Vor 30 Jahren: Szenen aus dem Bahnbetrieb rund um Stolberg (Teil 3)

1_1986_04_21_Stolberg_Hbf_111161_SNCF_Waggons_1973_x16AF4_FAm 21. April 1986 rauschte die in den Farben der S-Bahn Rhein-Ruhr lackierte 111 161 mit dem überwiegend aus französischen Waggons gebildeten IC 44 „Parsifal“ von Köln nach Paris durch den Stolberger Hauptbahnhof. Meist wurde der Zug von Loks der BR 110 bespannt. Mit etwas Glück konnte man aber auch die farblich durchaus dazu passenden S-Bahn-Loks der BR 111 am Zug beobachten.

2_1986_04_21_Stolberg_Hbf_bei_Stw_St_140123_1974_x17AF4_FAm 21. April 1986 wurde auch die aus Richtung Aachen kommend in den Stolberger Hauptbahnhof einfahrende 140 123 aufgenommen. Hier waren es vor allem die großen Lampen an der Lok und das noch vorhandenene Zwergsignal am damaligen Gleis 1a (heute 43), die zum Foto reizten.

3_1986_04_21_Stolberg_Hbf_Stw_Sof_290377_1971_x21AF4_FAn der Ostseite des Stolberger Hauptbahnhofs war 1986 noch das markante Brückenstellwerk „Sof“ im Dienst (vgl. Teil 1). Am 21. April 1986 belebte 290 377 in klassischer roter DB-Lackierung die Szene.

4_1986_04_21_bei_Hp_Nothberg_211239_Lz_1972_x22AF3_FViele Dieselloks der Deutschen Bundesbahn zeigten sich 1986 in oceanblau-beiger Lackierung. In dieser Farbvariante begegnete dem Fotografen am 21. April 1986 bei Nothberg die 211 239, die als Leerfahrt in Richtung Köln unterwegs war.

5_1986_06_xx_Stolberg_Hbf_211241_x21F6_FIm Juni 1986 konnte man am Stützpunkt Stolberg des Bw Aachen ausnahmsweise einmal eine V 100 sehen. Warum 211 241 an diesem Tag in Stolberg Hbf abgestellt war, ist nicht bekannt. Aber weil diese Loks von Stolberg aus planmäßig nicht eingesetzt wurden, musste die seltene Fotogelegenheit spontan genutzt werden.

6_1986_06_xx_Stolberg_Hbf_Einfahrt_von_Hammer_290xxx_Schotterzug_1982_Ausschnitt_x21F4_F Zur gleichen Zeit fuhr eine unerkannt gebliebene 290er mit einem Leerzug vom Bahnschotterrecyclingwerk aus Richtung Stolberg-Hammer nach Stolberg Hbf ein.

7_1986_06_xx_Stolberg_Hbf_215_u_332_1981_Ausschnitt_x22F3_FAuf der Hauptstrecke Köln – Aachen wurde an einem Juni-Morgen die Leerfahrt von zwei unerkannt gebliebenen Loks der BR 215 und 332 im Bild festgehalten.

8_1986_06_xx_Aachen_Hbf_103001_Messzug_1978_x25_E_F4_FAuf dem Weg zur Arbeitsstelle gelang im Juni 1986 an einem Morgen der Schnappschuss von 103 001, die um 8:05 Uhr mit einem Messzug vom Aachener Hauptbahnhof in Richtung Herzogenrath ausfuhr.

9_1986_08_xx_Aachen_Hbf_IC_637_Karolinger_2008_x1F3_FAn einem anderen Junimorgen stand der IC 637 „Karolinger“ von Aachen nach Hamburg-Altona im Fokus. Er war gegenüber anderen nach Belgien oder Frankreich fahrenden IC-Zügen ein in klassischer Bundesbahnmanier gebildeter Intercity, der von Köln aus nach Aachen verlängert wurde. Die Stadt Aachen war 1986 nur mit dem Zugpaar „Karolinger“ in das Intercitynetz der Bundesbahn eingebunden.  Auch wenn Aachen seinerzeit durch eine größere Zahl von wirklich internationalen Zügen in den europäischen Fernverkehr eingebunden war, so gehörte der Intercity „Karolinger“ damals dennoch zu den Starzügen des Aachener Hauptbahnhofs.

10_1986_06_xx_Stolberg_Hbf_103186_IC_637_Karolinger_1980_x23F3_FHier rast 103 186 mit dem IC 637 „Karolinger“ an einem Morgen im Juni 1986 nordwärts durch den Stolberger Hauptbahnhof.

12_1986_08_04_AachenHbf_SNCB2330_x1F3_FAm 4. August 1986 wurde auf dem Aachener Hauptbahnhof die SNCB-Lok 2330 fotografiert, als sie von Welkenrath und Aachen-Süd kommend als Leerfahrt einlief, um wenig später einen Zug aus Köln zu übernehmen.

11_1986_08_07_AachenHbf_110148_SNCB_4310_x1F3_FFür den grenzüberschreitenden Nahverkehr zwischen Aachen Hbf und Welkenraedt setzt die SNCB seinerzeit die Dieseltriebwagen der Reihe 43 ein. Am 7. August 1986 wurde auf der Ostseite des Aachener Hauptbahnhofs die Begegnung des SNCB-Triebwagen 4310 mit der noch weitgehend im Ursprungszustand fahrenden Bundesbahnlok 110 148 vor einem Nahverkehrszug aus Köln ins Bild gesetzt.

13_1986_08_27_AachenHbf_Posthalle_260655_x1F3_FVor der Verladehalle der Deutschen Bundespost entstand am 27. August 1986 das Foto der 260 655, die dort mit einem Postwagen und einem Expressgutwagen rangierte.

13a_1986_08_xx_Aachen_Hbf_110467_815778_2011_x8F3_FVon einem Fußweg bei der Kamperstraße aus ergab sich im August 1986 dieser Blick auf die Abstellgleise des Aachener Hauptbahnhofs. Neben der noch in blauer Lackierung fahrenden 110 467 kann man im Hintergrund einige Waggons der Deutschen Reichsbahn sehen. Wer genau hinschaut, kann links im Hintergrund sogar einen Kurswagen der Dänischen Staatsbahn entdecken.

14_1986_08_20_BfOberbruch_290344_x14F2_FAm 20. August 1986 stand eine „Nebenbahntour“ ins Flachland an. Beim Bahnhof Oberbruch wurde damals noch der Anschluss der ENKA-Glanzstoffwerke bedient. Auf dem Foto war 290 344 dort gerade mit den Rangierarbeiten fertig geworden und startete zur Rückfahrt nach Lindern.

15_1986_08_20_BfDremmen_290344_x15F3_FAm 20 August 1986 musste auf der Rückfahrt von Oberbruch nach Lindern – zum Glück  und zur Freude des Fotografen – ein Gleisanschluss im Bf. Dremmen bedient werden. So ergab sich dort Gelegenheit zu einigen weiteren Fotos (oben und unten).
16_1986_08_20_BfDremmen_290344_x16F3_F
17_1986_08_20_beiBfLindern_Einfahrsignal_290344_x19F3_FHier passierte 290 344 das Einfahrsignal des Bf. Lindern. Von dort aus konnte die Übergabefahrt bei Bedarf auch noch bis Hückelhoven-Ratheim weitergehen.

18_1986_09_08_Bf_Lendersdorf_212264_mit_N8112_li_u_212279_mit_N8119_re_x2F3_F Urige Nebenbahnatmosphäre bot am 8. September 1986 auch der Bf. Lendersdorf an der Strecke Düren – Heimbach. Dort wurden an jenem Tag 212 264 mit dem N 8112 (links) und 212 279 mit dem N 8119 (rechts) fotografiert.

19_1986_09_30_BfStolberg_Hammer_290390_Rgd_x1F3_FAm 30. September 1986 war 290 390 auf dem Bf. Stolberg-Hammer emsig mit Rangierarbeiten beschäftigt. Das Bahnschotterrecyclingwerk an der Rüst sorgte für lebhaften Güterverkehr.

20_1986_02_28_bei_Weisweiler_RWE_Lok1_x6F3_FBei einer Fahrt auf der Landstraße von Eschweiler über Weisweiler und Inden nach Jülich wurde am 28. Februar 1986 bei der Ortschaft Frenz unerwartet die Werklok 1 des RWE-Kraftwerks Weisweiler gesichtet. Bei dem spontanen Fotohalt konnte die Lok außerhalb des Kraftwerksgeländes gut auf Zelluloid gebannt werden.

21_1986_10_08_beiBedburg_212323mitNnDueren_x1F3_FFür ein außergewöhnliches Fotomotiv sorgten die Rheinischen Braunkohlewerke am 8. Oktober 1986 bei Bedburg. Bei der Verlegung von Abbaugeräten aus einem Tagebau bei Bergheim wurde neben vielen Straßen u.a. auch die Bahnstrecke Bedburg – Düren überquert. Am 8. Oktober 1986 wurde dabei 212 323 mit dem letzten Zug nach Düren vor der anschließenden Streckensperrung fotografiert. Anschließend wurde das Gleis mit Kies zugeschüttet und mit dicken Gummimatten für die Überquerung der großen Kettenfahrzeuge vorbereitet. Am nächsten Tag war die Strecke wieder befahrbar.

22_1986_09_19_StolbergHbf_215_Dgm_x1F3_FAm 19. September 1986 erlebte die Strecke Stolberg – Walheim – Raeren wieder einmal lebhaften Militärverkehr. Einer der ersten Militärtransporte konnte auf dem Weg zur Arbeitsstelle schon in der Morgendämmerung auf dem Stolberger Hauptbahnhof gesichtet werden.  Eine Lok der BR 215 mit einem belgischen Reisezugwaggon und einer größeren Zahl von Panzern auf Flachwagen wartete im Bezirk III auf die Ausfahrt.

Damit endet mein dreiteiliger Rückblick auf die Eisenbahn rund um Stolberg, wie sich vor 30 Jahren zeigte. Falls andere Eisenbahnfreunde mit einem Blick in ihre Fotosammlungen zeigen wollen, was Ihnen im Jahre 1986 interessant und wichtig war, so werden diese Fotos hier gerne präsentiert. (Kontaktaufnahme: mail@eisenbahn-stolberg.de)

 

Ein Gedanke zu „Vor 30 Jahren: Szenen aus dem Bahnbetrieb rund um Stolberg (Teil 3)“

  1. Hallo Roland,

    vielen Dank für die Serie aus den achtziger Jahren. Da hat mich so vieles noch an die gute alte
    DB-Zeit erinnert. An die int. Fernzüge (durch die DDR) – da fuhr man immer mit einem mulmigen
    Gefühl. An den „Karolinger“ den ich viel benutzt habe, besonders direkt nach Hamburg.
    Schade – vieles „Gute“ von damals wurde dem „Neuen“ geopfert. Wenn man heute Strecken reaktiviert – hätte man damals weiter gedacht – hätte man ein tolles Nahverkehrsnetz.

    Schön dass solche Bilder für die Nachwelt erhalten bleiben.

    Viel Erfolg für Dein Hobby.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.