Die Stellwerke des Stolberger Hauptbahnhofs

Die Geschichte der Stellwerke des Stolberger Hauptbahnhofs birgt noch viel Unbekanntes.

Das Erscheinungsbild des Stolberger Hauptbahnhofs aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg ist durch eine größere Zahl von Fotos und Gleisplänen einigermaßen bekannt. Um die Jahre 1947 bis 1950 wurden an den Stellwerksgebäuden die Kriegsschäden beseitigt,  im Rahmen des Wiederaufbaus neue Stellwerke errichtet und  ältere Stellwerke in geänderter Form wiederhergestellt.

Während Stellwerke wie “Sif”, “St” und “Sl”  bis 1986/87 weitgehend ursprünglich erhalten blieben, ist die Existenz anderer Stellwerke nur noch von  Gleisplänen her oder aus Erzählungen älterer Eisenbahner bekannt.

Hier soll der Versuch unternommen werden, der Geschichte der Leit- und Steuertechnik des Stolberger Hauptbahnhofs nachzugehen und Wissen zu den Stellwerken des Stolberger Hauptbahnhofs zusammenzutragen und zu bewahren.

Für Ergänzungen, Hinweise und Bildmaterial bin ich jederzeit dankbar
(=> mail@eisenbahn-stolberg.de ).

hier geht es zu den Stellwerken:

Stellwerk “Sf”

Stellwerk “Sof”

Stellwerk “Sif”

Stellwerk “Sb”

Stellwerk “St”

Stellwerk “Sm”

Stellwerk “Sa”

Stellwerk “Sl”

Stellwerk “Sg”

Stellwerk “Sr”

die Stellwerke während der Reichsbahnzeit
(“Swt”, “Sgt”, “Snt”, “Cwt”, “Sawt”, “Saot”, “Rt”, “Sot”, “I.A.J.”, II.A.J.”, “Smt”, “Sst”)

weitere  Stellwerke