Fototagebuch 1/2016

Fototagebuch  Januar 2016

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im Dezember 2015.

Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats Dezember 2015)

 

30. Januar 2016

Wie aus einem kleinen Bericht der Stolberger Lokalzeitungen vom 30. Januar 2016 hervorgeht, will die Euregio Verkehrsschienennetz GmbH (EVS) an einem Bahnübergang in Breinig neue Motoren für die Schrankenanlagen einbauen. Die EVS geht nach dem Pressebericht von einer größeren Zahl von Sonderfahrten nach Breinig aus und will sich durch den Einbau der Motoren von der aufwendigen Sicherung der Bahnübergänge durch Sicherungsposten lösen. Leider enthielt der Pressebericht keine näheren Informationen, an welchem Bahnübergang die Motoren eingebaut werden und ob evtl. die komplette Technik samt Blinklicht instand gesetzt wird. Möglicherweise werden aber auch die beiden Bahnübergänge „Auf der Heide“ und „Im Steg“ gemeinsam repariert.

2016_01_30_Stolberg_Hbf_SBB_Cargo_482022_x1_FDer 30. Januar 2016 (ebenso wie der 31.) war von kaltem Regenwetter mit starken Windböen geprägt- eigentlich kein Wetter für Eisenbahnfotografen. Eine zufällige Fahrt zum Stolberger Hauptbahnhof erbrachte am Vormittag des 30. Januar die beiden Fotos von der SBB-Cargo-Lok 482 022, die derzeit mit Werbung für den neuen Gotthard-Basistunnel und dessen Eröffnung im Jahre 2016 beklebt ist (oben und unten).
2016_01_30_Stolberg_Hbf_SBB_Cargo_482022_x2_F

 

28. Januar 2016

In den regionalen Tageszeitungen erschien am 28. Januar 2016 ein Bericht über die bevorstehende Verschrottung der ehemaligen Grubenbahnlok Anna 9, die derzeit noch auf dem Gelände des Alsdorfer Tierparks steht. Wie es darin heißt, soll die Verschrottung der für die Bergbaugeschichte der Region relevanten Lok in wenigen Tagen beginnen.
Wie aus dem Buschfunk zu erfahren war, laufen aber immer noch Bemühungen um die Rettung der Lok. Eine große Hürde ist dabei allerdings der ungünstig gelegene Standort der Lok.
(Ich drücke natürlich die Daumen, dass Anna 9 doch noch gerettet werden kann  😉 )

2016_01_28_Stolberg_Hbf_Thalys_4343_x1_FUm 18:48 Uhr brauste der aus Paris kommende Thalyszug 4343 durch den Stolberger Hauptbahnhof.

2016_01_28_Bf_Aachen_West_RTB_V204_x1_FGegen 23 Uhr gab es auf dem Bf. Aachen-West die V 204 der Rurtalbahn zu sehen (oben). Während ihrer Wartezeit ergab sich auch das Fotomotiv mit einer farblich gut harmonierenden, unerkannt gebliebenen E-Lok der BR 185 (unten).
2016_01_28_Bf_Aachen_West_RTB_V204_185xxx_x2_F
2016_01_28_Aachen_Hbf_lustige_Bahnsteiginformation_x3_FWundersame Bahnsteiginformation auf dem Aachener Hauptbahnhof kurz vor der Geisterstunde…  😉

2016_01_28_Aachen_Hbf_146279_RE1_x4_FGegen 23:45 Uhr bot sich 146 279 vor dem letzten RE1 des Tages in Richtung Köln als Fotomotiv an. Anschließend hieß es, rasch einzusteigen und um 23:51 Uhr heimwärts zu fahren.

Zu den Einsätzen der Dampfloks des Bw Stolberg gehörte bis Ende September 1975 auch der Schubdienst auf der Rampe zwischen Aachen Hbf und Aachen-Süd, bei dem die nicht mit dem Zug gekuppelten Dampfloks nach Erreichen des Scheitelpunktes ihre Fahrt verlangsamten und im Bereich des Bf. Aachen-Süd bremsten, während die Zuglok allein mit dem schweren Zug in Richtung Herbesthal und Welkenraedt weiterfuhr. Solche Schublokeinsätze sind selten filmisch dokumentiert. Bei www.Drehscheibe-online.de ist nun ein Beitrag von Michael Menzendorff erschienen, in dem ein Link zu einem Film über diesen Vorgang enthalten ist. Der Film „Eine Kleinigkeit für Aachen – Dampffreunde 1.9.1970“ mit 052 771-3 als Filmstar ist zwar nur kurz, aber sehenswert!

 

27. Januar 2016

Auf einem Gleis auf der Nordseite des Bf. Düren stand ein Trafotransport mit einem 24-achsigem Spezialtransportwaggon (Tragschnabelwagen) nebst Begleitwagen und Gerätewagen. (Vgl. dazu auch den Eintrag vom 8. Januar 2016.)

2016_01_27_Bf_Dueren_Tragschnabelwagen_Trafotransport_aus_Oberzier_Foto_Stefan_Haeusler_20160127_x1_FDer Eisenbahnfreund Stefan Häusler war zur rechten Zeit am rechten Platz und konnte den Trafotransport am Bf. Düren fotografieren. Bei der Ladung handelt es sich um einen Trafo, der in Oberzier ausgedient hat und nach seinem Ersatz von dort weggefahren wird. Für die Bildspende und die Information zum Trafotransport sage ich ein herzliches Dankeschön!

 

25. Januar 2016

2016_01_25_Koeln_Hbf_railadventure_103222_139558_x1_FAuf dem Kölner Hauptbahnhof konnte am 25. Januar 2016 nicht nur die 103 222 von „railadventure“ gesichtet werden. Zusätzlich stand am späten Nachmittag dieses Tages auch noch 139 558 auf dem „Kantinengleis“. Ein Anblick fast wie zu vergangenen Bundesbahnzeiten – wenn nur das „eintönige“ Farbdesign der Loks nicht wäre…. 

 

24. Januar 2016

Auf der Internetseite „www.drehscheibe-online“ ist ein Link zu einem interessanten und sehenswerten Film über das Dampflokabschiedsfest von 1976 erschienen. Hier geht es zu dem von Jan Heyden bei youtube eingestellten Film.

Im Rahmen einer Vorerkundung entstanden einige Fotos vom ehemaligen Güterbahnhof Münsterbusch und seiner Umgebung:

2016_01_24_Stolberg_ehem_Bf_Muensterbusch_x4_FAuf dieser Fläche befanden sich bis 1982 die Gleisanlagen des Bf. Münsterbusch nebst einem Schrottplatz.

2016_01_24_Stolberg_ehem_Bf_Muensterbusch_WA_Zinkhuette_x1_FDas Tor das Hauptgleisanschlusses der einstigen Heinrichshütte hat die Zeit weitgehend unverändert überdauert.

2016_01_24_Stolberg_ehem_Bf_Muensterbusch_Weichenstellhebel_WA_Zinkhuette_x2_FTypische Relikte von einst – der Stellhebel einer Handweiche und Schlackebrocken.

2016_01_24_Stolberg_ehem_Bf_Muensterbusch_ehem_Schwellen_mit_Kleineisen_x3_FAlte Bahnschwellen der Anschlussbahn der Zinkhütte mit historischen Kleineisen.

2016_01_24_Stolberg_ehem_Bf_Muensterbusch_Blick_von_Halde_gen_Nord_x5_FBlick vom Bahn- und Zinkhüttengelände in Münsterbusch nordwärts in Richtung Stolberg Hbf. Der Schornstein und der kugelförmige Wasserturm gehören zur Glashütte „St. Gobain“, die sich ungefähr auf dem Höhenniveau des Stolberger Hauptbahnhofs befindet. Aus dieser Perspektive wird der Höhenunterschied, den die Züge nach Münsterbusch bewältigen mussten, gut sichtbar. Links am Bildrand befand sich bis 1982 der Bahnübergang Buschstraße.

2016_01_24_Stolberg_ehem_Bf_Muensterbusch_Kilometerstein_bei_Spitzkehre_x6_FIm Bereich der ehemaligen Spitzkehre erinnert der von der preußischen Eisenbahn gesetzte Kilometerstein 2,6 an die 1887 eröffnete Bahnstrecke nach Münsterbusch.

 

23. Januar 2016

2016_01_23_Stolberg_Hbf_schaebiges_Industrieambiente_x4_FWer von den Bahnsteigen des Stolberger Hauptbahnhofs kommend den Bahnhofsvorplatz betritt und den sich dort bietenden ersten Eindruck der Stadt aufnimmt, der fragt sich vielleicht, was zuerst zusammenbricht – der linke Schornstein oder die Ruinen der Fabrikgebäude? Warten wir es ab…

2016_01_23_Stolberg_Hbf_COBRA_2829_E186221_Lz_x1a_FAm Vormittag konnte auf dem Stolberger Hauptbahnhof u.a. die COBRA-Lok 2829 (E 186 221) als Leerfahrt in Richtung Aachen beobachtet werden.

2016_01_23_Stolberg_Hbf_Gl43_643220_9Uhr45_x2_FGegen 9:45 Uhr entstand am Gleis 43 dieser Schnappschuss des auf  Ausfahrt wartenden Euregiobahn-Triebwagens 643 220. Die beiden Bundespolizisten unternahmen zu dieser Zeit einen normalen Kontrollgang. Eine Stunde später hatte die Bundespolizei einen schlimmen Einsatz auf dem Stolberger Hauptbahnhof (s.u.).

2016_01_23_Stolberg_Hbf_Gl2_146276_RE1_x3_FPünktlich um 10:00 Uhr rollte 146 276 mit dem RE1 nach Hamm in Stolberg Hbf ein.

2016_01_23_Stolberg_Hbf_643702_COBRA_2837_E186229_1_Audizug_x5_FGegen 10:15 Uhr gelang der Schnappschuss von der Begegnung des Euregiobahn-Triebwagens 643 702 mit einem von der COBRA-Lok 2837 geführten Autozug für die Firma AUDI. Bemerkenswert an der Lok ist die im roten Feld aufgebrachte Loknummer „E 186 229-1“, da bisher die Angabe der Kontrollziffer (=> „-1“) nicht üblich war.

2016_01_23_Stolber_Hbf_185276_Schrottzug_x6_F Aus der Gegenrichtung kommend donnerte fast zeitgleich die DB-Schenker-Lok 185 276 mit einem langen Schrottzug durch Stolberg Hbf.

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof kam am 23.1.2016 gegen 10:45 Uhr eine Frau zu Tode. Sie wurde im Bereich des Mittelbahnsteiges von dem in Richtung Köln fahrenden THA 9413 erfasst. Der Thalyszug kam nach einer Notbremsung rd. 300 m dahinter zum Stehen.
Warum sich die Frau auf den Gleisen aufhielt ist, war noch nicht in Erfahrung zu bringen.
Der Zugverkehr war bis etwa 12 Uhr unterbrochen worden. Der Thalyszug konnte seine Fahrt gegen 12:30 Uhr fortsetzen.

2016_01_23_Stolberg_Hbf_111143_RE9_RSX_15U29_x8_F Gegen 15:29 Uhr entstand an Gleis 2 des Stolberger Hauptbahnhofs das Foto von 111 143 mit dem RSX-Doppelstockwagenpark als RE9 nach Siegen.

2016_01_23_Stolberg_Gbf_RTB_PB18_V105_x7_FIm Bereich Stolberg Gbf waren zu dieser Zeit die Rurtalbahnloks „Sally“ (V 105) sowie  die Class-66 mit der Nummer „PB 18“ anzutreffen.

2016_01_23_Stolberg_Hbf_Vollmond_BR643_Ueberholung_Thalys_x9_FIm Schein des Vollmondes war am Abend des 23. Januar 2016 gegen 19:20 Uhr schließlich auch die Überholung einer Euregiobahn durch den Thalys nach Paris ein Foto wert.

Der Eisenbahnfreund Guido Rademacher hat am 23.1.2016 auf der Internetseite „www.drehscheibe-online“ unter dem Titel „Dürener Kreisbahn und Fa. Schoeller, Düren im Jahr 1960“ einen interessanten Bericht zur Dürener Kreisbahn und zu einer ehemaligen Lok der Dürener Eisenbahn AG veröffentlicht. Anschauen lohnt sich!

 

 

22. Januar 2016

2016_01_22_Koeln_Hbf_railadventure_103222_x2_FSchon am frühen Morgen gegen 7 Uhr stand die Lok 103 222 der Firma „railadventure“ im Kölner Hauptbahnhof am „Kantinengleis“. Als sie nachmittags gegen 17 Uhr immer noch dort abgestellt war, musste natürlich ein kurzer Fotostopp eingelegt werden (oben und unten). Es handelt sich übrigens tatsächlich um Farbfotos….  😉
2016_01_22_Koeln_Hbf_railadventure_103222_x1_F
2016_01_22_Koeln_Hbf_railadventure_103222_x3_FWer hat die schöneren Rundungen??

 

21. Januar 2016

Auf der Homepage der Stadtverwaltung Stolberg wurde unter dem Titel „Straßenerneuerung Rhenaniastraße“ jetzt auch ein Plan veröffentlicht (=> Lageplan 2), der das geplante Parkhaus und den Umbau der Rhenaniastraße sowie des Vorplatzes des Stolberger Hauptbahnhofs zeigt. Er kann unter diesem Link heruntergeladen und angesehen werden:

http://www.stolberg.de/city_info/webaccessibility/index.cfm?region_id=75&waid=599&design_id=0&item_id=862265&modul_id=34&record_id=73218&keyword=615&eps=20&cat=0

Einerseits ist der Ausbau der Rhenaniastraße zwar zu begrüßen. Wenn man sich aber den neugestalteten Bahnhofsvorplatz einmal vorstellt, so kommen einem Zweifel, ob hier die Gesamtsituation nicht verschlechtert wird. Während der Bahnhofsvorplatz in seiner heutigen Gestalt eine flexible Nutzung zulässt und für alle Verkehrsteilnehmer reichlich Raum und Stellfläche bietet, so wird nach der Neugestaltung die zur Verfügung stehende Verkehrs- und Parkfläche deutlich kleiner werden. Insbesondere wenn viele Fahrgäste zu ihren Zügen gebracht oder von dort abgeholt werden, wird es zukünftig nicht mehr so leicht sein, auf dem Vorplatz anzuhalten. Vielleicht sollten die zuständigen Planer sich einmal an einem Sonntagnachmittag oder an besonderen Reisetagen (z.B. demnächst Fahrten zum Kölner Rosenmontagszug) den Betrieb auf dem Bahnhofsvorplatz anschauen und sich die Bewältigung dieses Verkehrsaufkommens im Rahmen der von ihnen vorgestellten Planung ausmalen. Ein bescheidenes Aufhübschen der Umgebung und das Belassen des heutigen Flächenangebotes erscheint mir wesentlich sinnvoller als der hier geplante Totalumbau….

 

20. Januar 2016

2016_01_20_Koeln_Hbf_Thalys_4342_li_RE9_x2_best_FDie pünktliche Ankunft des RE 10111 in Köln Hbf und eine leichte Verspätung des Thalyszuges wegen Anschlussaufnahme ermöglichten es, am Morgen des 20. Januar 2016 gegen 6:48 Uhr  am Gleis 7 des Kölner Hauptbahnhofs noch den Thalys-Triebwagen 4342 vor seiner Abfahrt nach Paris aufzunehmen.

Aktuell läuft das Zulassungsverfahren für die ICE-Triebzüge der Baureihe 407 (Velaro D) in Belgien. Dabei sind auch mehrere Triebzüge zwischen Aachen und Brüssel unterwegs.
(Siehe hierzu auch bei den Kommentaren am Ende des Fototagebuches.)

2016_01_20_Stolberg_Hbf_Gl27_265031_x3_FNachdem DB-Schenker erst am 14. Januar  2016 seine Stolberger Bahnhofslok getauscht und die VOITH-Gravita 265 011 die betagte 294 801 abgelöst hatte, konnte am Abend des 20. Januar 2016 bereits wieder eine andere Gravita auf dem Standplatz am Gleis 27 beobachtet werden. Jetzt steht dort die Lok 265 031, bei der die „langen Seite“ nach Osten zeigt (oben und unten).
2016_01_20_Stolberg_Hbf_Gl27_265031_x5_F
2016_01_20_Stolberg_Hbf_Gl27_265031_x4_FEin Teil der Beschriftung der neuen Gravita.

 

19. Januar 2016

Auf dem Streckenstück zwischen der Ausfädelung aus dem Bf. Düren und dem Haltepunkt Düren-Süd sind am Abend des 19. Januar 2016 gegen 21:30 vor einem beschrankten Bahnübergang zwei Männer von einem mit 15 Fahrgästen besetzten Triebwagen der Rurtalbahn überfahren worden. Obwohl neben der Bahnstrecke ein Trampelpfad verläuft, bewegten die beiden Männer sich mitten auf dem Gleis, als sie von dem Zug erfasst und rd. 200 m mitgeschleift worden waren. Die polizeilichen Ermittlungen, ob es sich um einen Unfall oder einen Suizid-Fall handelt, dauern noch an. Der Lokführer erlitt einen schweren Schock und musste in einem Krankenhaus behandelt werden.

Die schlimmen Ereignisse in der Silvesternacht rund um den Kölner Hauptbahnhof und den Dom, wo sich über  1.000 überwiegend aus Nordafrika und arabischen Ländern stammende  junge Männer zusammengerottet und dann im Schutz der Masse Frauen sexuell belästigt oder vergewaltigt und auch bestohlen und beraubt hatten, schlagen nun auch Wellen bis nach Stolberg. Bei der Polizei, die in der Silvesternacht nicht mehr Herr der Lage war, sind mittlerweile über 700 Anzeigen eingegangen. Wie erst bei einer Pressekonferenz der Aachener Polizei am 19. Januar 2016 bekannt gemacht wurde, gibt es Hinweise, dass nach diesen furchtbaren Auswüchsen der kriminellen Horden in Köln in der Silvesternacht gegen 3 Uhr nachts am Stolberger Hauptbahnhof eine Gruppe von rd. 220 jungen Männern aus dem Regionalexpress von Köln nach Aachen ausgestiegen ist. Da auf dem Aachener Markt vor wenigen Tagen ein 24-jähriger Algerier festgenommen worden ist, bei dem ein in der Silvesternacht in Köln gestohlenes Handy gefunden wurde, hat die Aachener Polizei nun auch Ermittlungen zur der nächtlichen Beobachtung auf dem Stolberger Hauptbahnhof aufgenommen.

 

17. Januar 2016

2016_01_17_Stolberg_Hbf_Zwischensignal_im_Schnee_x1_FIn Stolberg hat der Winter Einzug gehalten. Auch der Stolberger Hauptbahnhof zeigte sich als Schneelandschaft.

2016_01_17_Stolberg_Hbf_146282_RE1_Schnee_x2_FEinfahrt von 146 282 mit einem RE1-Zug von Aachen nach Hamm. Die Bahnsteiguhr täuscht – der RE1 verkehrte pünktlich um 10:00 Uhr.

2016_01_17_Stolberg_bei_Bue_Hochwaldweg_Kilometerstein_0Komma_2_n_Wuerselen_x3_FWegen der Schließung des Servicepunktes im Stolberger Hauptbahnhof an den Winterwochenenden wurde als Ersatz für den „Frühschoppen für Eisenbahnfreunde“ eine Exkursion zu den diversen Bahntrassen der Strecken von Stolberg nach Würselen und Alsdorf im Propsteierwald unternommen. Nahe der von etwa 1930 bis 1960 existierenden Abzweigstelle Quinx konnte dieser Kilometerstein der Strecke von Stolberg nach Würselen aufgespürt werden (oben). An der um 1960 errichteten und heute noch vorhandenen Abzweigstelle Quinx wurde das Gleis der Strecke Stolberg – Würselen im Zuge der Streckensanierung 2015 abgeklemmt (unten).
2016_01_17_Stolberg_ehem_Abzwg_Quinx_x4_F
2016_01_17_Stolberg_bei_Forsthaus_Weiden_Bachdurchlass_ehem_Trasse_Stolberg_Alsdorf_x5_FAn der Trasse der von der Rheinischen Eisenbahn erbauten Strecke Stolberg – Alsdorf wurden zwei Bachdurchlässe aus der Entstehungszeit im Jahre 1870 aufgesucht (oben und unten).
2016_01_17_Stolberg_bei_Forsthaus_Weiden_Bachdurchlass_ehem_Trasse_Stolberg_Alsdorf_x6_F
2016_01_17_Stolberg_Bue_Probsteistrasse_643215_im_Hg_265011_x7_FGegen 12:50 Uhr wurde am Bahnübergang Probsteistraße der Euregiobahn-Triebwagen 643 211 bei der Ausfahrt aus dem Stolberger Hauptbahnhof aufgenommen.

2016_01_17_Stolberg_Hbf_beiESig_146269_RE1_Schnee_x8_F146 269 gegen 13 Uhr mit einem RE1 auf dem Weg nach Aachen – aufgenommen in Höhe der westlichen Einfahrsignale des Stolberger Hauptbahnhofs.

2016_01_17_Stolberg_Hbf_Gl27_Einfahrt_643711_x9_FEinfahrt der Euregiobahn aus Stolberg-Altstadt in den Stolberger Hauptbahnhof, aufgenommen gegen 13:10 Uhr (643 211).

 

16. Januar 2016

2016_01_16_Bf_Stolberg_Altstadt_643_x1_FIn verschiedenen Städten der Region kann man mit der Euregiobahn zum Einkaufen bis unmittelbar an Supermärkte heranfahren. Neben der Station Stolberg-Altstadt besteht diese Möglichkeit bspw. auch am Haltepunkt Stolberg-Rathaus sowie in Herzogenrath und Alsdorf-Annapark. Vielleicht ist dies auch ein Pluspunkt, der zum Erfolgsrezept der Euregiobahn gehört….?

2016_01_16_Stolberg_Hbf_265011_x2_F265 011 von DB-Schenker aus ungewöhnlicher Perspektive auf dem Stolberger Hauptbahnhof fotografiert.

2016_01_16_Stolberg_Hbf_RTB_Class66_x3_FAm 16. Januar 2016 war die Rurtalbahn mit zwei Loks auf dem Stolberger Hauptbahnhof präsent. Während die „Class66“ (oben) unerkannt blieb, konnte „Sally“ alias V 105 deutlich erkannt werden (unten).
2016_01_16_Stolberg_Hbf_RTB_V105_Sally_x4_F
2016_01_16_Stolberg_Hbf_Thalys_4331_x5_FThalystriebwagen 4331 rast auf dem Weg von Paris in Richtung Köln durch den Stolberger Hauptbahnhof.

2016_01_16_bei_Hp_Stolberg_Schneidmuehle_Denkmallok_St_Gobain_x6_FDie Firma „St.. Gobain“ hat im Bereich des Haltepunktes Stolberg-Schneidmühle eine lange Reihe Tannen beseitigt (bis auf einen Baum, der weiterhin als Christbaum dienen soll). Damit ist vom Bahnsteig des Haltepunktes wieder der Blick auf die 1913 von Hanomag für die Vereinigten Glaswerke gebaute Cn2t-Werklok „St Gobain“ freigeworden. Wer hier fotografieren will, sollte allerdings ein Teleobektiv mitbringen.

2016_01_16_Hp_Stolberg_Schneidmuehle_643722_x7_FAm Haltepunkt Stolberg-Schneidmühle wurde außerdem der Talent-Triebwagen 643 222/722 aufgenommen, als er in der „blauen Stunde“ zum Bahnhof Stolberg-Altstadt fuhr (oben) und als er von dort in Richtung Stolberg Hbf zurückkehrte (unten).
2016_01_16_Hp_Stolberg_Schneidmuehle_643222_x8_F

 

15. Januar 2016

2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl27_265011_Gravita15l_BB_x1_FAm Vormittag des 15. Januar 2016 ergab sich zufällig die Gelegenheit, die neue Gravita bei der Ausfahrt nach Stolberg-Altstadt zu fotografieren (oben und unten). An der Stelle ein Gruß an das freundliche Lokpersonal der 265 011!
2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl27_265011_Gravita15l_BB_x2_F
2016_01_15_Stolberg_Hbf_EG_ohne_Christbaum_x3_FDer prächtige Christbaum vor dem ehemaligen Bahnhofsgebäude ist wieder abgebaut worden.

2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl43_2xBR643_im_Hg_Schotterwaggons_x4_FEinfahrt eines Euregiobahnzuges aus Richtung Aachen um 9:45 Uhr. In der Woche vom 11. zum 15. Januar 2016 gehörten wieder einmal Schotterwaggons zum Bild des ehemaligen Rangierbezirks V.

2016_01_15_Bf_Eschweiler_Tal_BR643_x5_FAnkunft eines Euregiobahn-Triebwagens am Eschweiler-Talbahnhof um 11:37 Uhr.

2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl43_RTB_RL002_x6_FGegen 11:55 Uhr rollte die aus Richtung Aachen kommende Rurtalbahn-Lok „RL 002“ über Gleis 43 in den Stolberger Hauptbahnhof, wo sie sich später vor einen Übergabezug mit Schiebewandwaggons setzte.

2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl26_265011_imHg_2xBR120_Lz_x7_FHinter dem Stellwerk „Sf“ beschäftigten sich zwei Mitarbeiter von DB-Schenker mit dem Neuling und machten sich mit der Gravita vertraut. Beachtenswert sind auch die beiden Loks der BR 120, die im Hintergrund als Leerfahrt Stolberg Hbf durchfahren.

2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl26_265011_x8_FIn den nächsten Tagen wird 265 011 voraussichtlich zum vertrauten Bild bei den regionalen Zugleistungen werden, die von DB-Schenker rund um Stolberg gefahren werden (oben und unten).
2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl26_265011_x9_F
2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl26_265011_Nachtfoto_x1_FZufällig am Stolberger Hauptbahnhof vorbeikommend, wurde die Gelegenheit zu Fotos der 265 011 bei nächtlicher Beleuchtung genutzt (oben und unten).
2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl26_265011_Nachtfoto_x2_F
2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl26_265011_Nachtfoto_x3_FAuch im Blitzlicht macht 265 011 eine gute Figur…. 
😉

2016_01_15_Stolberg_Hbf_Gl1_111129_RSX_Zug_x4_FUnd weil das Blitzgerät einmal ausgepackt war, wurde auch noch 111 129 vor einem rd 20 Minuten verspäteten RE9-Zug nach Aachen fotografiert. Es scheint, als sei sie anstelle einer Lok der BR 120.2 mit dem RSX-Doppelstockzug unterwegs.

 

14. Januar 2016

Zwischen 15 und 16 Uhr tauschte DB-Schenker seine Stolberger Bahnhofslok aus. Anstelle von 294 801 ist nun 265 011  von Stolberg Gbf aus im Einsatz. Diese VOITH-Gravita 15L BB wird zwischen den Einsätzen wie gewohnt auf Gleis 26 – hinter dem Stellwerk „Sf“ – abgestellt.

 

11. Januar 2016

Wie der „Buschfunk“ meldet, soll an den kommenden Wochenenden im Januar die Güterzugstrecke von Aachen-West nach Montzen wegen Bauarbeiten im Bf. Aachen-West nicht befahrbar sein. Aus diesem Grund werden von samstags ab 14 Uhr bis montags um 4 Uhr jeweils mehrere Güterzüge über Aachen Hbf – Aachen-Süd und Welkenraedt nach Montzen umgeleitet werden. Auch am Wochenende 9./10. Januar 2016 konnten solche „Umleiter“ bereits gesichtet werden. Wegen der Umschaltung der Oberleitung auf den in Belgien gebräuchlichen Gleichstrom müssen die umgeleiteten Güterzüge in Aachen Hbf einen Halt einlegen.

 

10. Januar 2016

2016_01_10_Alsdorf_Tierpark_Anna9_x1_FNoch steht sie auf ihrem seit 1973 angestammten Platz auf dem Spielplatz am Alsdorfer Tierpark – die Lok Anna 9. Die Stadt Alsdorf möchte die Lok verschrotten lassen, weil sie als Spielgerät mittlerweile als zu gefährlich gilt.

2016_01_10_Alsdorf_Tierpark_Anna9_x2_FAnna 9 gehört mittlerweile zu den letzten Spielplatz-Loks in Deutschland. Generationen von Kindern aus Alsdorf und Umgebung hat die Lok als Abenteuerspielplatz gedient (oben und unten).
2016_01_10_Alsdorf_Tierpark_Anna9_x3_F
2016_01_10_Alsdorf_Bue_BroicherStr_Ecke_Zollernstr_beim_ehem_Pbf_643707_x4_FBeim Bahnübergang Broicher Straße in Alsdorf bieten die Bergarbeiterhäuser an der Zollernstraße immer noch eine markante Fotostelle. Zusammen mit 643 204 wurden sie gegen 11:30 Uhr fotografiert.

2016_01_10_Bf_Alsdorf_Annapark_643207_li_u_643204_re_x5_FZugkreuzung im Bf. Alsdorf-Annapark am 10 Januar 2016 gegen 11:30 Uhr mit 643 207 (links) und 643 204 (rechts).

2016_01_10_Alsdorf_Bue_BroicherStr_beim_ehem_Pbf_643704_x6_FAm Bahnübergang Broicher Straße befindet sich der ehemalige, um 1955 errichtete Personenbahnhof Alsdorf (links). Dort wurde kurz nach der Zugkreuzung 643 204 auf seinem Weg nach Eschweiler-St. Jöris festgehalten (oben). Im Nachschuss gelang noch ein Foto mit typischen Bergarbeiterhäusern im Bereich der Zollernstraße (unten).
2016_01_10_Alsdorf_bei Zollernstr_643704_x7_F
2016_01_10_Alsdorf_Energeticon_Anna8_x8_FDie bis 1992 vom Eschweiler Bergwerksverein in Alsdorf eingesetzte Lok Anna 8 hat beim „Energeticon“ einen Standplatz gefunden. Nachdem sie lange Zeit schutzlos der Witterung ausgesetzt war, wurde im Jahre 2015 mit ihrer Instandhaltung begonnen. Mittlerweile hat man  auch wieder die Schilder angebracht, die sie zuletzt als „Bergbautraditionslok“ trug (oben und unten).
2016_01_10_Alsdorf_Energeticon_Anna8_Ausschnitt_Beschilderung_x9_F
2016_01_10_Alsdorf_Gebaeude_Eduardschacht_x10_FNach diversen Abbrüchen von Gebäudeteilen hat sich in Alsdorf beim ehemaligen Eduardschacht an der früheren Straßeneinmündung Herzogenrather Straße/Eisenbahnstraße dieser Industriebau herausgeschält (oben). Das an der Wand angebrachte Schild „Wilhelmschacht“ befand sich ursprünglich am Bahnsteig des Hp. Wilhelmschacht, der heute die Bezeichnung „Alsdorf – Busch“ trägt (unten).
2016_01_10_Alsdorf_Hp_Busch_x11_F
2016_01_10_Alsdorf_ehem_Strecke_Euchen_Duffesheide_x12_FVon der Bundesstraße 57 zwischen Würselen und Alsdorf bietet sich dieser Blick in die vom Bergbau geprägte Landschaft. In der Bildmitte sind Reste des 1897 von der Königlich-Preußischen-Eisenbahnverwaltung errichteten Anschlussgleises vom Bahnhof Euchen zur Grube Gemeinschaft in Duffesheide zu sehen, die sich bis heute erhalten haben, obwohl diese Grubenanschlussbahn schon seit rd. 90 Jahren außer Betrieb ist.  Der Bahndamm wurde allerdings teilweise abgetragen, um den dort verbauten Sand wieder zu verwerten.

2016_01_16_bei_Eschweiler_Roehe_Indebruecke_643214_x13_FGegen 12:20 Uhr  wurde an der Indebrücke bei Eschweiler-Röhe der Euregiobahn-Triebwagen 643 214 auf seinem Weg von Stolberg nach Düren beobachtet.

 

09. Januar 2016

2016_01_09_Stolberg_Schnorrenfeld_643712_x1_FGegen 10:10 Uhr konnte die Wartezeit vor der geschlossenen Schranke am Bahnübergang Münsterbachstraße für ein Foto von 643 212/712 genutzt werden, der auf seinem Weg von Stolberg-Altstadt nach Stolberg Hbf die Doppelkurve am Schnorrenfeld passierte.

2016_01_09_Stolberg_Hbf_Gl2_146269_gebrochener_RE1_x2_FWenige Minuten später konnte auf Gleis 2 des Stolberger Hauptbahnhofs 146 269 mit einem RE1-Zug gesichtet werden, der aus Köln kommend in Stolberg gebrochen worden war und kurz darauf wieder in Richtung Köln zurückgeschickt wurde (oben und unten).
2016_01_09_Stolberg_Hbf_Gl2_146269_gebrochener_RE1_x3_F
2016_01_09_Stolberg_Hbf_Gl2_146269_Gl43_643203_gebrochener_RE1_x4_FZuvor brachte die aus den Talent-Triebwagen 643 203 und 643 222 gebildete Euregiobahn gegen 10:15 Uhr noch die Reisenden mit, die in Aachen Hbf nicht mehr den gebrochenen RE1-Zug erreichen konnten und deshalb in Stolberg Hbf umsteigen mussten (oben und unten).
2016_01_09_Stolberg_Hbf_Gl2_146269_Gl43_643203_gebrochener_RE1_x5_F
2016_01_09_Stolberg_Hbf_Gl2_146269_Gl43_643222_gebrochener_RE1_x6_FBei der Gelegenheit ergab sich auch die seltene Möglichkeit, in Stolberg Hbf einmal einen RE1-Zug zusammen mit einem RB 20-Zug (643 222) auf einem Foto abzubilden.

2016_01_09_Stolberg_Hbf_Gl1_643212_u_643205_x7_FDie ausgebooteten Fahrgäste des RE1, die in Richtung Aachen wollten, mussten die Euregiobahn entern, die um 10:20 Uhr an Gleis 1 einfuhr (oben, 643 212 und 643 205). Das kundenfreundliche Zugpersonal half dabei Rat suchenden Reisenden gerne weiter (unten).
2016_01_09_Stolberg_Hbf_Gl1_643212_Auskunft_x8_F
2016_01_09_Stolberg_bei_Bue_Cockerillstrasse_643204_x9_FGegen 10:50 Uhr lag die Talbahnstrecke im Bereich des Bahnübergangs Europastraße (Cockerillstraße) so gut im Licht, dass dort spontan der Euregiobahn-Triebwagen 643 204 auf seinem Weg nach Stolberg-Altstadt fotografiert wurde (oben). Auch ohne Zug zeigte sich das Streckenstück zwischen den Bahnübergängen Europastraße und Hermann-Ritterstraße als lohnendes Fotomotiv (unten).
2016_01_09_Stolberg_bei_Bue_Cockerillstrasse_x10_F
2016_01_09_Stolberg_Hbf_294801_x11_FGegen 15 Uhr präsentierte sich außerdem die DB Schenker-Lok 294 801 in prächtigem Sonnenlicht, so dass auch sie noch in den Fokus geriet (oben und unten).
2016_01_09_Stolberg_Hbf_294801_x12_F

 

08. Januar 2016

2016_01_08_Bf_Niederzier_Krauthausen_Tragschnabelwagen_Foto_Peter_Josef_Otten_x1_FAuf dem Ladegleis des Bf. Niederzier-Krauthausen konnte der Eisenbahnfreund Peter Otten am 8. Januar 2016 ein 24-achsigen Tragschnabelwagen mit einem eingehängten Großtransformator aufnehmen (oben und unten). Der Transformator wurde aus Oberzier geholt und in Niederzier-Krauthausen auf die Bahn verladen. Für die Spende der Fotos von diesem außergewöhnlichen Lademaßüberschreiter danke ich dem Fotografen Peter Otten ganz herzlich.
2016_01_08_Bf_Niederzier_Krauthausen_Tragschnabelwagen_Foto_Peter_Josef_Otten_x2_F

 

07. Januar 2016

Die derzeitigen Bauarbeiten an den Oberleitungen in den Bahnhöfen Aachen-West und Herzogenrath sowie vorgesehene Arbeiten an Lärmschutzwänden zwischen diesen beiden Orten sorgen für einige merkwürdige Situationen. Die Ersatzfahrpläne für die Dauer dieser Bauarbeiten mussten nämlich wegen der vielen Unregelmäßigkeiten auf zwei Bögen gedruckt werden, während der gewöhnliche Aushangfahrplan mit einem Bogen auskommt. So fanden Reisende bspw. am Bf. Aachen-West nur den Fahrplan für die Zeit von 0 Uhr bis 14 Uhr. Reisende berichteten, dass auch das in Aachen-West eingesetzte Servicepersonal keine zuverlässigen Angaben für den Verkehr in der zweiten Tageshälfte geben konnte. In Kohlscheid konnte beobachtet werden, dass der Fahrplan für die eine Tageshälfte auf dem einen Bahnsteig und der Fahrplan für die andere Tageshälfte auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig ausgehängt war.
Beim eingleisigen Betrieb zwischen Aachen Hbf und Aachen-West verkehrten die Züge auf dem Gegengleis (d.h auf dem Richtungsgleis von Aachen-West nach Aachen Hbf). Da auch hier die Information der Reisenden ungenau und unzuverlässig war, konnte mehrfach beobachtet werden, dass Reisende auf dem falschen Bahnsteig warteten und die von ihnen avisierten Züge nicht erreichen konnten.

 

06. Januar 2016

Wie der Eisenbahnfreund Günther Steinhauer mitteilt, soll die Dampflok Anna 9, die in Alsdorf-Ofden auf einem Spielplatz steht, in wenigen Tagen verschrottet werden.

Die ehemalige EBV-Lok ANNA 9 steht seit 1973 als Attraktion und „Klettergerüst“ für Kinder auf dem Spielplatz am Tierpark im Alsdorfer Stadtteil Ofden. Die 1939 mit der Fabriknummer 1845 von Krupp gebaute  Tenderlok entspricht dem Industrietyp „Hannibal“ (Ch2t) und war zuvor bei der Alsdorfer Steinkohlengrube und Kokerei „Anna“ im Einsatz. Sie verfügt über eine Feuerbüchse aus Kupfer.
Anna 9 wurde als Spielplatzlok für Generationen von Kindern ein gerne genutztes „Markenzeichen“ des Tierparks. Viele Kinder konnte hier ihre Träume, einmal Lokführer zu sein, phantasievoll ausleben. Aber was für die Kinder der 70er Jahre gut war, ist für die Kinder von heute nicht mehr geeignet. Nachdem sich die Vorstellungen von kindgerechten Spielplatzausstattungen im Laufe der Jahrzehnte geändert haben, gehörte diese Lok mittlerweile zu den letzten noch auf Spielplätzen erhaltenen Loks und war als Spielgerät schon seit längerer Zeit abgesperrt und gesichert.

Interessenten an der Lok oder an Teilen können sich noch – möglichst bis Freitag, dem 8. Januar 2016  – melden bei:

FOGA – Alsdorfer Freizeitobjekte GmbH
Ernst Erasmus
Annastraße 2 – 6
52477 Alsdorf
Tel. 02404 9060-42 oder 0171 9704982
E-Mail erasmus@stadthalle-alsdorf.de

2016_01_06_Bf_Aachen_West_2WegeLKW_der_Firma_Balfour_Beatty_Foto_Stefan_Danners_x1_FDer Eisenbahnfreund Stefan Danners, dem ich an dieser Stelle für seine Bildspende danke, konnte am Vormittag des 6. Januars 2016 vom Bahnsteig des Bf. Aachen-West aus im Gleisanschluss des Instituts für Schienenfahrzeugtechnik (IFS) diesen Zweiwege-LKW der Firma „Balfour Beatty“ aufnehmen.

 

05. Januar 2015

Am späten Abend des 5. Januar 2016 wurde vom Personal eines in Richtung Aachen fahrenden Euregiobahn-Triebwagens kurz vor 22 Uhr an dem entgegenkommenden, in Richtung Köln fahrenden RE1 ein Feuer am Steuerwagen bemerkt. Über Funk wurde der Lokführer des RE1 informiert und die örtliche Feuerwehr in Stolberg alarmiert. Zur besseren Evakuierung der Fahrgäste fuhr der RE1-Zug noch bis an den nahegelegenen Bahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs weiter.

Am Bahnsteig stellte das Zugpersonal einen Brand im Bereich der Bremsanlage am Drehgestell des Steuerwagens fest. Mit drei Feuerlöschern konnten die Eisenbahner die Flammen schnell löschen. Der verqualmte Bereich des Steuerwagens wurde durch die geöffneten Waggontüren belüftet. Als nach wenigen Minuten die ersten Feuerwehreinheiten eintrafen, war das Feuer bereits gelöscht. Zur Nachsorge und Sicherheit wurde dennoch eine Schlauchleitung verlegt und das Drehgestell mit der Bremsanlage mit Wasser gekühlt. Nach rd. 1 Stunde wurde der Feuerwehreinsatz beendet.

 

04. Januar 2016

Zum Jahresanfang hat DB Schenker in der Nacht vom 3. zum 4. Januar 2016 für den  Güterzugverteildienst im Bereich des Knotenpunktes Stolberg Gbf die Lok 294 801 nach Stolberg überführt. Ursprünglich soll zum Beginn des Jahres 2016 der Einsatz von Loks des Typs „Gravita“  (BR 261 und 265) beabsichtigt gewesen sein.

2016_01_04_Aachen_Hbf_vlnr_SNCB_2709_u_2710_182511_DPF 13483_Foto_Marius_Huke_x1_FAm Abend des 4. Januar 2016 konnte im Aachener Hauptbahnhof der Lokwechsel an dem aus 14 EuroExpress-Waggons gebildeten Wintersportzug DPF 13483 aus dem belgischen Leeuven (Louvain) auf dem Weg nach Basel Bad bzw. in die Alpen beobachtet werden. Der Eisenbahnfreund Marius Huke war dabei und hat fotografiert, wie zwischen 21:15 Uhr und 21: 50 Uhr die SNCB-Loks 2709 und 2710 von der 182 511 abgelöst wurden. Für die Bildspende sage ich ein herzliches Dankeschön!
2016_01_04_Aachen_Hbf_182511_DPF 13483_Foto_Marius_Huke_x2_F

 

03.Januar 2016

2016_01_03_Bf_Stolberg_Altstadt_643212_x1_F643 212 gegen 13 Uhr am Bahnsteig des Bf. Stolberg-Altstadt.

2016_01_03_Stolberg_Bue_Muensterbachstrasse_im_Hg_Christbaum_x2_FIm christlichen Sinne geht die Weihnachtszeit erst mit „Maria Lichtmess“ zu Ende. In vielen katholischen Familien bleibt der Christbaum zumindest bis zum Dreikönigstag („Heilige drei Könige“) im Haus. So freut es, dass der Christbaum vor dem Stolberger Hauptbahnhof auch nach dem Weihnachtsfest nicht gleich abgeräumt worden ist und auch am Abend des 3. Januar 2016 vom Bahnübergang Münsterbachstraße aus noch einmal fotografiert werden konnte. 

 

02. Januar 2016

2016_01_02_Stolberg_Hbf_643212_RTB_PB17_x1_FAm frühen Vormittag des 2. Januar 2016 konnte man auf dem Stolberger Hauptbahnhof die Begegnung des Euregiobahn-Triebwagens 643 212 mit der von der Rurtalbahn eingesetzten Class-66-Lok „PB 17“ (V 267) beobachten.

2016_01_02_Koeln_Bbf_National_Express_ET_BR143_BR101_x2_FBei einer Fahrt nach Köln und in die Eifel zeigten sich in Köln Bbf diese Motive mit den neuen und älteren Fahrzeuggesichtern, die seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2015 zum Betriebsalltag gehören: wenn alle Fahrzeugnummern richtig abgelesen worden sind, dann wurden hier 101 095, 143 160 und die beiden Talent-2-Triebwagen 851 und 653 von „National Express“ im Bild festgehalten (oben und unten).
2016_01_02_Koeln_Bbf_vrnl_101095_NE_851_143160_NE653_x5_F
2016_01_02_Koeln_Hbf_Rollstuhl_Logo_x3_FBeschriftungswechsel an der Türe eines Doppelstocksteuerwagens – anstelle der Radfahrer werden nun vorrangig Behinderte auf das Mehrzweckabteil hingewiesen…

2016_01_02_Koeln_Bbf_101115_NationalExpress_n_Waggons_x6_FNoch ein Blick auf Köln Bbf: die rangierende 101 115 vor Reisezugwaggons der Bauart „n“, die von der Firma „NationalExpress“ als Reservefahrzeuge bereitgehalten werden.

2016_01_02_Bf_Koeln_Sued_Stw_Sof_x7_FBlick aus dem Zug auf das Fahrdienstleiterstellwerk „Sof“ des Bf. Köln-Süd.
(Auch in Stolberg Hbf gab es einmal ein Fahrdienstleiterstellwerk „Sof“
😉 )

2016_01_02_Rbf_Koeln_Eifeltor_193xxx_SiemensVectron_x8_FBei der Vorbeifahrt am Rangierbahnhof Köln-Eifeltor konnte dieser unerkannt gebliebene Siemens-Vectron von „Railpool“ (BR 193) vor einem Kesselwagenzug fotografiert werden.

2016_01_02_Rbf_Koeln_Eifeltor_Containerkran_Bundesbahn_Logo_x9_FAuf einer der Containerkranbrücken des Umschlagbahnhofs Köln-Eifeltor hat sich bis heute noch ein Logo der Deutschen Bundesbahn erhalten.

2016_01_02_Bf_Juenkerath_Umbau_Rueckbau_Infotafel_x12_FInfotafel zu den aktuellen Bauarbeiten an den Resten des Bf. Jünkerath. Der als „Behelfsbahnsteig“ bezeichnete Teil des heute noch vorhandenen Bahnsteiges wird künftig ersatzlos wegfallen.

2016_01_02_Bf_Juenkerath_Umbau_Rueckbau_x10_FAnsichten des einstmals stattlichen Bahnhofs Jünkerath. Ein verkürzter Mittelbahnsteig ohne Überdachung und ein nur einseitig angebundenes Bahnsteiggleis, von dem drei Mal am Tag ein Zug abfährt, sind übrig geblieben…. (oben und unten).
2016_01_02_Bf_Juenkerath_Umbau_Rueckbau_x11_F

2016_01_02_Bf_Juenkerath_Umbau_Rueckbau_620014_x13_F620 014 verlässt den Bf. Jünkerath in Richtung Köln, rechts das repräsentative, von der DB aufgegebene Empfangsgebäude (oben) und die aufgegebene Güterabfertigung (unten).
2016_01_02_Bf_Juenkerath_Umbau_Rueckbau_620014_x14_F

2016_01_02_Koeln_Hbf_120207_RE9_RSXDosto_x15_FFür die Heimfahrt wurde der komfortable RSX-Doppelstockzug genutzt, der auch am 2. Januar 2016 von 120 207 nach Aachen geschoben wurde. Oben steht die Lok gegen 19:45 Uhr am Gleis 8 des Kölner Hauptbahnhofs, unten um 20:32 Uhr am Gleis 1 des Stolberger Hauptbahnhofs.
2016_01_02_Stolberg_Hbf_120207_RE9_RSXDosto_x16_F

Bereits im Oktober 2015 haben die belgische Güterbahn B-Logistics und
Railpool eine längerfristige Zusammenarbeit vereinbart. Über einen Zeitraum von zehn  Jahren will Railpool 36 Mehrsystemlokomotiven an B-Logistics vermieten und
im Full Service auch für deren laufende Wartung sorgen. Teile der Wartungsarbeiten sollen auch in Aachen bei der Firma „Talbot Services GmbH“ durchgeführt werden. Bei Bedarf kann  B-Logistics in diesem Zeitraum weitere Maschinen anmieten.
Bisher hat B-Logostics seine Mehrsystemlokomotiven (Typ Traxx F140) von der Firma „Alpha Trains Belgium NV/SA“ geleast.

 

01. Januar 2016

Die Firma „Postbus“ bietet seit dem 15. Dezember 2015 – zunächst probeweise für sechs Monate – eine überzeugende Alternative für Fahrten zwischen Aachen und Bonn. Mit einem Postbus-Sprinter wird 4 x täglich die Linie 252 zwischen Aachen und Bonn nach folgendem Fahrplan bedient:
Aachen, Kühlwetterstraße ab 6:00; 12:00, 17:00 und 20:30 Uhr.
Bonn, Thomasstraße an 7:00, 13:00, 18:00 und 21:30 (je 20 Min später auch am Post-Tower)

Bonn, Thomasstraße ab 9:45, 13:45, 19:15 und 23:45 (Abfahrt am Post-Tower jeweils 20 Min. früher)
Aachen, Kühlwetterstraße an 10:45, 14:45, 20:15 und 0:45 Uhr

Die Fahrkarten für die Einzelfahrt zwischen Aachen und Bonn kosten 14,50 Euro. Mit der PostbusKarte (ähnlich der BahnCard) kann man 25 Prozent sparen. Der hier eingesetzte klimatisierte Mercedes-Sprinter, der auch freies WLAN bietet, befährt die Strecke über die A 4 und die A 555 ohne Zwischenhalt mit rd. 120 km/h und benötigt dabei eine Fahrzeit von rd. 1 Stunde. Allerdings verfügt ein Sprinter nur über 8 Sitzplätze. Wegen der beschränkten Sitzkapazität sollte man rechtzeitig über das Portal www.postbus.de buchen.
Die Haltestelle Kühlwetterstraße in Aachen liegt günstig zum Bf. Aachen-West und zur RWTH, die Haltestelle Thomasstraße in Bonn befindet sich wenige hundert Meter vom Bonner Hauptbahnhof am Rand des Stadtzentrums am Bonner „Fernbusterminal“.

2016_01_01_Stolberg_Hbf_120207_RE9_x1_FZwischenstopp eines von 120 207 geschobenen RE9-Zuges von Siegen nach Aachen auf dem Stolberger Hauptbahnhof.

Ein Gedanke zu „Fototagebuch 1/2016“

  1. Hallo Roland,

    ich habe jetzt sogar noch etwas genauere Daten erhalten. Die Zulassung der Baureihe 407 in Belgien wird für etwa April erwartet. Bis dahin wird getestet. Die Techniker von Siemens haben sich schon auf die Störungen wegen dem DC-Betrieb eingestellt. Wenn die Belgien-Zulassung erfolgt ist, werden die Fahrzeuge auch erst endgültig von der DB übernommen (Beginn er Gewährleistung). In Sachen Mischtraktion klappt es mit den 403 ganz gut, aber die 406er wollen nicht mit dem 407 gekuppelt werden. Doppeltraktion Frankreich wird auch gerade dran gearbeitet und in Kürze startet das ReDesign sowie das Reset bei der ICE3-Flotte. Der 17. Triebzug vom 407 (Tz 4701) wird aktuell noch gebaut.
    Gruß
    Philipp
    P.S.: Siemens schämt sich übrigens für den Velaro D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.