Jugenderinnerungen – Stolbergs Eisenbahn vor 40 Jahren

1_1974_04_08_BwStolberg_DS_3xBR50_x14F3_F
Dampflokatmosphäre im Bw Stolberg! – Bei einem Besuch des Bw Stolberg am 08. April 1974 gelang mir mit gerade einmal 13 1/2 Jahren dieser Schnappschuss. 1974 waren solche Szenen leicht einzufangen. Es waren einfach Fotomotive vom alltäglichen Bahnbetrieb. Man musste sie nur mit der Kamera einfangen…

2_1974_04_08_BwStolberg_051530_re_u_052549_li_x5F4_F
Wenn gerade nichts anderes zur Hand war, wurden Rangierarbeiten im Bw Stolberg anno 1974 einfach mit einer der reichlich vorhandenen Loks der BR 50 erledigt. Hier zieht 051 530 (rechts) die kalte 052 549 aus dem Lokschuppen.

3_1974_04_08_BwStolberg_051530_Ausschnitt_x1F4_F
Nah bei der Lokleitung stehend, wurde dieses Foto aufgenommen. Rechts steht 051 530. Weil es so vieles zu sehen gab, wurde die Nummer der Lok auf der Drehscheibe nicht aufgeschrieben.

4_1974_04_08_BwStolberg_DS_Lsch_Freiheit_3xBR50_x13F4_F
Den bei einem Bombenangriff zerstörten  und nicht wiederaufgebauten Teil des Ringlokschuppens mit 6 offenen Lokständen nannten die Stolberger Eisenbahner betriebsintern „Freiheit“.

5_1974_04_08_BwStolberg_051530_u_BR215_x6F2_F
1974 wurden im Bw Stolberg neben den Rangierloks der Baureihen 260 und 261 regelmäßig auch Loks der BR 215 abgestellt. Der Kontrast zwischen moderner Diesellok und nostalgischer Dampflok war aber kein sehr beliebtes Fotomotiv. Am liebsten wurde „Dampflok pur“ fotografiert.

6_1974_04_08_BwStolberg_051530_u_052356z_x4F5_F
Szene vom Betriebsalltag – der Blick geht von der Freiheit in Richtung Lokleitung. Im Hintergrund ist außerdem ein Abdrücksignal des Ablaufberges im Rangierbezirk IV zu sehen.

7_1974_04_08_BwStolberg_051530_x8F3_F
Immer wieder schön – Drehscheibe, Ringlokschuppen, die strahlenförmig angeordneten Lokstände und reichlich Betrieb im Bw…

8_1974_04_08_BwStolberg_DS_215044_x9F3_F
Die Eisenbahner im Bahnbetriebswerk waren von angenehmer Wesensart. Sie ließen auch den jungen Eisenbahnfreund gewähren, beantworteten geduldig viele Fragen, gewährten gerne interessante Einblicke in die Bahntechnik und freuten sich, wenn man Interesse an ihrer Tätigkeit hatte…

9_1974_04_08_StolbergHbf_Mitfahrt_auf_261224_x18F3_F
Nicht selten bot sich auch Gelegenheit, auf einer rangierenden V60 mitzufahren. Besonders am Bahnübergang Steinbachstraße ergab sich leicht eine Gelegenheit, sein Ansinnen an den Lokführer heranzutragen. Bei einer solchen Tour entstand im Rangierbezirk V auch dieses Erinnerungsfoto vom jugendlichen Treiben. Die Deutsche Bundesbahn der 70er Jahre war ausgesprochen jugendfreundlich!

10_1974_04_08_StolbergHb_f051302_anStwSif_x19F4_F
Von der Rangierlok aus konnte man natürlich auch Fotomotive aufnehmen, die sonst nicht erreichbar waren. Nahe des Stellwerks „Sif“ wurde so die Stolberger 051 302 eingefangen.

11_1974_05_04_Stolberg_Propsteierwald_051530_mitKohlenzug_Zg__x1aF3_F
Dampfloks konnte man 1974 auch auf allen Strecken rund um Stolberg fotografieren. Bei einer Fahrradtour in den Würselener Stadtwald entstand am 04. Mai 1974 das Foto der aus Richtung Alsdorf kommenden Stolberger 051 530, die am Bahnübergang Trockenbuschweg dem jugendlichen Fotografen begegnete.

3 Gedanken zu „Jugenderinnerungen – Stolbergs Eisenbahn vor 40 Jahren“

  1. Hallo Herr Keller,

    danke für das Einstellen der Bilder….bemerkenswert was sich damals in Stolberg noch an 50er vorfinden ließ. Gerade dieser Loktyp war so universell einsetzbar, was ihr auch diesen langen Einsatz ermöglichte. Ich selber kann mich nur schwer damit abfinden, dass 50 622 nur noch optisch wieder aufgearbeitet wurde, nun gut besser als nix. Ich selber lasse die Lok wieder aufleben in Spur 1, in dem Maßstab kommt sie richtig zur Geltung. Quasi ein kleines Denkmal für die 50er in Stolberg und vielleicht….kommt….irgendwann auch noch eine mit Kabinentender hinzu…dann auch mit einer Stolberger Nummer. Fakt ist, sollte die 94er nochmal aufgelegt werden von KM1, dann wird es wieder eine Stolbergerin!!!

    MFG

    Michael

    1. Hallo Michael,

      das Schicksal der einstmals zeitweisen Stolberger 50 622 ist in der Tat bedauerlich. Nach 1985 gehörte sie zwar noch viele Jahre zu den Einsatzloks des Verkehrsmuseums Nürnberg, aber nach Stolberg oder Aachen-West ist sie als DB-Museumslok leider nicht mehr gekommen. Ich habe sie nur noch in Neuwied und im Raum Koblenz als naheste Orte (von Stolberg aus gesehen) im Einsatz erlebt.
      Neben der 50 622 gibt es außerdem noch die 50 3031. Sie stand viele jahre auf dem ehemaligen Bf. Linde bei Lindlar im Bergischen Land und ist jetzt in Süddeutschland. Ihre Aufarbeitung ist schon einmal begonnen worden, aber offenbar ins Stocken geraten. Vielleicht wird die 50 3031 aber in Heilbronn oder Augsburg wieder einmal dampfen können – vielleicht sogar vor der 50 622??

      Apropos BR 94 – da war ja mal was. Ich habe Dich da nicht vergessen…

      Viele Grüße

      Roland

  2. Hallo Herr Keller,

    tja Dampfer und ihrer Aufarbeitung!!! Alles verdammt teuer. In wieweit die 622 Schäden davon getragen hat bei dem Schuppenbrand kann ich nicht sagen. Ich denke, dass der Umfang der Aufarbeitung in etwa dem 01150 gleich kommen würde. Die Geschichte mit Heilbronn ist mir bekannt. Es ist rührig zu sehen, was die in Heilbronn auf die Beine stellen, der Süden der Republik ist eben da doch sehr traditionsbewußt. Siehe auch die Härtfeldbahn, die auch wieder aus dem Nix wieder errichtet wird. Deswegen Roland wundere ich mich oft über das was hier so los ist in der Region! Nun man muss sehen wann und welche der beiden 50er irgendwann vielleicht einmal wieder Dampf auf dem Kessel hat…meine in 1:32 wird dieses Jahr, so hoffe ich, Lauingen verlassen und dann bei mir Dampf machen…

    MFG

    Micha

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.