Stoomtreindagen am 9. und 10. Juli 2011 bei der ZLSM

Im niederländischen Simpelveld veranstaltete die Zuid Limburgse Stoomtrein Maatschappij (ZLSM) [= die südlimburgische Dampfzuggesellschaft] am Wochenende vom 09. und 10. Juli 2011 wieder ihre bekannte Veranstaltung “Stoomtreindagen”.


Wer nach Simpelveld kam, der konnte schon an der Straßenbrücke  einen Eindruck vom Dampfbetrieb erhaschen.
Und das Verkehrszeichen rechts weist darauf hin, dass es in Simpelveld an den beiden Stoomtreindagen rund geht…
;-))

Als Gastloks waren u.a. 23 076 der niederländischen Museumsbahn “Veluwsche Stoomtrein Maatschappij (VSM) sowie die kleine Lok “Sas van Gent”, eine zweiachsige, bei der belgischen Firma Cockerill gebaute Tenderlok, zu erleben.

Die Lok “Sas van Gent” gehört eindeutig zu den „Kleinen“.  Bei genauerer Betrachtung fällt ihr Stehkessel auf, der sie zu einem interessanten Gast bei den Stoomtreindagen machte.

Eine Attraktion der “stoomtreindagen” sollte der Besuch des Rheingoldzuges sein, der mit einer Sonderfahrt von Köln über Düsseldorf – Mönchengladbach – Herzogenrath nach Simpelveld gelangen sollte. Leider musste die Fahrt schon in Herzogenrath enden. Für die letzten Kilometer in die Niederlande stand dem Vernehmen nach keine Möglichkeit zur Weiterbeförderung des Sonderzuges zur Verfügung.

Einfahrt der ehemaligen DDR-Reichsbahnlok 242 151 mit dem Rheingoldzug in den Bahnhof Herzogenrath (oben) und beim Rangieren im Zuge der Abstellung des an der Weiterfahrt gehinderten Rheingoldzuges (unten). Die Sonderfahrt-Teilnehmer wurden derweil mit Bussen nach Simpelveld gebracht.

Einen weiteren Sonderzug schickte die „Veluwsche Stoomtrein  Maatschaapij“ (VSM) am Samstag (09.07.) nach Simpelveld. Dieser Sonderzug verkehrte allerdings mit der historischen niederländischen Diesellok 2225, die in der ursprünglichen braunen Lackierung gestaltet war. Er erreichte Simpelveld gegen 12 Uhr und startete seine Rückfahrt gegen 18 Uhr.

Von der Straßenbrücke in Locht aus wurde die aus Kerkrade herankommende VSM-Lok 2225 mit ihrem Sonderzug aufgenommen. Im Hintergrund liegt der Bf. Spekholzerheide.

Daneben hatte die VSM ihre Lok 23 076 als Gastlok nach Simpelveld geschickt. Mit dieser ehemaligen Bundesbahn-Dampflok wurden an beiden Tagen im 2-Stundentakt  je 4 Pendelfahrten zwischen Simpelveld und Valkenburg gefahren.

Schnappschuss mit der von Valkenburg nach Simpelveld dampfenden 23 076, aufgenommen bei Eys.


Bf. Eys: Ankunft (oben) und Abfahrt (unten)  der 23 076 mit ihrem Sonderzug.


Im strömenden Regen überwindet die 23 076 auf dem Weg nach Simpelveld die Steigung östlich des Bf. Eys.


Zwischen Simpelveld und Schin op Geul wurden zudem je 2 Pendelzüge mit den ZLSM-Loks 1220 und e2 1040 befördert. Hier wurde die exotische e2 1040 auf der Straßenbrücke beim Bf. Eys festgehalten.


Beim ehemaligen Bahnhof Eys bietet sich die Möglichkeit, den Bahnbetrieb von einer Sonnenterasse aus zu genießen und sich von  den netten Wirtsleuten mit Speisen und Getränken verwöhnen zu lassen. Leider machte das wechselhafte Wetter mit häufigen Regenschauern am 09. Juli  einen Strich durch die Rechnung, so dass der Gastwirt oft vergeblich nach Gästen Ausschau hielt.


Für niederländische Eisenbahnstrecken sind hohe Dämme eher ungewöhnlich. Im südlimburgischen Hügelland zwischen Schin op Geul und Eys bieten sie eine ortstypische Fotogelegenheit für die im Regen nach Simpelveld strebende 23 076 (oben und unten).


Bei ihrer nächsten Fahrt von Simpelveld nach Valkenburg wurde 23 076 in Höhe der Gemeinde Eys von Sonnenstrahlen gestreift.


Hier ist die ZLSM-Lok 1220 westlich des Bf. Simpelveld aufgenommen worden.


Das niederländische Formsignal an der westlichen Einfahrt des Bf. Simpelveld ist eine beliebte Fotostelle, so dass ein Foto der 23 076 von hier nicht fehlen darf (oben). Von der Landstraße zwischen Eys und Simpelveld aus entstand auch dieses Foto der 23 076 (unten).


Mit dem letzten Zug des Tages von Simpelveld nach Kerkrade wurde am 09. Juli gegen 18:20 Uhr die ZLSM-Lok e2  1040 bei Locht abgelichtet.


Den letzten Zug von Valkenburg nach Simpelveld, der am Abend des 09. Juli 2011 gegen 18:45 Uhr den Bf. Simpelveld erreichte, beförderte die ZLSM-Lok 1220 (oben und unten).


Die letzte Amtshandlung des Eisenbahners auf dem westlichen Stellwerk des Bf. Simpelveld war das Umstellen der Weichen und das Schließen der Bahnschranke für das Umfahren des letzten Zuges des 09. Juli 2011, der von Kerkrade kommend um 19:02 in Simpelveld mit der ZLSM-Lok e2 1040 eintraf (oben und unten).


Die ZLSM-Lok e2 1040 am Abend des 09. Juli 2011 im Bf. Simpelveld (oben) und im dortigen Bw-Bereich (unten).

Bevor der Einsatztag zu Ende geht, sind bei den Dampfloks noch langwierige Abschluss- und Reinigungsarbeiten erforderlich.

Die ZLSM-Lok 1220 an der Bekohlungsanlage des Werkplaats Simpelveld.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.