_Kraftwerke_x5_F
Kontraste am Rande des rheinischen Braunkohlereviers.

2015_08_28_bei_StJoeris_Kraftwerk_Zukunft_x6_F
Das Braunkohlekraftwerk „Zukunft“ in Weisweiler machte seinem Namen als „Wolkenfabrik“ wieder einmal alle Ehre…

2015_08_28_StolbergHbf_145_CL_204_u_RE9_x7_F
Stolberg Hbf gegen 20:32 Uhr – als der RSX nach Aachen (mit 120 207) einfuhr, stand 145-CL 204 immer noch auf Gleis 3, wo sie schon um 17:30 Uhr gesichtet worden war.

 

27. August 2015

Am 27. August 2015 wurde für den Betrieb der RB-Linie 20 (Euregiobahn) eine wichtige Entscheidung getroffen. Nahverkehr Rheinland (NVR) hat dazu folgende Presseerklärung herausgegeben:

„Köln, 27. August 2015. Der Nahverkehr Rheinland (NVR) wird die Betriebsleistungen der Linie RB 20, die euregiobahn, auch in den nächsten Jahren von DB Regio AG durchführen lassen. Dies beschloss der NVR-Vergabeausschuss in seiner jüngsten Sitzung. Die DB Regio AG setzte sich mit dem wirtschaftlich günstigsten Angebot in dem europaweiten Wettbewerbsverfahren durch. Vorgesehen ist eine Vertragslaufzeit von vier Jahren, also von Dezember 2016 bis Dezember 2020 unter Berücksichtigung einer einjährigen Verlängerungs- bzw. Abbestelloption.
Das ausgeschriebene Leistungsvolumen liegt bei rund 1,5 Millionen Zugkilometer pro Jahr. Nachdem die zehntägige Einspruchsfrist abgelaufen ist und keiner der unterlegenen Mitbewerber interveniert hat, kann nun der Verkehrsvertrag mit dem Eisenbahnverkehrsunternehmen abgeschlossen werden. Grund für die vergleichsweise kurze Vertragslaufzeit ist die geplante Elektrifizierung der euregiobahn. Aus diesem Grund wurde in der Ausschreibung auch der Einsatz von Gebrauchtfahrzeugen zugelassen.
Die RB 20 fährt von Aachen bis nach Düren bzw. Stolberg-Altstadt und in der anderen Richtung von Aachen über Herzogenrath und Alsdorf über die sogenannte Ringbahn bis nach Stolberg Hbf. Mit der Linie sind aktuell werktäglich rund 15.600 Fahrgäste unterwegs. Der Verkehr nach Heerlen wird ab Dezember 2015 durch einen Pendelverkehr zwischen Heerlen und Herzogenrath sichergestellt, bis voraussichtlich im März 2018 der neue Maastricht-Aachen-Express seinen Betrieb aufnimmt.
„Ausschlaggebend für die Vergabe der Betriebsleistungen an die DB Regio war, dass diese das wirtschaftlich günstigste Angebotes abgegeben hat. Trotz der Tatsache, dass wir mit dem Ablauf des Vergabeverfahrens und dem Ergebnis zufrieden sein können, wird sich die Finanzierungssituation des Nahverkehr Rheinland aufgrund nicht ausreichender Mittelausstattung weiter verschärfen, so NVR-Geschäftsführer Heiko Sedlaczek.“

Mit dem Ende des umsteigefreien grenzüberschreitenden Nahverkehrs nach Heerlen, der beim Start der RB 20 im Jahre 2001 ein wesentliches Kennzeichen des neuen Nahverkehrsangebotes war, ist wohl auch der Produktname „Euregiobahn“ nur noch Makulatur. Ein attraktives euregionales Bahnangebot im Nahverkehr für die Bewohner des Grenzlandes rückt wieder in weite Ferne.
Nachdem es in der zurückliegenden Zeit nicht gelungen ist, die „Euregiobahn“ im Verkehr zwischen Aachen, Eupen, Verviers und Lüttich zu etablieren und dort stattdessen mittlerweile sogar der durchgehende Nahverkehr zwischen Welkenraedt und Lüttich gebrochen wurde, folgen nun auch im Nahverkehr zu den Niederlanden Einschränkungen eines komfortablen SPNV-Angebotes. Von einem Zusammenwachsen der Euregio kann im Bereich des Schienennahverkehrs keine Rede mehr sein. Wer den Schienenverkehr nutzen will, dem werden durch Umsteigezwänge neue Steine in den Weg gelegt…..
Hier entwickelt sich der euregionale Schienennahverkehr zu einem Anachronismus. Wahrscheinlich wird wieder einmal der Busverkehr auf der Straße das überzeugender und kundennähere  Angebot liefern.

Als der Vergabeausschuss des NVR am 14. August 2015 tagte, sollte auch der Nordast der RB 21 Düren-Linnich (Rurtalbahn) vergeben werden. Scheinbar gab es dazu aber noch weiteren Gesprächsbedarf, denn am 9. September befasst sich der Vergabeausschuss erneut mit dem Tagesordnungspunkt „Vergabe RB 21“. Am 9. September 2015 steht dort als weiteres Thema auch „Optionale Leistungen der RB 20“ auf der Tagesordnung.

Am frühen Morgen des 27. August staunten die Menschen, die um 5:57 Uhr den RE 1 nach Aachen benutzen wollten, nicht schlecht. Als RE 10154 war ein einzelner Triebwagen der BR 425 im Einsatz.

 

26. August 2015

2015_08_26_StolbergHbf_Gl44_364538_x1_F
Die Lok 364 578 der jungen Firma „AIXrail“ stand während des gesamten Tages auf Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs. Die Fotos zeigen sie gegen 6 Uhr morgens (oben) und 18 Uhr abends (unten).
2015_08_26_StolbergHbf_Gl44_364538_x2_F

 

25. August 2015

2015_08_25_Eschweiler_Hbf_442801_u_111_117_Foto_Stefan_Danners_x1_F
Am Morgen des 25. August 2015 gelangen dem Eisenbahnfreund Stefan Danners diese prächtigen Fotos von einem RE9-Treffen in Eschweiler Hbf mit 442 801 auf dem Weg nach Siegen und 111 117 unterwegs nach Aachen Hbf (oben). 111 117 musste dabei etwas länger am Gleis 1 halten, weil der Turmtriebwagen 711 107 den RE9 überholte (unten).
2015_08_25_Eschweiler_Hbf_711107_Foto_Stefan_Danners_x2_F

Wegen Brückenbauarbeiten an der Eisenbahnüberführung Roermonder Straße wird die Strecke zwischen Aachen und Kohlscheid vom 27. August 2015 (Donnerstag) ab 20 Uhr bis zum 31. August 2015 (Montag) um 2 Uhr gesperrt werden. Neben den Zügen der Linie RE 4 und RB 33, die zwischen Aachen und Kohlscheid durch Busse ersetzt werden, gibt es auch bei der Euregiobahn (RB 20) baustellenbedingte Zugausfälle. Hier fallen vom 27. August 2015 (Donnerstag) ab 20 Uhr bis zum 31. August 2015 (Montag) die Züge zwischen Aachen –West und Heerlen bzw. Eschweiler-St. Jöris aus und werden ebenfalls durch Busse ersetzt.

Während der Streckensperrung werden auf der Strecke Köln – Aachen einige umgeleitete Güterzüge verkehren und dort den Zugverkehr verstärken. Im Bereich der Brückenbaustelle ist im Rahmen der Baustellenlogistik mit dem Einsatz von besonderen Loks zu rechnen.

2015_08_25_Eschweiler_Aue_Schrottloks_x3_F
Blick auf den Schrottplatz in Eschweiler-Aue, wo derzeit die beiden E-Loks 140 861 und 139 246 (dahinter, nur noch der Rahmen mit Resten der „Innereien“) zerlegt werden.

2015_08_25_EschweilerHbf_Thalys_4304_x1_F
Durchfahrt des Thalys-Triebwagens 4304, aufgenommen in Eschweiler Hbf  gegen 19:10 Uhr (oben und unten).
2015_08_25_EschweilerHbf_Thalys_4304_x2_F

2015_08_25_StolbergHbf_SBBCargo_482001_imHg_111157_x1_F
Diese Begegnung der SBB-Cargo-Lok 482 001 mit der 111 157, die einen RE9 nach Aachen schiebt, fand – wie die Uhr eindeutig belegt – gegen 19:33 Uhr auf dem Stolberger Hauptbahnhof statt.

2015_08_25_StolbergHbf_152040_Gz_x2_F
Wenige Minuten später konnte man 152 040 beobachten, die mit einem Güterzug in Richtung Aachen Stolberg Hbf passierte. 

 

 

23. August 2015

2015_08_23_StolbergHbf_Aufenthaltsqualitaet_x1_F
Die am Sonntagmittag und Sonntagnachmittag von der Deutschen Bahn aufgebürdeten Wartezeiten wegen gravierenden Zugverspätungen und Zugausfällen haben diesen jungen Mann zwar nicht umgehauen. Aber die mangelnde Aufenthaltsqualität des Stolberger Hauptbahnhofs gab Anlass, während der extrem langen Wartezeiten nach individuellen Lösungen zu suchen…

2015_08_23_StolbergHbf_120207_mit_RE9_am_Zg_120206_x2_F
Nachdem der RE1 in Richtung Köln um 15:00 Uhr ausgefallen war, tauchte um 15:27 Uhr dieser RE9-Zug auf, der über sechs statt der üblichen 5 Doppelstockwaggons verfügte. Neben der Zuglok 120 207 an der Spitze (oben) gab es am Zugschluss auch noch Unterstützung durch 120 206 (unten).
2015_08_23_StolbergHbf_120207_mit_RE9_am_Zg_120206_x3_F

2015_08_23_AachenHbf_Thalys_4304_BGS_Gebaeude_x4_F
Kontrast – auf seinem Weg in die Weltstadt Paris passiert der Thalys in Aachen diese Szene, die eher an einen Bahnhof in der untergegangenen DDR in den Jahren nach der Wende erinnert… (oben).
Passend dazu kann man zum Betrachten dieses vergammelten Gebäudes auch auf dieser Sitzgelegenheit mit ihrem morbiden Charme Platz nehmen (unten.)
2015_08_23_AachenHbf_Sitzbank_x5_F

2015_08_23_AachenHbf_Ausfahrt_Thalys_4304_x6_F
Der Thalys-Triebwagen 4304 verlässt Aachen Hbf in Richtung Paris. In Lüttich werden die Fahrgäste sich dann am Anblick des zeitgemäßen Bahnhofs einer belgischen Großstadt erfreuen können….

 

22. August 2015

2015_08_22_StolbergHbf_643217_u_643219_u_ICE3_Nr_4653_x1_F
Gegen 12:20 Uhr konnte man auf dem Stolberger Hauptbahnhof diese Überholung der Talent-Triebwagen 643 217 und 643 219 durch den niederländischen ICE3-Zug 4653 beobachten.

2015_08_22_StolbergHbf_643217_u_643219_x2_F
Nach der Überholung durch den ICE von Frankfurt nach Brüssel musste sich die Euregiobahn bei der Ausfahrt beeilen, um dem entgegenkommenden RE9 keine Verspätung zu bescheren. Bei der Ausfahrt von Gleis 2 passierte sie auch den ehrwürdigen Kilometerstein 60,5 .

2015_08_22_StolbergHbf_111157_RE9_x3_F
Gegen 12:27 Uhr rollte 111 157 mit ihrem RE9-Zug nach Siegen an den Mittelbahnsteig, wo sie schon von vielen Reisenden erwartet wurde.

2015_08_22_StolbergHbf_Thalys_4307_x5_F
Abends wurde kurz vor dem Stolberger Hauptbahnhof  dem aus Paris kommenden Thalyszug 4307 aufgelauert (oben und unten).
2015_08_22_StolbergHbf_Thalys_4307_x6_F

2015_08_22_StolbergHbf_146006_RE1_x7_F
Gegen 19 Uhr schleppte die rot-bunt gescheckte 146 006 im Streiflicht der untergehenden Sonne einen RE1-Zug aus Aachen in Richtung Köln und Hamm.

2015_08_22_StolbergHbf_Thalys_4342_643217_x8_F
Der Thalys-Gegenzug mit dem Triebwagen 4342 legte gegen 19:15 Uhr unter der Camp-Astrid-Brücke eine fotogene Begegnung mit dem Euregiobahn-Triebwagen 643 217 hin (oben) , bevor er an der eingeplanten Fotostelle vorbeirauschte (unten).
2015_08_22_StolbergHbf_Thalys_4342_x9_F

2015_08_22_StolbergHbf_Crossrail_185599_u_185xxx_x10_F
Bevor es wieder nach Hause ging, kam noch die Crossrail-Lok 185 599 mit einer unerkannten Schwesterlok und einem langen Containerzug in Richtung Aachen vorbei.

 

21. August 2015

2015_08_21_Bf_Dueren_Drehscheibe_Foto_Stefan_Haeusler_x4_F
Der Eisenbahnfreund Stefan Häusler, dem ich für seine reichhaltige Bildspende danke, hat sich einmal an der Drehscheibe auf dem Bahnhof Düren umgeschaut (oben und 2x unten) und einen Tipp für die Einweihung (unten) mitgebracht.
2015_08_21_Bf_Dueren_Infoplakat_Drehscheibe_Foto_Stefan_Haeusler_x1_F

2015_08_21_Bf_Dueren_Drehscheibe_Foto_Stefan_Haeusler_x3_F

2015_08_21_Bf_Dueren_Drehscheibe_Foto_Stefan_Haeusler_x2_F

19791008_DuerenHbf_211048aufDS_x2F4_F
Erinnerung an die Zeit, als die Drehscheibe auf dem Bf. Düren noch regelmäßig benutzt wurde: 211 048 am 8. Oktober 1979 beim Wenden nach einer Zugleistung aus Richtung Euskirchen….

Wie „BRF“, der belgische Rundfunk, am 21. August 2015 um 14:45 Uhr meldete, sollen an diesem Wochenende die Erneuerungsarbeiten an der Bahnstrecke Heerlen – Herzogenrath  beginnen. Innerhalb von neun Tagen (!) sollen Schienen und Schotterbett erneuert werden. Der Zugverkehr fällt aus. Die Arbeiten sind Teil eines Gesamtplans.
Zukünftig soll bekanntlich ein Intercity das niederländische Eindhoven über Heerlen mit Aachen verbinden. Geplant ist außerdem eine umsteigefreie „direkte“ Verbindung Aachens mit Maastricht (über Heerlen). Wie der „BRF“ berrichtete, müssen auch „die gesamten Oberleitungen“ ersetzt werden. „Ersetzt werden“ müssen sie natürlich nur auf dem von den Triebwagen nach Kerkrade gemeinsam mit den Zügen nach Herzogenrath bzw. Aachen befahrenen Streckenstück. Die restliche Strecke nach Herzogenrath benötigt den Neubau einer elektrischen Fahrleitung….

 

2015_08_21_StolbergHbf_Thalys_4331_x1_F
Gegen 18:45 Uhr brauste der Thalys-Triebwagen aus Paris durch den Stolberger Hauptbahnhof (oben und unten).
2015_08_21_StolbergHbf_Thalys_4331_Nachschuss_x2_F

2015_08_21_StolbergHbf_COBRA_2834_E186226_x3_F
Bevor der Gegenzug nach Paris folgte, gab es u.a. noch die COBRA-Lok  2834 (E 186 226) zu sehen, die einen langen Güterzug in Richtung Belgien schleppte. An dieser Stelle auch einen Gruß an den freundlichen Lokführer!

2015_08_21_StolbergHbf_Thalys_Nr4321_x4_F
Als gegen 19:13 Uhr der Thalys-Triebwagen Nr. 4321 auf seinem Weg nach Paris durch Stolberg Hbf kam, waren die Gleise großenteils schon im Schatten.

Unter den Titelzeilen „Flugzeuge kommen der Euregiobahn zu nah…“ und „Elektrifizierung ist nur bei derzeitiger Trasse sinnvoll“ berichteten die regionalen Tageszeitungen wieder einmal über die Pläne für den Ausbau des Flugplatzes Merzbrück (Verelgung und Erweiterung der Startbahn) und über das Geschacher für die Finanzierung des Flugplatzausbaus in Verbindung mit der Elektrifizierung der dort vorbeiführenden Bahnstrecke.
Bereits am 20. August 2015 erschien in den Stolberger Tageszeitungen unter der Schlagzeile „Dem Erfolgsmodell geht das Geld aus“ ein Bericht über den Finanzbedarf der „Nahverkehr Rheinland GmbH“ (NVR), die die Verkehrsleistungen der Euregiobahn bestellt bzw. ausschreibt und damit zu einem wesentlichen Teil über die Trassengebühren für die Euregiobahnzüge das Schienennetz der EVS finanziert.

 

20. August 2015

Unter der Überschrift „Herzogenrath: Bauarbeiten in den Endbahnhöfen Stolberg und Herzogenrath“ wurde unter www.pressemeldung-nrw.de folgende Pressemeldung vom 20. August 2015, 12:47 Uhr  veröffentlicht: “

Die Balfour Beatty Rail GmbH führt ab Ende August 2015 umfangreiche Bauarbeiten in den Bahnhöfen Stolberg Hbf. und Herzogenrath Hbf. durch.

Die Baumaßnahmen stehen im Zusammenhang mit der geplanten Wiedereröffnung der Strecke von Stolberg nach Herzogenrath durch die EVS Euregio Verkehrsschienennetz GmbH. Voraussetzung für eine optimierte Instandhaltung und Betriebsführung ist jedoch die technisch einwandfreie Trennung der Anlagenteile von der DB Netz AG – insbesondere in den jeweiligen Endbahnhöfen Stolberg Hbf. und Herzogenrath Hbf.

Die Bauarbeiten beginnen mit dem 29.08.2015 und dauern bis voraussichtlich August 2016. In dieser Zeit kommt es verstärkt zu Nachtarbeiten. Wir bitten um Verständnis für die mit den Arbeiten verbundenen Unannehmlichkeiten und versuchen, die Lärmbelästigung so gering wie möglich zu halten.“

Quelle: Stadt Herzogenrath

Mangels eigener Aktivitäten verweise ich hier einmal auf die Aktivitäten eines Hobbykollegen, der am 20. August 2015 u.a. auf Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs die im Bestand der DB geführte 212 093 fotografiert hat.

Am 20. August 2015 wurde in den Aachener Lokalzeitungen übrigens auch über eine Info-Kampagne zur Bahnnutzung berichtet, die auf eine Förderung und Aufwertung des Haltepunktes Eilendorf abzielt. Das EU-Programm „Citizens‘ Rail“ hat sich zum Ziel gesetzt, kleinere Bahnhöfe (da gehört Eilendorf, das im betrieblichen Sinne ja nur ein Haltepunkt ist, nun eigentlich nicht dazu!) sowie deren regionale Eisenbahnverbindungen aufzuwerten. Im Rahmen dieses EU-Projektes startet jetzt eine breitangelegte Werbekampagne in Eilendorf. An mehreren Standorten werben zurzeit großflächige Plakate dafür, die Euregiobahn zu nutzen. Darüber hinaus erhalten die Haushalte in Eilendorf in diesen Tagen eine Informationsschrift, die attraktive Ausflugsziele und Aktivitäten vorstellt, die mit der Bahn zu erreichen sein sollen – Ticket-Tipps und Preisinformationen inbegriffen.
Für den Haltepunkt Eilendorf wird außerdem eine neue, barrierefreie Querungsmöglichkeit zu den Gleisen geplant, die über eine Fußgängerbrücke
realisiert werden soll (das wird übrigens mindestens seit 2004 in Stolberg Hbf auch schon geplant!  😉 ). Diese Variante wurde im Rahmen einer Bürgerbeteiligung von den Teilnehmern favorisiert. Die Umsetzung soll aber erst im Zuge des für 2019/20 geplanten Verkehrsprojektes Rhein-Ruhr-Express erfolgen…. Aktuell laufen die weiteren Abstimmungen zwischen den Projekt- und Nahverkehrspartnern zu den
weiteren Planungsphasen.
Mitarbeiter der Stadt und des Aachener Verkehrsverbundes sollen u.a. auf dem Eilendorfer Wochenmarkt und am Bahnhof Eilendorf sowie vor einem Einkaufsmarkt (Von-Coels-Straße 206) über Projekt, Verkehrsangebot sowie Tickets und
Preise informieren. Bleibt nur noch zu hoffen, dass die so angesprochenen und für die Bahnbenutzung interessierten Menschen dann auch auf ein zufrieden stellendes Angebot der Bahn treffen….

 

19. August 2015

Da wegen Verspätungen und anderer Bahn-bedingter Erschwernisse keine eigenen Bahnfotos möglich waren, empfehle ich einen Blick auf den Bericht eines anderen Eisenbahnfreundes, der am 19. August 2015 rund drei Stunden in Stolberg „am Zuge war“….

 

18. August 2015

2015_08_18_StolbergHbf_Morgenstimmung_x1_F
Morgenstimmung am Stolberger Hauptbahnhof gegen 6 Uhr.

 

16. August 2015

2015_08_16_StolbergHbf_185317_u_185258_x1_F
Gegen 15:05 Uhr rauschten die beiden E-Loks 185 317 und 185 258 mit einem langen Kesselwagenzug durch Stolberg Hbf in Richtung Köln.

2015_08_16_Bf_Welkenraedt_SNCB_1892_IC_Sonntagsruhe_x2_F
Bei einem Abstecher zum sonntäglich-ruhigen Bf. Welkenraedt konnte man dort die auf neue Einsätze wartenden modernen SNCB-Loks 1892 (oben) und 1868 (unten) vor IC-Zügen  antreffen.
2015_08_16_Bf_Welkenraedt_SNCB_1868_IC_Sonntagsruhe_x3_F

 

15. August 2015

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof ist am Richtungsgleis Aachen -> Köln die Langsamfahrstelle (70 km/h) aufgehoben worden. Die Beschilderung ist abgebaut.

2015_08_15_ChemOil_482012_Gz_x1_F
Am 15. August 2015 gegen 15 Uhr zog die 482 012 der Firma ChemOil einen langen Zug mit leeren Autotransportwaggons durch den Stolberger Hauptbahnhof.

2015_08_15_StolbergHbf_294670_x2_F
DB Schenker Rail hat seine in Stolberg Hbf stationierte Lok ausgetauscht. Nun ist 294 670 von hier aus im Einsatz.

 

14. August 2015

2015_08_14_KoelnHbf_146007_RE5_x1_F
Wenn sich jemand so offensiv ins Fotomotiv drängt, dann wollen ihn natürlich auch zeigen! 146 007 mit RE5 nach Koblenz und …..  😉

2015_08_14_KoelnHbf_101_Werbelok_Koeln_x2_F
Es gibt nicht viele Städte, die sich eigene Werbeloks gönnen. Doch Köln gehört dazu, wie dieser im Kölner Hauptbahnhof entstandene Schnappschuss zeigt.

2015_08_14_Bf_Dueren_Drehscheibe_Sanierung_x3_F
Ein Blick auf den Fortschritt bei der Restaurierung der Drehscheibe auf dem Bf. Düren.

2015_08_14_Eschweiler_Aue_Schrottplatz_3xBR218_140_139_x3_F
Blick auf den Schrottplatz in Eschweiler-Aue: 218 349 ist schon weitgehend zerlegt, 218 353 (mit Lätzchen, ohne Abgasstutzen) und 218 378 (dahinter) sowie 140 861 und 139 246 (dahinter).

2015_08_14_StolbergHbf_442757_Uhr_defekt_x5_F
Die östliche Seite der analogen Uhr auf dem Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs ist stehen geblieben und zeigt schon seit mehreren Tagen nur noch eine „Standzeit“ an. 442 757 war – wie die digitale Anzeige belegt – voll im Fahrplan, als er in Richtung Aachen Hbf weiterfuhr.

 

13. August 2015

Am Morgen des 13. August 2015 konnten auf dem Stolberger Hauptbahnhof wieder zwei Loks gesichtet werden, die zur Verschrottung an die Firma Steil in Eschweiler-Aue gehen werden: 139 246 und 140 861. Die aus Nürnberg Rbf stammenden Loks sind in der Nacht vom 12. zum 13. August nach Stolberg überführt worden und sollen vsl. in der Nacht vom 13. zum 14. August 2015 auf das Anschlussgleis der Firma Steil in Eschweiler-Aue gebracht werden. Eine weitere zur Verschrottung bei der Firma Steil in Eschweiler-Aue vorgesehene Lok, die 151 040, wartet noch in Köln auf ihre Überführung.

Wie aus den Medien (u.a. WDR 2) zu erfahren war, sollen die Geschwindigkeitsbeschränkungen auf den Gleisen zwischen Aachen und Düren nach Angaben der DB-AG erforderlich sein, weil die Gleise noch eingefahren müssen. Diese Beeinträchtigungen sollen nach DB-Auskünften rd. 1 Woche andauern.

2015_08_13_KoelnHbf_111111_RE9_n_Aachen_x1_F
Die Verspätung eines Intercityzuges ermöglichte auf dem Weg zur Arbeit um 6:59 Uhr auf dem Kölner Hauptbahnhof dieses Foto der 111 111 mit einem RE9-Zug nach Aachen.

Der 13. August 2015 war ein Sommertag, an dem das Thermometer auf über 30 Grad anstieg. Im Netz der DB kam es zu einer Vielzahl von „Störungen im Betriebsablauf“. Gegen 19 Uhr konnte man auf dem Gleis 7 des Aachener Hauptbahnhofs beispielsweise einen ICE3 (Fahrt ICE 17?) beobachten, der Vorspann durch 120 111 erhielt und in Richtung Köln geschleppt werden sollte. Auf dem Netz der EVS blieb im Laufe des Tages der Talent-Triebwagen 643 211 liegen und sorgte für Probleme auf der Strecke zwischen Stolberg Hbf und Langerwehe. Rund um den Kölner Hauptbahnhof verursachte am späteren Nachmittag eine Vielzahl von Fahrzeug-, Signal- und Stellwerksproblemen  reichlich Verspätungen, so dass auf den elektronischen Abfahrtstafeln nahezu jeder Zug mit Verspätungen, häufig auch im Bereich von 30 – 60 Minuten, angezeigt wurde. Auf der Strecke zwischen Koblenz und Köln traf bspw. der IC 2012 mit rd. 15 Minuten Verspätung in Bonn Hbf ein und blieb dort mit Problemen an der Bremsanlage des Speisewagens liegen. Die nachfolgenden Züge (MRB, RB 48 und EC 8) mussten in der Folge ebenfalls Verspätungen zwischen 10 und 20 Minuten hinnehmen. Für die Fahrt von Bonn nach Aachen, die bei Einhaltung des Fahrplans in rd. 1,5 Stunden durchführbar wäre, musste man – auch wegen verlorener Anschlüsse – tatsächlich rd. 3 Stunden aufbringen!

2015_08_13_BonnHbf_Stau_x2_F
Chaos auf dem Bonner Hauptbahnhof gegen 16:50 Uhr: v.l.n.r. der liegengebliebene IC 2012, die RB 48 und die „Mittelrheinbahn“, die alle drei auf die Weiterfahrt in Richtung Köln warteten. Nur der rechts außen als S 23 verkehrenden LINT-Triebwagen konnte ungehindert in Richtung Rheinbach ausfahren…

2015_08_13_AachenHbf_120111_ICE3_x3_F
Gegen 18:55 Uhr auf dem Aachener Hauptbahnhof: 120 111 leistet einem gescheiterten ICE3 Pannenhilfe und zieht den Zug in Richtung Köln.

 

12. August 2015

2015_08_12_KoelnHbf_146006_RE1_umgekehrt_gereiht_x1_F
Einfahrt von 146 006 mit RE 1 nach Aachen in den Kölner Hauptbahnhof – RE1-Züge in umgekehrter Reihung sind immer wieder ein gerne aufgegriffenes Fotomotiv…

2015_08_12_Dueren_Guerzenich_Anschl_Hubertushof_abgeklemmt_x2_F
Schnappschuss aus dem vorbeifahrenden Zug: In Düren-Gürzenich ist im Rahmen der Gleisbauarbeiten der Anschluss Hubertushof abgeklemmt und die Anschlussweiche ausgebaut worden. Das der Bundeswehr bzw. der Bundesanstalt für Immobilienaufgaben gehörende marode Gleis zum ehemaligen Munitionsdepot in Gürzenich ist damit jetzt wohl ohne Hoffnung auf Revitalisierung.

2015_08_12_StolbergHbf_DB_212093_u_DB_212034_x3_F
Bei der Einfahrt in den Stolberger Hauptbahnhof überraschten diese beiden Dieselloks den Fotografen: 212 093 und 212 034, die beide der DB-AG gehören.

2015_08_12_StolbergHbf_AixRail_364578_x4_F
Beim Rangieren konnte dort auch 364 578 von AixRail angetroffen werden.

2015_08_12_StolbergHbf_AixRail_364578_u_6432xx_x5_F
Während einer kurzen Einsatzpause von 364 578 konnte diese Begegnung mit dem Euregiobahn-Triebwagen 643 210 (218?) eingefangen werden.

2015_08_12_StolbergHbf_Gl1_Ausfahrt_AixRail_364578_x6_F
Wenig später verließ 364 578 den Stolberger Hauptbahnhof mit einem langen Zug aus R-Wagen in Richtung Aachen (oben und unten). An dieser Stelle ein Gruß an das freundliche Lokpersonal. Es macht Freude, die V 60 vor solchen Leistungen zu hören…
2015_08_12_StolbergHbf_Gl1_Ausfahrt_AixRail_364578_x7_F

2015_08_12_Eschweiler_Aue_218378_Schrottlok_x8_F
Ein Blick auf den Schrottplatz in Eschweiler-Aue, wo sich derzeit die zur Verschrottung bestimmten Loks 218 378, 218 353 (orientrot ohne Abgasstutzen) und 218 349 noch in äußerlich unberührten Zustand befinden (oben). Zerlegt ist demgegenüber bereits die 290 509, deren Führerhaus am Außenrand des Betriebsgeländes abgelegt war (unten).
2015_08_12_Eschweiler_Aue_290509_Reste_n_Verschrottung_x9_F

 

 

11. August 2015

Wer die Züge zwischen Aachen und Düren benutzt, muss auch nach dem Ende der Streckensperrung mit Verzögerungen rechnen. Weil nach den Gleisbauarbeiten mehrere Langsamfahrstellen zurückgeblieben sind, die nur mit maximal 70 km/h befahren werden dürfen (u.a. die 8 km lange Strecke zwischen Langerwehe und Düren), ist gerade für Reisende, die in Köln umsteigen müssen, ungewiss, ob die Anschlusszüge wegen der verlängerten Fahrzeiten tatsächlich erreicht werden können. Wie lange diese Langsamfahrstellen sich auf die Fahrzeiten auswirken werden, ist nicht bekannt.

Im Gegensatz zu den von der DB-AG andernorts produzierten mangelhaften Verkehrsleistungen sind diese Störungen des Betriebsablaufes in der Region Aachen aber wohl nur Kleinigkeiten. Auf der Strecke zwischen Köln und Bonn schaffen es die Eisenbahner, ganz andere Meisterleistungen zu produzieren. Wer am Morgen des 11. August 2015 den IC 2319 benutzte (Köln Hbf ab 6:53 Uhr / Bonn Hbf an 7:12 Uhr / Fahrzeit 19 Minuten) konnte erleben, wie man es fertig brachte, die vielen Fahrgäste dieses zuschlagpflichtigen Zuges auf der relativ kurzen Strecke mit sage und schreibe 35 Minuten Verspätung zu beglücken. Für die betroffenen Fahrgäste gab es kurz vor Bonn Hbf selbstverständlich auch eine hingerotzte Selbst-Entschuldigung im Namen der DB-AG. Neben dem IC 2319 kamen natürlich auch andere nachfolgende Züge und deren Benutzer in den Genuss dieser Meisterleistungen.
Die beteiligten Eisenbahner dürfen zu recht stolz auf sich sein….. – so macht das Bahnfahren Laune. Echt empfehlenswert.

2015_08_11_KoelnHbf_defekte_Info_x1_F
Vom Kundenservice auf dem Kölner Hauptbahnhof….

2015_08_11_KoelnHbf_111120_RB48_17Uhr25_x2_F
Wer am Nachmittag des 11. August 2015 von Bonn Hbf nach Köln Hbf fahren wollte, musste bei den zuschlagpflichtigen Zügen IC 2012 und EC 8 jeweils rd. 40 bis 45 Minuten Verspätung hinnehmen. Wer ersatzweise die RB 48 benutzte, konnte anstelle der Beförderung in einem DB AG-mäßigen Elektrotriebwagen als Kontrastprogramm eine Reise im Stil der Deutschen Bundesbahn unternehmen. 111 120 und ihr aus „Silberlingen“ gebildeter Zug RB 27726 wurden hier nach einer angenehmen Fahrt um 17:25 Uhr bei der Ankunft in Köln Hbf fotografiert. Auch wenn die rd. 40 Jahre alte Lok ziemlich heruntergekommen aussieht und die Waggons älter waren als die meisten Fahrgäste, so fuhr der Zug zuverlässig und störungsfrei….

 

10. August 2015

2015_08_10_BfHerzogenrath_294758_mi_ 54577_KHEZ_3x_BR218_Schrottloks_Foto_Luca_Oberstaller
Am frühen Morgen des 10. August 2015 wurden die drei zur Verschrottung vorgesehenen Loks 218 349, 218 353 (orientrot ohne Abgasstutzen) und 218 378 nach Stolberg Hbf überführt, von wo aus sie einen Tag später zum Gleisanschluss der Firma Steil in Eschweiler-Aue weitertransportiert werden sollen. Der Eisenbahnfreund Luca Oberstaller hatte Gelegenheit, 294 758 während der Überführungsfahrt bei einem Zwischenstopp auf dem Bf. Herzogenrath zu fotografieren. Für diese Bildspende meinen besten Dank!

Nachdem die Gleisbauarbeiten zwischen Aachen und Düren eingestellt worden sind, konnte man am 10. August 2015 auf dem Stolberger Hauptbahnhof wieder Regionalexpresszüge mit Loks der BR 146 und Talent2-Triebwagen sehen. Fast ist der Alltag wieder zurückgekehrt. Langsamfahrstellen und noch zu erledigende Restarbeiten wie das Aufsammeln von Arbeitsgerät, Schienenresten o.ä. erinnerten noch an die vorangegangenen Baustellen.

2015_08_10_StolbergHbf_3xBR218_Schrottlok_ua_218378_x1_F
Auf dem Stolberger Hauptbahnhof sind am 10. August 2015 die drei Loks 218 349, 218 353 (orientrot ohne Abgasstutzen) und 218 378 eingetroffen, die in der Nacht vom 10. zum 11. August 2015 zur Verschrottung an die Firma Steil weitergeleitet werden sollen. Auf dem Bild ist im Hintergrund 218 378 zu erkennen.

2015_08_10_BfRaeren_Speno_Schleifzug_x2_F_DSC_7019
Mancher Eisenbahnfreund reibt sich in diesen Tagen verwundert die Augen – auf dem Bahnhof Raeren ist ein Schienenschleifzug der Firma Speno unterwegs. Der Zug weilt zu Ausbildungszwecken in Raeren und wird in diesem Rahmen an den verbliebenen Schienen arbeiten. Ob der Schleifzug über den 11. August 2015 hinaus in Raeren bleiben wird, war nicht zu erfahren.

2015_08_10_Raeren_Gleissperre_x4_F
Im Zusammenhang mit dem Einsatz des Schienenschleifzuges wurde an der Ostseite des Bf. Raeren auch diese Gleissperre belgischer Machart angebracht. Vennbahnatmosphäre fast wie in alten Zeiten….

2015_08_10_Bf_Raeren_EG_x5_F
Die Vennbahn könnte in diesem Jahr übrigens den 130. Geburtstag feiern – im Jahre 1885 wurden die ersten Streckenabschnitte eröffnet.
Hat überhaupt jemand Lust zu feiern?? Und wie sollte man dieses Jubiläum angesichts des Zustandes der Jubilarin begehen….

2015_08_10_bei_Reichenstein_Schienenstueck_aus_1885_x2_F
Ein Gleisstück aus dem Eröffnungsjahr der Vennbahn – gesehen nahe dem Reichensteiner Viadukt.

2015_08_10_ehem_Bf_Roetgen_Kaffeefee_x3_F
Im Gegensatz zu Lammersdorf, wo man außer „plattmachen“ keine Idee für den Umgang mit dem letzten Bahnhofsgebäude hatte, war man in Roetgen kreativer. Dort residiert im ehemaligen Bahnhofsgebäude jetzt die „Kaffeefee“…..

2015_08_10_Bf_Kalterherberg_x1_F
Einen Hauch von authentischer Eisenbahnatmosphäre vermittelt noch der Bf. Kalterherberg. Neben dem von der preußischen Staatseisenbahn errichteten Beamtenwohnhaus gibt es dort auch noch das von der SNCB gebaute Bahnhofsgebäude aus der Nachkriegszeit und auf einem der urigsten Vennbahnabschnitte noch den historischen Schienenstrang bis nach Sourbrodt. Mit den Draisinen kann man den rhythmischen Klang der Schienenstöße sogar ein wenig wiederbeleben…
Empfehlenswert sind auch die frisch gebackenen belgischen Waffeln, die es in dem am Bahnhof aufgestellten belgischen Reisezugwaggon aus den 30er Jahren gibt  😉

 

09. August 2015

2015_08_09_StolbergHbf_Gl2_Lf7_Tafel_2xBR643_x1_F
Nach den Ankündigungen der Deutschen Bahn AG sollen die Gleisbauarbeiten am Morgen des 10. August 2015 beendet sein und der reguläre Betrieb wieder stattfinden. Am Nachmittag des 9. August 2015 befand sich am Gleis 2 des Stolberger Hauptbahnhofs eine Geschwindigkeitsbegrenzung, die möglicherweise Anlass für Verspätungen geben könnte….

 

08. August 2015

2015_08_08_AKE_TEE_Fahrt_Aachen_Warnemuende_Foto_Herbert_Poetz_F
Am 8. August 2015 verkehrte der AKE-Nostalgie-Trans-Europ-Express von Aachen Hbf zur „HanseSail“ nach Rostock-Warnemünde. Der Zug verkehrte dabei über Herzogenrath und Mönchengladbach. Für das Foto vom Zuglaufschild dieses interessanten Sonderzuges danke ich dem Eisenbahnfreund Herbert Poetz.

2015_08_08_StolbergHbf_Aixrail_364578_x1_F
Auf dem Stolberger Hauptbahnhof herrschte am Nachmittag des 8. August wenig Betrieb. Im ehemaligen Bezirk V warteten die Lok 364 578 von AixRail und eine Gleisstopfmaschine auf neue Einsätze.

 

07. August 2015

2015_08_07_bei_StolbergHbf_Baustelle_Ringbahnunterfuehrung_x1_F
Blick auf die Baustelle an der „Ringbahnunterführung“ westlich des Stolberger Hauptbahnhofs, aufgenommen am späten Nachmittag des 7. August 2015.

2015_08_07_Bf_Aachen_RotheErde_RBB_1271014_u_Railpool_186137_u_186136_u_186139_u_185680_x2_F
Aus einem vorbeifahrenden Euregiobahn-Triebwagen gelangen am Abend des 7. August 2015 in Aachen-Rothe Erde auch diese Schnappschüsse von der RBB-Lok mit der bahnamtlichen Nummer „92 80 1271 014-3-D-CTD“ (eine MaK-Lok des Typs 1000BB) sowie den vier angehängten E-Loks (v.l.n.r.) 186 137, 186 136, 186 139 und 185 680 aus dem Bestand der Firma Railpool  (oben). Die 185 680 trägt passend zum Aufnahmeort Werbung für ein Studium der Schienenfahrzeugtechnik an der FH Aachen (unten).
2015_08_07_Bf_Aachen_RotheErde_Railpool_185680_Werbung_FHAachen_x3_F

2015_08_07_Bf_Aachen_RotheErde_EBM_203152_x4_F
Im Zusammenhang mit den Gleisbauarbeiten in Aachen-Rothe Erde konnte außerdem die EBM-Lok 203 152 bildlich eingefangen werden.

2015_08_07_Bf_Aachen_RotheErde_Gleisstopfmaschine_x5_F
Am Bahnsteig des Bf. Aachen-Rothe Erde wurde gegen 17:42 Uhr gerade mit einer Gleisstopfmaschine gearbeitet.

2015_08_07_Bf_Aachen_RotheErde_Gleisvermessung_x6_F
Zwischen den Bf. Aachen-Rothe Erde und Aachen Hbf wurden die neugebauten Gleise zur gleichen Zeit vermessen.

2015_08_07_AachenHbf_Euregiobahntreffen_x7_F
Euregiobahntreffen im Aachener Hauptbahnhof.

2015_08_07_BfAachenWest_Railtraxx_185510_x8_F
In Aachen-West konnte gegen 18:08 Uhr u.a. die Lok 185 510 der Firma „Railtraxx“ beobachtet werden, die dort auf neue Einsätze wartete.

2015_08_07_ehem_Bw_AachenWest_x9_F
Das ist vom einst stolzen Bahnbetriebswerk Aachen-West übrig geblieben. Auch wenn es als Denkmal erhalten bleiben sollte, ist es nur schwer vorstellbar, wie dieses isolierte Relikt ein authentisches Zeugnis der Eisenbahngeschichte sein soll.

2015_08_07_Bf_Kohlscheid_Bus_von_Rheinlandbus_Lackierung_x10_F
Am Vorplatz des Bf. Kohlscheid reizte das ungewöhnliche Design dieses Mercedes-Benz Citaro-Busses der DB-Tochterfirma „Rheinlandbus“ (AC RV 4017) zu einem Foto.

2015_08_07_Bf_Kohlscheid_Thalys_4322_x11_F
Der über Mönchengladbach umgeleitete Thalys-Triebwagen 4322 auf seinem Weg von Paris ins Rheinland war gegen 19:16 Uhr gleich mehrere Fotos im Bf. Kohlscheid bzw. beim Befahren des Gefälles nach Herzogenrath wert (oben und 2x unten).
2015_08_07_Bf_Kohlscheid_Thalys_4322_im_Hg_BR643_x12_F

2015_08_07_Bf_Kohlscheid_Thalys_4322_im_Hg_BR643_x13_F

2015_08_07_Bf_Kohlscheid_643212_u_643216_x14_F
Auch beim Halt des aus 643 212 und 643 216 gebildeten und baustellenbedingt in Aachen Hbf gebrochenen Euregiobahnzuges am Bahnsteig in Kohlscheid ergab sich um 19:18 Uhr ein ansprechendes Fotomotiv.

2015_08_07_Bf_Kohlscheid_ICE3_x15_F
Als „Umleiter“ passierte auch dieser unerkannt gebliebene ICE3-Zug von Frankfurt/M. nach Brüssel um 19:24 Uhr den Bf. Kohlscheid.

2015_08_07_Bf_Kohlscheid_185262_Fc_Ganzzug_x16_F
Aus zweiachsigen Waggons gebildete Ganzzüge sind nicht mehr sehr häufig anzutreffen. Als 185 262 gegen 19:35 Uhr mit einer langen Schlange aus Fc-Waggons  durch den Bf. Kohlscheid rollte, musste diese Leistung deshalb fotografiert werden (oben und unten).
2015_08_07_Bf_Kohlscheid_185262_Fc_Ganzzug_x17_F

2015_08_07_Kohlscheid_Thalys_4342_x18_F
Gegen 19:46 Uhr bezwang der Thalys-Triebwagen 4342 auf dem Weg nach Paris die Rampe zwischen Herzogenrath und Kohlscheid. Am Scheitelpunkt entstand dieses Foto.

2015_08_07_AachenHbf_3xBR643_x19_F
Gegen 20:15 Uhr wurde im Aachener Hauptbahnhof einer der dreiteiligen RB 20-Pendelzüge vor seiner Abfahrt nach Langerwehe fotografiert (oben). Er konnte jedoch erst abfahren, nachdem der Gegenzug die zur Zeit nur eingleisig befahrbare Strecke freigemacht hatte (unten). Die Wolken links im Bildhintergrund zeugen von den zu Ende gehenden Gleisbauarbeiten zwischen Aachen Hbf und Aachen-Rothe Erde.
2015_08_07_AachenHbf_Einfahrt_3xBR643_x20_F

 

 

06. August 2015

2015_08_06_Aachen_Hbf_Thalys_4301_nach_Köln_ICE_ nach_Köln_Foto_Stefan_Danners_x3_F
Am Morgen des 6. August 2015 gab es auf dem Aachener Hauptbahnhof eine besondere Betriebsituation. Außer der Euregiobahn, die nach Langerwehe und St.Jöris fuhr, ging ab ca. 8:30 Uhr gar nichts mehr. Alle Gleise waren belegt durch Züge. Aufgrund einer längerfristigen Streckensperre zwischen Aachen Hbf und Mönchengladbach Hbf waren der RE 4 nach Dortmund, der Thalys und ICE nach Köln quasi gefangen. Den RE 4 lies man nur bis Baal verkehren. Dem entsprechend verhielten sich die Pendler vor dem Aachener Hbf. Niemand wusste so richtig, wann und wie es weiter geht. Die Fotos zeigen den gestrandeten ICE von Brüssel nach Köln (oben) und den Thalys aus Paris (unten). Für die Bildspenden danke ich dem Eisenbahnfreund Stefan Danners, der „live“ dabei war.
2015_08_06_Aachen_Hbf_Thalys_4301_nach_Köln_ICE_ nach_Köln_Foto_Stefan_Danners_x2_F

 

2015_08_06_Eschweiler_Roehe_BR643imHg_x1_F
Schnappschuss am „faulen Hering“: Euregiobahntriebwagen auf der Fahrt von Aachen nach Langerwehe nahe der Indebrücke in Eschweiler-Röhe.

2015_08_06_Bf_Eschweiler_Tal_3xBR643_x2_F
RB 20-Zug von Langerwehe nach Aachen beim Zwischenstopp an der Station „Eschweiler Talbahnhof / Raiffeisen-Platz“

2015_08_06_StolbergHbf_AixRail_364578_EfW_203006_x3_F
Auf dem Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs konnte man zur Mittagszeit des 6. August 2015 die beiden Loks 364 578 von AixRail und 203 006 von EfW antreffen. Schon am Vortag waren beide dort abgestellt.

2015_08_06_Bf_Herzogenrath_111111_x4_F
Immer wieder ein Foto wert ist die „Schnapszahlenlok“ 111 111. Am Nachmittag des 6. August kam sie dem Fotografen auf dem Bf. Herzogenrath vor das Objektiv, als er dort Zügen auflauerte, die wegen der Sperrung der Strecke Aachen – Düren über Herzogenrath umgeleitet wurden.

2015_08_06_Bf_Herzogenrath_EfW_225023_x5_F
Völlig überraschend kam dort aus Richtung Aachen auch die EfW-Lok 225 023 vorbei.

2015_08_06_Bf_Herzogenrath_Thalys_4305_x6_F
Geplant waren dagegen die Fotos der über Mönchengladbach-Rheydt umgeleiteten Thalyszüge. Oben wurde der aus Paris kommende Thalyszug 4305 vor dem Herzogenrather Bahnhofsgebäude abgelichtet, wenige Augenblicke später sauste der Thalys 4341 als Gegenzug durch Herzogenrath (unten).
2015_08_06_Bf_Herzogenrath_Thalys_4341_x7_F

2015_08_06_Bf_Herzogenrath_185515_x8_F
Die Crossrail-Lok 185 515 mit einem nordwärts fahrenden Güterzug war ebenfalls ein gern fotografiertes Motiv auf dem Bahnhof Herzogenrath.

2015_08_06_Bf_Herzogenrath_Wurmbruecke_ICE3_x10_F
Auf seinem Weg von Brüssel nach Frankfurt wurde auch dieser unerkannt gebliebene ICE 3  über Herzogenrath und Rheydt umgeleitet.

2015_08_06_Bf_Herzogenrath_442259_442603_x11_F
Untypisch für den Bahnhof Herzogenrath war ebenso dieser gegen 20:22 Uhr durchfahrende Talent2-Triebwagen. 442 259 und 442 603 waren offensichtlich als Leerfahrt auf dem Weg nach Aachen.

 

05. August 2015

Die Deutschland-Rundfahrt von „Eisenbahnromantik“ führte am 5. August 2015 auf dem Weg von Westfalen nach Trier u.a. durch die Eifel. Das bot Anlass, wieder einmal die Eisenbahnen in der Eifel anzusteuern, insbesondere die Hauptstrecke von Köln über Jünkertah und Gerolstein nach Trier.

2015_08_05_Bf_Juenkerath_644533_u_644040_x1_F
Beim Bf. Jünkerath begegnete der als RE 22 von Köln nach Trier fahrende Talent-Triebwagenverband aus 644 533 (vorne) und 644 040 (hinten)  dem Fotografen. Das obere Bild zeigt die Nordwestseite des Bahnhofes, bei der Kurve im Hintergrund zweigte einst die Vennquerbahn von Jünkerath über Losheim nach Weywertz ab. Das untere Bild zeigt die Einfahrt in die Reste des Bahnhofs von Jünkerath. Nachdem der einstmals weitläufige Bahnhof schon bis auf die beiden Durchfahrtsgleise und ein Stumpfgleis zurückgebaut worden war, werden die letzten historischen Reste nun bei der Umgestaltung zu einer barrierefreien „Bushaltestelle“ auch noch beseitigt. Das Bahnhofsgebäude befindet sich mittlerweile im Besitz der Kommune.
2015_08_05_Bf_Juenkerath_Einfahrt_644533_u_644040_x2_F

2015_08_05_EVorsig_Bf_Derkum_620030_x3_F
Beim nördlichen Einfahrvorsignal des Bf. Derkum begegnete dem Fotografen der in Richtung Euskirchen fahrende LINT-Triebwagen 620 030. Diese LINT-Triebwagen haben den Reisezugverkehr auf der Eifelhauptstrecke weitgehend übernommen. Mit ihnen ist das Verkehrsangebot allerdings so mangelhaft geworden, dass mittlerweile viele Eifeler von der Bahn Abstand genommen haben und wieder auf ihren privaten PKW setzen.

2015_08_05_bei_Klein_Vernich_Km20komma4_012066_u_01509_Foto_Marius_Huke_x1_F
Die Attraktion des Tages war am Nachmittag der Eisenbahnromantik-Sonderzug, der mit 012 066 (vorne) und 01 509 (dahinter) die Eifelbahn von Köln bis Trier befuhr. Marius Huke, dem ich für seine Bildspende herzlich danke, stand in der Nähe von Klein-Vernich, um den Zug nach dem Verlassen des Bf. Weilerswist abzupassen und konnte ein prächtiges Bild aufnehmen.

2015_08_05_bei_Wisskirchen_012066_u_01509_ER_Sf_x6F1_F
Nach einem rd. einstündigen Halt zum Wasserfassen hatte der Eisenbahnromantik-Sonderzug um 16:17 Uhr den Bf. Euskirchen verlassen und wurde wenige Minuten später bei Wißkirchen abgepasst.

2015_08_05_bei_Nettersheim_012066_u_01509_ER_Sf_x9F1_F
Bei Nettersheim mussten beide Loks schon kräftig arbeiten, um die lange Steigung bis zum Scheitelpunkt beim Bf. Schmidtheim, dem höchsten Punkt der Eifelhauptstrecke, zu bezwingen.

2015_08_05_Bf_Blankenheim_Wald_BR620_x4_F
Nach der Durchfahrt der beiden Dampfloks folgte noch ein Abstecher zum Bahnhof Blankenheim-Wald, wo einstmals die Nebenstrecke über Blankenheim nach Ahrdorf abzweigte. Mit dem Bau der Nebenstrecke erhielt der Bf. Blankenheim-Wald das rechts zu sehende neue Bahnhofsgebäude. Sein bis heute als Wohnhaus genutzter Vorgänger ist im Hintergrund links auf der anderen Bahnhofsseite zu sehen. Auf dem Foto ist die Einfahrt eines von Köln in Richtung Gerolstein fahrenden LINT-Triebwagens festgehalten.

2015_08_05_bei_Blankenheim_Wald_620030_x12_F
Wer vom Bf. Blankenheim-Wald aus eine kleine Wanderung unternimmt, kann rd. 1 km südlich des Bahnhofsgeäudes die Überführung der Nebenstrecke nach Ahrdorf erreichen. Hier wurde sie zusammen mit dem nach Gerolstein fahrenden 620 030 und seinem freundlich winkenden Lokführer fotografiert.

2015_08_05_Bf_Blankenheim_Wald_Wasserturm_x5_F
Zwischen dem Bahnhofsgebäude und der Überführung findet der aufmerksame Beobachter auch diesen von der preußischen Staatsbahn errichteten Wasserturm, der sich heute in Privatbesitz befindet. Von dem kleinen Lokschuppen, den es in Blankenheim-Wald einmal gab, finden sich allerdings keine Spuren mehr.

 

04. August 2015

2015_08_04_StolbergHbf_AixRail_364578_Foto_Daniel_Birken_x1_F
Am 4. August 2015 war die Lok 364 578 von AixRail wieder einmal in Stolberg Hbf zu sehen. Der Eisenbahnfreund Daniel Birken hatte Glück und erwischte diese V 60 am Vormittag bei Rangierarbeiten mit Schotterwaggons.

2015_08_04_StolbergHbf_203166_Foto_Daniel_Birken_x3_F_IMG_6583
Auch die STRABAG-Lok 203 166 war am Vormittag des 4. August im Einsatz zu erleben.

2015_08_04_StolbergHbf_294675_vorne_294758_hinten_Foto_Daniel_Birken_x4_F
Auf der Rampe zwischen Herzogenrath und Kohlscheid werden die sieben mit schweren Kupferbrammen beladenen Waggons den beiden Loks 290 675 (vorne) und 294 758 (hinten) einiges abverlangt haben. Daniel Birken, dem ich für die Spende dieses und der beiden davor stehenden Fotos danke, erwischte die Fuhre bei der Einfahrt in Stolberg Hbf.

Für Bildspenden danke ich auch dem Eisenbahnfreund Stefan Häusler. Er hat am 4. August 2015 die Gleisbauaktivitäten auf dem Bf. Aachen-Rothe Erde fotografiert:

2015_08_04_Bf_Aachen_RotheErde_Gleisbauarbeiten_Foto_Stefan_Haeusler_x1_F
Blick vom Bahnsteig in Richtung Aachen Hbf mit der EBM-Lok 203 111.

2015_08_04_Bf_Aachen_RotheErde_Gleisbauarbeiten_Foto_Stefan_Haeusler_x2_F
Am Ende des Bahnsteigs wurde der Rest Schotter von Gleis 2 (Richtung Köln) entfernt.

2015_08_04_Bf_Aachen_RotheErde_Gleisbauarbeiten_Foto_Stefan_Haeusler_x3_F
Das Richtungsgleis nach Aachen Hbf (rechts) und das Gleis in der Mitte sind erneuert. Das Richtungsgleis Aachen -> Köln war in Höhe des Baggers gekappt. Das Planum entlang des Bahnsteiges war bereits fertiggestellt, so dass nun das Verlegen von Schwellen und Schienen folgen kann (oben und unten).
2015_08_04_Bf_Aachen_RotheErde_Gleisbauarbeiten_Foto_Stefan_Haeusler_x6_F

2015_08_04_Bf_Aachen_RotheErde_Gleisbauarbeiten_Foto_Stefan_Haeusler_x5_F
Die Gleise in Richtung Eilendorf sind beide neu gebaut worden. Die Weichen sind dabei allerdings nicht erneuert worden.

2015_08_04_StolbergHbf_364578_ AIXRail_x1_F_Foto_Stefan_Danners
Als der Eisenbahnfreund Stefan Danners am 4. August durch Stolberg Hbf kam, war 364 578 von AixRail unter der Camp-Astrid-Brücke abgestellt. Auch hier sage ich vielen Dank für die Bildspende.

2015_08_04_StolbergHbf_294675_imHg_AixRail_364578_Strabag_203166_x1_F
Gegen 15:30 Uhr konnte man 294 675 erneut bei der Einfahrt in den Stolberger Hauptbahnhof sehen. Oben bei der Begegnung mit den Loks 364 578 von AixRail und 203 166 der Firma STRABAG, unten beim Zusammentreffen mit der V 170.15 der Firma SGL, einer VOITH Gravita 10BB mit der bahnamtlichen Nummer 1261 309 und einem dreteiligen RB 20-Verband.
2015_08_04_StolbergHbf_vlnr_3xBR643_SGL_1261309_294675_x2_F

2015_08_04_StolbergHbf_vlnr_SGL_1261309_294675_x3_F
Bei einer Fahrt zum Standplatz auf Gleis 26 ergab sich die Gelegenheit, die rd. 40 Jahre alte 294 675 mit ihrer designierten Nachfolgerin, der VOITH Gravita, zusammen auf einem Bild zu fotografieren.

2015_08_04_StolbergHbf_STRABAG_203166_EfW_203006_3xBR643_x5_F
Im ehemaligen Bahnhofsbezirk V konnten die Loks 203 166 (STRABAG) und 203 006 (EfW) gesichtet werden.

2015_08_04_StolbergHbf_SGL_1261309_x4_F
Eine willkommene Abwechslung im Bahnbetrieb bot die Lok V 170.15 der Fa. SGL (1261 309), die mit einem Eisenbahnkran und einer langen Schlange von Schotterwaggons unterwegs war (oben). Gegen 16:07 Uhr wurde die Ausfahrt in Richtung Aachen fotografiert (unten).
2015_08_04_StolbergHbf_Ausfahrt_SGL_1261309_x6_F

 

 

03. August 2015

2015_08_03_StolbergHbf_EfW_203006_Schotterzug_x1_F
In der Morgensonne des 03. August 2015 war es wieder einmal die EfW-Lok 203 006, die sich dem Fotografen als Motiv anbot.

 

02. August 2015

2015_08_02_StolbergHbf_3xBR643_NachGleis1_x1_F
Nach meinen Beobachtungen fahren die RB 20-Züge in Richtung Aachen seit dem 01. August in Stolberg Hbf wieder über das Gleis 1 ab. Die Bahnsteiglautsprecher informieren die Fahrgäste allerdings, dass die Züge „von Gleis 1 oder Gleis 2″ abfahren.

2015_08_02_StolbergHbf_EfW_203006_u_EBM_203xxx_x8_F
Am frühen Nachmittag des 02. August 2015 konnte man im ehemaligen Bezirk V des Stolberger Hauptbahnhofs die EfW-Lok 203 006 und die EBM-Lok 203 152 nebeneinander stehend antreffen. Beide sind ehemalige Reichsbahnloks der BR V 100.

2015_08_02_bei_StolbergHbf_Baustelle_Lehmsiefen_x2_F
Blick aus dem vorbeifahrenden Triebwagen auf die Baustelle der Ringbahnunterführung im Bereich des Lehmsiefen, rd. 1 km westlich des Stolberger Hauptbahnhofs (oben der Blick nach Süden, unten der Blick nach Norden).
2015_08_02_bei_StolbergHbf_Baustelle_Lehmsiefen_x3_F

2015_08_02_bei_Eilendorf_WA_FaWertz_duisportrail_361197_x4_F
In Eilendorf gab es beim Blick auf das Anschlussgleis der Firma Wertz eine „neue“ Lok zu entdecken: die zuletzt von „duisportrail“ eingesetzte 361 197. Ob sie dort auf ihre Verschrottung wartet oder für Zwecke der Firma „aixrail“ verwendet werden soll, ist mir nicht bekannt.
Diese V 60 ist übrigens eine waschechte „Rheinländerin“. Als 261 197 war sie in den 70er Jahren in Düsseldorf-Derendorf und in Köln-Nippes stationiert. In den 80er Jahren gehörte sie zum Bw Düren bzw. zum Bw Aachen und war auch in Stolberg häufig anzutreffen. Das nachstehende Foto zeigt sie bspw. am 25. September 1985 in Stolberg bei der Bedienung des Gleisanschlusses der Firma „St Gobain“ am Schnorrenfeld.
1985_09_25_Stolberg_Schnorrenfeld_WAVegla_261197_Bedienung_Ausschnitt_x4F3_F

2015_08_02_Aachen_RotheErde_EBM_203111_x5_F
Blick auf einen Teil der Gleisbaustelle in Aachen-Rothe Erde. Mittlerweile ist dort das Bahnsteiggleis 1 fertiggestellt, während an den anderen Gleisen offenbar noch gearbeitet wird. Im Hintergrund ist die EBM-Lok 203 111 zu erkennen.

2015_08_03_Bf_Aachen_RotheErde_111101_nWagenzug_x6_F
Blick vom Bahnsteig in Aachen-Rothe Erde in Richtung Stolberg. Die RB 20-Züge benutzen derzeit ein Stück weit das Gleis 1 und wechseln dann auf das Gleis 3, bis sie an dessen Ende schließlich auf das Richtungsgleis Aachen -> Köln überwechseln. Im Hintergrund ist 111 101 zu sehen.

2015_08_03_Bf_Aachen_RotheErde_Gl1_3xBR643_ua_643712_x7_F
Auch wenn die Zielanzeige des Talent-Triebwagens „Aachen Hbf“ lautet, so handelt es sich hier tatsächlich doch um einen von Aachen Hbf nach Langerwehe verkehrenden RB 20-Zug, der wegen der Gleisbauarbeiten aus Gleis 1 abfährt.

2015_08_02_StolbergHbf_643212_x9_F
Für den Pendelverkehr zwischen Stolberg Hbf und Stolberg-Altstadt war am 02. August 2015 der Talent-Triebwagen 643 212 im Einsatz, hier aufgenommen am Bahnsteiggleis 27 des Stolberger Hauptbahnhofs.

 

 

01. August 2015

2015_08_01_StolbergHbf_Bez5_mit_Kreuzung_Gl44_EfW_203006_x1_F
Auch am Abend des 01. August 2015 war im ehemaligen Bezirk V des Stolberger Hauptbahnhofs die EfW-Lok 203 006 zwischengeparkt.

2015_08_01_StolbergHbf_Bez4_EfW_212047_x2_F
Auf der Ostseite des Stolberg Hauptbahnhofs konnte man die EfW-Lok 212 047 – mit Rangierarbeiten beschäftigt – beobachten.

2015_08_01_StolbergHbf_Bus_L42_x3_F
Begegnung von Euregiobahn und Linienbus am Stolberger Hauptbahnhof. An dieser Stelle ein Gruß an den freundlichen Busfahrer….

2015_08_01_StolbergHbf_Rhenaniastrasse_BR643_Bus_4_F
Parallelausfahrt – anders gesehen. Ein Schnappschuss von der Rhenaniastraße mit einem nach Stolberg-Altstadt ausfahrenden Euregiobahnzug und einem Linienbus auf der „42“.

2015_08_01_StolbergHbf_Filminfoplakat_x5_F
Infoplakat für einen außergewöhnlichen Film, den man sich auch in Stolberg ansehen sollte…

2015_08_01_StolbergHbf_Gl1_643710_u_2x_BR643_6
Die Euregiobahn von Langerwehe nach Aachen Hbf, die um 20:02 Uhr in Stolberg Hbf anhilet, fuhr zur allgemeinen Verwunderung von Gleis 1 ab.

 

15 Gedanken zu „Fototagebuch 8/2015“

  1. Hallo Herr Keller,
    da war die 225 023 ja nochmal auf heimischen Gleisen unterwegs. Wegen des belgischen Zugsicherungssystems „crocodile“ häufig im Aachener Grenzland anzutreffen. Oft auch bei Fahrten über Herzogenrath nach Alsdorf oder Siersdorf. Nach der Inbetriebnahme der Montzenroute ist diese Lok und ihre Schwestern für die DB überflüssig geworden. Mich würde interessieren, ob man die SNCB-Zugsicherung nach dem Verkauf demontiert hat.
    Gruß
    Guido Foitzik

    1. Hallo Herr Foitzik,

      soweit ich weiß, hat man die Ausrüstung für das belgische Sicherungssystem nicht ausgebaut. Ob es allerdings noch funktionsfähig und zugelassen ist, weiß ich nicht.
      Anbei zwei Ausschnitte von 225 023, auf denen man an dieser Lok die „Besen“ recht gut sehen kann:

      http://www.eisenbahn-stolberg.de/wp-content/uploads/2015/08/225023_Detail_1.jpg

      http://www.eisenbahn-stolberg.de/wp-content/uploads/2015/08/225023_Detail_2.jpg

      Viele Grüße

      Roland Keller

  2. Hallo Roland
    die Talent 2 sind während der Bauarbeiten über Mönchengladbach mit den in Siegen im Einsatz befindlichen Fahrzeuge getauscht worden. Die 290 in Aue ist bereits so weit zerlegt, dass der Führerstand stark verformt an der Mauer zur Straße steht und heute ist Nachschub in Form von 218 349, 218 353 (Orientrot ohne Abgasstutzen) und 218 378 von Herzogenrath aus nach Stolberg gebracht worden. Als ich die sah standen die in Stolberg HBF (GBF) und sind kurz zuvor angekommen. Am 13.07. hast du ein Bild vom 643 219 mit der Bildunterschrift „Eindrücke: Blick auf 643 219, aufgenommen auf Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs am Abend des 13. Juli 2015.“ . Ich habe mir die Stelle GEstern genauer angeschaut. Es handelt sich nicht um eine Beschädigung. Es ist nur die Folie, die sich langsam auflöst und der Klebstoff gibt den Geist auf. Das was aussieht, als wäre es bei einem Unfall eingedrückt worden ist an allen Fahrzeugen der Baureihen 643 und 644.
    Gruß
    Philipp

  3. Ps.: Die Weiche vom Anschluss zwischen Düren und Langerwehe und der Brücke von der Bundesstraße wurde im Zuge des Umbaus entfernt

  4. Der einzige neue RSX-Wagenpark wird Planmäßig mit 6 Dostos und 2 120er im Sandwich gefahren. Die 2. Lok ist nur bislang immer weggefallen, weil von den 3 Loks bislang immer nur eine in Aachen funktionierte.
    Die drei 218er bei Steil sind mittlerweile vollständig verschrottet.

  5. Verdammtes Tablet.
    Alle guten Dinge sind 3, also nochmal von Anfang.
    Der einzige neue RSX-Wagenpark wird planmäßig mit 6 Dostos und 2 120er im Sandwich gefahren. Die 2. Lok ist nur bislang immer weggefallen, weil von den 3 Loks bislang immer nur eine in Aachen funktionierte.

    Die drei 218er bei Steil sind mittlerweile komplett vom Gleis verschwunden und die beiden E-Loks sehen von der Straße aus noch recht gut aus. Auf jeden Fall müssen erst die restlichen Betriebsstoffe abgelassen werden, bevor die eigentliche Verschrottung beginnt.

    Die 4 E-Loks, die du in Rothe-Erde fotografiert hast, waren bei Talbot Service zur Wartung. Seit das Werk nicht mehr von Bombardier ist, wird dort alles mögliche gewartet. Letzte Woche stand dort mindestens eine 111.

    Aktuell gibt es einige Probleme mit allen ICE-Baureihen. Ansonsten wären nämlich die beiden 218.8 aus Köln in Aachen gewesen um den nach Köln zu ziehen. Ist aber auch ein guter Anblick nach dem Motto „Sicher ist eins – man erhält nur Schrott“ oder „Soll´s was Gutes sein oder darf es Siemens sein“.

    Info zur Baureihe 146 in NRW
    Auf dem RE2 wurden die 146.0 bereits durch 146.1 ersetzt und für die Linien RE1 und RE5 kommen neue 146 (frisch vom Werk). Dabei handelt es sich um die Nummern 91 80 6146 270-4 D-DB bis zu Fahrzeugnummer 146 282. Es befinden sich bereits mehrere Fahrzeuge zur Personalschulung in Dortmund.
    Die 146.0 werden bereits schrittweise nach Magdeburg und Dresden abgegeben. In Magdeburg werden die 112er abgelöst, die gehen nach Kiel (manche auch direkt zu Bender, Steil oder etwas nach Hamm bzw. Mukran) und in Dresden die 182er. Die 182er gehen nach Rostock, lösen dort die 120.8 ab und die übernehmen den IRE von Berlin nach Hamburg.

    Auf jeden Fall kommen vor der Umstellung auf die RRX-Fahrzeuge schon neue Loks nach NRW.
    Auf dem RE7 und der RB 48 tut sich auch etwas, die ersten Talent 2 von National Express sind angekommen und werden schon für Schulungsfahrten genutzt.

    Gruß
    Philipp

    1. Darf ich mal fragen, woher die Info mit den zwei Loks am RSX stammt? Meines Wissens wurde dieses Ersatzkonzept nur gefahren, als die Talent 2 noch nicht da waren, damit man den Fahrplan einhalten kann (geht ja trotzdem). Wenn mal eine zweite 120 am Zug ist, dann nur, weil der Steuerwagen ausgefallen ist.
      Trotzdem würde ich mich berichtigen lassen, wenn es denn eine Quelle gibt.
      MfG

      1. Zu dem Sandwich-Konzept gibt es 2 Quellen. Zum einen die Aushänge an den Bahnsteigen. Hier die Wagenstandanzeiger. Zum anderen habe ich interne Quellen, bei der DB Regio AG, Region NRW Vertriebsbereich Expressnetz (aus persönlicher Erfahrung werde ich keine Namen nennen), die das ursprüngliche Konzept kennen.
        Das ursprüngliche Konzept sieht vor, dass bis auf den einen Dosto-Park nur die Talent 2 fahren. Der Dosto-Park soll, damit für ihn nicht extra ein dem Taktfahrplan abweichender Fahrplan erstellt werden muss, mit 2 Loks der Baureihe 120 im Sandwich betrieben werden. Der Steuerwagen dient dabei nur der 1. Klasse, dem Großraumabteil, und wenn eine der beiden 120er ausfällt, dann soll von dort aus gefahren werden.
        In Aachen HBF wird noch ein Steuerwagen, ein Mittelwagen und eine 120er als Reserve vorgehalten. Diese dürfen gemäß dem Verkehrsvertrag auch nirgendwo auf anderen Linien zum Einsatz kommen.
        Zur 2. 120er. Das liegt daran, dass eine alleine mit den 6 Wagen zwar die Zeiten halten kann, aber nur sehr wenig Verspätung abbauen kann. Aus dem Grund bekommt NRW auch neue 146er, die vor allem auf den Linien RE1 und RE5 zum Einsatz kommen. Dort ist es das selbe Problem. Die genutzten E-Loks können zwar die Fahrzeiten halten, aber keine Verspätungen mehr auffangen. Beim RE1 und RE5 kommt nur deshalb bis dahin keine 2. Lok, weil keine verfügbar ist. Beim RE6 wird das Sandwich aufgrund der zu schwachen Loks ebenfalls eingesetzt, wenn die eigentliche 146 nicht verfügbar ist. Stattdessen kommen vorne und hinten dann je eine 112 zum Einsatz.

        1. Ein Grund, warum das mit den 2 Loks der Baureihe 120 am neuen Wagenpark selten vorgekommen ist, ist dass das Nahverkehrspaket ebenfalls über die UIC-Leitung läuft. Diese ist aber schon voll, so dass einige Leitungen doppelt belegt sind. Bei einigen Systemen werden Spannungsspitzen erzeugt, die die gesamte Lok lahmlegen. Das größte Problem ist die Videoüberwachung der Wagen. Das ist der einzige Unterschied zu den Wagen in Rostock, vor denen die drei Maschinen problemlos laufen. Nur in Aachen ist deshalb immer nur eine Maschine einsatzbereit gewesen.
          Im Bild war jetzt ausnahmsweise wirklich sogar der Wagenpark ohne Steuerwagen, aber das Betriebskonzept sieht folgendes vor (KA-ESIE): Lok 120 20x – 5x Dosto Mittelwagen – Dosto Steuerwagen (mit 1. Klasse, Großraumabteil und Behindertengerechtes WC) – Lok 120 20x.

          Zu Beginn wurde es auch fleißig so durchgeführt, aber durch den vermehrten Ausfall der 120er in Aachen wurden die sogar zeitweise durch 2 111er ersetzt. Hierbei musste ein Tausch mit München gemacht werden, weil viele 111er sich im Sandwich nicht wirklich mögen und nicht untereinander kompatibel sind.

    2. Hallo Philipp,

      vielen Dank für die Infos und Hinweise. Da heißt es jetzt, verstärkt die Augen offen zu halten und genau hinzuschauen. Ich bin gespannt, wann mir die erste 146.2 und die erste National Express – Hamsterbacke begegnet…

      Viele Grüße

      Roland

      1. Hallo Roland
        Aktuelle Infos zu den neuen 146. Die 146.0 wird nach meinen aktuellen Infos komplett aus NRW abgezogen. Auf dem RE2 kommen nur noch die 146.1 und die Linien RE1, 5 und 6 bekommen einheitlich die werksneuen 146.2. Es sind bereits 2 Maschinen ausgeliefert worden, davon ist eine (146 269) bereits auf dem RE6 unterwegs. Aktuell laufen die Fahrzeugunterweisungen für die Tf´s. Die Tf´s, die eine Baureihenberechtigung für die TRAXX-Vorgänger (Baureihe 145, 146.0) haben dürfen die TRAXX2 (wozu die neuen 146er gehören) nicht fahren.

        Gruß
        Philipp

        1. Hallo Philipp,

          vielen Dank für die Informationen.

          Ich habe am 28.8.2015 gegen 16:40 Uhr auf dem Kölner Hbf eine Lok der BR 146.2 (146 26x?) gesehen, die solo in Richtung Hohenzollernbrücke unterwegs war. Miit Zugverband konnte ich bislang noch keine der neuen Loks sehen.

          Viele Grüße

          Roland

          1. Aktuelle Info:
            In Köln Bbf standen eben 3 Doppelstock-IC-Wagen abgestellt. Fotos konnte ich leider keine machen.
            Auf der anderen Seite vom Werk unter der Halle steht unter anderem ein Restaurantwagen vom City-Night-Line.
            Aktuell werden Fahrzeuge vom Typ 644 nach Ulm umbeheimatet und es werden aktuell weitere Einheiten nach Hamm zum Stillstandsmanagement gebracht.

          2. Hallo Philipp,

            die IC-Doppelstockwaggons stehen schon seit mindestens einer Woche immer wieder in Köln Bbf. An manchen Tagen ist auch eine passend weiß-rot-lackierte E-Lok (BR 146) davor geparkt. Aber diese Waggons stehen meist ziemlich versteckt bzw. tief im Gelände und sind fotografisch nicht so ohne weiteres erreichbar.

            Mit vielen Grüßen

            Roland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.