Fototagebuch 10/2016

Fototagebuch  Oktober 2016

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im Oktober 2016.

Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats September 2016 ).

 

 

31. Oktober 2016

Der Oktober 2016 machte zum Ende hin seinem Image als „goldener Oktober“ alle Ehre und Namen verabschiedete sich mit einem sonnigen Herbstwetter, das die Herzen der Fotografen höher schlagen ließ.

2016_10_31_stolberg_hp_rathaus_br_643_x1_fBlick aus der 9. Etage des Stolberger Rathauses in Richtung Burg. Rechts am Bildrand ist der Haltepunkt Stolberg-Rathaus zu sehen, der gerade von einem Euregiobahn-Triebwagen auf seinem Weg vom Bf. Stolberg-Altstadt nach Stolberg Hbf angefahren wird.

2016_10_31_stolberg_hp_rathaus_br_643_x2_fAuch hier musste das Stolberger Rathaus als Aussichtsturm herhalten. Vor dem Euregiobahn-Triebwagen ist die Bushaltestelle Stolberg-Rathaus zu sehen.

2016_10_31_stolberg_zw_hp_rathaus_u_bf_altstadt_643212_x3_fWer dem Fußweg zwischen dem „Jordansberg“ und der Aachener Straße folgt, der kann in Höhe des Tunnelportals der Europastraße die Fotostelle finden, von der aus sich dieser Ausblick ergibt. 643 212 musste dort gleich zwei Mal als Fotoobjekt dienen (oben und unten).
2016_10_31_stolberg_zw_hp_rathaus_u_bf_altstadt_643212_x4_f
2016_10_31_stolberg_bue_h_ritter_str_643212_x5_fAuf der Fahrt vom Bf. Stolberg-Altstadt nach Stolberg Hbf wurde 643 212 hier beim Bahnübergang Hermann-Ritter-Straße in herbstlich gefärbter Umgebung fotografiert.

Während viele Menschen das prächtige Wetter für einen Ausflug in die Eifel nutzten, zog es den Fotografen ins einstige Wurmrevier, wo nach dem Ende der Kohlezeit viele neue Grünzonen entstanden sind. Standesgemäß wurde der Ausflug natürlich mit der Euregiobahn unternommen….

2016_10_31_bei_stolberg_hbf_ehem_wa_unterwerk_x6_fNoch im Bereich des Stolberger Hauptbahnhofs gab es im Bereich des Unterwerks am ehemaligen Gleisanschluss des Unterwerks diese herbstliche Idylle zu sehen. Vergänglich wie das bunte Herbstlaub an den Bäumen sind auch manche Schienenwege…

2016_10_31_bei_st_joeris_landschaft_mit_dampfwolken_x7_fKrasse Kontraste zwischen Natur und Technik boten sich zwischen Merzbrück und St. Jöris beim Blick aus den Fenstern des Euregiobahn-Triebwagens 643 211.

2016_10_31_bei_ehem_hp_mariagrube_blick_aus_643223_richtg_alsdorf_x9_fIn Höhe des einstigen Haltepunktes Mariagrube konnte man bei Fahrten mit dem Schienenbus einstmals die Silhouette der Stadt Alsdorf mit den Anlagen der Grube Anna und den Dampfwolken vom Kokslöschen sehen. Am 31. Oktober 2016 bot sich dem Triebfahrzeugführer von 643 211 an dieser Stelle der Anblick natürlich entstandener Wald- und Wildwuchsflächen in herbstlichem Farbkleid.

2016_10_31_bei_ehem_pbf_alsdorf_blick_aus_643223_richtg_alsdorf_annapark_x10_fAuch an dieser Stelle nahe beim ehemaligen, um 1955 erbauten Personenbahnhof Alsdorf war der Blick bis Anfang der 90er Jahre von Bergarbeitersiedlungshäusern, dem Förderturm des Franzschachtes und den langgestreckten Anlagen der Kokerei Anna geprägt. 2016 schaut man auf stark durchgrünte Zonen.

2016_10_31_bf_alsdorf_annapark_643223_u_643215_re_hg_aus_643211_u_643202_x11_fEinfahrt in den Bf. Alsdorf-Annapark: Rechts warten 643 223 und 643 215 vor ihrer Weiterfahrt nach Stolberg Hbf auf die Kreuzung mit dem Triebwagenverband aus 643 211 und 643 202, in dem der Fotograf mitreiste.

2016_10_31_hp_merkstein_a_s_platz_643214_u_643xxx_x12_fMit der Bergehalde der einstigen Grube Adolf im Hintergrund wurde am Haltepunkt Merkstein – August-Schmidt-Platz ein nach Alsdorf-Annapark fahrender Euregiobahnzug mit 643 214 an der Spitze aufgenommen.

2016_10_31_bf_alsdorf_annapark_643214_u_643xxx_x13_fNach kurzer Wendezeit fuhr 643 214 mit einem unerkannt gebliebenen zweiten Talent-Triebwagen von Alsdorf-Annapark aus wieder zurück in Richtung Merkstein und Herzogenrath.

2016_10_31_alsdorf_bahnhofstrasse_denkmallore_x14_fBescheidene Erinnerungen an Alsdorfs große Vergangenheit am Kreisverkehr beim Bahnübergang der Bahnhofstraße in Alsdorf.

2016_10_31_alsdorf_weg_der_energie_x15_fZwischen den ehemaligen Bergwerken Anna I und Anna II hat man einen „Weg der Energie“ angelegt, wo man versucht, mit netten Worten und ein paar bunten Bildchen ein wenig Bergbautradition zu vermitteln (oben). Wer die Dimensionen der einstigen Bergbauanlagen in Alsdorf noch selbst erlebt hat, wird darüber bestenfalls nur lächeln. Der wahren Bedeutung dieses Ortes, an dem bis 1992 mehrere tausend Menschen hart gearbeitet haben, wird man damit nicht gerecht werden können. Wer die gezeigten Bilder (unten) näher betrachtet, wird vielleicht einen Eindruck von der Dimension des Bergbaukomplexes erlangen, die Aura dieses Ortes ist aber für immer verlorengegangen….
alsdorf_grube_anna_grubenbf_br_290_e_wagen_x16_f
2016_10_31_alsdorf_zw_annapark_u_wilhelmschacht_643_u_643204_x17_fBahnlandschaft nahe des Energeticons. An der Spitze eines Euregiobahn-Zweiteilers kämpft sich 643 204 die Steigung aus dem Wurmtal zum Bf. Alsdorf-Annapark hinauf (oben und unten).
2016_10_31_alsdorf_zw_annapark_u_wilhelmschacht_643_u_643204_x18_f

2016_10_31_bf_alsdorf_annapark_643_u_643204_x19_fAnkunft und Abfahrt einer Euregiobahn in Alsdorf-Annapark im wechselnden Lichtspiel der tiefstehenden Herbstsonne (oben und unten).
2016_10_31_bf_alsdorf_annapark_ausfahrt_643_u_643204_x20_f
2016_10_31_alsdorf_zw_kellersberg_u_annapark_643217_u_643xxx_x21_fVom Bf. Alsdorf-Annapark aus wurde mit Hilfe des Teleobjektivs der Moment abgepasst, an dem der von Alsdorf-Kellersberg kommende 643 217 beim Überqueren der Brücke über den Kurt-Koblitz-Ring noch von ein paar Sonnenstrahlen erleuchtet wurde.

2016_10_31_bei_st_joeris_landschaft_mit_dampfwolken_x22_fAuf der Rückfahrt von Alsdorf nach Stolberg Hbf  gelang bei St. Jöris aus der Euregiobahn heraus dieser Schnappschuss von den „dampfenden Bäumen“.  😉

2016_10_31_bei_steinbachhochwald_kuehe_x23_fBei Steinbachhochwald wurde kurz vor dem Ende des Ausflugs im letzten Sonnenlicht schließlich noch diese ländliche Idylle mit Kuhherde aufgenommen.

 

30. Oktober 2016

2016_10_30_stolberg_hbf_ice3_4601_x1_fGegen 11:49 Uhr raste der ICE3-Zug 4601 auf seinem Weg von Brüssel nach Frankfurt/M. durch den Stolberger Hauptbahnhof (oben). Rund 15 Minuten später passierte der Gegenzug mit der ICE3-Einheit 4607 („Hannover“) Stolberg Hbf in Richtung Aachen (unten).
2016_10_30_stolberg_hbf_ice3_4607_hannover_x2_f
2016_10_30_stolberg_hbf_br_643_x3_fVon der Camp-Astrid-Brücke aus wurde die bunt gefärbte Kulisse des herbstlichen Propsteierwaldes für Fotos von Euregiobahn-Triebwagen genutzt. Gegen 12:12 Uhr ergab sich bei der Einfahrt des Triebwagens nach Düren (oben) zufällig auch die Begegnung mit dem nach Alsdorf ausfahrenden Triebwagen (unten).
2016_10_30_stolberg_hbf_begegnung_2x_br_643_x4_f
2016_10_30_stolberg_hbf_cobra_2841_e186233_x5_fGegen 12:17 Uhr kündigte ein dumpfes Grollen aus westlicher Richtung die Durchfahrt der COBRA-Lok 2841 (E 186 233) mit einem kurzen Kesselwagenzug an (oben und unten).
2016_10_30_stolberg_hbf_cobra_2841_e186233_x6_f

2016_10_30_stolberg_hbf_gl_26_265029_x7_fDie von Stolberg Hbf aus eingesetzte DB-Schenker Rail-Lok 265 029 hatte Sonntagsruhe und konnte auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs die warme Herbstsonne genießen…

2016_10_30_stolberg_hbf_643204_x8_fGegen 12:50 Uhr machte sich 643 204 von Stolberg Hbf aus auf den Weg nach Stolberg-Altstadt.

2016_10_30_stolberg_hbf_ice3_46xx_x9_fAuch um 15:48 Uhr war der ICE von Brüssel nach Frankfurt/M. im Fokus des Fotografen, als er durch Stolberg Hbf sauste.

2016_10_30_stolberg_hbf_gl43_ausfahrt_643212_x10_fUm 16:24 Uhr entstand das Foto von 643 212/712, der von Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs in Richtung Aachen ausfuhr.

2016_10_30_stolberg_hbf_gl43_ausfahrt_111037_x11_fNach dem RE9 von Siegen nach Aachen wurde gegen 16:38 Uhr die E-Lok 111 037 auf einer Leerfahrt in Richtung Aachen im Bild festgehalten.

 

 

29. Oktober 2016

2016_10_29_stolberg_naehe_hbf_ruinen_fa_peters_x1_fWer sich für Industriekultur und morbide Liegenschaften mit konkreter werdender Vergänglichkeit begeistern kann, der findet derzeit vom Ersatzparkplatz an der Probsteistraße aus Gelegenheit, neue Perspektiven vom Areal der stillgelegten Fabrik feuerfester Produkte Peters zu gewinnen (oben und unten).
2016_10_29_stolberg_naehe_hbf_ruinen_fa_peters_x2_f
2016_10_29_stolberg_hammstrasse_umleitung_linie_22_aseag_bus_nr_289_x3_fWährend der Bauarbeiten an der Sebastianusstraße in Stolberg-Atsch kann man vorübergehend auf der Hammstraße den umgeleiteten Linienbusverkehr erleben. Dieser Straße folgten bis 1969  die Straßenbahnen der Linie 22 (Eilendorf – Atsch-Dreieck – Eschweiler). Im Bereich der Hamm-Mühle bzw. der Aktienspinnerei Aachen (ASA) kreuzte die Straßenbahnstrecke die Hammstraße, um gegenüber der dortigen Indebrücke eine Haltestelle anzufahren. Der oben im Bild zu sehende ASEAG-Bus Nr. 289 befindet sich an der Stelle, wo die von Eilendorf kommende Straßenbahnstrecke (die Trasse ist links neben Bus bzw. Baum) zum ersten Mal die Hammstraße überquerte. Der unten zu sehende ASEAG-Bus Nr. 227 befindet sich genau am Ort der einstigen Straßenbahnhaltestelle. In Höhe des dortigen Bordsteins befand sich bis Ende der 1970er Jahre ein kleiner „Bahnsteig“ für die Straßenbahnhaltestelle.
2016_10_29_stolberg_hammstrasse_umleitung_linie_22_aseag_bus_nr_227_x4_f
2016_10_29_stolberg_hbf_talent2_u_talent1_x5_fTalent-Begegnung auf dem Stolberger Hauptbahnhof, aufgenommen am 29.10.2016 gegen 12:32 Uhr. An jenem Tag hakte es im fahrplanmäßigen Betrieb der Euregiobahn, so dass das bei normalem Betriebsablauf in dieser Weise nicht sichtbare Zusammentreffen ausnahmsweise bildlich eingefangen werden konnte.

 

 

 

28. Oktober 2016

2016_10_28_bf_koeln_west_locon_lok_1965_x1_fAus dem fahrenden Zug heraus konnte im Bf. Köln-West die Diesellok 1965 der Firma „LOCON“ fotografiert werden.

2016_10_28_koeln_hbf_111119_re9_aachen_siegen_x2_fAuf dem Kölner Hauptbahnhof wurde 111 119 mit einem RE9 von Aachen nach Siegen beim Halt am Bahnsteig (oben) und bei der Ausfahrt (unten) im Bild festgehalten.
2016_10_28_koeln_hbf_domblick_111119_ausfahrt_re9_aachen_siegen_x3_f
2016_10_28_koeln_hbf_120206_re9_nach_aachen_x4_fFür die Fahrt von Köln nach Stolberg wurde der RE9 benutzt, der Köln Hbf um 13:47 Uhr verlässt. Dabei war 120 206 mit dem komfortablen RSX-Wagenzug im Einsatz.

2016_10_28_stolberg_hbf_155269_x5_fBei der Einfahrt in Stolberg Hbf wurde 155 269 vor einem Übergabezug nach Köln gesichtet.

2016_10_28_stolberg_hbf_120206_re9_nach_aachen_x6_f120 206 verlässt mit ihrem RE9 den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Aachen. Bei dieser Fahrt waren auch Fahrgäste im Zug, die einen ganz besonderen Bezug zum regionalen Bahnverkehr haben… 😉

2016_10_28_stolberg_hbf_bauarbeiten_parkhaus_x7_fBlick vom Bahnsteig aus auf die Bauarbeiten für das neue, vom Zweckband Nahverkehr im Rheinland (NVR) geförderte  Parkhaus am Stolberger Hauptbahnhof.

2016_10_28_stolberg_hbf_643215_thalys_4321_x8_fGegen 14:45 Uhr ergab sich auf dem Stolberger Hauptbahnhof diese Begegnung des Euregiobahn-Triebwagens 643 215 mit dem Thalys-Zug 4321, der von Paris kommend in Richtung Köln unterwegs war.

2016_10_28_stolberg_hbf_class66_29002_x9_fWenige Minuten später mühte sich die Class 66-Lok 29002 vor einem langen und schweren Containerzug in Richtung Aachen-West ab.

2016_10_28_stolberg_hbf_bauschild_parkhaus_x10_f An diesem Freitag (28. Oktober 2016) fand um 15:00 Uhr am Stolberger Hauptbahnhof der offizielle Akt des „ersten Spatenstiches“ für den Neubau des Park-and-Ride-Parkhauses statt. Das Bauschild (oben) gewährt einen Blick in die nahe Zukunft auf das künftige Bauwerk. Die geschmückten Werkzeuge für den Festakt (unten) mussten gegen 15 Uhr noch ein wenig auf ihren Einsatz warten.
2016_10_28_stolberg_erster_spatenstich_parkhausbau_spaten_fuer_akt_x15_f

Einen ausführlichen Pressebericht zum ersten Spatenstich für den Parkhausneubau haben die Stolberger Lokalausgaben der regionalen Tageszeitungen in den online-Ausgaben vom 28. Oktober 2016 unter der Überschrift „Offizieller Spatenstich zum neuen Parkhaus am Hauptbahnhof“ bzw. in den Printausgaben vom 29. Oktober 2016 unter der Überschrift „Aus Dornröschenschlaf erwacht“ veröffentlicht.

2016_10_28_stolberg_erster_spatenstich_parkhausbau_bm_gruettemeier_x11_fDer Stolberger Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier freute sich, dass im Stolberger „Jahr des Baggers“ auch der Parkhausneubau und die Verbesserung des Bahnhofsumfeldes angegangen werden. Um das Projekt zu starten, geht die Stadt Stolberg zunächst mit rd. 3,2 Mio. Euro in Vorlage.

2016_10_28_stolberg_erster_spatenstich_parkhausbau_gf_nvr_heiko_sedlaczek_x12_fHeiko Sedlaczek, der Geschäftsführer des Zweckverbandes Nahverkehr Rheinland (NVR), lobte die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und berichtete daneben  von den Plänen für den Ausbau des Mittelbahnsteiges, der Schaffung eines barrierefreien Zugangs dorthin, dem am Vortag gefassten Beschluss zur Einführung eines modifizierten Kurzstreckentarifs für das Stadtgebiet Stolberg und der Absicht zur Elektrifizierung der Euregiobahnstrecken innerhalb des EVS-Netzes.

2016_10_28_stolberg_erster_spatenstich_parkhausbau_architekt_reinhard_gerlach_x13_fDer Architekt Reinhard Gerlach beschrieb dem Publikum in seiner Ansprache, die sich deutlich von den üblichen politischen Statements anderer Akteure abhob, die Ansprüche, die man beim Entwurf an den Bau des Parkhauses gestellt hat und erläuterte detailliert und anschaulich die Konzeption des zur Ausführung kommenden Gebäudes.

2016_10_28_stolberg_erster_spatenstich_parkhausbau_akt_x14_fDas „Pressefoto“ vom feierlichen Akt des „ersten Spatenstichs“ für den Neubau des P&R-Parkhauses am Stolberger Hauptbahnhof. V.l.n.r: Dieter Wolf, Dina Graetz, Jochen Emonds, MdL Stefan Kämmerling, Tobias Röhm, Bürgermeister Dr. Tim Grüttemeier, MdL Axel Wirtz, Heiko Sedlaczek, MdB Helmut Brand, Architekt Reinhard Gerlach, Paul Kirch und Ulrich Coopmann.

Sonderverkehr nach Breinig an den Adventswochenenden
Wie den Lokalausgaben der Stolberger Lokalzeitungen am Morgen des 28. Oktober 2016 zu entnehmen war, soll es für die Dauer des Stolberger Weihnachtsmarktes an den Wochenenden den beliebten Pendelverkehr mit Euregiobahnzügen zwischen Stolberg Hbf und Breinig geben. Damit können Eisenbahnfreunde an den Wochenenden vom 19./20. November bis 17./18. Dezember 2016 nochmals ein Stück original Vennbahnstrecke mit Reisezügen befahren….

 

27. Oktober 2016

2016_10_27_koeln_bbf_v60403_tee_waggons_rgd_x1_fZur Freude des Fotografen konnte am Nachmittag des 27. Oktober 2016 aus einem zum Kölner Hauptbahnhof fahrenden Zug heraus in Höhe der S-Bahn-Station Köln-Hansaring die private V 60 403 beobachtet werden, die Waggons des AKE-Rheingoldzuges nach Köln Bbf verschob.

2016_10_27_eschweiler_bue_jaegerspfad_stw_ehf_x2_fWährend eines längeren „Aufenthalts“ am Bahnübergang „Jägerspfad“ in Eschweiler wurde die Wartezeit für ein Stimmungsfoto mit dem Stellwerk „Ehf“ genutzt. Hier befindet sich der einzige noch verbliebene beschrankte Bahnübergang der Strecke Köln – Aachen.

 

 

26. Oktober 2016

2016_10_26_stolberg_hbf_gl1u2_morgennebelstimmung_im_hg_br_643_x1_fDer 26. Oktober 2016 begann mit einem nebligen Morgen. Gegen 6 Uhr wurde auf dem Stolberger Hauptbahnhof die Atmosphäre auf den Bahnsteigen eingefangen. Im Hintergrund wartet ein Euregiobahntriebwagen nach Alsdorf auf Fahrgäste aus den RE1-Zügen.

2016_10_26_stolberg_hbf_gl1u2_morgennebelstimmung_einfahrt_re10111_x2_fEinfahrt des RE 10111 in den Stolberger Hauptbahnhof aus Sicht der auf Gleis 2 wartenden Berufspendler. Dieser RE1 rollte pünktlich auf Gleis 2 ein.

2016_10_26_koeln_hbf_thalys_4342_x3_fThalys-Triebwagen 4342 auf Gleis 7 des Kölner Hauptbahnhofs, aufgenommen gegen 6:50 Uhr. Weil sich die Abfahrt nach Paris verzögerte, musste der nachfolgende IC 2319 am benachbarten Bahnsteig auf Gleis 8 einfahren. Frühsport für Bahnkunden….

2016_10_26_koeln_hbf_420436_420936_x1_fDiese Perspektive ist nur aus dem fahrenden Zug heraus für Eisenbahnfreunde nutzbar: 420 436/936 als S-Bahn nach Hennef bei der Einfahrt nach Gleis 10 des Kölner Hauptbahnhofs.

Erweiterung des Ersatzparkplatzes
Schon wenige Tage nach seiner Inbetriebnahme ist der provisorische Parkplatz an der Probsteistraße großzügig erweitert worden. Mittlerweile werden dort täglich bis zu rd. 200 Autos geparkt. Bekanntlich wurde dieser Ersatzparkplatz für die Bauzeit des neuen Parkhauses am Stolberger Hauptbahnhof geschaffen. An der Einfahrt zum Ersatzparkplatz befindet sich allerdings noch ein ziemlich großes Schlagloch, das manchen Autofahrern  Angst einflößt.

2016_10_26_stolberg_hbf_parkhausbau_baugrunduntersuchung_x4_fIm Laufe des 26. Oktober 2016 fanden am Bahnhofsvorplatz Bohrarbeiten zur Baugrunderkundung für das neue Parkhaus und den Treppenturm für die neue Fußgängerüberführung statt (oben und unten).
2016_10_26_stolberg_hbf_parkhausbau_baugrunduntersuchung_x5_f

Parkhaus und andere Bahnprojekte als Wahlkampfthema
Wer den „Super Mittwoch“ am 26. Oktober 2016 aufschlug, der stolperte vielleicht über eine Wahlkampfanzeige des CDU-Stadtverbandes Stolberg, in der MdL Axel Wirtz und der Stolberger Bürgermeister Tim Grüttemeier sich mit dem Parkhausprojekt umgaben.
Wieder einmal wurde die noch zu errichtende barrierefreie Fußgängerüberführung zum Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhof zum „Skywalk“ hochstilisiert. Bei dieser „Premiumbezeichnung“ wäre es interessant gewesen, im Rahmen der Wahlkampfanzeige einmal die Bauweise dieser Fußgängerbrücke darzustellen oder näher zu erläutern. Bei dem hochtrabenden Namen „Skywalk“ muss sich dahinter doch wohl ein ganz besonderes Wunder-Bauwerk verbergen!
Ob in dem neuen Parkhaus neben 377 Stellplätzen für PKW in ausreichender Zahl auch abschließbare Fahrradboxen (wie es sie auf dem Eschweiler Hauptbahnhof und an vielen anderen modernen Stationen schon seit Jahren gibt!) sein werden, wurde dort allerdings nicht erwähnt.
Wie vorauszusehen, wurde selbstverständlich aber auch die Elektrifizierung der Euregiobahnstrecken angekündigt. MdL Axel Wirtz wird dort mit der Äußerung zitiert: „Das ist von großer Bedeutung, damit wir nicht noch weitere 20 Jahre mit Diesel-Loks durch die Region fahren müssen.“ (Aah ja… – okay….)
Als weiteres bedeutendes Zukunftsprojekt wurde dort schließlich auch noch die Errichtung eines Güterterminals am Stolberger Hauptbahnhof angekündigt. (In Stolberg gab es schon einmal mehrere Bahnhöfe mit umfangreichem Güterverkehr – und obwohl die Politik schon seit vielen Jahrzehnten reklamiert, dass mehr Verkehr auf die Schiene verlagert werden solle, sind sie dennoch irgendwie abhanden gekommen….)

 

24. Oktober 2016

2016_10_24_koeln_hbf_zuginfo_re1_plus25_x1_fWer um 17:15 Uhr mit dem RE1 von Köln Hbf in Richtung Aachen fahren will, der wird schon seit vielen Tagen mit Verspätungen von 20 bis 40 Minuten „beglückt“. DB-Regio schafft es schon seit langem nicht mehr, diesen Zug fahrplanmäßig nach Aachen zu bringen. Am Nachmittag des 24. Oktober gab es neben 25 Minuten Verspätung zusätzlich noch ein verringertes Sitzplatzangebot, weil drei der sechs Doppelstockwaggons des Zuges Wagen mit erster Klasse waren, die für die Masse der wartenden Fahrgäste nicht nutzbar waren…

2016_10_24_koeln_hbf_breslauer_platz_spiegelung_dom_in_naesse_im_hg_br_423_x2_fUm die Wartezeit nicht im Geschubse auf dem überfüllten Bahnsteig zu verbringen, wurde die verlorene Freizeit auf dem Breslauer Platz vertrödelt, wo es eine Spiegelung des Domes auf dem nassen Belag (oben) oder Wasserspiele im Regen (unten) zu sehen gab. Zuhause wäre es gewiss schöner gewesen….
2016_10_24_koeln_hbf_breslauer_platz_wasserspiele_im_regen_im_hg_br_423_x3_f

 

23. Oktober 2016

2016_10_23_stolberg_bei_fa_kerschgens_643217_x2_fGegen 11:47 Uhr wurde der aus Alsdorf kommende Euregiobahn-Triebwagen 643 217 kurz vor dem Ende seiner Fahrt im Bereich des Stolberger Hauptbahnhofs vor den Hallen der Firma „Kerschgens Werkstoffe und mehr“ aufgenommen (oben). Im Rücken des Fotografen näherte sich da schon der ICE3-Triebzug Nr. 4684 von Brüssel nach Frankfurt/M. , der mit einem schnellen Schwenk ebenfalls noch bildlich erfasst werden konnte (unten).
2016_10_23_westl_stolberg_hbf_thalys_4684_x2_f
2016_10_23_westl_stolberg_hbf_643223_x3_fWenige Minuten später wurde in Höhe des Unterwerks Stolberg der aus Düren kommende 643 223 auf dem Weg nach Aachen fotografiert.

2016_10_23_westl_stolberg_hbf_146260_re1_x4_fEin leichter Wind hatte gegen 11:59 Uhr passend für die Einfahrt des RE1 aus Aachen kurz vor dem Stolberger Hauptbahnhof den Nebel etwas gelichtet, so dass 146 260 vor den herbstlich gefärbten Bäumen und Büschen gut abgebildet werden konnte.

2016_10_23_stolberg_hbf_rts_221105_2478_x11_fAm 23. Oktober 2016 konnte man auf dem Stolberger Hauptbahnhof von etwa 12 Uhr bis gegen 16 Uhr die RTS-Lok 221 105 antreffen.

Am 23. Oktober 2016 verkehrten letztmals im aktuellen Jahresfahrplan die Euregiobahnzüge, die über Düren hinaus auf der Rurtalbahn nach Heimbach weiterfahren und im Laufe des jeweiligen Betriebstages zusätzlich zwischen Heimbach und Düren noch zu Pendelfahrten eingesetzt werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand ist nicht mehr vorgesehen, dass die Talent-Triebwagen der Euregiobahn im Jahresfahrplan 2017 auf der Rurtalbahn noch einmal zum Einsatz kommen.

 

22. Oktober 2016

2016_10_22_stolberg_hbf_gl44_643220_baustelle_parkhausneubau_x1_f643 220 als Euregiobahn nach Alsdorf auf Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs mit Blick auf die Baustelle des Parkhaus-Neubaus.

 

21. Oktober 2016

2016_10_21_stolberg_hbf_151160_x1_fAm 21. Oktober 2016 hatte 151 160 den morgendlichen Übergabezug aus Köln nach Stolberg Gbf gebracht. Da sie vor ihrer Weiterfahrt nach Aachen-West auf Gleis 43 anhalten musste, um RE1-Züge vorzulassen, gelang es, sie noch flott „auf den Chip zu packen“.

2016_10_21_koeln_hbf_zuglaufschild_re8_in_111155_x2_fAuf dem Kölner Hauptbahnhof gelang dieser Schnappschuss von 111 155 mit ihrer auffälligen Zugbeschilderung.

2016_10_21_stolberg_hbf_643226_482011_x3_fGegen 17:15 Uhr gelang auf dem Stolberg Hauptbahnhof das Foto vom Zusammentreffen von 643 226 und der „ChemOil“-Lok 482 011 mit einem ostwärts fahrenden Containerzug.

2016_10_21_stolberg_hbf_baustelle_parkhaus_x4_fUnd noch ein Blick auf die Baustelle des Parkhaus-Neubaus am Stolberger Hauptbahnhof im Zustand, wie er sich am Abend des 21. Oktobers zeigte.

 

20. Oktober 2016

2016_10_20_stolberg_hbf_gl1u2_verregneter_bahnsteig_x1_fMorgens um 6 Uhr – Schnappschuss aus dem „Pluspunkt“ auf den verregneten Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs, an dem gerade ein RE1-Zug nach Aachen anghehalten hat.

2016_10_20_bf_dueren_rtb_regiosprinter_n_juelich_im_regen_x2_fRegen-Blick aus dem Oberdeck eines RE1-Zuges auf den Bf. Düren und einen zur Fahrt nach Linnich bereit gestellten Regiosprinter der Rurtalbahn.

 

19. Oktober 2016

2016_10_19_koeln_hbf_thalys_4345_065040_lls_x1_fAm Morgen des 19. Oktober 2016 gegen 6:44 Uhr wurde der Thalys-Zug 4345 am Gleis 7 des Kölner Hauptbahnhofs vor seiner Abfahrt nach Paris Gare du Nord aufgenommen.

Im Zugverkehr auf der Strecke Köln – Aachen sorgte nach Angaben aus dem Reisendeninfosystem der DB-AG am Nachmittag eine Weichenstörung zwischen Düren und Eschweiler für Beeinträchtigungen des Zugverkehrs.

2016_10_19_koeln_hbf_zuginfoanzeige_x2_fAm 19. Oktober 2016 war der Zugverkehr auf der Strecke Köln – Aachen wieder einmal massiv von Verspätungen betroffen.

2016_10_19_stolberg_hbf_gebrochener_re9_zug_x3_fAuf dem Stolberger Hauptbahnhof war gegen 18:10 Uhr ein um 35 Minuten verspäteter RE9-Zug auf dem Gleis 2 eingefahren und dort gebrochen worden. Seine Fahrgäste wurden dabei auf den wenige Minuten später nachfolgenden, ebenfalls verspäteten RE1-Zug verwiesen (oben und unten).
2016_10_19_stolberg_hbf_gebrochener_re9_zug_im_hg_abfahrender_re1_x4_f
2016_10_19_stolberg_hbf_rodungsarbeiten_parkhausneubau_x4_fNach der Abholzung des Bewuchses auf dem Pendlerparkplatz ergibt sich vorübergehend eine freie Sicht zum Bahnsteiggleis 27 des Stolberger Hauptbahnhofs.

Nachdem am Vortag beim Stolberger Hauptbahnhof auf dem Bauplatz für das künftige Parkhaus bereits Rodungsarbeiten stattgefunden hatten, war am Abend des 19. Oktober an mehreren Stellen auch der Fahrbahnbelag aufgebrochen. Einige Parkflächen waren bereits abgeräumt.

2016_10_19_stolberg_hbf_rodungsarbeiten_baustellenschild_parkhausneubau_x5_f Der Zustand der Baustelle für das neue Parkhaus am Abend des 19. Oktober 2016.

Wie in den örtlichen Tageszeitungen gemeldet wurde, müssen sich die Nutzer der Linien RB 20 und der RB 33 wegen Bauarbeiten auf Schwierigkeiten einstellen. Von Freitag, 21,. Oktober bis Mittwoch, 26. Oktober 2016 5 Uhr sollen die RB 20-Züge zwischen Alsdorf-Annapark und Aachen nicht verkehren. Die Züge der Linie RB 33 sollen am 22. und 23. Oktober Fahrplanänderungen erfahren. Wieder einmal lohnt sich der Blick in www.bahn.de .

 

18. Oktober 2016

2016_10_18_koeln_hbf_146278_re1_umgekehrte_reihung_x1_fDer RE1, der planmäßig um 17:15 Uhr von Köln Hbf nach Aachen fährt, verkehrte am 18. Oktober 2016 in umgekehrter Reihung. Zur Freude des Fotografen befand sich 146 278 an der Zugspitze. Das seltene Ereignis war dann auch je ein Foto in Köln Hbf (oben) und Stolberg Hbf (unten) wert.
2016_10_18_stolberg_hbf_146278_re1_umgekehrte_reihung_x2_f
2016_10_18_stolberg_hbf_pur_parkplatz_nach_rodung_x3_fAm Abend des 18. Oktober 2016 war der Bauplatz für das neue Parkhaus am Stolberger Hauptbahnhof schon weitgehend gerodet.

 

17. Oktober 2016

2016_10_17_bf_dueren_duewag_regiosprinter_gartenschaudesign_x1_fGegen 17:30 Uhr wurde in Düren der Rurtalbahn-Regiosprinter mit dem speziellen Design der Gartenschau in Zülpich angetroffen. Er war auf der Strecke Düren – Heimbach im Einsatz.

2016_10_17_stolberg_hbf_eg_letzte_sonnenstrahlen_lange_schatten_x2_fGegen 18:05 Uhr ließen die Strahlen der tiefstehenden Abendsonne auf dem Stolberger Hauptbahnhof das Bahnhofsgebäude in goldgelben Farben erstrahlen. Die langen Schatten der gerade angekommenen Reisenden lassen aber erkennen, dass die Sonne schon nah am Horizont stand (oben und unten).
2016_10_17_stolberg_hbf_eg_letzte_sonnenstrahlen_x3_f
2016_10_17_stolberg_hbf_pur_parkplatz_dixiklo_x4_fAm 17. Oktober sollten die Bauarbeiten für das neue Parkhaus am Stolberger Hauptbahnhof offiziell beginnen. Auf dem von einem Bauzaun umgebenen Baufeld war aber bis zum Abend des 17. Oktobers lediglich ein Dixi-Klo aufgestellt worden…

2016_10_17_stolberg_bue_probsteistrasse_br643_hinweisschild_ersatzparkplatz_x5_fDer Bahnübergang Probsteistraße wird in den nächsten Monat eine deutliche höhere Auto-Frequenz haben, weil ihn alle Nutzer des Ersatzparkplatzes queren müssen. Gegen 18:20 Uhr wurde dort in veränderter Umgebung ein unerkannt gebliebener Talent-Triebwagen fotografiert.

 

16. Oktober 2016

2016_10_16_stolberg_hbf_265029_wolkenhimmel_x1_fMit einem „Schäfchenwolkenhimmel“ kündigte sich gegen 9 Uhr ein prachtvoller Herbsttag mit prima Fotolicht an. Am frühen Morgen war 265 029 allerdings noch ein wenig verschattet.

2016_10_16_stolberg_hbf_146268_re1_x2_fUm 9:02 wurde 146 268 vor dem RE1 aus Aachen gesichtet und nach dem Halt in Stolberg Hbf fotografiert.

filmwerbung_oebb_1018_film_von_stefan_danners_fDer „Frühschoppen für Eisenbahnfreunde“, der ab 10:30 Uhr im Servicepunkt bzw. im Foyer des Stolberger Hauptbahnhofs stattfand, thematisierte vor allem die ÖBB-Loks der Reihe 1018 (oben). Stefan Danners präsentierte neben zwei Filmen und zahlreichen Fotos zusätzlich auch H0-Modelle von ÖBB-Loks (unten). Weitere Modelle von ÖBB-Loks steuerte Arno Mörkens bei (unten, im Vordergrund).
2016_10_16_stolberg_hbf_servicepunkt_stefan_danners_fruehschoppen_x3_f
2016_10_16_stolberg_muensterbusch_museum_zinkhuetterhof_ehem_vegla_werklok_x4_fAuch das brillianteste Licht der Herbstsonne kann nicht kaschieren, dass die ehemalige Werklok 2 des Stolberger Werks der Firma „St Gobain“, die mittlerweile beim Museum Zinkhütterhof aufgestellt ist, dringend einer gründlichen Pflege bedarf.

2016_10_16_bf_stolberg_altstadt_643205_x5_fGegen 15 Uhr wurde 643 205 in herbstlicher Umgebung auf dem Bf. Stolberg-Altstadt (oben) und am Bahnübergang Aachener Straße fotografiert (unten).
2016_10_16_bf_stolberg_altstadt_bue_aachener_strasse_643205_x6_f
2016_10_16_stolberg_hbf_cabruecke_111150_re9_x7_fGegen 15:32 Uhr gab das bunte Herbstlaub des Propsteierwaldes den passenden Hintergrund für ein Foto von 111 150, die mit einem RE9-Zug den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Aachen verließ.

2016_10_16_stolberg_hbf_cabruecke_643203_rb20_x8_fAuch 643 203 wurde vor dem herbstlichen Propsteierwald als Fotoobjekt nicht verschmäht.

2016_10_16_stolberg_hbf_185536_u_185xxx_x9_fBeim Warten auf den ICE3 von Brüssel nach Frankfurt/M., der den Stolberger Hauptbahnhof üblicherweise zwischen 15:45 und 15:50 Uhr passiert, wurden 185 536 nebst einer unerkannt gebliebenen Schwesterlok vor einem ostwärts fahrenden Güterzug im Bild festgehalten.

2016_10_16_stolberg_hbf_ic3_nr_4601_x10_fGegen 16:10 Uhr rauschte der ICE3-Zug 4601 auf dem Weg von Frankfurt/M. nach Brüssel durch den Stolberger Hauptbahnhof. Sein Gegenzug meldete da schon mehr als 60 Minuten Verspätung.

2016_10_16_stolberg_hbf_werkstattfahrt_mit_146271_x11_fAls „Werkstattfahrt“ schob 146 271 wenige Minuten später einen sechsteilige Doppelstockwagenzug in Richtung Aachen.

2016_10_16_stolberg_hbf_643220_spiegelung_eg_x12_fGegen 16:20 Uhr konnte in den Fenstern von 643 220 am Gleis 43 diese Spiegelung des Bahnhofsgebäudes von Stolberg Hbf in Szene gesetzt werden.

2016_10_16_stolberg_hbf_gepaecktraeger_x13_fErstaunlich, wer vom Stolberger Hauptbahnhof aus so auf Reisen geht – Schnappschuss von 16:23 Uhr… 😉

2016_10_16_stolberg_hbf_111113_re9_halt_weit_aussen_x14_fWenn aus Köln kommende Reisezüge am Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs erst am westlichen Bahnsteigende anhalten, werden viele Bahnkunden, die im Bereich der Wartehäuschen einsteigen wollen, zu sportlichen Einlagen gezwungen, um den Zug noch zu erreichen. Auch am 16. Oktober 2016 konnte man eine solche Szene aufnehmen, hier mit einem von 111 113 geschobenen RE9-Zug.

 

 

14. Oktober 2016

2016_10_14_stolberg_hbf_ersatzparkplatz_pr_x1_fNoch ist der Ersatzparkplatz für die P&R-Kunden an der Probsteistraße leer. Ab Montag, den 17. Oktober 2016 wird sich das Bild ändern. Mit dem Beginn des Parkhausbaus am Stolberger Hauptbahnhof wird der bisherige P&R-Parkplatz vor dem Gleis 44 komplett gesperrt werden.

2016_10_14_stolberg_hbf_ersatzfahrradparkplatz_x3_fFür die Fahrradfahrer wurde neben dem Zugang zum Bahnsteiggleis 27 ein neuer Parkplatz geschaffen.

2016_10_14_stolberg_hbf_111129_behelfsrampe_im_vg_x2_fAuch Rollstuhlfahrer müssen geänderte Wegeführungen hinnehmen. Weil die bisherige Rampe wegen der Baustelleneinrichtung gesperrt werden muss, beginnt der barrierefreie Zugang künftig vor dem Haupteingang des Hauptbahnhofs und verläuft anschließend an dessen Empfangsgebäude entlang in Richtung Bahnsteiggleis 43, wo auch die abgebildete provisorische behindertengerechte Zufahrt geschaffen worden ist. Auf dem weiteren Weg zu den Bahnsteiggleisen 1 und 2 (Mittelbahnsteig) fehlt nach wie vor jedwede Erleichterung für Menschen mit Mobilitätseinschränkungen…..
Im Hintergrund verlässt gerade 111 129 mit einem RE9-Zug Stolberg Hbf.

2016_10_14_stolberg_hbf_120206_re9_n_ac_x4_fGegen 14:34 Uhr rollte 120 206 mit einem RE9-Zug an den Bahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs.

 

13. Oktober 2016

Da der RE1-Zug für die Heimfahrt von Köln nach Stolberg auf der Strecke zwischen Düsseldorf und Köln satte 20 Minuten Verspätung eingefahren hatte, wurde die von DB-Regio vermasselte Freizeit auf dem Kölner Hauptbahnhof mit Gelegenheitsmotiven vertrödelt…

2016_10_13_koeln_hbf_mkb_119010_x1_fAuf dem „Kantinengleis“ stand wieder einmal die MKB-Lok 119 010 und wartete auf neue Einsätze.

2016_10_13_koeln_hbf_294703_363223_x2_fIm westlichen Gleisvorfeld des Kölner Hauptbahnhofs konnten 294 703 und 363 223 bei einer Überführungsfahrt in Richtung Köln Bbf beobachtet werden.

 

12. Oktober 2016

2016_10_12_bonn_hbf_101114_ec8_146556_x1_fAls 101 114 mit dem EC 8 pünktlich um 16:43 Uhr in Bonn Hbf einlief, ergab sich zufällig die Begegnung mit 146 556, die für den Einsatz vor IC-Zügen mit Doppelstockwaggons eine abweichende Farbgebung hat. Ein fotogener Kontrast…

 

11. Oktober 2016

2016_10_11_bf_koeln_sued_bahnsteigtreppe_x1_fAm 11. Oktober 2016 verschlug es den Fotografen zum Bf. Köln-Süd, der u.a. mit zwei Bahnsteigtreppen aufwarten kann, die ihren Baustil aus den 50er Jahren noch sehr originalgetreu erhalten haben (oben). Ein wenig an unbeschwerte Kindheitstage in den 50er oder 60er Jahren erinnerte auch die Szene mit den Kindern, die dort unbekümmert, aber doch mit dem erforderlichen, aufmerksamen Blick für den Zugverkehr spielten (unten).
2016_10_11_bf_koeln_sued_bahnsteigtreppespielende_kinder_x2_f

2016_10_11_bf_koeln_sued_hsl_185602_lz_x3_f
Eine der „aktuellsten“ Werbeloks ist im Oktober 2016 die bunt und poppig designte 185 602 der Firma „HSL“, die von der Südbrücke kommend im Bf. Köln-Süd angetroffen werden konnte.

2016_10_11_bf_koeln_sued_mrce_189101_es64f4_101_x4_fEin Foto wert war auch die MRCE-Dispolok ES 64 F4-101  (189 101), die den Bf. Köln-Süd mit einem nordwärts fahrenden Containerzug passierte.

 

Neues von „Thalys“
Bei den Thalys-Zügen steht eine Modernisierung an, bei der die Züge auch ein neues Design erhalten. Nähere Informationen dazu gibt es hier.
Wer sich schon einmal ein Bild vom neuen Erscheinungsbild machen möchte, kann hier den ersten, nach Modernisierung seit dem 9. Oktober 2016 wieder im Einsatz stehenden Zug sehen.
Die zwischen Essen, Köln, Aachen und Brüssel bzw. Paris eingesetzten Thalys-Züge werden zukünftig wohl ähnlich aussehen.

„Lenkungsmaßnahmen“
An der Probsteistraße wurde zu den Vennbahngleisen hin ein mannshoher Metallzaun aufgestellt. Er soll offenbar die Benutzer des wegen des Parkhausbaus eingerichteten provisorischen Ersatz-Pendlerparkplatzes vor vorbeifahrenden Zügen schützen. Nebenbei verhindert er auch ein unbeabsichtigtes Überqueren von Gleisen durch Menschen, die den Weg zwischen dem Ersatzparkplatz und den Bahnsteigen abkürzen wollen.

Am Hausbahnsteig (Gleis 43) des Stolberger Hauptbahnhofs wurde im Bereich des ehemaligen Expressgutschuppens eine hölzerne Rampe errichtet, die als Ersatz für den behindertengerechten Zugang vom Pendlerparkplatz zum EVS-Bahnsteig (Gleise 43/44) dient. Der bisherige Zugang wird durch die Baustelleneinrichtung für den Parkhaus-Neubau ab dem 17. Oktober nicht mehr nutzbar sein.

 

10. Oktober 2016

Änderungen im Lokbestand der Firma „AIXRail“
Im Lokbestand der Firma „AIXRail“ hat es Bewegung gegeben. Die Lok 364 578 ist verkauft worden und wird künftig in Mönchengladbach bei der Centralbahn Rangieraufgaben übernehmen. Als Neuzugang ist 362 448  zu verbuchen. Die grau und grün lackierte Lok ist an DB Regio vermietet, wo sie vorerst für ein Jahr Rangierarbeiten übernehmen wird. Sie wird dabei vorrangig für das Werk Aachen tätig und im Bereich Aachen Hbf und Aachen Rothe Erde im Einsatz zu sehen sein.

2016_10_09_moenchengladbach_aixrail_loks_363448_re_u_364578_lihg_x2_fAm 9. Oktober 2016 befand sich die neue AIXRail-V 60  362 448 noch in Mönchengladbach auf dem Gelände der Fa. „Centralbahn“, wo die verkaufte AIXRail-Lok 364 578 eine neue Heimat gefunden hat (oben). Am 10. Oktober 2016 trat 362 448 ihren Dienst im DB-Regio-Werk Aachen an (unten).
Für die Bildspenden sage ich ein herzliches Dankeschön an Lutz Jankowski.
2016_10_10_aachen_db_regio_werk_aixrail_363448_x1_f

2016_10_10_stolberg_hbf_gl44_643216_u_643xxx_halteverbot_x3_fAuf dem Stolberger Hauptbahnhof entstand gegen 18 Uhr das Foto von 643 216 und einem unerkannten zweiten Talent, die scheinbar im Halteverbot standen…

 

 

09. Oktober 2016

2016_10_09_stolberg_hbf_bauankuendigung_aelterer_pur_parkpltz_x4_fAn diesem Sonntag war an der Einfahrt zum großen Pendlerparkplatz neben dem Bahnhofsvorplatz erstmals ein Hinweisschild zu sehen, das auf die Sperrung ab dem 17. Oktober 2016 hinweist (wer findet den Fehler…?  😉 ). Auch die Ersatzparkplätze im Bereich der Probsteistraße sind nun ausgeschildert. Zusätzlich wurden Flächen entlang des Gleises 44 ab dem 10. Oktober 2016 wegen Kanalarbeiten gesperrt.

2016_10_09_stolberg_bei_bue_muensterbachstrasse_643206_x1_f643 206 auf dem Weg von Stolberg Hbf nach Stolberg-Altstadt, aufgenommen beim Überqueren des bahnübergangs Münsterbachstraße.

2016_10_09_stolberg_hbf_189803_mrce_es64f4_803_x2_fGegen 14:16 Uhr passierte die MRCE-Dispolok ES 64 F4-803 (189 803) mit einem langen Containerzug Stolberg Hbf in Richtung Aachen.

2016_10_09_stolberg_hbf_ne_tw859_x4_fWenige Minuten später rauschte der National-Express-Triebwagen 859 als Leerfahrt in Richtung Köln durch Stolberg Hbf.

2016_10_09_stolberg_zw_hp_rathaus_u_bf_altstadt_br643_x5_fZwischen den Stationen Stolberg-Rathaus und Stolberg-Altstadt wurde gegen 16 Uhr dieser unerkannt gebliebene Talent-Triebwagen ins Bild gesetzt.

 

08. Oktober 2016

2016_10_08_stolberg_hbf_146275_umgekehrte_reihung_re1_x1_fUm 10:01 Uhr bot 146 275 vor einem umgekehrt gereihten RE1-Zug nach Aachen und bei Sonnenschein ein ansprechendes Fotomotiv.

2016_10_08_stolberg_hbf_cobra_2834_e186226_u_zweite_lok_gz_n_ac_x2_fUm 13:05 Uhr ergab sich die Möglichkeit zum Foto einer Doppeltraktion mit COBRA-Loks der BR 186 bei der Fahrt durch Stolberg Hbf. Die hinter der COBRA-Lok 2834 (E 186 226) schuftende zweite Lok blieb unerkannt. Bei der Gelegenheit auch einen Gruß an den freundlichen Lokführer!

2016_10_08_stolberg_hbf_rtb_v105_gz_x3_fWenige Minuten später entstand das Foto der Rurtalbahn-Lok V 105 („Sally“), die an diesem Mittag eine Übergabefahrt aus Düren nach Stolberg Gbf gebracht hatte.

2016_10_08_stolberg_hbf_mrce_189803_es64f4_803_gz_n_ac_x4_fUm 13:39 Uhr konnte die MRCE-Dispolok ES64 F4 803 (189 803) mit einem langen Containerzug bei der Fahrt durch den Stolberger Hauptbahnhof gesichtet werden.

 

 

07. Oktober 2016

2016_10_07_stolberg_hbf_442255_u__643215_li_643202_re_x1_fTalent-Treffen auf dem Stolberger Hauptbahnhof: links 442 255 auf dem Weg nach Aachen Hbf, rechts der Verband aus 643 215 (Richtung Langerwehe) und 643 202 (Richtung Stolberg-Altstadt).

2016_10_07_stolberg_hbf_643215_li_643202_re_x2_fTalent-Trennung: wiederum der Verband aus 643 215 (Richtung Langerwehe) und 643 202 (Richtung Stolberg-Altstadt).

2016_10_07_stolberg_hbf_643217_x3_fNach der Vereinigung im Bereich Stolberg Gbf streben 643 217 und ein unerkannter zweiter Triebwagen nach Aachen, bevor die aufziehende Regenfront sie noch einholt.

2016_10_07_hp_stolberg_muehlener_bahnhof_643204_x4_f643 204 gegen 17:35 Uhr am Haltepunkt Stolberg – Mühlener Bahnhof.

 

06. Oktober 2016

Neues vom Parkhausprojekt:

Die Stolberger Lokalzeitungen berichteten in ihren gedruckten Ausgaben vom 6. Oktober 2016 unter der Überschrift „Bau des neuen Parkhauses am Bahnhof startet“ über den bevorstehenden Baubeginn für das Park-and-Ride-Parkhaus am Stolberger Hauptbahnhof. Der Baubeginn wird nun für den 17. Oktober 2016 angegeben. Am 28.10.2016 (Freitag) um 15 Uhr findet der offizielle erste Spatenstich statt. Das neue Parkhaus soll im Mai 2017 fertiggestellt werden und dann anstatt der bisherigen 166 künftig insgesamt 377 kostenlose Parkplätze bieten. Den Pendlern und Bahnkunden sollen während der Bauzeit in der Propsteistraße im Bereich der Trasse der ehemaligen Verbindungsbahn kostenlose Ersatzparkplätze angeboten werden.
Nach der Fertigstellung des Parkhauses will die Stadt Stolberg mit dem weiteren Ausbau der Rhenaniastraße einschließlich des Bahnhofsvorplatzes beginnen. Die Deutsche Bahn AG will außerdem über einen Treppenturm am Parkhaus eine barrierefreie Fußgängerüberführung zum Mittelbahnsteig anschließen. Gegenüber dem Weg durch den jetzigen Fußgängertunnel sind dort dann ab Oktober 2017 größere Höhenunterschiede und erheblich mehr Treppen zu bewältigen, sofern man nicht den Aufzug benutzt.
Auch der Bahnhofsvorplatz wird nach den bisher bekannten Ausbauplänen künftig eine wesentlich engere Straßenführung und deutlich weniger Stellplätze im Bereich des Bahnhofsgebäudes aufweisen. Die bequeme Anfahrts- und Wartemöglichkeit vor dem Bahnhofsgebäude wird dann der Vergangenheit angehören.
05. Oktober 2016

Am 05. Oktober 2016 wurde die von DB-Regio verursachte „verlängerte Umsteigezeit“ auf dem Kölner Hauptbahnhof am westlichen Bahnsteigende von Gleis 9 verbracht. Im milden Licht der Abendsonne gelangen dabei ein paar Aufnahmen von alltäglichem Bahnverkehr in Köln:

2016_10_05_koeln_hbf_ne_talent_2_nr_867_x1_fAuf Gleis 7 verließ der Talent-Triebwagen 867 von „National-Express“ Köln Hbf als RE7 nach Krefeld.

2016_10_05_zw_koeln_hbf_u_koeln_hansaring_420487_x2_dAnschließend bot 420 487 die Möglichkeit, drei Aufnahmen seiner Vorbeifahrt zu bekommen (oben und 2x unten).
2016_10_05_koeln_hbf_420487_x3_f
2016_10_05_koeln_hbf_nachschuss_420487_x4_f
2016_10_05_koeln_hbf_620545_423049_x5_fWenig später war auch diese zufällige Begegnung von 620 545 mit 423 049 ein Foto wert.

2016_10_05_bf_dueren_rtb_duewagregiosprinter_otmar_alt_x6_fAuf dem Bf. Düren konnte der „Otmar-Alt-Sprinter gesichtet werden. Er wartete auf seine Abfahrt in Richtung Lendersdorf und Kreuzau und bot Gelegenheit, aus dem Zug heraus Opfer eines Sichtungsbildes zu werden.

 

 

04. Oktober 2016

2016_10_04_koeln_hbf_verspaetungsanzeige_re1_x1_fDie RE1-Züge in Richtung Aachen weisen schon seit Tagen wieder bei sehr vielen Fahrten Verspätungen zwischen 20 und 40 Minuten auf. Die Zuginformation auf dem Kölner Hauptbahnhof zeigt deshalb ein – leider – gewohntes Bild. Neu ist nur das geänderte Design, bei dem nun auch die Verspätungen der folgenden Züge gleich mit aufgeführt werden.
Mehrfach fahren auch RE1-Züge mit nur fünf anstelle der sonst üblichen sechs Waggons.

2016_10_04_stolberg_hbf_rb20_aus_gl2_x2_fWegen des verspäteten RE1-Zuges musste die Euregiobahn ebenfalls eine (geringfügige) Verspätung hinnehmen und den Stolberger Hauptbahnhof abweichend von Gleis 2 aus in Richtung Aachen verlassen.

2016_10_04_stolberg_hbf_2x_br_423_u_rtb_v105_x3_fIm Bereich Stolberg Gbf gab es gegen 18:30 Uhr neben der V 105 der Rurtalbahn zwei S-Bahn-Züge der BR 423 zu sehen.

2016_10_04_stolberg_hbf_br146_2_mit_re1_hinter_parkenden_autos_x4_fKurz vor dem RE9 erschien gegen 18:28 Uhr auch der RE1 von Aachen Hbf in Richtung Hamm. Der Parkplatz hinter dem Stellwerk „Sf“ bot eine fotogene Kulisse für den Schnappschuss des unerwartet aufgetauchten Zuges…

2016_10_04_stolberg_hbf_111016_br442_re9_treffen_x5_fGegen 18:32 Uhr konnte auf dem Stolberger Hauptbahnhof diese RE9-Begegnung mit 111 016 und einem unerkannt gebliebenen Talent-2-Verband eingefangen werden.

 

 

03. Oktober 2016

2016_10_03_hp_stolberg_rathaus_643221_x1_fAm Haltepunkt Stolberg-Rathaus wurde 643 221 gegen 18 Uhr auf dem Weg zu seinem Zielbahnhof Stolberg-Altstadt angetroffen.

2016_10_03_hp_stolberg_rathaus_643221_x2_fFür die Rückleistung wurde die erst kürzlich mit einem neuen Bodenbelag versehene Fußgängerbrücke am Haltepunkt Stolberg-Rathaus genutzt. 643 221 wurde dort um 18:05 Uhr bereits von mehreren Fahrgästen erwartet (oben und unten).
2016_10_03_hp_stolberg_rathaus_643221_x3_f
2016_10_03_stolberg_hbf_bue_probsteistrasse_rtb_v105_x4_fAuch an diesem Feiertag gab es auf der Stolberger Talbahn Güterverkehr. Die V 105 der Rurtalbahn („Sally“) brachte zwei Übergabefahrten mit Erz zur Berzelius-Bleihütte in Binsfeldhammer. Auf der Leerfahrt dazwischen wurde sie gegen 18:30 Uhr auf dem Bahnübergang Probsteistraße fotografiert.

2016_10_03_stolberg_hbf_3x_br643_u_1x_br643_x5_fGegen 18:45 Uhr lief auf Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs der „Wandererzug“ ein – ein dreiteiliger Euregiobahnverband aus Düren, bei dem der sonntags auf der RB 20 übliche einzelne Talent-Triebwagen mit zwei weiteren „Talenten“ aus Heimbach verbunden wurde. Rechts, auf Gleis 44, wartet ein weiterer Talent-Triebwagen zur Fahrt in Richtung Alsdorf (oben). Bevor der Dreiteiler seine Fahrt in Richtung Aachen fortsetzen konnte, musste allerdings noch der „Thalys“ aus Paris vorgelassen werden (unten).
2016_10_03_stolberg_hbf_thalys_3x_br643_u_1x_br643_x6_f
2016_10_03_stolberg_hbf_gl43_ausfahrt_3x_br643_x7_fIm letzten Tageslicht verließ der „Wandererzug“ gegen 18:50 Uhr den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Aachen.

 

 

02. Oktober 2016

2016_10_02_stolberg_hbf_120206_re9_rsx_x1_fGegen 15:27 Uhr wurde der RE9 nach Siegen von 120 206 durch Stolberg Hbf gezogen.

2016_10_02_stolberg_hbf_ice3_4657_643222_x2_fUm 15:48 Uhr gelang in Stolberg Hbf der Schnappschuss von der Überholung des aus Richtung Alsdorf einlaufenden Euregiobahn-Triebwagens 643 222 durch den von Brüssel nach Frankfurt/M. rasenden ICE3-Zug Nr. 4657 4653. (Siehe hierzu auch den Kommentar von Philipp Horbach)

2016_10_02_stolberg_hbf_643211li_643222re_x3_fZwei Minuten später ergab sich das Motiv von der Begegnung des auf Gleis 43 nach „Alsdorf/Stolberg“ ausfahrenden 643 211 (links) und dem auf Gleis 44 wartenden 643 222 (rechts), dessen Zielanzeige ebenfalls „Alsdorf/Stolberg“ lautet.

2016_10_02_stolberg_hbf_643222_146275_x4_fDer auf Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs wartende 643 222 bot gegen 16:00 Uhr Gelegenheit, die aus Richtung Aachen ankommende 146 275 mit ihrem RE1-Zug als Spiegelung einzufangen.

Gegen 16:10 Uhr wurde 643 222 für eine Mitfahrt in Richtung Alsdorf genutzt. Hier einige Eindrücke von „unterwegs“:

2016_10_02_bei_stolberg_hbf_ice3_4607_aus_643222_x5_fNoch beim Verlassen des Stolberger Hauptbahnhofs gab es die ersten Fotomotive, als der ICE3-Zug Nr. 4607 auf der Hauptstrecke in Richtung Aachen und Brüssel vorbeisauste und den 643 222 überholte (oben und unten).
2016_10_02_bei_stolberg_hbf_ice3_4607_aus_643222_x6_f

2016_10_02_bei_merzbrueck_blick_zum_flugplatz_aus_643222_x7_fBlick aus der Euregiobahn auf den Flugplatz Merzbrück.

2016_10_02_bei_merzbrueck_blick_nach_alsdorf_mit_halden_aus_643222_x8_fZwischen Merzbrück und St. Jöris kommen die Halden des einstigen Aachener Bergbaureviers in Sicht.

2016_10_02_bei_st_joeris_blick_in_ruebenfelder_aus_643222_x9_fBeim Blick in Richtung Nordosten kann man zwischen Merzbrück und St. Jöris in die unendlichen Weiten der „Knollensteppe“ schauen…

2016_10_02_bei_st_joeris_gelindchen_aus_643222_x10_fAuch bei St. Jöris gibt es ein „Gelindchen“ – allerdings steht es im Gegensatz zur Selfkantbahn nicht so dicht am Gleis und hat keinen eigenen Haltepunkt.

2016_10_02_bei_st_joeris_fernsicht_bis_grevenbroich_aus_643222_x11_fZwischen St. Jöris und Begau bot sich am Nachmittag des 2. Oktober 2016 aus 643 222 diese Fernsicht, die über Jülich und die Sophienhöhe hinweg bis zu den Kraftwerken bei Grevenbroich reicht.

2016_10_02_hp_alsdorf_kellersberg_643222_x12_f643 222 am Haltepunkt Alsdorf-Kellersberg.

2016_10_02_bei_hp_alsdorf_kellersberg_643211_x13_fGegen 16:32 Uhr wurde 643 211 fotografiert, als er die Steigung von Alsdorf-Annapark nach Alsdorf-Kellersberg bewältigte.

2016_10_02_bei_hp_alsdorf_mariadorf_werbetafel_fuer_strecke_nach_stolberg_aus_643211_x14_fDieses Werbeplakat für die Vorteile der am 10. Juni 2016 eröffneten Strecke von Eschweiler-St. Jöris nach Stolberg Hbf gibt es am Haltepunkt Alsdorf-Mariadorf zu sehen.

2016_10_02_stolberg_hbf_spiegelung_von_643208_in_643211_x15_fAuf dem Stolberger Hauptbahnhof wurde gegen 16:50 Uhr nochmals das Motiv der Zugspiegelung ausprobiert. Diesmal war es der Euregiobahn-Triebwagen 643 208, dessen Spiegelbild in den Scheiben von 643 211 zu sehen war.

 

01. Oktober 2016

Der erste Tag des Monats wurde für eine Bahnfahrt von Stolberg über Köln und Bonn in den Kottenforst, ein uriges Laubwaldgebiet westlich von Bonn genutzt.

2016_10_01_koeln_hbf_442801_u_442254_x1_fWährend der Umsteige- und Wartezeit auf den verspäteten RE 5 von Köln Hbf nach Bonn Hbf ergab sich die unerwartete Gelegenheit, den in Richtung Aachen fahrenden RE9-Verband aus 442 801 und 442 254 am Bahnsteiggleis 8 des Kölner Hauptbahnhofs aufzunehmen (oben und unten). Der Reisende mit dem blauen Koffer dürfte im RE9 wahrscheinlich auf eine Herausforderung gestoßen sein, falls er in dem engen und gut besetzten Zug seinen Koffer unterbringen wollte…. 😉
2016_10_01_koeln_hbf_442801_u_442254_x2_f
2016_10_01_bf_koeln_west_br_182_messzug_x3_fBeim Durchfahren des Bf. Köln-West konnte ein „Taurus“ der DB-AG (BR 182) vor einem Messzug gesichtet werden.

2016_10_01_rbf_koeln_eifeltor_mrce_dispolok_e189151_es64f_151_x4_fIn Köln-Eifeltor inspirierte die MRCE-Dispolok E 189 151 (ES 64 F-151) mit ihrem eleganten schwarzen Design zu einem Foto.

2016_10_01_bei_bf_kottenforst_620011_x6_fDer auf der S-Bahn-Linie S 23 von Bonn nach Euskirchen eingesetzte 620 011 vor dem stattlichen Bahnhofsgebäude des Bf. Kottenforst.

2016_10_01_bei_bf_kottenforst_katze_auf_gleis_x5_f„Streckenläufer“ nahe des Bf. Kottenforst.

2016_10_01_stolberg_hbf_120206_rsx_x7_fFür die Heimfahrt wurde u.a. der komfortable RSX-Doppelstockzug gewählt, der an diesem Abend von 120 206 westwärts geschoben wurde. Um 20:32 Uhr wurde die Fototour mit einem Bild von 120 206 in Stolberg Hbf beendet.

6 Gedanken zu „Fototagebuch 10/2016“

  1. Hallo Roland
    Bitte überlege nochmal die Triebzugnummer von dem ICE3M. Es gibt nämlich mit dem Logo der Niederländer ursprünglich 4 und seit dem zusammen basteln der beiden TZ 4654 und 4681 zu einem TZ nur noch 3 Stück. TZ 4651, 4652 und 4653. Einen TZ 4657 gibt es meines Wissen nicht und ich bin aus dem Leitwerk der Baureihe 406.
    Gruß
    Philipp

    1. Hallo Philipp,

      vielen Dank für Deinen aufmerksamen und zutreffenden Hinweis.
      Ich habe noch einmal nachgesehen und auf einem anderen Foto von dieser Situation die Fahrzeugnummer genau erkennen können. Es ist tatsächlich nicht der 4657 (= falsche Angabe), sondern der 4653 (zutreffende Nummer).

      Viele Grüße
      Roland

  2. Hallo Roland,

    auf dem RE1 fahren auch momentan viele Kurse mit teilweise bis zu 3 1.Klasse Wagen. Wenn ich mich nicht täusche wurde ein RE1 Zug mit Talent 2 gefahren.

    Grüße
    Tim

  3. Hallo,
    ich wollte nur mal etwas an Rande erwähnt haben. Sind euch schon die seit ein paar Jahren nach oben gezogenen riesigen Produktionsanlagen im Gewerbegebiet in Übach-Palenberg aufgefallen?! Ich habe nun gelesen, dass die Produktionsanlagen nochmal erheblich erweitert werden sollen!

    Was hat das jetzt hier verloren, fragt sich jetzt bestimmt manch einer…?! Ich für meine Person finde es schon etwas erschreckend, dass bei einer solch riesigen Industrieanlage, anscheinend kein Gleisanschluss vorgesehen ist. Fahre öfters dort vorbei und der LKW-Verkehr dort ist enorm… Dabei liegt die alte Trasse der Carl-Alexander-Bahn nur maximal 1 km entfernt. Die dort in den letzten Jahren gebauten Landstraßen (L240 und B57) haben sogar Bauvorleistungen in Form von Brücken über die alte Eisenbahntrasse. Und Baesweiler will doch auch den Anschluss an die Euregiobahn, also warum verbindet man das nicht miteinander…?

    Ich finde an solchen Vorgängen erkennt man, welchen Stellenwert der Güterverkehr über die Schiene heutzutage leider hat. Früher hätte man eine solche Industrieanlage NIEMALS ohne Gleisanschluss geplant!

    Wie seht ihr diese Angelegenheit? Bin ja bestimmt nicht der Einzige, dem sowas zuwider ist ;).

    MfG

    1. Hallo Christoph,

      viele Leute denken so wie du. Auch ich würde es ebenfalls begrüssen, wenn mehr Güter auf die Schiene verlagert würden, aber genau das Gegenteil ist der Fall! Die DB will momentan den übriggebliebenen Einzelwagenverkehr drastisch einschränken.

      Selbst Firmen wie Saint Gobain in Herzogenrath und Stolberg haben zur Zeit keine Güterverkehre über die noch vorhandenen Gleisanschlüsse. Wenn schon solche Firmen auf die Bahn verzichten, obwohl gerade hier Potential vorhanden ist, sind deine Gedanken gut gemeintes Wunschdenken.

      Gründe dafür gibt es viele. Es muss Infrastruktur (Gleise, Rangiermittel, Personal u.s.w.) vorgehalten werden. Der LKW bringt den polnischen oder bulgarischen Fahrer schon mit. Im besten Falle bekommt der Mindestlohn. Die Fahrzeuge mit osteuropäischer Zulassung bezahlen aber nur die Autobahnmaut, keine Steuern zur Reparatur der regionalen Strassen. Das kann der Steuerzahler tun, die Konzerne halten sich da raus. Dann gibt es in Berlin noch zahlreiche Lobbyisten der Fahrzeug-, Öl- und anderer Industrien, die kein Interesse an der Verlagerung von Gütern auf die Schiene haben. Das ist ein Milliardengeschäft auf dem Rücken des Steuerzahlers.

      Selbst wenn eine Firma einen Gleisanschluss einrichten möchte, dann hat oder will der Empfänger der Ware noch lange keinen, oder er liegt fern ab jeglicher Anschlussmöglichkeit. Manchmal findet sich auch kein Dienstleister, wie im Falle der Nivelsteiner Sandwerke. Hier wurde für viel Geld und mit viel Enthusiasmus der Gleisanschluss erneuert, auch eine Rangierlok bekam neue Fristen. Es sollten wöchentlich mehrere Ganzüge mit Sand für die Glasindustrie versendet werden. Aber die DB hatte scheinbar kein Interesse an diesen Aufträgen und meldete sich nicht mal auf die Anfrage des Betreibers der Sandwerke.

      Ich denke, so lange die Politik nicht durch ein regulierendes Eingreifen Chancengleichheit schafft, wird die Lage nicht besser. Denn es ist schon paradox, weil die Bahn selbst grösstenteils auf den gleisgebundenen Güterverkehr bei eigenen Bahnbaustellen verzichtet.
      Man kann nur auf ein Umdenken hoffen.

      Gruss
      Guido Foitzik

      1. Hallo Guido,
        meiner Meinung nach fehlt es ganz klar einzig und allein am politischen Willen. Wie du es auch schon am Ende deines Beitrags sagtest.
        Wenn man sich andere Länder anschaut, wie Österreich oder gar die Schweiz, dann kann man sehen wie es funktionieren kann. Da werden beispielsweise die Supermärkte nur auf den letzten Kilometern mit dem LKW bedient. Die Lieferkette davor leistet die Bahn.

        Dazu ein interessanter Link: https://www.youtube.com/watch?v=S8_T2KehTUg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.