Was lange währt …. – das Buch „Hommage à la Vennbahn“ kommt auf den Markt

Drei Autoren – Michael Heinzel aus Bonn, Roland Marganne aus Lüttich und Klaus-Dieter Klauser aus St.Vith – haben den Inhalt des Buches „Hommage à  la Vennbahn“ zusammengestellt, der dem Leser in deutsch und französisch zur Verfügung steht. Neben einem geschichtlichen Rückblick auf die wechselvolle Geschichte der Vennbahn finden sich eingehende Beschreibungen der Haupt- und Nebenstrecken sowie viel Informatives zum rollenden Material. Das rund 250seitige Buch ist mit etwa 500 Abbildungen durchgehend vierfarbig illustriert.

Wie vom Museums- und Geschichtsverein „Zwischen Venn und Schneifel“ (ZVS) aus St. Vith zu erfahren war, erscheint das Buch „Hommage à la Vennbahn“ am 15. Dezember 2012. Der Versand der vorbestellten Büchern soll in diesen Tagen beginnen.

Das Buch erscheint in einer limitierten Auflage. Der Vertrieb erfolgt überwiegend im Wege des Versandhandels über den ZVS.  Bestellungen sind weiterhin beim  Shop des ZVS möglich.
In der Region Aachen soll das Buch dem Vernehmen nach aber auch im Modellbahncenter Hünerbein in Aachen erhältlich sein. Bevor Jemand vergeblich dorthin fährt, empfehle ich, vorher die tatsächliche Verfügbarkeit telefonisch zu klären.

Nach dem Pressetermin vom 17. Dezember 2012  berichtete u.a. Grenzecho net unter dem Titel „Zug der Vennbahn fuhr noch rechtzeitig in St.Vith ein“ über das Erscheinen des Buches.

Die Nachricht vom Erscheinen des Buches schaffte es auch bis in den belgischen Rundfunk, wo der Sender BRF unter dem Titel „Hommage à la Vennbahn: 120 Jahre ostbelgische Eisenbahn“ berichtete.

 

Ein Gedanke zu „Was lange währt …. – das Buch „Hommage à la Vennbahn“ kommt auf den Markt“

  1. Hallo Herr Keller,

    ich war am Freitag bei der Veröffentlichung des Buches in St.Vith!

    Das Buch ist nur zu empfehlen!

    Irgendwie schade, dass hier die Vennbahnfans sowas nicht auf die Reihe bekommen. Da ist man in St.Vith doch bedeutet weiter, hier wird die Vennbahn ganz anders gesehen und in der Wahrnehmung wach gehalten als in unsere Region. Irgendwie baut und jeder sammelt jeder für sich. Leider gibt es so gut wie keinen Austausch mehr über Infos usw. Ich für meinen Teil habe Brand und Reuland in H0 sowie alle Maschinen die auf der Vennbahn unterwegs waren in Ho aufwendig neu aufgebaut und den Bws im Raum Aachen zugeordnet. Modellbahn als Medium! Im nächsten Jahr werde ich mehr den südlichen Strecken im Raum St. Vith widmen. Bemerkenswert ist auch in St.Vith der offene Umgang mit der Idee über dieses Buch. Herr Heinzel hatte dort sofort Befürworter durch Herrn Klauser und Herr Marganne, was ich einfach klasse finde. Ich denke, dass zeigt einmal mehr, was machbar ist,sofern man zusammen an einem Strang zieht. Ich kann nur jedem das Buch empfehlen!

    MFG

    Michael

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.