Fototagebuch 2/2010

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im Februar 2010

die  jüngsten Fotos stehen am Anfang

——————————————————————————————————————————

28. Februar 2010

Der Februar 2010 verabschiedete sich mit dem Sturmtief „Xynthia“, das der Region Aachen Sturmböen mit Geschwindigkeiten von 130 bis zu  140 km/h bescherte. Die Eisenbahnstrecken rund um Stolberg waren von umstürzenden Bäumen oder ähnlichem verschont geblieben. Dennoch verfügte die Deutsche Bahn AG aus Sicherheitsgründen am Nachmittag einen bis zu frühen Abend dauernden Betriebsstopp des gesamten Zugverkehrs in NRW. Der Bahnbetrieb normalisierte sich erst wieder in der Nacht.

27. Februar 2010
Bei frühlingshaftmilden Temperaturen und sonnigem Wetter brachte die Lok „Sally“ der Rurtalbahn mit zwei Übergabefahrten neues Bleierz zur Berzelius-Bleiütte in Stolberg-Binsfeldhammer. Mit dem zweiten Übergabezug erwischte ich sie am Bahnübergang Eisenbahnstraße in Unterstolberg.

Sobald sie im Bahnhof Stolberg-Altstadt angekommen war, wurde 643 208 als Euregiobahn nach Stolberg-Altstadt auf die Strecke geschickt. So wurde auch 643 208 am Bahnübergang Eisenbahnstraße abgelichtet.

Zwischen den beiden Zügen widmete ich den in diesem Bereich noch vorhandenen Spuren der  Aachener Straßenbahn, deren Linie 8 hier bis Oktober 1959 vorbeiführte. Auf diesem Bild kann man 3 Relikte erkennen…….

25. Februar 2010

Eine Stellwerkstörung in Köln-Ehrenfeld verursacht am Morgen dieses Tages für viele Berufspendeler auf der Fahrt nach Köln oder Aachen Verspätungen von 30 Minuten und mehr.
Gegen Abend verlief der Verkehr dagegen planmäßig. Gegen 18 Uhr kam es zur Begegnung zweier RE1-Züge an der Westseite des Stolberger Hauptbahnhofs.

23. Februar 2010

Zwischen Aachen und Düren ist der Eisenbahnverkehr wegen eines bei  Stolberg auf die Oberleitung gestürzten Baumes den ganzen Tag über beeinträchtigt. Besonders im morgendlichen Berufsverkehr müssen die Fahrgäste auf der Hauptstrecke teils erhebliche Wartezeiten hinnehmen.
Die Euregiobahn ist davon nicht betroffen.
Am Morgen um 05:50 Uhr wartete dieser Talent-Triebwagen auf Gleis 43 des Stolberger Hbf auf das Ausfahrsignal nach Stolberg-Altstadt.

Gegen 18:13 Uhr fährt ein Euregiobahnzug aus Stolberg-Altstadt zum Stolberger Hbf. Am Haltepunkt Stolberg-Schneidmühle löste der Zug einen Verkehrsstau aus, weil der Bahnübergang Nikolausstraße wegen der Sperrung der Münsterbachstraße durch Umleitungsverkehr und viele Linksabbieger von der Eisenbahnstraße her ein sehr hohes Verkehrsaufkommen zu verzeichnen hat.

Ein Rückblick:
Heute vor 35 Jahren fiel der 23. Februar 1975 auf einen Sonntag. Bei strahlend blauem Himmel und milden Temperaturen verkehrte ein Sonderzug mit der damals hochattraktiven Museumslok 24  009 von Köln über Stolberg und Aachen nach Kalterherberg. In Stolberg kam es dabei zu dieser Begegnung mit einer belgischen Mehrfrequenzlok der SNCB Reihe 16.

Anschließend bot 24 009 eine eindrucksvolle Ausfahrt nach Aachen.


22. Februar 2010

Das Empfangsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs in der „blauen Stunde“ des 22. Februar.

Doch diese Idylle war nur von kurzer Dauer. Wenige Augenblicke später donnerte ein Thalyszug auf seinem Weg von Paris nach Köln durch den Stolberger Hauptbahnhof.

20. Februar 2010
An diesem Samstag herrschte mildes Tauwetter. Die Stolberger Bahnanlagen fanden wieder zu ihrem gewohnten Anblick zurück. Der fehlende Sonnenschein an diesem bedeckten Tag ließ die Umgebung eher trist und düster erscheinen. Am ehemaligen Bezirk V des Stolberger Hauptbahnhofs fotografierte ich zwei RE1-Züge von bzw. nach Köln.

Abends ergab sich noch die Gelegenheit, eine Euregiobahn am Haltepunkt Stolberg-Schneidmühle abzulichten.


19. Februar 2010

Bahnsteigszene auf dem Stolberger Hauptbahnhof gegen 18 Uhr:

Zum Stand der Umbauarbeiten auf dem P&R-Parkplatz:

18. Februar 2010

Wie schon am Vortag, so startete an diesem Donnerstag die erste Euregiobahn nach Stolberg-Hammer vom Bahnsteig am Gleis 27.Um 05:50 Uhr entstanden dort diese drei Fotos:
20100218_StolbergHbf_Gl27_BR643_x1_F

20100218_StolbergHbf_Gl27_BR643_x2_F

20100218_StolbergHbf_Gl27_BR643_x3_F

In der „blauen Stunde“, gegen 18:20 Uhr, fuhr die Euregiobahn nach Stolberg-Altstadt wieder von Gleis 43 aus.
20100218_StolbergHbf_Gl43_BR643_x4_F

17. Februar 2010

Heute fand sich in der online-Ausgabe der Stolberger Nachrichten wieder ein Bericht über die derzeit laufenden Oberleitungsarbeiten auf dem Stolberger Hauptbahnhof.
Der Schaukasten beim Fahrkartenautomat des Stolberger Hauptbahnhofs zeigte sich reich bestückt.
20100217_StolbergHbf_Schaukasten_x1_F

U.a. wurden für den 16, 17. und 18. Februar Bauarbeiten und Fahrplanänderungen bei der Euregiobahn angekündigt.

20100217_StolbergHbf_Baustellenhinweis_x2_F

20100217_StolbergHbf_Baustellenhinweis_x3_F

16. Februar 2010
Das Wetter schwankt immer noch zwischen leichtem Tauwetter und Temperaturen unter dem Nullpunkt.
Im ehemaligen Bezirk III ist noch nichts von  den geplanten Bauarbeiten zu sehen.

Kurz nach Sonnenuntergang donnerte diese E-Lok der BR 185 mit einem Güterzug in Richtung Köln durch den Stolberger Hauptbahnhof.
1_2010_01_16_StolbergHbf_Gl2_BR185mitGz_F

Das Empfangsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs zeigte sich in zunehmend schneefreier Umgebung.
2_2010_01_16_StolbergHbf_EG_F

3_2010_01_16_StolbergHbf_EG_F

Rund um den Bahnhof Stolberg-Altstadt ergaben sich in der verschneiten Umgebung diese Motive:
4_20100216_Stolberg_BfStolbergAltstadt_StwSaf_F
5_20100216_Stolberg_BueAachenerStrasse_F
6_20100216_Stolberg_BfStolbergAltstadt_StwSaf_F7_20100216_Stolberg_BueAachenerStrasse_F

15. Februar 2010

Der strenge Winter hat Stolberg weitere Schneefälle beschert. Am Bahnübergang Münsterbachstraße ergab sich am Vormittag gegen 10:45 Uhr diese idyllische Winterlandschaft, aufgenommen mit einem von Stolberg-Altstadt nach Stolberg Hbf fahrenden Euregiobahnzug.
1_20100215_Stolberg_Muensterbachstrasse_BR643_F

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof konnten sich durch die Kälte der vorangegangenen Tage an den Bahnsteiglampen beachtliche Eiszapfen bilden.
2_20100215_StolbergHbf_LampemitEiszapfen_F

Wegen des Rosenmontagszuges in Eschweiler wurde der Zugverkehr von Stolberg nach Eschweiler ab 11 Uhr eingestellt. Gegen 10:45 Uhr wurde am Gleis 43 die letzte Euregiobahntrennung vor der Karnevals-bedingten Pause durchgeführt.
3_20100215_StolbergHbf_Gl43_Euregiobahntrennung_F

Der nach Stolberg-Altstadt verkehrende Euregiobahnzug musste wegen der witterungsbedingten Störung einer Doppelkreuzungsweiche mit seiner Abfahrt warten, bis der Gegenzug nach Gleis 1 eingefahren war.
4_20100215_StolbergHbf_Gl43_BR643_F

5_20100215_StolbergHbf_Gl43_BR643_Begegnung_F

Der 15. Februar war Rosenmontag,  „der höchste rheinische Feiertag“. Deshalb begaben sich viele Karnevalsnarren angesichts des Wetters per Bahn zu den Rosenmontagszügen.  Da unter diesen Fahrgästen häufig auch angetrunkene oder übermütige Menschen sind, galt es für die Eisenbahner, im Bahnbetrieb besondere Vorsicht walten zu lassen. Der Lokführer dieses Euregiobahnzuges schaute deshalb vor der Abfahrt besonders gewissenhaft auf seinen Zug und das Verhalten der Fahrgäste am Bahnsteig.
6_20100215_StolbergHbf_Gl1_BR643_Halt_F

7_20100215_StolbergHbf_Gl1_BR643_Zugbeobachtung_F

Gegen die Dummheit mancher Menschen sind die Eisenbahner jedoch machtlos. Obwohl dieses Kind anschließend von Gleis 43 aus auch noch das Gleis 2 überquerte, um möglichst cool zum Bahnsteig zu gelangen, passierte glücklicherweise kein Unfall mit Personenschaden.
9_20100215_StolbergHbf_Gl43_SitzenanBahnsteigkante_F

An diesem Tag, an dem viele Menschen, die sonst nicht mit der Bahn fahren, ausnahmsweise einmal die Züge der Deutschen Bahn AG nutzen, schaffte es DB-Regio wieder einmal, das ohnehin nicht besonders gute Image durch eigenes Versagen zu ramponieren. So wurden für den aus Richtung Köln kommenden und 10:57 Uhr nach Aachen fahrenden RE1-Zug 20 Minuten Verspätung angekündigt. Der um 11 Uhr nach Köln fahrende RE1-Zug wurde gar wegen Lokschadens ganz abgesagt. So blieb den Fahrgästen nicht erspart, auf dem kalten Bahnsteig rd. 25 Minuten bis zum nächsten Zug auszuharren. Die Berufspendler sind derlei Betriebsablauf schon gewohnt. Aber die  „Gelegenheitskunden“ haben ihre eigenen Erfahrungen sammeln können, das Negativimage bestätigt gefunden und werden bei der nächsten Gelegenheit sehr wahrscheinlich nicht mehr auf die Bahn ausweichen….

Ab 11 Uhr wurde bis zum Abend (~ 18 Uhr) nach einem besonderen Karnevalsfahrplan gefahren, bei dem die Euregiobahnzüge aus Aachen am Gleis 43 wendeten und zwischen Stolberg Hbf und Stolberg-Altstadt ein einzelner Talenttriebwagen pendelte, der am Bahnsteig an Gleis 27 hielt.

8_20100215_StolbergHbf_Gl27_BR643_Halt_F

Einfahrt der Euregiobahn aus Aachen um 11:15 Uhr
10_20100215_StolbergHbf_Gl43_EinfahrtBR643Doppel_F

Anschluss nach Stolberg-Altstadt am Bahnsteig Gleis 27, auf der anderen Seite des Bahnhofsvorplatzes
10_20100215_StolbergHbf_Gl43_Gl27_Euregiobahnbegegnung_F

Rückfahrt der Euregiobahn nach Aachen um 11:20 Uhr, karnevalsbedingt diesmal aus Gleis 43. Auf dem Mittelbahnsteig ein Teil der frierenden Fahrgäste, die von den  Ausfällen und Störungen der RE1-Züge betroffen waren.
12_20100215_StolbergHbf_Gl43_AusfahrtBR643Doppel_F

Die nächste Fahrmöglichkeit nach Köln bot der planmäßig um 11:23 Uhr verkehrende, an diesem 15. Februar nur leicht verspätete RE9-Zug, der von 111 118 gezogen wurde.
13_20100215_StolbergHbf_Gl2_Einfahrt111118mitRE9_F

14. Februar 2010

Immer noch herrscht leichter, aber andauernder Schneefall in Stolberg. Am Haltepunkt Stolberg-Rathaus sah die Ankunft und Weiterfahrt eines Euregiobahnzuges nach Heerlen so aus:
2010_02_14_Stolberg_HpRathaus_BR643_x1

2010_02_14_Stolberg_HpRathaus_BR643_x2

2010_02_14_Stolberg_HpRathaus_BR643_x3

2010_02_14_Stolberg_HpRathaus_BR643_x4

2010_02_14_Stolberg_HpRathaus_BR643_x5

Auf den Stolberger Haltestellen wurde dieses Plakat über Rosenmontags-Sonderzüge der Deutschen Bahn AG  ausgehängt.
20100214_StolbergHbf_Rosenmontagsfahrplan_F

13. Februar 2010

Weiterhin hat der Winter Stolberg fest im Griff. Davon unbeeindruckt fuhr dieser Euregiobahnzug gegen 13:20 Uhr im Streckenabschnitt zwischen dem Haltepunkt Stolberg-Schneidmühle und dem Bahnübergang Eisenbahnstraße pünktlich nach Stolberg-Altstadt.
1_20100213_Stolberg_HpSchneidmuehle_BR643_F

2_20100213_Stolberg_HpSchneidmuehle_BR643_F

3_20100213_Stolberg_BueEisenbahnstrasse_BR643_F

Auch auf dem Stolberger Hauptbahnhof ging es weitgehend pünktlich zu,  wie hier 111 118 mit ihrem RE9-Zug beweist.
4_20100213_StolbergHbf_111118mitRE9_F

Die Zwischenstadien der Oberleitungsarbeiten bieten immer wieder Anlass, den Stand der Bauarbeiten festzuhalten. Gegenüber des Empfangsgebäudes sah es am 13. Febnruar 2010  so aus
5_20100213_StolbergHbf_Mastenwald_F

Für die Sicherheit und den pünktlichen Bahnbetrieb sorgte eine Schneewache, die bis 22 Uhr eingesetzt war, auftretende Störungen zu beseitigen. Am 13. Februar 2010 war es vor allem die Weiche 67, die Kummer bereitete und vollen Einsatz verlangte.
6_20100213_StolbergHbf_Weichenstörung_W67_F

7_20100213_StolbergHbf_Weichenstörung_W67_F

Während die aus Aachen kommende Euregiobahn wie üblich auf Gleis 43 einfahren konnte…
8_20100213_StolbergHbf_Gl43_Euregiobahn_ausAachen_F

… musste die nach Heerlen fahrende Euregiobahn wegen der Weichenstörung ausnahmsweise aus Gleis 2 abfahren. Dabei bot sich dem Fotografen diese seltene Gelegenheit, eine Doppelausfahrt der Züge nach Stolberg-Altstadt (rechts) und Heerlen (links) im Bild festzuhalten.
9_20100213_StolbergHbf_Gl2u27_Euregiobahn_Doppelausfahrt_F

Auch dieser Anblick eines nach Heerlen fahrenden Zuges vor dem Bahnhofsgebäude ist nicht alltäglich.

9_20100213_StolbergHbf_Gl2_Euregiobahn_wgWeichenstörung_F

Diese beiden Fotos belegen eindrucksvoll, mit welchen winterlichen Beeinträchtigungen die Euregiobahn ihren Fahrbetrieb abwickeln muss…
11_20100213_StolbergHbf_Gl2_Euregiobahn_Eisbildung_F

12_20100213_StolbergHbf_Gl2_Euregiobahn_vereisteKupplung_F

Durchfahrt eines Thalys-Zuges von Paris nach Köln
13_20100213_StolbergHbf_Gl2_Thalys_Durchfahrt_F

Einfahrt und Verkehrshalt eines RE1-Zuges aus Aachen nach Hamm
14_20100213_StolbergHbf_vonBrueckeaus_EinfahrtBR146mitRE1_F

15_20100213_StolbergHbf_vonBrueckeaus_HaltBR146mitRE1_F

Einfahrt eines Euregiobahnzuges aus Stolberg-Altstadt in den Stolberger Hauptbahnhof, aufgenommen von der Probsteistraße aus
16_20100213_StolbergHbf_Probsteistrasse_EinfahrtBR643_F

17_20100213_StolbergHbf_BahnsteigGl27_EinfahrtBR643_F

Panoramablick auf den Stolberger Hauptbahnhof in einer kurzen Schneefallpause.
18_20100213_StolbergHbf_Panorama_vonBrueckeaus_F

12. Februar 2010

Noch mehr Schnee und weiterhin Kälte.  Auch wenn sich der feine Pulverschnee nicht sonderlich hoch auftürmt, so sorgt er doch für vereiste Straßen, die der kommunale Winterdienst wegen der aufgebrauchten Streusalzvorräte nur noch unzureichend räumen kann. Am Morgen des 12. Februar bietet der Stolberger Hauptbahnhof immer noch einen winterlichen Anblick.
1_20100212_StolbergHbf_EGamMorgen_imSchnee_F

2_20100212_StolbergHbf_EGamMorgen_imSchnee_F

Am späten Nachmittag bot sich an der Ostseite des Stolberger Hauptbahnhofs dieses Bild:

Das Stellwerk “Sr”, das letzte noch in Betrieb stehende mechanische Stellwerk der Region Aachen, war an diesem Nachmittag nicht von Waggons verdeckt und zeigte sich im Winterkleid.
4_20100212_StolbergHbf_StwSr_imSchnee_F

Der Güterzug nach Köln war an diesem Tag etwas kürzer als üblich. Hier wartet er gegen 17 Uhr nahe dem Stellwerk “Sr” auf Ausfahrt.
5_20100212_StolbergHbf_ELokbeiStwSr_imSchnee_F

Schon seit mehreren Wochen sind auf dem Stolberger Hauptbahnhof immer wieder E-Loks der EVUs Crossrail und COBRA zu beobachten, die auf ihren Weitertrasnsport zum Bahnhof Aachen-Nord bzw.  zur dortigen Firma Bombardier warten oder von dort zurückkehren. Am 11. Februar 2010 stand aus diesem Grund wieder eine eingeschneite 185er der Firma Crossrail auf dem Stolberger Hauptbahnhof.
6_20100212_StolbergHbf_CrossRailELok_imSchnee_F

7_20100212_StolbergHbf_CrossRailELok_imSchnee_F

Die Bahnsteiguhr belegt es:  trotz der winterlichen Erschwernisse brachte  der RE1-Zug aus Köln seine Fahrgäste an diesem Tag nahezu pünktlich nach Stolberg Hbf.
8_20100212_StolbergHbf_Bahnsteig_Gleis2_imSchnee_F

11. Februar 2010

Obwohl auch an diesem Tag  eisiges Winterwetter herrschte und den ganzen tag über feiner Grieselschnee herabrieselte, ruhte die Baustelle auf dem Stolberger Hauptbahnhof nicht ganz.

1_2010_02_11_StolbergHbf_Bauarbeiten_F

2_2010_02_11_StolbergHbf_Bauarbeiten_F

Der Güterzug nach Köln war an diesem Nachmittag etwas früher als üblich  fertiggestellt. Hier hat die E-Lok schon angekuppelt und wartet schon gegen 16 Uhr auf die Abfahrt. 
3_2010_02_11_StolbergHbf_ELokmitGueterzug_F

4_2010_02_11_StolbergHbf_ELokmitGueterzug_F

Auf diesem Bild kann man in der Mitte einen der neu aufgestellten Masten erkennen. Während man in den 1960er Jahren zum Aufstellen der großen Tragmaste (wie bspw. auf der linken Seite) große Eisenbahndrehkräne einsetzte, reicht der Firma “Balfour Beatty” hierzu heute ein kleiner Zweiwege-Bagger mit Teleskoparm.
5_2010_02_11_StolbergHbf_Fahrleitungsanlagen_F

Der 11. Februar 2010 ist einer der höchsten rheinischen Feiertage gewesen – Weiberfastnacht! Am Nachmittag dieses Tages brachten die Züge aus Köln scharenweise Narren mit, die beim Karnevalsauftakt in Köln mitgefeiert hatten. Wegen des eisigen und schneereichen Wetters hielten viele es in diesem Jahr jedoch nicht allzu lange aus und traten früher als gewohnt den Heimweg an.
6_2010_02_11_StolbergHbf_AnkunftRE1_mitKarnevalsnarren_F

8_2010_02_11_StolbergHbf_Abfahrt146014mitRE1_F
(146 014)

Im Gegensatz zu manchem Zug der Linie RE1 war diese Euregiobahn von dem extremen Winterwetter dieses Tagesdeutlich gezeichnet.
7_2010_02_11_StolbergHbf_AnkunftEuregiobahn_Gl43_F

9_2010_02_11_StolbergHbf_Euregiobahn_Gl43_F

10_2010_02_11_StolbergHbf_Euregiobahn_Gl43_F

11_2010_02_11_StolbergHbf_Euregiobahn_Gl43_F

Wegen der kalten Temperaturen war der Schnee sehr pulverig oder gefrorener Grieselschnee. Durch die Verwirbelung bei jeder Zugfahrt setzte er sich in alle Ritzen. Dennoch lief der Bahnbetrieb an diesem Tag in Stolberg relativ zuverlässig ab. Hier passiert der Thalys nach Paris den Stolberger Hauptbahnhof.
12_2010_02_11_StolbergHbf_Gl1_DurchfahrtThalys_F

In der Gegenrichtung nach Köln passierte fast zeitgleich die COBRA-Lok 2820 (alias E186 212) den Stolberger Hauptbahnhof.
13_2010_02_11_StolbergHbf_Gl2_DurchfahrtCOBRA2820aliasE186212_F

Dieser junge Mann suchte in dem von dem durchrauschenden Güterzug aufgewirbelten Schneegestöber den besonderen Thrill…
14_2010_02_11_StolbergHbf_Gl2_MannbeiDurchfahrtamGleis_F

Die Euregiobahn nach Stolberg-Altstadt verlässt den Stolberger Hauptbahnhof
15_2010_02_11_StolbergHbf_Euregiobahn_Gl27_F

16_2010_02_11_StolbergHbf_Euregiobahn_BueProbsteistrasse_F

10. Februar 2010

Der Winter geht nicht zu Ende, sondern setzt zu einem Anlauf an. Neue Schneefälle prägen den ganzen 10. Februar. Abends stehen die beiden Stolberger Rangierloks (vorne 294 675) hinter dem Stellwerk “Sf” des Stolberger Hauptbahnhofs wohl versorgt an ihren Anschlüssen für die Frostschutz- und Vorwärmanlagen.
1_20100210_StolbergHbf_294675u294xxx_F

Im ehemaligen Bezirk III finden auch in der Nacht vom 10. zum 11. Februar umfangreiche Bauarbeiten statt. Vom Gleis 43 aus ist die Zufahrt in diesen Bahnhofsteil gesperrt.
2_20100210_StolbergHbf_Gl43_mitSh2Tafel_F

09. Februar 2010

An diesem Wintermorgen ist das Güterverkehrsaufkommen in Stolberg gering. Während in besseren Zeiten zwei Loks gleichzeitig im morgendlichen Rangierdienst und vor den Übergabefahrten eingesetzt werden, reichte an diesem Tag eine einzige 294er. Die Lok 294 675 stand unbenutzt hinter dem Stellwerk “Sf”.

Am 09. Februar wurden an der Ostseite des Stolberger Hauptbahnhofs Gleisbauarbeiten ausgeführt. Gleichzeitig wurden auch dort Mastfundamente betoniert.
2_20100209_StolbergHbf_Ostseite_Bauarbeiten_F

3_20100209_StolbergHbf_Ostseite_Bauarbeiten_F

Gleichzeitig war am Stellwerk “Sr” eine Lok der BR 294 mit den nachmittäglichen Rangierarbeiten beschäftigt, um den Nahgüterzug nach Köln zusammenzustellen.
4_20100209_StolbergHbf_StwSrmitBR294_F

Beim Stellwerk “Sf” bot das Baustofflager der Firma “Balfour Beatty” diesen Anblick
5_20100209_StolbergHbf_StwSfmitBaustofflager_F

Der feine Pulverschnee wurde von den durchfahrtenden Zügen immer wieder aufs Neue aufgewirbelt.
6_20100209_StolbergHbf_BahnsteigGl1_ELokmitSchneegestoeber_F

07. Februar 2010

Am Bahnsteiggleis 2 des Stolberger Hauptbahnhofes wurden an den neuen Masten Fahrdrahtausleger angebracht und die Fahrleitung teilweise daran schon aufgehängt. Für  die Fahrgäste besonders gut zu sehen ist dies am neuen Fahrleistungsmast direkt neben dem Wartehäuschen.
1_20100207_StolbergHbf_neueFahrdrahtaufhaengungGleis2_F
Am rechten Mast ist bereits eine neue Fahrdrahtaufhängung angebracht, links noch nicht.

2_20100207_StolbergHbf_neueFahrdrahtaufhaengungGleis2_f

3_20100207_StolbergHbf_neueFahrdrahtaufhaengungGleis2_F
Hier sind die verschiedenartigen Zwischenstadien der Fahrdrahtaufhängung recht gut sichtbar.

Als gegen 19:15 die Euregiobahn aus Aachen in den Stolberger Hauptbahnhof einfuhr, verkündete die Lautsprecherdurchsage, “wegen Lokführermangels fährt dieser Zug heute nur nach Düren”. Fahrgäste nach Stolberg-Altstadt wurden um Verständnis gebeten und auf den nächsten Zug (1 Stunde später) verwiesen. Diese jungen Leute, die schon seit geraumer Zeit auf dem nebligen, nass-kalten und unwirtlichen  Stolberger Hauptbahnhof auf diese Euregiobahn nach Stolberg-Altstadt gewartet hatten,  werden den Stolberger Hauptbahnhof sicherlich nicht in guter Erinnerung behalten haben…
4_20100207_StolbergHbf_versetzteFahrgaeste_F2

Der Bus der Linie 42 wurde den Fahrgästen nicht als Ersatzfahrmöglichkeit angeboten. Zudem parkte  der Bus noch längere Zeit an der Haltestelle auf der Ankunftseite und ließ die an der gegenüberliegenden Haltestelle wartenden Fahrgäste vor der Abfahrt noch geraume Zeit in der Kälte stehen. Wer nicht auf den öffentlichen Nahverkehr angewiesen war, reiste an diesem Abend deutlich bequemer.
4520100207_StolbergHbf_Bahnhofsvorplatz_F

06. Februar 2010

In den Nächten vom 5. zum 6. und vom 6. zum 7. Februar fanden auf dem Stolberger Hauptbahnhof wieder an mehreren Stellen Arbeiten zur Trennung der Fahrleitungsanlagen statt.
In der Lokalzeitung “Stolberger Nachrichten” wurde zu diesen Fahrleitungsarbeiten berichtet.
Die Deutsche Bahn AG kündigte in den regionalen Tageszeitungen für die Nächte vom 8.zum 9. sowie vom 14. zum 15. Februar zwischen Eschweiler und Stolberg, in Eschweiler und in Stolberg nächtliche Bauarbeiten an.

05. Februar 2010

Auch am Morgen dieses Tages verkehrte der RE1-Zug nach Köln um 6 Uhr aus Gleis 43 – wieder war eine Weichenstörung als Grund angegeben worden.

Ende Januar/Anfang Februar 2010 wurden am Pendlerparkplatz des Stolberger Hauptbahnhofs größere Rodungsarbeiten durchgeführt – der Ringbahnschluss wirft seine Schatten voraus! Am 4. und 5. Februar folgten die ersten Tiefbauarbeiten, um den Pendlerparkplatz als Ersatz für nördlich wegfallende Bereiche nach Westen hin zu erweitern.


04. Februar 2010

Jeden Tag werden jetzt neue Veränderungen an den Fahrleitungen sichtbar. Auf  diesen beiden Fotos kann man recht gut erkennen, wie an vorhandene Großmasten die neuen Fahrleitungsträger angebracht wurden. Vorübergehend bleiben die alten Quertragwerke noch in Betrieb. Sie werden erst demontiert, wenn die neue Fahrleitungsanlage vollständig errichtet ist.

Auch auf diesen beiden Fotos von der Einfahrt des planmäßig um 18  Uhr verkehrenden RE1-Zuges aus Aachen kann man bei genauer Betrachtung Änderungen an der Fahrleitung des Bahnsteiggleises 2 erkennen.

Fahrt in die Nacht – auch der Stolberger Hauptbahnhof bietet immer wieder stimmungsvolle Eindrücke für Eisenbahnfreunde


Kurz nach dem RE1-Zug traf  die COBRA-Lok 2815 bzw. E 186 207 mit einem Güterzug in Stolberg Hbf ein. Wegen einer Überholung rollte sie durch Gleis 43 nach Gleis 4.



02. Februar 2010

Eine Weichenstörung bescherte den morgendlichen Berufspendlern an diesem Tag etwas Abwechslung. Der RE1-Zug nach Köln verkehrte um 6 Uhr statt wie gewohnt von Gleis 2 aus abweichend von Gleis 43. In Anbetracht der winterlichen Verkehrsverhältnisse nahmen die Fahrgäste dies aber völlig gelassen hin – Hauptsache der Zug fuhr pünktlich.

Die Zuglok 146 031 gehört übrigens zu den ersten 146er in der Region, bei der die Loknummer an den Stirnseiten umgestellt wurde (Wegfall der Kontrollziffer).



01. Februar 2010

Der Februar 2010 begann mit reichlich Schnee für Stolberger Verhältnisse. Selbst auf dem nur rd. 170 m über NN gelegenen Stolberger Hauptbahnhof gab es eine geschlossene Schneedecke. Und wenn der Zug aus Köln am Bahnsteiggleis 1 wie so häufig recht weit in Richtung Aachen zum Halten kommt, dann können die Fahrgäste auf dem Bahnsteig schon eine kleine Winterwanderung unternehmen….
2_20100201_StolbergHbf_RE1anSchneebahnsteig

1_20100201_StolbergHbf_SchneewanderungaufBahnsteig

3_20100201_StolbergHbf_Schneebahnsteig

Auf dem Bahnsteig sind in den Nächten  vom 30. Januar zum 01. Februar diese beiden Fahrleitungsmasten an den Gleisen 1 und 2 neu aufgestellt worden.
4_20100201_StolbergHbf_neueMastenaufSchneebahnsteig

Das Empfangsgebäude bot an diesem Tag ebenfalls den Anblick  winterlicher Idylle.
5_StolbergHbf_EG_BahnseiteimSchnee

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.