Fototagebuch 8/2010

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im August 2010

die  jüngsten Fotos stehen am Anfang

31. August 2010

Die Sanierungsarbeiten am Stolberger Hauptbahnhof gehen weiter. Am 31. August wurde u.a. der Eingang der Bahnsteigunterführung an den Gleisen 1 und 2 bearbeitet.

Aus dem frisch renovierten Bahnsteigzugang heraus bot am Abend des 31. August die 146 028 vor einem RE1-Zug nach Köln diesen gepflegten Anblick:

Das Empfangsgebäude ist derweil von einem dezenten Bauzaun umgeben.

30. August 2010

Morgens gegen 05:50 Uhr schob die Lok 253 014 eine scheinbar endlose Schlange von Holzwaggons in den ehemaligen Rangierbezirk V. Durch das langdauernde Rangiermanöver durch Gleis 43 musste die Euregiobahn nach Düren und Stolberg-Altstadt von Gleis 2 aus verkehren.
Am Nachmittag stand die Lok immer noch im Bereich der Camp-Astrid-Brücke, ihr Zug war aber schon rd. zur Hälfte beladen.

146 022 mit RE1 nach Hamm passiert 253 014 vor ihrem Holzzug

Am späten Nachmittag rangierte 294 878 einen Transport von 4 weiteren Loks der BR 140 zurecht, der gegen 21:20 Uhr zum Anschlussgleis der Firma Steil nach Eschweiler-Aue gezogen werden sollte. Es handeltesich dabei um die Loks v.r.n.l.  140 497, 140 300, 140 540 und 140 382.

Gegen 18:15 Uhr passierte der von Aachen in Richtung Köln fahrende Intercity-Experimental (BR410), der Urahn aller ICE-Züge der DB, überraschend den Stolberger Hauptbahnhof.

Die Sanierungsarbeiten am Empfangsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs beginnen offenbar. Am Abend des 30. August 2010 war das Gebäude von einem Bauzaun umgeben.

Gegen 20:50 Uhr befanden sich die Schrottloks der BR 140 noch im Stolberger Hauptbahnhof. Kurze Zeit später begann 294 878 die Überführungsfahrt.

Gegen 21:25 Uhr konnte ich die rangierende 294 878 von der Phönixstraße aus beim Rangieren in Eschweiler-Aue fotografieren. Direkt hinter ihr läuft 140 382.

Wenig später waren die 4 Loks 140 497, 140 300, 140 540 und 140 382 auf dem Anschlussgleis der Fa. Steil in Eschweiler-Aue bereitgestellt.

Hier die Lok 140 382 nahe des Bahnübergangs vor dem Firmeneingang.

26. August 2010

Im Zuge der Sanierung des Stolberger Hauptbahnhofs wurde am 26. August mit einem Anstrich der Bahnsteigunterführung begonnen. Die neu gestrichenen Flächen sehen schon gut aus und vermitteln einen Eindruck, welche positive Wirkung bereits eine „Pinselsanierung“ erzeugen kann.
Bleibt zu hoffen, dass die frisch gestrichenen Wände möglichst lange so sauber bleiben!

Es bleibt noch viel zu tun…

Wer sich über die  anstehenden Baumaßnahmen  informieren möchte, wird evtl. bei der 2. Ausschreibung von Bauleistungen fündig. Sehr interessant sind bspw. die Ausführungen zur geplanten Anlage eines Wintergartens über dem Eingangsbereich.

25. August 2010

Zu dem Tod eines jungen Mannes auf dem Stolberger Hauptbahnhof wurde am 25. August 2010 wieder in den Stolberger Lokalzeitungen berichtet.


Morgenstimmung mit Vollmond, gesehen am Bahnsteig der Gleise 1 und 2 auf dem Stolberger Hauptbahnhof am 25, August 2010 gegen 05:55 Uhr.

24. August 2010

Seit wenigen Tagen ist das Büro von DB-Schenker wegen der anstehenden Sanierungsarbeiten aus dem Südflügel des Stolberger Hauptbahnhofs ausgezogen. Ersatzweise müssen die DB-Mitarbeiter ihre Arbeit  in einem Bürocontainer verrichten.

Hier ist die von Stolberg aus im Güterverkehr eingesetzte Lok 294 832 zusammen mit dem Bürocontainer zu sehen.


Das verwaiste DB-Schenker-Büro im Südflügel des Bahnhofsgebäudes.


Der Haupteingang und der Nebeneingang des Südflügels am Bahnhofsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs. Telefonzelle und Briefkasten sind ebenso verschwunden wie die Außenlampe und das Türschild von DB-Schenker…

23. August 2010

Talent-Triebwagen am Bahnsteig des Bf. Stolberg-Altstadt. Das Ausfahrsignal gibt schon freie Fahrt  in Richtung Stolberg Hbf.

22. August 2010

Gegen 3 Uhr in der Nacht von Samstag auf   Sonntag wurde am Stolberger Hauptbahnhof ein toter 19-Jähriger gefunden.  Die Polizei vermutet,  dass der aus Meckenbeuren (Baden-Württemberg) stammende junge Mann Opfer eines Unfalles wurde und von einem Zug erfasst worden ist.  Ein Pressebericht der Aachener Zeitung bei az-web.de befindet sich hier.


Zwischen der Europastraße und der „Rathausumfahrt“ (An der Krone) wirkt die Talbahnstrecke beinahe wie ein Fremdkörper. Dennoch bahnen sich die Züge täglich tapfer ihren Weg.

20. August 2010
Ein Schild auf der Außenwand des Bahnhofsgebäudes am Gleis 43 weist die Zweiradfahrer an, ihre Fahrzeuge dort ab dem 30. August 2010 nicht mehr abzustellen. Somit hat das Bahnsteigdach am Gleis 43 noch eine kurze Gnadenfrist. Die Abbrucharbeiten beginnen erst ab dem 30. August 2010.


Stolberg Hbf mit Morgenrot und Abendsonne…

19. August 2010

Die Stolberger Lokalpresse  berichtete über das Potential einer Teilfläche des ehemaligen belgischen Militärgeländes „Camp Reine Astrid“ nordwestlich des  Stolberger Hauptbahnhofs mit dem ehemaligen Gleisanschluss des Militärareals.

Gegen 17:55 Uhr konnte im Güterbahnhofsbereich von Stolberg Hbf diese E-Lok der BR 185 beobachtet werden, die auf die Zusammenstellung ihres Übergabezuges nach Köln wartete.

Die EfW-Lok 232 088 weilte bis gegen 18:05 Uhr auf dem Stolberger Hauptbahnhof, bevor sie zu einem Einsatz abrückte. Kurz vor ihrer Abfahrt entstand beim ehemaligen Bezirk V dieses Foto von ihrer Begegnung mit der einfahrenden 146 025 vor einem RE1 von Aachen nach Hamm:

Bevor 232 088 davonfuhr, gelang noch dieses Foto ihrer vollen Breitseite.

Danach verließ sie über das Gleis 43 den Stolberger Hauptbahnhof.

Das „grün“ zeigende Vorsignal galt für diesen von 145 CL 014 geführten Güterzug in Richtung Köln.

An der Fassade des Stolberger Bahnhofsgebäudes waren die Spuren der ersten Vorarbeiten zu sehen.
Was unter der Fassadenfarbe so zum Vorschein kommt…

18. August 2010

Schon seit dem Abend des 17. August 2010 weilt die EfW-Lok 232 088 auf dem Stolberger Hauptbahnhof.  Sie fand einen Stellplatz an der Ostseite des ehemaligen Bezirks V nahe der Camp-Astrid-Brücke.  Am Morgen des 18. August 2010 fotografierte ich sie dort gegen 6 Uhr während der Einfahrt eines RE1-Zuges aus Aachen.

Auch am späten Nachmittag des 18. August war 232 088 dort noch zu beobachten.

Die kommenden Sanierungsarbeiten am Gebäude des Stolberger Hauptbahnhofs werfen ihre Schatten voraus. Kleinere Vorarbeiten wie das stellenweise Freilegen der Ziegel an der Fassade zur Feststellung des Ursprungszustandes oder Untersuchungen der Anstriche sind für Außenstehende bereits sichtbar.  Die Beseitigung des Vordaches hatte bis zum Abend des 18. August 2010 noch nicht begonnen.

Am Haltepunkt Stolberg-Rathaus kam es gegen 20:25 Uhr zur Begegnung eines Talent-Triebwagens mit einem Oldtimer aus dem schwedischen Hause Volvo.

17. August 2010

Der Haltepunkt Stolberg-Rathaus mit einem DB-Bus von RheinlandBus bei sommerlichem Schmuddelwetter

16. August 2010

Die Stolberger Lokalzeitungen haben einen Bericht zur Entwicklung des Possenspiels „neuer Pendlerparkplatz“ veröffentlicht, siehe hier.

Ein Suchspiel – wer findet die Reste von verschrotteten Loks der BR 140…?

Einfahrt einer von Stolberg-Altstadt kommenden Euregiobahn in den Stolberger Hauptbahnhof, aufgenommen von der Einfahrt zum neuen Pendlerparkplatz aus.

15. August 2010

An diesem Sonntag regnete es in Stolberg den ganzen Tag lang Bindfäden.
Auf dem Bahnhof Stolberg-Altstadt bot sich dennoch dieser im Regen stehende Talent-Triebwagen als Fotomotiv…

14. August 2010

Normaler Alltag am Bahnhof  Stolberg-Altstadt- eine Euregiobahn während ihres nur wenige Minuten dauernden Aufenthalts am dortigen Bahnsteig und die Ausfahrt in Richtung Stolberg Hbf.

(Grüße auch an den freundlichen Fahrdienstleiter, der sich über den Besuch des Fotografen wieder einmal so sehr freute, dass er ihn bei seinem Schaffen quasi als Gegenschuss auch fotografierte… ;-) )  . )

13. August 2010

Immer wieder gut anzusehen sind die blitzblanken, gut gepflegten Busse  der DB-Tochter Rheinlandbus bzw. Regionalverkehr Euregio (rve). Am Morgen des 13. August 2010 war dieses Exemplar auf der Vennbahn-Schienenersatzverkehrslinie 61 unterwegs und gegen 05:55 Uhr am Stolberger Hauptbahnhof anzutreffen:

In diesen Tagen immer wieder interessant ist ein Blick auf den Schrottplatz der Fa. Steil in Eschweiler-Aue. Was macht die Verschrottung von DB-Loks der BR 140 heute??

Gegen 18:10 Uhr war im ehemaligen Bezirk 5 des Stolberger Hauptbahnhofs die abfahrbereite Lok V 204 der Rurtalbahn mit einem Schotterzug anzutreffen.

Nach der Vorbeifahrt der Euregiobahn nach Langerwehe bzw. Stolberg-Altstadt setzte sich die Lok langsam in Bewegung und zog bis unter die Camp-Astrid-Brücke vor.

Auf dem Weg zur Einfädelung in das Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs kam es zur Begegnung mit einem nach Paris fahrenden Thalys-Zug.

Wenn an diesem Tag zwischen den dichten Wolken gelegentlich die Sonne hindurch scheinen konnte, ergaben sich reizvolle Licht-Stimmungen. In solch einer Situation verließ gegen 18:20 Uhr eine Euregiobahn den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Aachen…

Dass die Bahn auch andere Reize haben kann, bewiesen diese beiden Jungen, die fasziniert den Fahrkartenautomat des Stolberger Hauptbahnhofs erforschten.

12. August 2010

Am späten Nachmittag dieses regnerischen und zeitweise trüben Tages gab es auf der Ostseite des Stolberger Hauptbahnhofs nahe des Stellwerks „Sr“ zunächst eine rangierende Lok der BR 294 zu sehen.

Das Highlight des Tages war aber dieser Talent-Triebwagen der ÖBB (vierteilig, elektrischer Antrieb), der nahe des Stellwerks platziert war.

Die Loknummern waren zwar im Vorbeifahren nicht abzulesen. Möglicherweise handelt es  sich aber um den Salzburger Triebwagen 4024.119, der dann zur Unfallinstandsetzung im Aachener Herstellerwerk weilte.

11. August 2010

Morgenstimmung auf dem Stolberger Hauptbahnhof, noch mit der Bahnsteigüberdachung an Gleis 43:

Bei der Fahrt zwischen Eschweiler Hbf und Stolberg Hbf war zu beobachten, dass jetzt auch die Loks 140 216, 140 443, 140 369 und 140 435 auf dem Schrottplatz der Firma Steil eingetroffen sind.

Im Stolberger Hauptbahnhof wartete wieder ein S-Bahn-Triebwagen der BR 423 zum Weitertransport zur Firma Bombardier in Aachen am Nordbahnhof.

10. August 2010

Während in Eschweiler-Aue bei der Firma Steil in den letzten Wochen mehrere Loks der BR 140 verschrottet worden sind,  konnte man andererseits in Stolberg Hbf immer noch Loks der BR 140 im alltäglichen Güterverkehr erleben. Am Abend des 10. August 2010 waren gleich 2 Loks der BR 140 eingesetzt, um den abendlichen Übergabezug von Stolberg Hbf nach Köln abzufahren.

09. August 2010

An der östlichen Einfahrt des Stolberger Hauptbahnhofs warten immer noch die Loks 140 216, 140 443, 140 369 und 140 435 auf ihren Weitertransport zum Schrottplatz der Fa. Steil in Eschweiler-Aue.

Im Güterbahnhofsbereich von Stolberg Hbf war diese Lok der BR 185 zu beobachten, die gegen 18:30 Uhr den Übergabezug nach Köln beförderte.

Wie aus gewöhnlich gut unterrichteter Quelle zu erfahren war, soll im Zuge der Sanierungsarbeiten am Stolberger Hauptbahnhofs-Gebäude ab dem 16. August 2010 die Bahnsteigüberdachung  an Gleis 43 demontiert werden. Nur noch wenige Tage besteht die Gelegenheit, solche Bilder aufzunehmen:


(mit 146 012 vor RE1-Zug von Aachen nach Hamm)

In der Abendsonne erreichte dieser Talent-Triebwagen gegen 18:07 Uhr den Stolberger Hbf

07. August 2010

Ankunft und Abfahrt einer Euregiobahn nach Stolberg-Altstadt, aufgenommen am Hp. Stolberg-Rathaus:

Auf dem Schrottplatz der Firma Steil in Eschweiler-Aue macht die Verschrottung der 140er Fortschritte. Von 140 345 und einer Schwesterlok ist nur noch das Rahmen übrig geblieben…

Auf der Talbahn fuhr gegen 16:45 Uhr der Talent-Triebwagen 643 202 gen Stolberg

In Stolberg entstand am Abend des Tages dieses Foto eines von Stolberg-Altstadt wegfahrenden Euregiobahnzuges

06. August 2010

Aus Köln-Gremberg sind wieder vier neue Schrottloks in Stolberg Hbf  eingetroffen. Bei der Einfahrt eines 22 Minuten verspäteten RE1-Zuges aus Köln konnte ich im Vorbeifahren durch die zerkratzten und verdreckten Scheiben eines Doppelstockwaggons diese beiden Fotos der Loks aufnehmen.


Es handelte sich um die Loks 140 216, 140 443, 140 369 und 140 435. Wenige Stunden später waren sie schon auf dem Schrottplatz der Fa. Steil in Eschweiler-Aue.

Das Bahnhofsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs aus der Sicht des DB-Regio-Fahrgastes:

Der für 17:57 Uhr eingeplante RE1-Zug traf am Bahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs mit dem RE9-Zug nach Köln um 18:23 Uhr zusammen:

Durch die Verspätungen im Bahnverkehr musste die Euregiobahn im Stolberger Hauptbahnhof aus Gleis 43 nach Heerlen ausfahren.

Ein Sprung an die Stolberger Talbahn. Am Abend entstand in den letzten Sonnenstrahlen dieses Bild eines Talent-Triebwagens

Der Bahnübergang Aachener Straße wird für die Rückfahrt zum Stolberger Hauptbahnhof geschlossen:

Und die Vorbeifahrt:

In der blauen Stunde am Bahnübergang Hermann-Ritter-Straße unweit des Haltepunktes Stolberg-Mühlener Bahnhof.

05. August 2010

Am trüben Morgen des 05. August auf dem Stolberger Hauptbahnhof –
Ankunft der Euregiobahn aus Aachen und Trennung der Züge nach Düren Hbf und Stolberg-Altstadt:

Spätabendlicher Halt einer Euregiobahn aus  Stolberg-Altstadt am Gleis 27 des Stolberger Hauptbahnhofs.

04. August 2010

185 067 hatte den morgendlichen Übergabezug aus Köln nach Stolberg Hbf gebracht. Bevor die Lok nach Aachen-West weiterfuhr, wurden die Begleitpapiere am Gleis 43 den örtlichen Eisenbahnern von DB-Schenker übergeben.

Morgenrot über dem Stolberger Hauptbahnhof

Der RE9-Zug, der Köln Hbf um 20:47 Uhr in Richtung Aachen verlässt, wurde von Oldtimerlok 110 398 bespannt.  Während das Licht in Köln bei der Abfahrt noch für ein gutes Foto ausreichte…

… war es Stolberg schon recht dunkel.

03. August 2010

Dieser Tag begann mit einem wolkenverhangenen Morgen. Der Stolberger Hauptbahnhof zeigte sich den morgendlichen Berufspendlern in trüber  Stimmung.

Flüchtiger Blick aus dem vorbeifahrenden Zug auf den Schrottplatz der Firma Steil in Eschweiler-Aue. 5 Loks der BR 140 warten dort auf den Schneidbrenner.

02. August 2010

Trübe Morgenstimmung mit Euregiobahn auf dem Stolberger Hauptbahnhof:

Am Nachmittag des Tages war Lok V 104 der Rurtalbahn auf dem Stolberger Hauptbahnhof im Einsatz.

Um 18:00 Uhr lief 146 006 vor dem RE1 nach Hamm. Hier hält sie am Gleis 2 des Stolberger Hauptbahnhofs.

01. August 2010

Der erste Tag des Monats begann mit alltäglichem Betrieb. Gegen 08:17 Uhr kam es zu dieser Begegnung bei der Euregiobahn.

Der um 08:25 Uhr in Stolberg eintreffende RE9-Zug wird nicht aus Doppelstockwagen gebildet, sondern mit den klassischen ehemaligen „Silberlingen“ gefahren.  Vor der Garnitur war 111 114 im Einsatz.

Aus einem geöffneten Abteilfenster ergab sich dieses Motiv des Stolberger Hauptbahnhofs…

Im Bereich des Güterbahnhofs war über das Wochenende die COBRA-Lok 2826 abgestellt.

Im Bereich des Stellwerks „Sr“ konnte die DB-Lok 212 298 gesichtet werden.

Bei der Firma Steil befinden sich auf dem Schrottplatz in Eschweiler-Aue wieder mehrere Loks der BR 140 zur Verschrottung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.