Fototagebuch 8/2016

Fototagebuch  August 2016

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im August 2016.

Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats Juli 2016  ).


30. August 2016

2016_08_30_Stolberg_Hbf_Gl43_643203_703_x1_FAm Abend des 30. August 2016 präsentierte sich der Euregiobahn-Triebwagen 643 203/703 vor dem ehemaligen Empfangsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs in schönstem Sonnenlicht.

Am 30. August 2016 wurde ein ehemaliger vierachsiger SNCB-Personenwagen älterer Bauart per LKW von Lüttich (-Guillemins) nach Kelmis (La Calamine)
überführt. Hierzu waren 2 Sattelschlepper der Fa. Dick im Einsatz, die den Wagenkasten und die Drehgestelle gesondert transportierten.
Gegen 18 Uhr wurden zunächst die Drehgestelle auf einem eigens verlegten kurzen Gleisstück aufgebaut. Gegen 20 Uhr wurde dann der Wagenkasten auf die Drehgestelle gesetzt. Seitdem gibt es am Ortsausgang von Kelmis auf der Hauptstraße Richtung Henri-Chapelle – besonders für Eisenbahnfreunde – einen neuen Blickfang.

Freunde der SNCB / NMBS sollten sich außerdem den 2. Oktober 2016 vormerken. An diesem Tag findet der Tag der offenen Tür bei Infrabel in Angleur statt.

Die Aachener Nachrichten brachten unter den Überschriften „Vor 175 Jahren rückte Köln näher“ bzw. „Vor 175 Jahren: der erste Zug von Köln nach Aachen“ eine Sonderseite zum Jubiläum der heimatlichen „Magistrale“.  Wie dabei u.a. zu lesen war, verkehren auf der Jubiläumsstrecke derzeit täglich 150 bis 170 Personenzüge und rd. 50 Güterzüge. Dies sind im täglichen Durchschnitt insgesamt rd. 220 Züge bzw. nur 4 – 5 Züge je Richtung und Stunde. Falls diese Zahlen tatsächlich zutreffen sollten, wird nachvollziehbar, warum der Ausbau der zweigleisigen Hauptstrecke zwischen Düren und Aachen im aktuellen Bundesverkehrswegeplan nicht mit besonderer Dringlichkeit eingestuft wurde….

 

29. August 2016

Nervenprobe für Fahrgäste (I)

Unter der Schlagzeile „Zug stoppt auf freier Strecke: Fahrgäste laufen über Gleis“ berichteten die „Aachener Nachrichten“ am 30. August 2016 über eine Störung des Regionalbahnverkehrs auf der Strecke Köln – Aachen am Morgen des 29. August 2016.
Nachdem an diesem Morgen bereits der RE 10109 ersatzlos ausgefallen war, trat am RE 10113 auf seinem Weg von Aachen nach Paderborn gegen 7:15 Uhr rd. 2 km vor Düren eine Störung an der Bremsanlage auf. Durch einen Defekt an einer Bremse des vorletzten Waggons ließ sich nach einem Bremsvorgang die Bremse nicht wieder lösen und lief heiß. Die Klimaanlage zog den Qualm und Brandgeruch in das Innere des Waggons. Wegen der heiß gelaufenen Bremse stoppte der Lokführer den Zug auf freier Strecke. Das Zugpersonal konnte in Eigenhilfe die Bremse kühlen und lösen.

Über den Hergang des Vorfall gibt es unterschiedliche Angaben. Die Aachener Nachrichten schrieben hierzu „Eine Sprecherin der Bahn erklärte, dass der Zugführer die Türen geöffnet habe, um frische Luft in die Waggons zu lassen. Mehrere Fahrgäste sollen diese Gelegenheit genutzt haben, um spontan den Zug zu verlassen. Die Sprecherin betonte, dass bei der Aktion keinerlei Gefahr für die Passagiere bestanden habe. Das gegenüberliegende Gleis sei bereits routinemäßig gesperrt worden, als der Zug stoppte.“ Fahrgäste schilderten gegenüber den Medien, dass sich in den hinteren Waggons des RE 1 starker Rauch gebildet hatte. Nachdem der Zug zum Stehen gekommen war, seien die Fahrgäste vom Zugpersonal aufgefordert worden, zügig, aber ruhig auf der in Fahrtrichtung rechts liegenden Seite auszusteigen. Die Klimaanlage sei vorsichtshalber ausgeschaltet worden. Da die Fahrgäste keine weiteren Informationen bekommen konnten, hätten sich später viele (an Kummer mit der DB-AG gewöhnte) Menschen entlang der Bundesstraße 264 auf den Weg in die Dürener Innenstadt bzw. zu Bushaltestellen gemacht, um irgendwie weiter zu kommen. Weil der schadhafte Zug jedoch das Gleis blockierte, kam es im Zugverkehr auf dem Streckenabschnitt zwischen Düren und Langerwehe sowie bei der Einfädelung der Rurtalbahn in den Bf. Düren zu Beeinträchtigungen. Fahrgäste beklagten zudem, dass in dieser Situation ohne Rücksicht auf die betroffenen Fahrgäste die evtl. noch erreichbaren Anschlusszüge stur nach Fahrplan gefahren worden seien und keine Bereitschaft bestand, selbst wenige Minuten auf andere verspätete Züge und betroffene Fahrgäste zu warten.

Der havarierte RE1-Zug konnte später aus eigener Kraft bis zum Bf. Düren weiterfahren. Der schadhafte Waggon wurde zur Reparatur ins Werk Aachen geschleppt.

2016_08_29_Bf_Dueren_Erinnerungstafel_x1_FWegen diverser Verspätungen und Unklarheiten über die kommende Zugfolge strandete der Fotograf am Abend des 29. August 2016 für einige Zeit auf dem Bf. Düren. Beim Herumstromern über das Bahnhofsgelände rückte auch die wohlbekannte Erinnerungstafel am Dürener Bahnhofsgebäude wieder einmal in das Blickfeld: Schon bald steht der 175. Geburtstag der Strecke Köln – Aachen an. Am 1.9.1841 verkehrte der Eröffnungssonderzug, am 6.9.1841 begann der fahrplanmäßige Zugverkehr…

2016_08_29_Bf_Dueren_VT_6_002_1_u_VT_unbek_x2_FAuf der „Bergisch-Märkischen Seite des botanischen Dürener Bahnhofs: Ankunft eines Zuges aus Jülich.

2016_08_29_Bf_Dueren_VT_6_002_1_u_VT_unbek_x3_FAuch wenn der Dürener Bahnhof bahnamtlich derzeit „nur“ ein gewöhnlicher Bahnhof ist – für die Dürener ist es der Hauptbahnhof. Bei der Rurtalbahn wird er deshalb in der Zielanzeige der Triebwagen auch regelmäßig als „Düren Hbf“ bezeichnet. Und auch bei den Dürener Straßen gibt es den Namen Hauptbahnhof.

Vorbereitungen zum Parkhausbau:
Als eine der ersten Vorbereitungen zum Bau des neuen Parkhauses am Stolberger Hauptbahnhof hat die Euregio-Verkehrsschienennetz GmbH (EVS) im Bereich zwischen dem Bahnsteig am Gleis 27 und dem Roma-Mahnmal ein Grundstück zur Verfügung gestellt. Hier soll während der Bauzeit des neuen Parkhauses ein Ersatz-Abstellplatz für Fahrräder eingerichtet werden. Die ersten Bauarbeiten für den provisorischen Fahrradparkplatz begannen am 29. August 2016.

 

Nervenprobe für Fahrgäste (II)

Wer am Nachmittag des 29. August 2016 zwischen Köln und Aachen den RE 10130 (Köln Hbf ab 17:15 Uhr) benutzen wollte, konnte wieder einmal erleben, wie die Verspätung von zunächst schon 30 Minuten bis auf 52 Minuten ausgebaut werden konnte. Auch der nachfolgende RE 10132 verkehrte immerhin noch mit rd. 15 – 20 Minuten Verspätung. Dafür war der dazwischen verkehrende RE 10924 (Köln Hbf ab 17:47 Uhr) völlig überfüllt, weil der ohnehin schon beengte Talent 2-Triebwagen zusätzlich die Fahrgäste des RE 10130 aufnehmen musste.

Beim RE 10130 war die Verspätung auf einen Polizeieinsatz in Düsseldorf zurückzuführen. Weil nach einem Straßenraub der mutmaßliche Täter ins Gleisbett zwischen den S-Bahnhöfen Wehrhahn und Zoo geflüchtet war, wurde die Zugstrecke kurzerhand gesperrt, damit die Polizei das Areal absuchen konnte. Trotz des Einsatzes eines Hubschraubers konnte der Täter aber nicht gefunden werden. Erst nach 90 Minuten konnte der Zugverkehr wieder anlaufen.
Ob es wirklich verhältnismäßig war, dass Tausende Fahrgäste von Zügen der Linien RE 1, RE 2, RE 5, RE 6, RB 35, RB 37, S 1, S 6 und S 11 im nachmittäglichen Berufsverkehr wegen der Suche nach einem einzelnen mutmaßlichen Täter beeinträchtigt worden sind, mögen die Verantwortlichen vielleicht noch einmal sorgfältig überlegen. Selbst wenn die Polizei diese Person gestellt hätte, wäre er möglicherweise wenige Zeit später von der Justiz aus juristischen Gründen des Täterschutzes doch wieder auf freien Fuß gesetzt worden….

 

 

28. August 2016

2016_08_28_Stolberg_Hbf_ICE3_4652_x1_FGegen 11:45 Uhr rauschte der bei der niederländischen Staatsbahn geführte ICE 3-Triebwagen Nr. 4652 auf seiner Tour von Brüssel nach Frankfurt/M. durch den Stolberger Hauptbahnhof. Nahe beim Bahnhofsgebäude kam es dabei zur Begegnung mit dem auf Gleis 43 auf Ausfahrt wartenden 643 215 und dem auf Gleis 44 stehenden 643 223 (oben und 2x unten).
2016_08_28_Stolberg_Hbf_vlnr_ICE3_4652_643215_643223-x4_F
2016_08_28_Stolberg_Hbf_ICE3_4652_643215_x6b_F

2016_08_28_Stolberg_Hbf_Gl_44_643223_Infosuche_x1_FNach wie vor sorgen die Zielbeschriftungen der auf den Gleisen 43 und 44 verkehrenden Euregiobahnzüge für Unsicherheit bei ortsunkundigen oder wenig erfahrenen Fahrgästen, die sich häufig dann Hilfe suchend unmittelbar an das Fahrzeugpersonal wenden (oben). Die Lokführer der Euregiobahn-Triebwagen erweisen sich dabei stets als hilfsbereit, kompetent und kundenfreundlich.

2016_08_28_Stolberg_Hbf_643215_li_u_643223_re_x2f2_FDiese Szene von 643 215 (links) und 643 223 (rechts) lässt die Probleme der Zielbeschilderung sichtbar werden (oben und unten). Der auf Gleis 44 stehende 643 223 zeigt die Fahrtziele Herzogenrath und Düren, die nicht nur in entgegengesetzten Richtungen liegen. Wer nach Düren fahren will, wäre hier mit einem Zug der Linien RE1 und  RE 9 bzw. einem RB 20-Triebwagen, der von Stolberg Hbf aus Gleis 43 unmittelbar in östliche Richtung ausfährt, stets besser bedient als mit dem Triebwagen in Gleis 44, der erst ein Ringbahntour unternimmt, bevor er auf seinem Weg nach Düren noch ein weiteres Mal Stolberg Hbf passiert. Auch die Zugbeschilderung des Triebwagens  auf Gleis 43 kann durch die Angabe „Alsdorf / Stolberg“ Verwirrung stiften. Wer auf der Ringbahnlinie nach Alsdorf oder Merkstein fahren will und bspw. in Alt-Merkstein aussteigen will, vermag hier nicht zu erkennen, dass dieser Zug zunächst über Aachen Hbf und Kohlscheid fährt.
Diese Art der Zugbeschilderung ist eher etwas für Insider.
   😉
2016_08_28_Stolberg_Hbf_643215_li_u_643223_re_Ausschnitt_x2f3_F
2016_08_28_Stolberg_Hbf_ICE3_4682_Koeln_50_J_Elyssesvertrag_x7F3_FGegen 12:10 Uhr wurde von der Camp-Astrid-Brücke aus der von Frankfurt/M. nach Brüssel verkehrende ICE3-Triebzug Nr. 4682 bei seiner Fahrt durch den Stolberger Hauptbahnhof fotografiert. Der Zug trägt den Namen der Stadt Köln und zusätzlich eine Werbung „50 Jahre Élysée-Vertrag“ zur Erinnerung an den deutsch-französischen Freundschaftsvertrag, der am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und vom französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle im Pariser Élysée-Palast unterzeichnet wurde.

2016_8_28_Stolberg_Hbf_CA_Bruecke_643223_li_u_643221_li_x8_FRund zwei Minuten später konnte von der Camp-Astrid-Brücke aus diese Begegnung von RB20-Zügen eingefangen werden: links verlässt 643 223 Stolberg in Richtung Alsdorf und Herzogenrath, während rechts 643 221 aus Richtung Aachen Hbf kommend in Stolberg Hbf einläuft.

2016_08_28_Stolberg_Hbf_EG_x9_FDas Gebäudeensemble des Stolberger Hauptbahnhofs in sommerlichem Ambiente – im Sommer 2016 ein eher seltener Anblick.

2016_08_28_Stolberg_Hbf_COBRA_2834_E186226_x10_FGegen 18:03 Uhr konnte die COBRA-Lok 2834 (E 186 226), die einen langen und schweren Güterzug in Richtung Aachen-West schleppte, in Stolberg Hbf gesichtet werden.

2016_08_28_bei_Steinbachhochwald_BR643_n_Alsdorf_x11_FEin unerkannt gebliebener Euregiobahn-Triebwagen, der Stolberg Hbf um 18:10 Uhr verlassen hatte, wurde bei Steinbachhochwald fotografiert.

 

 

27. August 2016

2016_08_27_Stolberg_Hbf_711107_x1_FGegen 15:45 Uhr konnte auf dem Stolberger Hauptbahnhof der 711 107, ein Spezialfahrzeug für Instandhaltung und Reparaturen an Oberleitungen, auf der Fahrt in Richtung Aachen beobachtet werden.

2016_08_27_Stolberg_Hbf_ICE3_Nr_4601_x2_FWenige Minuten später raste der ICE3 Nr. 4601 auf der Fahrt von Brüssel nach Frankfurt/M. durch Stolberg Hbf.

2016_08_27_Stolberg_bei_Bue_Muensterbachstrasse_643210_710_x3_FBeim Halt vor der geschlossenen Schranke am Bahnübergang Münsterbachstraße musste 643 210 vorbeigelassen werden. Auf dem angrenzenden Gelände, das von der Firma Thomas an den Metallrecyclingbetrieb Witt verkauft worden ist, wird in diesen Tagen die Fläche des einstigen Gleisanschlusses umgestaltet.

 

26. August 2016

2016_08_26_Stolberg_Hbf_Gl_43_189041_x1_FGegen 5:55 Uhr wurde am Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs die Lok 189 041 beobachtet, die einen Übergabezug aus Köln gebracht hatte und anschließend für die Rückleistung wendete.

2016_08_26_Koeln_Bbf_Sonnenaufgang_x2_FGegen 7:00 Uhr wurde Köln Bbf von den ersten Strahlen der Morgensonne in goldenes Licht getaucht.

2016_08_26_Bonn_Hbf_Verspaetungsanzeige_x3_FLeider wurde der Tag für viele Bahnreisende in der Region um Köln wieder von teils krassen Verspätungen mit allen üblen Folgen wie verpassten Anschlüssen, Reisen in überfüllten Zügen, Verlusten von Platzreservierungen in Anschlusszügen usw. belastet. Das beispielhafte Foto entstand auf dem Bonner Hauptbahnhof.

2016_08_26_Koeln_Bbf_363651_CD_Waggon_x4_FBei der Einfahrt in den Kölner Hauptbahnhof konnte aus dem fahrenden Zug heraus in Köln Bbf die betagte 363 651 beim Rangieren von tschechischen Reisezugwaggons beobachtet werden.

2016_08_26_Stolberg_Hbf_Gl43_643203_x5_FEine sommerliche Szene mit 643 203 ließ sich gegen 16:50 Uhr auf dem Stolberger Hauptbahnhof einfangen.

2016_08_26_Stolberg_Hbf_Gl26_261106_x6_FAuf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs war nach längerer Abstinenz mit 261 106 wieder einmal eine Gravita zu sehen (oben und unten).
2016_08_26_Stolberg_Hbf_Gl26_261106_x7_F

 

 

25. August 2016

In seiner Serie „Gleich und doch anders: Ansichten über Jahrzehnte“ behandelte Toni Dörflinger in den Stolberger Lokalausgaben der Aachener Tageszeitungen vom 25. August 2016 unter der Titelzeile „Durch die Spitzkehre mit der Bahn nach Münsterbusch“ in einem gut recherchierten Bericht den Güterbahnhof Münsterbusch und die dazugehörige Nebenstrecke von Stolberg Hbf nach Münsterbusch.

2016_08_25_Koeln_Hbf_Einfahrt_120102_IC2319_plus_10_x1_FMotiv in der Morgensonne – gegen 7:05 Uhr fährt 120 102 mit dem verspäteten und abweichend zusammengestellten IC 2319 über die Hohenzollernbrücke in den Kölner Hauptbahnhof ein.

2016_08_25_Koeln_Hbf_119010_x2F2_FGegen 17 Uhr konnte man auf dem „Kantinengleis“ des Kölner Hauptbahnhofs die Traxx-Lok 119 010  sehen. Bemerkenswert ist die Loknummer der in Norwegen zugelassenen und von „alphatrein“ bzw. den „Mindener Kreisbahnen“ geleasten Lok (oben und unten).
2016_08_25_Koeln_Hbf_119010_x1F2_F
Auf dem Stolberger Hauptbahnhof gibt es wieder eine Gravita-Lok. DB-Schenker hat seine von Stolberg Hbf aus eingesetzte Lok ausgetauscht. Anstelle von 294 728 ist dort nun 261 106 stationiert.

Wegen eines „Notarzteinsatzes am Gleis“ musste die Strecke Köln – Aachen auf dem Streckenabschnitt zwischen Köln-Ehrenfeld und Horrem gesperrt werden. Von 11 Uhr bis 13 Uhr konnte kein Zugverkehr stattfinden. Danach dauerte es noch lange Zeit, bis die Züge wieder pünktlich verkehrten.

 

24. August 2016

2016_08_24_Stolberg_Hbf_643217_717_u_294728_Foto_Luca_Oberstaller_x1_FWeil auf Gleis 26 der defekte Euregiobahn-Triebwagen 643 217/717 abgestellt war, konnte 294 728 zeitweise nicht auf ihrem Stammplatz geparkt werden. Der ersatzweise gewählte Stellplatz bot allerdings für die Fotografen eine willkommene und fotogene Abwechslung.
Für die Bildspende sage ich Luca Oberstaller ein herzliches Dankeschön.

2016_08_24_Bonn_West_Fahrgastinfo_Verspätung_x1F2_FDer 24. August 2016 war einer der wärmsten Tage, die das Jahr 2016 bislang zu verzeichnen hatte. Einmal mehr kam es im Bahnverkehr wieder zu erheblichen Störungen. Es war jedoch nicht nur das Netz der Deutschen Bahn AG betroffen, sondern bspw. auch der Stadtbahnverkehr zwischen Köln und Bonn (Das Foto entstand an der Stadtbahn-Haltestelle Bonn-West).

2016_08_24_Stolberg_Hbf_2x_BR643.2_x1_FIm Streiflicht der tiefstehenden Abendsonne gelang aus einem von Köln her verspätet einfahrenden  RE1-Zug der Schnappschuss eines Talent-Verbandes, der auf Gleis 5 des Stolberger Hauptbahnhofs auf Ausfahrt wartete.

 

23. August 2016

2016_08_23_Bonn_West_185551_Erzzug_x1_FBei Bonn-West konnte am Nachmittag des 23. August 2016 vor einem Erzzug die schwarz lackierte Traxx-Lok 185 551 fotografiert werden.

2016_08_23_Bonn_West_ICE_9005_im_Hg_Talent2_NE_x2_FAls Kontrast dazu tauchte wenige Minuten später der ICE-Zug 9005 auf, der aus Richtung Koblenz kommend in Bonn-West auf einem Nebengleis längere Zeit warten musste. Seine Frontpartien haben eine gewisse Ähnlichkeit mit den Talent 2-Zügen. In Bonn sind das vor allem die in ansprechendem weiß-blauen Design gehaltenen Zügen von „National Express“ (oben und unten).
2016_08_23_Bonn_West_ICE_9005_u_NE_ET_851_Talent2_x3_F
2016_08_23_Bonn_West_ICE_9005_x4_FDie längere Wartezeit in Bonn-West ermöglichte auch noch dieses Foto des ICE-Triebzuges 9005.

 

22. August 2016

2016_08_22_Koeln_Bbf_363223_Rgd_CDWaggons_x1_FIn Gedanken an den vorangegangenen Frühschoppen vom 21. August 2016 zum Thema „60 Jahre V 60“ konnte am Nachmittag des 22. August 2016 in Köln Bbf die relativ gut gepflegte 363 223 beim Rangieren mit einer tschechischen Wagengruppe aufgenommen werden.

2016_08_22_Stolberg_Bue_Probsteistrasse_herbstl_Szene_x2_FSpätsommerliche Blumenpracht am Pendlerparkplatz gegenüber des Bahnübergangs Probsteistraße in Stolberg.

 

21. August 2016

Titelbild_1978_04_21_Stolberg_Hbf_BezV_261224_mit_Abdruecksignal_x1F7_FBeim „Frühschoppen für Eisenbahnfreunde“ wurden am Vormittag des 21. August im Servicepunkt des Stolberger Hauptbahnhofs die Rangierloks der BR V 60 in den Mittelpunkt gerückt und der mittlerweile 56-jährigen Einsatzgeschichte der Loks in der Region Aachen nachgespürt (oben). Eisenbahnfreund Arno Mörkens brachte dabei auch ein Spur I-Modell der V 60 107 zum Einsatz (unten).
V60107_Spur_I_Modell_von_Silvia_u_Arno_Mörkens_x2_F
2016_08_21_Stolberg_Hbf_Blick_aus_Servicepoint_auf_Thalys_4322_x1_FBlick aus dem Servicepunkt des Stolberger Hauptbahnhofs auf den nach Paris eilenden Thalys-Triebwagen 4322.

2016_08_21_bei_Hp_Stolberg_Muehlener_Bf_643222_Blindflug_x2_FBlindflug – der am Nachmittag des 21. August 2016 beim Haltepunkt Stolberg – Mühlener Bahnhof fotografierte 643 222 war mit vollständig heruntergezogenem Sonnenrollo nach Stolberg-Altstadt unterwegs.

2016_08_21_zw_Hp_Stolberg_Muehlener_Bf_und Stolberg_Rathaus_Nachschuss_643222_Blindflug_x3_FNicht im afrikanischen Urwald, sondern auf der Stolberger Talbahn!
643 222 nahe der Straßenbrücke Schellerweg.

 

20. August 2016

2016_08_20_Bf_Aachen_West_div_Traxx_Loks_x2_F„Buntes Traxx-Treffen“ – so gesehen am Nachmittag des 20. August 2016 auf dem Bf. Aachen-West.

2016_08_20_Bf_Aachen_West_189289_MRCE_ES64F4_289_x1_FAuf dem Bf. Aachen-West konnte auch die MRCE-Dispolok ES 64 – F4 (189 289) in elegantem schwarzen Lack fotografiert werden.  😉

2016_08_20_bei_Stolberg_Hbf_189289_MRCE_ES64F4_289_Gz_n_Koeln_x3_FEtwa 45 Minuten später ergab sich von der Camp-Astrid-Brücke aus zufällig die Gelegenheit, diese Lok bei der Einfahrt in den Stolberger Hauptbahnhof ein zweites Mal abzulichten.

2016_08_20_bei_Stolberg_Hbf_643212_712_n_Alsdorf_x4_F643 212/712 wurde von der Camp-Astrid-Brücke aus beim Verlassen des Stolberger Hauptbahnhofs in Richtung Merzbrück und Alsdorf festgehalten.

 

18. August 2016

2016_08_18_Stolberg_Hbf_Gl43_155111_Gl2_RE1_Dosto_Steuerwagen_x1_FGegen 6 Uhr sollte eigentlich die 155 111 zusammen mit einer Lok der BR 146.2 fotografiert werden. Da der RE10111 an diesem Morgen aber umgekehrt gereiht war, musste der Doppelstock-Steuerwagen genügen…

2016_08_18_Stolberg_Gbf_BBL_Logistik_V_Lok_V100_Umbau_x2_FGegen 13:30 Uhr konnte im Bereich Stolberg Gbf eine unerkannt gebliebene Diesellok der Firma „BBL Logistik“ gesichtet werden.

2016_08_18_Stolberg_Bue_Steinbachstrasse_643710_u_643206_x3_FUm 14:45 Uhr zwängten sich die Euregiobahn-Triebwagen 643 710 und 643 206 durch die enge Kurve zwischen dem Weckenpützsief und dem Bahnübergang Steinbachstraße. Zwei Minuten später hatte der Verband seinen Zielbahnhof Stolberg Hbf (Gleis 44) erreicht.


Lokwechsel (2)

Die gerade erst nach Stolberg Hbf verlegte Lok 294 715 hatte am 18. August 2016 einen Motorschaden (Defekt am Turbolader) erlitten und wurde noch am Abend des gleichen Tages (~ 18:30 Uhr) gegen die 294 728 ausgetauscht.  Bei dieser Gelegenheit kam mit 261 106 auch noch einmal eine „Gravita“ nach Stolberg Hbf, allerdings nur als Hilfe für den Abtransport der defekten 294 715. 😉

2016_08_18_Stolberg_Hbf_Gl26_294715_261106_294728_Loktausch_x4_FSzenen vom Loktausch am Abend des 18. August 2016 mit 294 715, 261 106 und 294 728 auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs (oben) und im Bereich Stolberg Gbf (unten).
2016_08_18_Stolberg_Hbf_294715_261106_294728_Loktausch_x5_F

 

17. August 2016

Lokwechsel (1)
DB-Schenker hat seine für den regionalen Güterverkehr rund um Stolberg Hbf tätige Lok ausgetauscht. 294 801 wurde abgezogen, 294 715 trat die Nachfolge an. Anstelle einer modernen Gravita (BR 265) war für den kleinen Provinzbahnhof einmal mehr nur eine Lok der BR 294 übrig gewesen. Bei den in Stolberg tätigen „Cargo-Eisenbahnern“, die zumeist jünger sind als die von ihnen gefahren 294er, ist die BR 294 aber gut gelitten…

 

16. August 2016

Fahrzeugsichtung in Stolberg Hbf
Auf dem Stolberger Hauptbahnhof konnte am Morgen gegen 6:05 Uhr im Güterbahnhofsbereich (ehem. Bezirk III) erneut eine dort abgestellte, hellgrau lackierte Vossloh-Lok vom Typ „G 2000 BB“ gesichtet werden. Die Lok wartete auf ihre Weiterbeförderung zu der neben der Firma Talbot Services GmbH im Bereich des ehem. Bf. Aachen-Nord gelegenen Firma „Westfälische Lokomotiv-Fabrik Reuschling GmbH & Co. KG“.
Die Lok wurde im Laufe des 16. August dorthin überführt. Auf dem Gelände der Firma Reuschling befinden sich damit mittlerweile nun drei Loks dieses Typs.

2016_08_16_Bf_Dueren_203111_x1_F Auf dem Bahnhof Düren konnte am Nachmittag des 16. August 2016 die Lok 203 111 (DR-V 100) bei Rangierarbieten mit Bauzügen gesichtet werden.

2016_08_16_Stolberg_Hbf_ehem_Bez4_294801_x2_F In den Tiefen des ehemaligen Rangierbezirk IV konnte am Nachmittag des 16. August 2016 auf dem Stolberger Hauptbahnhof bei der Bedienung eines Ladegleises des Bahnschotter-Recyclingbetriebes die 294 801 beobachtet werden.

2016_08_16_Stolberg_Hbf_BR643_ICE3_x4_FGegen 15:45 Uhr wurde auf dem Stolberger Hauptbahnhof diese Begegnung von Euregiobahn und ICE3 in Szene gesetzt.

2016_08_16_Stolberg_Hbf_AZ_Besuchergruppe_x4_FUm 16 Uhr fand sich vor dem Stolberger Hauptbahnhof eine rd. 30 Köpfe zählende Gruppe von Lesern der Aachener Tageszeitungen ein, die im Rahmen der Sommerferien-Angebote für Abonnenten den Firmensitz der Euregio-Verkehrsschienennetz GmbH (EVS) besuchte.

2016_08_16_Stolberg_Hbf_EG_Dachfensterblick_auf_294801_x5_FAus dem Konferenzraum der EVS und aus dem elektronischen Stellwerk „Sef“ heraus wurden 294 801 (oben) sowie der aus Richtung Stolberg-Altstadt kommende 643 (unten) aus neuen Perspektiven ins Bild gesetzt.
2016_08_16_Stolberg_Hbf_EVS_Stw_Sef_Innenansicht_Blick_auf_Gl_27_BR643_x7_F_F
2016_08_16_Stolberg_Hbf_EVS_Stw_Sef_Innenansicht_x6_FIm Rahmen der Führung bestand Gelegenheit, dem Fahrdienstleiter über die Schulter zu blicken und zu beobachten, wie vom elektronischen Stellwerk „Sef“ aus das gesamte Netz der EVS per Mausklick fernbedient wird.

 

 

14. August 2016

Fahrzeugsichtung in Stolberg Hbf
An diesem Sonntag war im Bereich des ehem. Bezirks III eine rot/rotorange lackierte Lok der Baureihe 203 (DR-V 100) abgestellt, die einen Schotterzug nach Stolberg Gbf befördert hatte. Am Morgen des 15. August 2016 stand die Lok auf den Gleisen des ehem. Bezirks V westlich der Camp-Astrid-Brücke.

 

10. August 2016

2016_08_10_Stolberg_Gbf_RTB_V107_Erzzug_x1_FBei der Einfahrt in den Stolberger Hauptbahnhof konnte am Abend des 10. August 2016 gegen 18 Uhr  die V 107 der Rurtalbahn gesichtet werden. Sie stand abfahrbereit vor einem Erzzug zum Anschlussgleis der Berzelius-Bleihütte in Stolberg-Binsfeldhammer.

2016_08_10_Stolberg_Hbf_Blick_von_Gleis_27_auf_Vorplatz_im_Hg_BR146_RE1_x2_FBlick auf den Vorplatz des Stolberger Hauptbahnhofs. Im Hintergrund verlässt gerade ein RE1-Zug Stolberg Hbf in Richtung Köln.

2016_08_10_bei_Hp_Stolberg_Schneidmuehle_unerk_BR643_x3_FBeim Haltepunkt Stolberg-Schneidmühle wurde dem vorgenannten Erzzug aufgelauert. Vorher kam jedoch noch ein unerkannt gebliebener Talent-Triebwagen auf seinem Weg zum Stolberger Hauptbahnhof vorbei (oben). Gegen 18:15 Uhr erschien dann wie erwartet die Rurtalbahn-V 107 (unten).
2016_08_10_bei_Hp_Stolberg_Schneidmuehle_RTB_V107_Erzzug_x4_F

 

 

 

09. August 2016

2016_08_09_Stolberg_Hbf_Gl1_Rasengleis_ICE3_x1_FGegen 20:13 Uhr wurde am Abend des 09. August 2016 auf dem Stolberger Hauptbahnhof ein unerkannt gebliebener ICE3-Triebwagen auf dem Weg nach Paris fotografiert (oben und unten).
2016_08_09_Stolberg_Hbf_Gl1_Nachschuss_ICE3_x2_F
2016_08_09_Stolberg_Hbf_Gl12_101036_IC_x3_FNur drei Minuten später raste die aus Richtung Aachen kommende 101 036 mit einem klassischen IC-Zug durch den Stolberger Hauptbahnhof.

 

08. August 2016

2016_08_08_Stolberg_Baustellenfahrplan_RE9_FPICT4004
Umleitung des RE 9 im Bereich Köln:
Wer die Züge der Linie RE 9 benutzt, muss sich in der Zeit vom 13. bis zum 18. August 2016 mit einer Umleitung arrangieren. Wegen Gleisbauarbeiten fahren die RE9-Züge dann den Kölner Hauptbahnhof nicht an. Ersatzweise fahren die RE9-Züge vorübergehend über Köln-Ehrenfeld einen anderen Weg bis nach Troisdorf. Reisende nach Köln Hbf, Köln-Messe/Deutz und Porz müssen in Köln-Ehrenfeld oder Troisdorf in Züge der Linien RE1, S 13 oder S 19 überwechseln.

 

07. August 2016

2016_08_07_Stolberg_Hbf_Gl26_294801_x1_FSonntagsruhe auf dem Stolberger Hauptbahnhof – 294 801 verbrachte den Sonntag auf Gleis 26 hinter dem Stellwerk „Sf“.

2016_08_07_Stolberg_Hbf_Gl1_120207_RE9_x2_FUm 14:32 Uhr verkehrte der RE9 nach Aachen pünktlich durch den Stolberger Hauptbahnhof. 120 207 schob dabei die komfortable RSX-Doppelstockwagengarnitur westwärts.

2016_08_07_Stolberg_Hbf_Gl1_COBRA_2839_E186231_x3_FAus zweiachsigen Fc-Waggons gebildete Ganzzüge sind im Jahre 2016 – zumindest in der Region Aachen – selten geworden. Am  Nachmittag des 7. August 2016 konnte die COBRA-Lok 2839 (E 186 231) vor einem solchen Zug in Stolberg Hbf gesichtet werden.

2016_08_07_Stolberg_Hbf_RTB_VLok_BR423_x4_FIn flirrender Hitze entstand auf dem Stolberger Hauptbahnhof das Bild vom Blick in Richtung Güterbahnhofsbereich, wo eine unerkannte Lok der Rurtalbahn und ein S-Bahn-Triebwagen abgestellt waren.

2016_08_07_bei_Stolberg_Propsteierwald_643216_x5_FNahe beim Bahnübergang Trockenbuschweg wurde am Nachmittag des 7. August 2016 auch den Euregiobahn-Triebwagen auf dem Streckenabschnitt zwischen Stolberg Hbf und Eschweiler-St. Jöris nachgespürt. Hier war es 643 216, der auf seinem Weg nach Stolberg Hbf im Bild festgehalten wurde (oben und unten).2016_08_07_bei_Stolberg_Propsteierwald_643216_x6_F
2016_08_07_Stolberg_Hbf_Gl1_BR643_nachts_x7_FZu später Stunde entstand zum fotografischen Abschluss des Tages auf dem Stolberger Hauptbahnhof dieses Foto eines unerkannt gebliebenen Talent-Triebwagens.

 

05. August 2016

2016_08_05_Koeln_Eifeltor_Domblick_aus_Fuehrerstand_x1_FAm Nachmittag des 05. August 2016 bot sich auf der Fahrt von Bonn nach Köln die Gelegenheit, in einem Wendezugsteuerwagen dem Lokführer einmal über die Schulter zu schauen und die Strecke aus der Lokführerperspektive zu sehen. Dabei entstanden auch das Foto vom Domblick in Höhe des Rangierbahnhofs Köln-Eifeltor (oben) und der Blick auf die Halle des Kölner Hauptbahnhofs (unten).
2016_08_05_Koeln_Hbf_Blick_aus_Fuehrerstand_x2_F
2016_08_05_Stolberg_Hbf_423078_S_Bahn_Muenchen_x3_FAuf dem Stolberger Hauptbahnhof konnte auch am Nachmittag des 05. August 2016 noch der Triebwagen 423 078 der S-Bahn München angetroffen werden (oben und unten).
2016_08_05_Stolberg_Hbf_423078_S_Bahn_Muenchen_x4_F
2016_08_05_Stolberg_Hbf_BR442_u_BR643_x5_F„Talent-Treffen“ auf dem Stolberger Hauptbahnhof – rechts das Original, links der gleichnamige Elektroschrott, auf den viele Fahrgäste gerne verzichten würden…

2016_08_05_Stolberg_Hbf_2x_BR643_x6_FAn den Gleisen 43 und 44 des Stolberger Hauptbahnhofs konnte diese Euregiobahn-Begegnung festgehalten werden.

2016_08_05_Stolberg_Hbf_2x_BR643_u_BR_423_im_Hg_x7_FWenige Augenblicke später und einige Schritte östlich konnte eine weitere Euregiobahn-Begegnung aufgenommen werden – links die RB 20 in Richtung Aachen, rechts die RB 20 nach Stolberg-Altstadt Im Hintergrund steht der bereits erwähnte 423 078.

2016_08_05_Stolberg_Hbf_2x_BR643_u_BR_423_im_Hg_x8_FBei der Gelegenheit auch einen Gruß an den Eisenbahnfreund aus Breinig, der sich diese Szene ebenfalls angesehen hatte.  😉

 

04. August 2016

Grünes Licht für das Parkhaus:
Der Bau- und Vergabeausschuss der Stadt Stolberg hat in seiner Sitzung am 4. August 2016 den Bauauftrag zur schlüsselfertigen Errichtung des Parkhauses auf dem nördlichen Pendlerparkplatz des Stolberger Hauptbahnhofs vergeben. Der Bau des rd. 3,13 Mio. € teuren Parkhauses soll im Oktober 2016 beginnen und im Mai 2017 fertig gestellt werden. Nach der Fertigstellung des Parkhauses sollen dann auf dem Gelände des heutigen nördlichen Pendlerparkplatzes insgesamt 377 kostenlose Parkplätze zur Verfügung stehen, 284 Stellplätze davon im neuen Parkhaus. Derzeit können auf dem Pendlerparkplatz nur 166 Stellplätze genutzt werden. Während der Bauarbeiten soll es an der Probsteistraße, hinter den Ruinen der Firma Peters bzw. nahe beim einstigen Widerlager der Brücke der Verbindungsbahn, einen Ersatzparkplatz geben.

 

2016_08_04_Koeln_Hansaring_111098_x1_F111 098 fällt durch ihr außergewöhnliches „Farbdesign“ auf. Am Nachmittag des 04. August 2016 begegnete sie dem Fotografen auf der Brücke über den Gereonswall zwischen der S-Bahn-Station Köln-Hansaring und Köln Hbf.

2016_08_04_Koeln_Hbf_Wohnen_im_Gruenen_x2_F„Schöner Wohnen“ – selbst unmittelbar am westlichen Gleisvorfeld des Kölner Hauptbahnhofs kann man durchgrünte Wohnlagen antreffen…

2016_08_04_Koeln_Hbf_460012_MRB_x3_FFarbfotos müssen nicht immer bunt sein! Selbst Grautöne mit wenigen Farbtupfern können reizvoll sein. Der Desiro-Triebwagen 460 012 von Transregio, der als „Mittelrheinbahn“ von Köln nach Mainz an Gleis 9 des Kölner Hauptbahnhofs angetroffen wurde, bot ein gutes Motiv für farbarme Fotografie.

2016_08_04_Koeln_Hbf_218837_x4_FVor der großen Halle des Kölner Hauptbahnhofs gelang am 04. August 2016 gegen 17:05 Uhr der Schnappschuss von 218 837, die in Richtung Köln Bbf unterwegs war.

2016_08_04_zw_Koeln_Hbf_u_Hansaring_SBahnen_BR_423_u_422014_x5_FKurvenreiche S-Bahn-Szene zwischen Köln Hbf und Köln-Hansaring mit Rhein-Ruhr-Triebwagen 422 014 als Zug der S 6 und einem Triebwagen der BR 423 der S-Bahn-Köln im Hintergrund.

2016_08_04_Stolberg_Hbf_643214_u_643209_x6_FDie seit vielen Monaten defekte Uhr auf dem Mittelbahnsteig der DB-AG täuscht – hier war es etwa 18:14 Uhr, als 643 209 und 643 214 von Aachen Hbf kommend am Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs eintrafen.

 

03. August 2016

Auch am 3. August 2016 bescherte die DB-AG ihren Kunden auf der Strecke Koblenz – Köln wieder außergewöhnliche Belastungen. Diesmal war es eine Fahrleitungsstörung zwischen Koblenz und Remagen den Betrieb beeinträchtigte, wieder mit Umleitungen und Verspätungen von 40 bis 70 Minuten. Wer in Köln umsteigen musste, hatte wenige Chancen, vorgesehene Anschlusszüge bspw. in Richtung Aachen zu erreichen.

Jede einzelne Störung der vergangenen Tagen und Wochen des zurückliegenden Juli 2016 mag für sich alleine vielleicht noch begründbar und hinnehmbar sein. Aber alles zusammen, über Wochen hinweg, und scheinbar mit keiner Aussicht auf Besserung?? Und neben den beschriebenen Problemen im Reisezugverkehr gibt es zusätzlich die Auswirkungen auf den Güterverkehr, die weniger intensiv von der Öffentlichkeit wahrgenommen werden. So stellt sich die DB selbst ins Abseits…. – jeden Tag ein Stückchen mehr.

Das, was hier am Beispiel des auch für den Bahnverkehr in der Region Aachen und in Stolberg relevanten Knotenpunktes Köln berichtet wird, wird in ähnlicher Weise andernorts wahrgenommen. Am 1. August 2016 veröffentlichte die „Süddeutsche Zeitung“ hierzu den interessanten Kommentar „Ohne Fahrplan“.

2016_08_03_Koeln_Hbf_Thalys_Werbung_Bruessel_Paris_x1_FAuffällige Werbung für Brüssel und Paris  an einem Wagenkasten des Thalys-Triebwagens 4344, aufgenommen am 3. August 2016 gegen 6:44 Uhr auf dem Kölner Hauptbahnhof.

2016_08_03_Bonn_Hbf_Zuginfo_x2_FBlick auf die Informationen der DB-AG zum Zugverkehr auf dem Bonner Hauptbahnhof am Nachmittag des 3. August 2016.

2016_08_02_Stolberg_Gbf_BR_423_SBahn_Muenchen_x3_FIm Bereich Stolberg Gbf wartete auch am 3. August 2016 ein S-Bahn-Triebwagen auf seine Weiterbeförderung. Wahrscheinlich handelt es sich um 423 078 von der S-Bahn München.

 

02. August 2016

Streckensperrung wegen „Auto im Gleis“
Am Nachmittag des 2. August 2016 musste die Strecke Stolberg Hbf – Alsdorf – Herzogenrath für den Bahnverkehr vorübergehend gesperrt werden, weil in Alsdorf beim Streckenkilometer 13,5 ein PKW von der Konrad-Adenauer-Allee abgekommen war und im Gleisbett zum Stehen kam. Eine in Richtung Stadtmitte fahrende Frau hatte in einer Linkskurve die Kontrolle über ihr Auto verloren. (Ein Pressebericht mit einem Foto des Unfallortes ist hier zu finden.)

Mehr Stellplätze im künftigen Parkhaus?
Wie die Stolberger Lokalausgaben der Aachener Tageszeitung meldeten, könnte das am Stolberger Hauptbahnhof vorgesehene Parkhaus möglicherweise 23 Stellplätze mehr erhalten. Der einzige Anbieter des Bauprojektes hatte im Rahmen des Vergabeverfahrens einen konstruktiven Verbesserungsvorschlag unterbreitet, über den der Bauausschuss des Stolberger Stadtrates am 4. August 2016 entscheiden soll. Die Erhöhung der Stellplatzzahl soll durch eine Umstellung des im Ausschreibungsverfahren zu Grunde gelegten Bauentwurf vorgesehenen Einrichtungsverkehr auf Zweirichtungsverkehr möglich werden. Aus Sicht der künftigen Parkhausnutzer bleibt allerdings zu wünschen, dass die im Parkhaus geschaffenen Stellplätze eine angemessene Breite erhalten werden, wie sie heutigen Fahrzeugen entsprechen, und nicht auf die gesetzlich vorgeschriebenen, mittlerweile häufig viel zu schmalen Mindestmaße beschränkt bleiben. Durch die Erhöhung der Stellplatzzahl würde sich als Begleiteffekt auch die Höhe der öffentlichen Fördermittel (7.000 € pro Stellplatz) steigern lassen.

Fahrzeugsichtung in Stolberg Hbf
Im Bereich Stolberg Gbf wurde abends ein S-Bahnzug der Baureihe 423 (S-Bahn München?) gesichtet, der auf seinen Weitertransport wartet.

Erfahrungen von unterwegs
Der Knotenpunkt Köln Hbf war am Nachmittag des 2. August 2016 wieder einmal in besonderer Weise von Störungen betroffen. Gegenüber dem Normalzustand, bei dem ohnehin lediglich rd. 50 % der dort ankommenden Züge pünktlich ankommen oder abfahren, führte eine Störung zwischen Brühl und Sechtem zu zusätzlichen Beeinträchtigungen des Zugverkehrs auf der linken Rheinstrecke, die sich mit zeitweisen Streckensperrungen, großräumigen Umleitungen und diversen erheblichen Verspätungen für die Fahrgäste fatal auswirkten. In den offiziellen Informationen der DB-AG schwankten die Angaben zur Störungsursache zwischen „Stellwerksstörung“ und „Oberleitungsschaden“. Erst gegen 17 Uhr konnten die ersten Züge wieder die Strecke befahren.

2016_08_02_Koeln_Hbf_Zuginfo_x1_FInformationen für die Beförderungsfälle der DB am Morgen (oben, Köln Hbf) und am Nachmittag (unten, Bonn Hbf) des 02. August 2016…
2016_08_02_Bonn_nachmittags_Zuginfo_x2_F
2016_08_02_Bf_Dueren_RTB_Duewag_Regiosprinter_x3_FBlick aus dem Waggonfenster beim Halt im Bf. Düren – Düwag-Regiosprinter der Rurtalbahn kurz vor der Abfahrt nach „Linnich SIG Kombiblock“.

2016_08_02_Stolberg_Hbf_145020_x4_FAm Abend des 2. August 2016 konnte man auf dem Stolberger Hauptbahnhof 145 020 vor einem ostwärtsfahrenden Güterzug beobachten.

 

 

01. August 2016

2016_08_01_Stolberg_Hbf_Morgendaemmerung_x1_FMit dem Beginn des Monats August haben die frühen Bahnpendler, die um 5:57 Uhr bzw. 6:00 UHr die RE1-Züge in Rihtung Aachen und Köln benutzen, keine Gelegenheit mehr, vom Bahnsteig aus den Sonnenaufgang zu beobachten. Man bemerkt deutlich, „dass die Tage kürzer werden“.

Für Bahnreisende begann der Monat August 2016 so wie der Juli 2016 geendet war: mit einer Vielzahl von Verspätungen rund um den Kölner Hauptbahnhof. Wer beispielsweise um 17:15 Uhr mit dem RE 1 nach Stolberg oder Aachen fahren wollte, der wurde mit einer in kleinen Häppchen gesteigerten Verspätung beglückt. Zwischen der ersten Verspätungsmeldung, die noch lediglich 10 Minuten verkündete, bis zur Ankunft des Zuges in Köln Hbf und dem Eintreffen in Stolberg Hbf, entwickelte sich die Fahrzeitabweichung auf satte 45 Minuten.  Der zwischenzeitlich um 17:47 Uhr von Köln Hbf in Richtung Aachen vorgesehene RE9 traf erst wenige Augenblicke nach seiner fahrplanmäßigen Abfahrtszeit in Köln Hbf am Bahnsteig (Gleis 8) ein. Da er natürlich auch von vielen Fahrgästen aus dem bis dahin ausgebliebenen RE1 frequentiert wurde, verzögerte sich auch seine Abfahrtszeit entsprechend. Die am Gleis 8 wartenden Fahrgäste konnten zwischenzeitlich am Gleis 9 aber ein Beispiel für pünktlichen Bahnbetrieb erleben: Der von National Express gefahrene RE 7 nach Krefeld traf gegenüber den DB-Regio-Zügen pünktlich in Köln Hbf ein und fuhr ebenso pünktlich von dort wieder ab.
Auch zwischen Bonn und Köln verlief der Bahnbetrieb ziemlich chaotisch. So verzeichneten in Fahrtrichtung Köln bspw. der IC 2012 60 Minuten Verspätung, der EC 8 20 Minuten Verspätung und der RE 10523 10 Minuten Verspätung. Demgegenüber hatte der aus Hamburg kommende „private“ HKX-Zug 1805, der Köln Hbf um 17:21 Uhr in Richtung Frankfurt verlassen sollte, dort bei der Ausfahrt weniger als 10 Minuten Verspätung.

2016_08_01_Bonn_Hbf_Zuginfo_x2_FZuganzeiger auf dem Bonner Hauptbahnhof, fotografiert am 1. August 2016.

2016_08_01_Koeln_Hbf_HKX_Taurus_182536_alias_MRCE_Dispolok_ES64U2_036_x3_FGegen 17:30 Uhr präsentierte sich auf dem Kölner Hauptbahnhof der Taurus 182 536 (alias MRCE-Dispolok ES 64 U2 -036) mit dem HKX-Zug 1805 vor der majestätischen Bahnhofshalle. Dieser HKX-Zug, der Köln Hbf um 17:21 Uhr in Richtung Frankfurt verlassen sollte, hatte im Gegensatz zu vielen DB-Zügen dort bei der Ausfahrt nur weniger als 10 Minuten Verspätung.

Fahrzeugsichtung in Stolberg Hbf
Auf dem Stolberger Hauptbahnhof war abends eine dort abgestellte, hellgrau lackierte Vossloh-Lok vom Typ „G 2000 BB“ zu beobachten, die sich auch schon morgens gegen 6 Uhr im Güterbahnhofsbereich (ehem. Bezirk III) befand. (Siehe hierzu auch den Kommentar von Luca.)

2016_08_01_Stolberg_Hbf_Vossloh_G2000BB_x3_F

2 Gedanken zu „Fototagebuch 8/2016“

  1. Hallo Roland.
    Die Vossloh G2000er sind für Talbot in Aachen Nord. Ist bereits die 2. Lok dieses Loktyps die DB Cargo dorthin gefahren hat.
    Gruß Luca

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.