Urlaubsgrüße aus dem Harz

Ein verlängertes Wochenende wurde für einen Kurztrip in den Harz genutzt. Im Mittelpunkt standen aber weder die Walpurgisnacht noch der Hexentreff in Thale oder die Hexenversammlung auf dem Brocken, sondern – wie könnte es bei Eisenbahnfreunden anders sein – die Harzer Schmalspurbahnen (HSB). Der Höhepunkt war selbstverständlich eine Fototour entlang der Brockenbahn…

Am 30. April 2017 startete um 10:24 Uhr die HSB-Lok 99 7245 mit dem Personenzug 8920 in Richtung Brocken. Von einer Straßenbrücke aus wurde die Ausfahrt aus dem Bf. Nordhausen-Nord aufgenommen. Der Abfahrtspunkt des Zuges liegt auf 184 m Höhe über NN. Der 65 km entfernte Zielbahnhof auf dem Brockengipfel befindet sich in 1.125 m Höhe.

Nach rd. 1 Stunde und 20 Minuten Fahrzeit und rd. 35 km Fahrtstrecke wurde 99 7245 nördlich von Sorge am 30. April 2017 wiedergetroffen. Etwa dort, wo einstmals die Südharzeisenbahn (SHE) die Trasse der Harzquerbahn kreuzte, kam es zu diesem Foto.

Die Bahnhöfe der Orte Sorge (499 m über NN) und Elend (509 m über NN) liegen zwar nur 9 km und 10 Höhenmeter auseinander. Dazwischen müssen die Dampfloks ihre Züge aber bis auf 555 m Höhe bergauf schleppen. In dem südlichen Steigungsabschnitt zwischen Sorge und Elend entstand auch dieses Foto von 99 7245 mit dem Zug 8920.

Das kleine Schild links vom Gleis gibt die Höhe an dieser Stelle mit 555 m an. HSB-Lok 99 7245 kämpft sich tapfer über den Scheitelpunkt zwischen Sorge und Elend. Rechts von der Lok kann man anhand der Waggons einen guten Eindruck von den Steigungsverhältnissen bekommen.

Um 12:05 Uhr galt es bei der Ausfahrt aus dem Bf. Elend für die Mannschaft der 99 7245 mit ihrem Personenzug 8920 gleich wieder mit Volldampf weiter zu fahren. Auf den folgenden 4 km bis zum Bf. Drei Annen Hohne  sind immerhin 31 Höhenmeter zu erkämpfen.

Im Bf. Drei Annen Hohne trifft die Harzquerbahn auf die Brockenbahn. Vom Bf.  Drei Annen Hohne geht es über 5 km Fahrtstrecke zunächst bis zum 685 m hoch gelegenen Bf. Schierke, und von dort mit weiteren 14 km Strecke hinauf zum 1.125 m hoch gelegenen Bahnhof am Brockengipfel. Beim Streckenkilometer 8,0 wurde 99 236 in einem Waldstück jenseits des Bf. Schierke auf der anstrengenden Bergfahrt zum Brockengipfel aufgelauert.

Auf ungefähr 800 m über NN wurde am 30. April 2017 gegen 14:10 Uhr die HSB-Lok 99 7237 mit dem P 8927 auf der Fahrt zum Brockengipfel fotografiert.

Bei der Wanderung auf dem Bahnparallelweg zwischen der alten Bobbahn und dem Eckerloch wurde die Kamera für die Begegnung mit der wieder talwärts in Richtung Schierke fahrenden 99 236 vor dem P 8922 gezückt.

Gegen 16:05 Uhr war die HSB-Lok 99 236 erneut zum Brockengipfel unterwegs. In 1.020 m Höhe wurde sie mit dem P 8923 beim Bahnübergang der Brockenstraße eingangs der sog. „Brockenspirale“ bei ihrer anstrengenden Bergfahrt aufgenommen.

Auf rd. 840 m Höhe bot 99 7239 mit dem P 8937 nahe beim Eckerloch auf der Fahrt zum Brocken gleich zwei Mal ein Fotomotiv (oben und unten).

Zwischen Schierke und dem Eckerloch bietet sich nach Süden hin ein grandioses Panorama. Diese Fotostelle wurde am sonnigen Spätnachmittag des 30. April 2017 für die HSB-Lok 99 7247 mit dem P 8945 genutzt.

Der P 8939 war der letzte planmäßige Dampfzug, der am 30. April 2017 zum Brockengipfel gefahren ist. Dieser Zug wurde von dem Sonderling 99 222 bergauf geschleppt. Im Gegensatz zu den anderen 1´E 1´-Tenderloks der HSB hat 99 222 nicht den kastenartigen Vorwärmer vor dem Schornstein. Am Bahnübergang mit der alten Bobbahn bei Schierke wurde sie gegen 17:57 Uhr im Licht der Abendsonne zwei Mal zum Fotostar (oben und unten).

Am Vormittag des 01. Mai 2017 hatte die HSB-Lok 99 7247 gerade erst einen Kilometer auf ihrer Fahrt zum Brockengipfel zurückgelegt, als sie gegen 9:47 beim Halt im nur 238 m über NN gelegenen Bf. Wernigerode-Westerntor fotografiert wurde.

Im HSB-Betriebswerk Wernigerode konnte man am 01. Mai 2017 gegen 11:11 Uhr diese kleine Parade mit den beiden Mallet-Loks 99 5901 und 99 5902 sowie den beiden 1´E 1´-Tenderloks 99 222 und 99 7237 (v.l.n.r.) im Bild festhalten.

Zum Abschluss der Urlaubsgrüße darf ein Motiv-Klassiker aus Wernigerode nicht fehlen: ein Dampfzug auf der Westerntor-Kreuzung. Am 01. Mai 2017 war es die HSB-Lok 99 7239 mit dem P 8925, die beim Überqueren der Straßenkreuzung das nostalgische Fotomotiv bildete.

Beim nächsten „Frühschoppen für Eisenbahnfreunde“, der am 21. Mai 2017 ab 10:30 Uhr im Servicepunkt des Stolberger Hauptbahnhofs stattfindet, gibt es u.a. als Ergänzung des Themas einen Blick auf moderne Seiten der Harzer Schmalspurbahnen wie bspw. den Triebwagenverkehr der HSB in Nordhausen und den Gemeinschaftsverkehr mit der Nordhäuser Straßenbahn.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.