Fototagebuch 12/2016

Fototagebuch  Dezember 2016

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im Dezember 2016.

Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats November 2016 ).

 

03. Januar 2017

Am 3. Januar 2017 wurde die ehemalige Posthalle im Bereich des Aachener Hauptbahnhofs abgebrochen.

 

01. Januar 2017

Am Abend des Neujahrstages ereignete sich gegen 20 Uhr in Stolberg am Bahnübergang Nikolausstraße ein Verkehrsunfall, bei dem ein PKW gegen die Bahnschranke und die zugehörige Lichtzeichenanlage prallte und sie stark beschädigte. In der Folge musste die Unfallstelle bis gegen 21 Uhr für den Autoverkehr gesperrt werden. Die Schrankenanlage konnte zwar von Mitarbeitern der EVS repariert werden, der Schienenverkehr fiel deshalb aber bis Mitternacht aus.

 

31. Dezember 2016

Auch der letzte Tag des Jahres 2016 war von Kälte, strahlendem Sonnenschein und guter Fernsicht geprägt. Für Fotografen eine gerne genutzte Situation…

Bei guter „Beleuchtung“ konnte auf dem Stolberger Hauptbahnhof die E 186 170 des EVU „EuroCargorail“ vor einem westwärts fahrenden Schrottzug ins Bild gesetzt werden.

An der Indebrücke in Eschweiler-Röhe wurde 643 202  auf dem Weg nach Stolberg Hbf und Aachen fotografiert.

Am „Dreibogenviadukt“ in Eschweiler-Aue und am Fuß des Propsteierwaldes bzw. in Höhe des ehemaligen EBV-Walzwerkes war der Gegenzug mit dem Euregiobahn-Triebwagen 643 221/721 das Fotoobjekt (oben und unten). Dort, wo kaum oder keine Sonnenstrahlen hingelangten, blieb der Boden gefroren und die Natur mit Rauhreif überzogen.

Gute Fotomotive boten sich auch rund um Eschweiler-St. Jöris. An der Straße von St. Jöris nach Begau findet sich u.a. dieses Lindenpärchen mit einem Feldkreuz, das einmal mit dem Blick nach Westen (oben) und einmal mit Blick nach Osten (unten) in Szene gesetzt wurde. Der Euregiobahn-Triebwagen blieb in beiden Fällen leider unerkannt.

Zwischen St. Jöris und Begau ließen sich zusätzlich noch die Motive mit den Dampfschwaden des Braunkohlekraftwerks Weisweiler und mit dem Gewerbegebiet Begau einfangen (oben und unten).

 

30. Dezember 2016

Der 30. Dezember 2016 begann in Stolberg mit einem frostig kalten Morgen. Bei mehreren Züge, die gegen 6 Uhr morgens den Stolberger Hauptbahnhof passierten, verursachte die vereiste Fahrleitung am Stromabnehmer einen Funkenregen.

 

29. Dezember 2016

In der Nacht vom 28. zum 29. Dezember 2016 fielen die Temperaturen im Rheinland und auch in der Region Aachen teilweise bis auf -3 Grad ab. Am Morgen des 29. Dezember 2016 gab es im Bahnverkehr sowohl auf der Strecke von Aachen nach Köln als auch rund um Köln größere Beeinträchtigungen. Der RE1, der gegen 6 Uhr von Stolberg Hbf in Richtung Köln abgefahren war, erreichte den Kölner Hauptbahnhof mit 21 Minuten Verspätung. Unterwegs wurden die Fahrgäste u.a. informiert, das man längere Strecken auf Sicht fahren müsse und deshalb nur mit geringerer Geschwindigkeit vorwärts komme.
An vielen Zügen waren auffällig viele Hinweiszettel wegen Türstörungen zu sehen. Wegen defekter Türen kam es in der Folge vielfach auch zu Erschwernissen beim Fahrgastwechsel.

Wenn nachmittags auf der Heimfahrt von der Arbeit wegen Zugverspätung in Köln der Anschlusszug nach Stolberg wieder einmal verpasst wurde, kann man die ungewollte Wartezeit manchmal mit ein paar Fotos ausfüllen. Hier war es 101 139, die als Pausenfüller herhalten musste (oben). Die Spiegelung des vorbeifahrenden ICE-Zuges auf 101 139 wurde als Fotomotiv auch nicht verschmäht… (unten).

Das Braunkohlekraftwerk in Weisweiler bietet besonders an kalten, klaren Tagen mit guter fernischt immer wieder einen faszinierenden Anblick. Am Nachmittag des 29. Dezember 2016 waren deshalb wieder einmal während der Vorbeifahrt zwischen Langerwehe und Nothberg ein paar Fotos aus dem Zug heraus fällig (oben und unten).

Sonnenuntergang am „schwarzen Berg“ bei Eschweiler-Bergrath, ebenfalls aus dem vorbeifahrenden Zug heraus festgehalten.

Die letzten Sonnenstrahlen auf dem Bahnhofsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs, aufgenommen am Nachmittag des 29. Dezember 2016 gegen 16 Uhr.

Traxx-Treffen mit 185 607 vor einem westwärts fahrenden Güterzug und einer unerkannt gebliebenen Lok der BR 146.2 vor dem RE1 nach Hamm, aufgenommen am 29. Dezember 2016 gegen 16 Uhr.

Da fehlt doch was! In den vergangenen Tagen wurde der kleine Schuppen auf der Vennbahnseite des Stolberger Hauptbahnhofs abgerissen. Nun ziert eine befestigte Freifläche seinen ehemaligen Standort.

Buchstäblich im Licht der letzten Sonnenstrahlen wurde am Nachmittag des 29. Dezember 2016 gegen 16:10 Uhr noch ein bei der niederländischen Eisenbahn verbuchter ICE-Zug von Frankfurt/M. nach Brüssel bei seiner Fahrt durch Stolberg Hbf aufgenommen (oben und unten).

Das letzte Foto des Tages wurde der 265 029 gewidmet, die gegen 16:15 Uhr schon auf Gleis 26 abgestellt war, als ein Talent-Triebwagen auf seiner Tour nach Stolberg-Altstadt vorbeifuhr.

 

28. Dezember 2016

Auch zwischen den Jahren gibt es in Stolberg lokalen Güterverkehr. So konnte am Morgen des 28. Januar 2016 gegen 5:55 Uhr auf Gleis 27 des Stolberger Hauptbahnhofs die Gravita-Lok 265 029 mit einer Ladung Halbzeuge für die Firma „Schwermetall“ beobachtet werden, die sie zum Gleisanschluss an der Rüst schleppte.

Am Nachmittag des 28. Dezember 2016 konnte auf dem Bf. Aachen-Rothe Erde ein Talent-2-Doppelzug gesichtet werden, der als Leerfahrt zur Abstellanlage in Aachen-Rothe Erde unterwegs war.

Auf dem Aachener Hauptbahnhof erfreute die Schnapszahlenlok 111 111 den Fotografen, die gegen 16:13 Uhr einen RE4-Zug nach Dortmund schob.

Auf dem Stumpfgleis nahe der Kasinostraße war 185 671 abgestellt, die das neue Design des Güterverkehrs der Rurtalbahn „RTB Cargo“ zeigte.

Mit dem Triebwagen 426 024 gelang dem Fotografen erstmals auch ein Foto dieser Baureihe auf dem Aachener Hauptbahnhof. Die nur zweiteiligen Triebwagen der BR 426 kommen zur Zeit in einzelnen Umläufen zusammen mit den vierteiligen Triebwagen der BR 425  auf der Linie RB 33 zum Einsatz.

Die Aachener Straßenbahn lebt zumindest im Modell weiter. In einem Schaufenster der St. Pauls Apotheke in der Aachener Jakobstraße kann man in diesen Tagen wieder den Triebwagen 7105 im Modell erleben (oben und unten). Manch älterer Stolberger wird das Original vielleicht noch selbst benutzt haben, wenn er von Stolberg kommend zur Weiterfahrt nach Aachen am Eilendorfer Markt umgestiegen ist.

Im gleichen Schaufenster ist auch der für die ASEAG typische Straßenbahn-Triebwagen 6446 zu sehen.

Wer mit dem Fotokalender von „www.eisenbahn-stolberg.de“ noch nicht ausreichend bedient ist, kann bei der Buchhandlung Backhaus in der Aachener Jakobstraße – wenige Meter neben der St. Pauls Apotheke – auch einen Kalender mit Motiven der Vennbahn kaufen…  😉

Der wenig einladende Zugang zum Bf. Aachen-West, aufgenommen am frühen Abend des 28. Dezember 2016.

Schnappschuss am Bahnsteig des Bf. Aachen-West: der RE4-Zug nach Dortmund war gegen 19:20 Uhr irrtümlich als RE6 nach Minden ausgeschildert…

 

24. Dezember 2016

Keine weiße Weihnachten! – am Vormittag des 24. Dezember 2016 war das Wetter regnerisch und eher mild. Für Schneefälle bestand keine Hoffnung…

Blick auf die Baustelle des künftigen Parkhauses am Vormittag des 24. Dezember 2016.

Gegen 9:30 Uhr passierte 120 206 mit einem RE9 nach Siegen den Stolberger Hauptbahnhof.

Gegen 12:05 Uhr ließ sich diese Szene mit 111 084 vor einem RE1 nach Hamm und 643 215/715 als RB 20 nach Alsdorf einfangen – mit Sonne!

Als wenige Minuten später der ICE von Frankfurt/M. nach Brüssel Stolberg Hbf passierte, machte sich die Sonne schon wieder rar.

 

23. Dezember 2016

Der Tag vor Heiligabend ist traditionell ein intensiv genutzter Reisetag, der im Bahnverkehr für hohes Fahrgastaufkommen sorgt. Während man sich zu Zeiten der Deutschen Bundesbahn mit zusätzlichen Wagons und diversen Entlastungszügen um die Bewältigung des enormen Verkehrsaufkommens bemühte, hat die Börsenbahn dafür zeitgemäße, kostenoptimierte und unternehmenskonforme Lösungen entwickelt. Im Reiseinformationssystem konnte man am 23. Dezember 2016 beispielsweise für den IC 1216 den abgebildeten Hinweis finden. Da kann der Kunde möglicherweise (im Wortsinne) auf der Strecke bleiben…  🙁

Auf der Fahrt durch den Bf. Düren konnte am Nachmittag des 23. Dezember 2016 aus dem fahrenden Zug heraus der VT 761 der Rurtalbahn aufgenommen werden, der wenig später in Richtung Heimbach startete.

Abendstimmung am Bahnsteig des Bf. Stolberg-Altstadt.

 

21. Dezember 2016

Fährt die Euregiobahn bald regelmäßig bis nach Breinig?
… unter diesem Titel berichteten die regionalen Tageszeitungen online in ihren Stolberger Lokalausgaben vom 21. Dezember 2016 über eine erneute Initiative der EVS Euregio-Verkehrsschienennetz GmbH und des EVS-Beirates sowie verschiedenen Politikern, auf der Strecke zwischen Stolberg-Altstadt und Breinig einen regelmäßigen Schienenpersonenverkehr zu etablieren. Bereits heute benötigen die Züge auf der nicht ausgebauten Strecke nur 12 Minuten Fahrzeit und sind damit gegenüber dem Straßenverkehr durchaus konkurrenzfähig. Im Zusammenhang mit der von der EVS beabsichtigten Streckenelektrifizierung würden sich die Fahrzeiten einerseits noch weiter verkürzen, andererseits würden die Kosten für eine Reaktivierung dieser Strecke sich dadurch erhöhen.

 

18. Dezember 2016

2016_12_18_stolberg_hbf_fruehschoppen_x2_fUnter dem Motto „Alle reden vom Wetter… – der regionale Bahnbetrieb im Winter“ fand am Vormittag des 18. Dezember 2016 im Servicepunkt im Stolberger Hauptbahnhof der letzte „Frühschoppen für Eisenbahnfreunde“ im Jahre 2016 statt. Unter Mitwirkung der Eisenbahnfreunde Peter-Josef Otten, Klaus Wölfle und Roland Keller wurde den zahlreichen Besuchern ein abwechslungsreicher Bilderbogen vom regionalen Bahnbetrieb im Winter geboten, der den harten Einsatz der Eisenbahner bei der Bewältigung der betrieblichen Schwierigkeiten ebenso wie die eindrucksvollen Motive für Eisenbahnfotografen zeigte.
Der „Frühschoppen für Eisenbahnfreunde“  wird auch im Jahre 2017 regelmäßig stattfinden.

2016_12_18_stolberg_hbf_strabag_203166_foto_peter_otten_x1_fAuch am 18. Dezember 2018 konnte die STRABAG-Lok 203 166 auf dem Stolberger Hauptbahnhof gesichtet werden. Wie auf dem Foto von Peter-Josef Otten zu sehen, war die Lok allerdings auf die andere Zugseite umgesetzt worden.

2016_12_18_bf_breinig_643215_foto_peter_otten_x2_f Am letzten Tag des vorweihnachtlichen Euregiobahn-Sonderverkehrs nach Breinig hatte Peter-Josef Otten noch einmal das Angebot zu einer Mitfahrt genutzt. Beim Halt in Breinig wurde nicht nur der Talent-Triebwagen 643 215 fotografiert (oben), sondern auch der Weihnachtsmann (unten), der zusammen mit den Stolberger Weihnachtselfen die Zugfahrten begleitete.
2016_12_18_bf_breinig_643215_mit_weihnachtsmann_foto_peter_otten_x3_f
2016_12_18_bf_stolberg_altstadt_643215_foto_peter_otten_x4_fIm Bf. Stolberg-Altstadt nahm Peter-Josef Otten außerdem die Einfahrt des aus Breinig ankommenden 643 215 vor dem Formsignalensemble auf.
Für die vier Bildspenden sage ich ein herzliches Dankeschön!

2016_12_18_aachen_hbf_thalys_4302_x3_fGegen 17:25 Uhr wurde der nach Paris fahrende Thalys-Triebwagen 4302 bei seinem Halt auf dem Aachener Hauptbahnhof aufgenommen.

2016_12_18_aachen_hbf_643206_706_x4_fGegen 17:35 Uhr war auch der Euregiobahn-Triebwagen 643 206/706 auf seinem Weg von Stolberg Hbf Gleis 43 nach Stolberg Hbf Gleis 44 beim Halt in Aachen Hbf ein Foto wert.

2016_12_18_aachen_schanz_261671_sf_n_gelsenkirchen_x5_fDer Star des Abends war aber die 261 671, die mittags einen Sonderzug der „Historischen Eisenbahn Gelsenkirchen e.V.“ von Gelsenkirchen Zoo, Wanne-Eickel Hbf und Gelsenkirchen Hbf nach Aachen-Schanz gebracht hatte und die Fahrtteilnehmer nach dem Besuch des Aachener Weihnachtsmarktes wieder zurück „in den Pott“ brachte. Beim Halt in Aachen-Schanz wurde der kurze Sonderzug gegen 18:10 Uhr einmal mit Blitzlicht (oben) und einmal im künstlichen Licht der Bahnsteigbeleuchtung (unten) aufgenommen.
2016_12_18_aachen_schanz_261671_sf_n_gelsenkirchen_x6_f
2016_12_18_aachen_hbf_ice3_4610_n_bruessel_x7_fGegen 18:30 Uhr wurde schließlich auch der ICE3-Zug 4610 auf seinem Weg von Frankfurt/M. nach Brüssel beim Halt in Aachen Hbf noch abgebildet.

 

17. Dezember 2016

Loksichtung
Im ehemaligen Bezirk V des Stolberger Hauptbahnhofs konnte die STRABAG-Lok 203 166 gesichtet werden. Diese ehemalige DR-V 100 war mit einem Baustoffzug zwischen dem grünen Silo und der Camp-Astrid-Brücke „fotofreundlich“ abgestellt.

2016_12_17_stolberg_hbf_strabag_203166_im_hg_2x_br_643_x2_fDie STRABAG-Lok 203 166 im ehemaligen Bezirk V des Stolberger Hauptbahnhofs, aufgenommen am 17. Dezember 2016 (oben und unten).
2016_12_17_stolberg_hbf_strabag_203166_x3_f
2016_12_17_stolberg_hbf_cobra_2825_e186217_x1_fBeim Warten auf einen Regionalexpresszug wurde die COBRA-Lok 2825 (E 186 217) mit einem ostwärts fahrenden Güterzug als Fotoobjekt auf dem Stolberger Hauptbahnhof nicht ausgelassen.

 

16. Dezember 2016

In Seraing bei Lüttich wurde am Nachmittag des 16. Dezember 2016 gegen 15 Uhr ein Stück europäischer Industriegeschichte beseitigt. Dort, wo die Anfänge der industriellen Revolution auf dem europäischen Festland liegen und wo die Brüder Cockerill ab 1815 die größte Eisengießerei und Maschinenfabrik Europas, die den Grundstein für die Entwicklung eines weitverzweigten Unternehmens bildete, aufbauten, wurde der letzte Hochofen des traditionellen Stahlstandortes gesprengt. Schon 1835 waren in Seraing in zwei  Steinkohlegruben, einer Erzgrube, mehreren Hochöfen, einem Stahl- und Walzwerk, einer Kesselschmiede und einer Maschinenfabrik rd. 2500 Menschen beschäftigt. Die Cockerill-Werke hatten einen bedeutenden Anteil an der wirtschaftlichen Entwicklung des jungen Belgien, das in der Industrialisierung seinerzeit den zweiten Platz in Europa hinter England einnahm. Cockerill lieferte sowohl die Schienen für die erste kontinentale Bahnlinie von Brüssel nach Mechelen als auch die erste in Kontinentaleuropa gefertigte Dampflokomotive („La Belge“), die auf dieser Strecke verkehrte. Neben der Region um Charleroi war Seraing ein pulsierendes Zentrum der belgischen Montanindustrie. Heute ist es eine von der Industriepolitik der Europäischen Union gebeutelte Stadt, die einen krassen Strukturwandel bewältigen muss.

2016_12_16_seraing_sprengung_hochofen_foto_manfred_hirtz_fDie Sprengung des von ArcelorMittal stillgelegten Hochofens „haut-fourneau HF6″ in Seraing zog viele Menschen an, weil damit ein Stück Industriegeschichte ausradiert wurde. Manfred Hirtz gehörte zu den Fotografen, die das schicksalhafte Ereignis dokumentiert haben. Für seine Bildspende sage ich ein herzliches Dankeschön.

2016_12_16_koeln_hbf_ne_tw_351_u_442758_x1_fBeim Umsteigen auf dem Kölner Hauptbahnhof ergab sich am 16. Dezember 2016 gegen 15:45 Uhr der Schnappschuss von der Begegnung der beiden Talent-2-Triebwagen 351 von National-Express und 442 758 von DB-Regio. Die Fahrzeuge unterscheiden sich nicht nur farblich. Während der Zug von DB-Regio wegen seiner eng zusammenstehenden Sitzreihen für die Reisenden keinen Fahrkomfort bietet und für Menschen mit mehr als 150 cm Körperlänge nur qualvoll zu ertragen ist, bietet National-Express ein gutes Beispiel dafür, dass man durch eine vernünftige Sitzanordnung seinen Kunden auch in einem Talent-2-Triebwagen einen angenehmen Aufenthalt anbieten kann.

2016_12_16_stolberg_hbf_442758_x2_fIm letzten Tageslicht entstand gegen 16:32 Uhr auf dem Stolberger Hauptbahnhof ein weiteres Foto des 442 758.

2016_12_16_stolberg_hbf_rtb_v_10x_x3_fGegen 16:45 Uhr brachte „Rurtalbahn Cargo“  Erznachschub für die Berzelius-Bleihütte nach Stolberg.

2016_12_16_stolberg_hbf_parkhaus_baustelle_x4_fBlick auf die Baustelle für das Parkhaus am Stolberger Hauptbahnhof.

 

 

15. Dezember 2016

Loktausch bei DB-Schenker

Beim Stolberger Stützpunkt von DB-Schenker Rail hat man wieder die Lok getauscht. Anstelle der „kleinen“ Gravita 261 101 ist dort seit dem 15. Dezember 2016 wieder die „große“ 265 029 im Einsatz.

 

14. Dezember 2016

2016_12_14_stolberg_hbf_151034_x1_fAm Morgen des 14. Dezember 2016 konnte gegen 6 Uhr am Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs die 151 034 beobachtet werden. Um das Fotografieren zu erleichtern und Überstrahlungen durch die Scheinwerfer zu vermeiden, hatte der freundliche Lokführer kurzzeitig die Stirnlampen ausgeschaltet.

 

13. Dezember 2016

2016_12_13_stolberg_hbf_155157_x1_fVor den morgendlichen Übergabezügen von Köln nach Stolberg Gbf werden alle gängigen Güterzug-E-Loks in buntem Wechsel eingesetzt. In den letzten Wochen war aber eine Häufung von Loks der BR 155 zu beobachten. Am Morgen des 13. Dezember 2016 hatte bspw. 155 157 den Übergabezug bespannt und sich anschließend über Gleis 43 zur Übernahme einer neuen Leistung nach Aachen-West begeben.

2016_12_13_koeln_hbf_einfahrt_ic2319_x2_fUnter den IC-Zügen, die in Köln Hbf halten, fällt der IC 2319 nach Stuttgart etwas aus dem Rahmen. Sehr zum Unmut der Fahrgäste hält dieser IC im Gegensatz zu anderen ICs planmäßig am westlichen Ende des Bahnsteigs am Gleis 7, so dass die Fahrgäste stets lange Wege zu ihren Wagen zurücklegen müssen.  Oftmals werden Fahrgäste, die an den üblichen Haltebereichen auf den Zug warten, dabei überrascht und müssen gleich am Beginn ihrer Reise dem eingefahrenen IC hinterherlaufen, um noch einsteigen zu können….

2016_12_13_aachen_elisenbrunnen_vanhool_doppelgelenkbus_x3_fIn Aachen kam dem Fotografen an der Haltestelle Elisenbrunnen mit dem ASEAG-Bus 195 ein „long Wajong“ des belgischen Herstellers van Hool vor die Kamera (oben). Wenig später gab es auf der gegenüberliegenden Straßenseite einen Iveco-Bus der DB-Tochter Rheinlandbus bzw. Regionalverkehr Euregio Maas-Rhein zu sehen (unten).
2016_12_13_aachen_elisenbrunnen_rheinlandbus_x5fvanhool_doppelgelenkbus_x3_f

 

11. Dezember 2016

2016_12_11_bf_kohlscheid_centralbahn_1042520_sf_norddeich_aachen_x1_fAm 11. Dezember 2016 hatte die „IG Schienenverkehr Ostfriesland“ eine Tagesfahrt von Norddeich über Emden und Rheine zum Weihnachtsmarkt nach Aachen und zurück unternommen. Der dafür gecharterte Nostalgie-Zug der „Centralbahn“ wurde mit der ehemaligen ÖBB-Lok 1042 520 bespannt. Trotz der weiten Reise passierte der Zug planmäßig den Bf. Kohlscheid, wo er bereits von Eisenbahnfotografen erwartet wurde. Bei der Gelegenheit viele Grüße an die Hobbykollegen aus den Niederlanden (2) und Luxemburg.

2016_12_11_bf_kohlscheid_centralbahn_1042520_sf_norddeich_aachen_x2_fHier hat die Zuglok den Scheitelpunkt der Kohlscheider Rampe bereits überschritten, während die Waggons die Neigung der Rampe noch deutlich erkennen lassen.

2016_12_11_bf_aachen_rothe_erde_ice3_x3_fVom Parkhaus der „Aachen Arkaden“ aus entstand gegen 12:15 Uhr das Foto eines von Frankfurt/M. nach Brüssel fahrenden ICE3-Zuges.

2016_12_11_bf_aachen_rotheerde_centralbahn_1042520_sf_norddeich_aachen_x4_f Während die Fahrgäste des Sonderzuges den Aachener Weihnachtsmarkt besuchten, wurde der Zug auf dem Bf. Aachen-Rothe Erde abgestellt. Dabei entstanden noch weitere Fotos des Sonderzuges und seines „Zugpferdes“ (oben und 2x unten).
2016_12_11_bf_aachen_rotheerde_centralbahn_1042520_sf_norddeich_aachen_x5_f
2016_12_11_bf_aachen_rotheerde_centralbahn_1042520_sf_norddeich_aachen_x6_f
2016_12_11_aachen_hbf_centralbahn_1042520_sz_norden_aachen_u_z_foto_karl_heinz_frohn_dsc07662_fBevor der Sonderzug gegen 17:27 Uhr die Kaiserstadt wieder in Richtung Nordseeküste verließ, nutzte Karl-Heinz Frohn die Gelegenheit, den Zug am Gleis 7 des Aachener Hauptbahnhof mit abendlicher Bahnhofsatmosphäre zu fotografieren. Für die Bildspende ein herzliches Dankeschön.

2016_12_11_aachen_hbf_centralbahn_1042520_sz_norden_aachen_u_z_foto_marianne_frohn_fMarianne Kahlen hat den Sonderzug von der Überführung der Burtscheider Straße aus fotografiert. Für die Spende dieser stimmungsvollen Bahnhofsaufnahme danke ich auch ihr sehr herzlich. 

Den „Buschfunkern“, die zum guten Gelingen der fotografischen Begleitung dieser Sonderfahrt beigetragen haben, sage ich an dieser Stelle ebenfalls ein herzliches Dankeschön!

 

10. Dezember 2016

2016_12_10_stolberg_muehlener_bf_643705_x1f2_b Auf einer Fahrt nach Stolberg-Altstadt wurde 643 205/705 nahe des Bahnübergangs Hermann-Ritter-Straße „unter Mistelzweigen“ aufgenommen (oben). Nach einem Schwenk gelang zusätzlich noch das Foto beim Fahrgastwechsel am Hp. Stolberg-Mühlener Bahnhof (unten).
2016_12_10_hp_stolberg_muehlener_bf_643205_x1f2_f
2016_12_10_stolberg_hbf_643709_261101_x3_fSeit dem 08. Dezember 2016 setzt DB-Schenker Rail von Stolberg Hbf aus die 261 101 ein, die hier mit einer Spiegelung in 643 209/709 aufgenommen wurde.

2016_12_10_stolberg_hbf_neubau_parkhaus_pfeiler_eingerammt_x4_fBlick auf die Baustelle für den Neubau des Parkhauses am Stolberger Hauptbahnhof mit einem Teil der  bereits eingerammten Träger.

2016_12_10_stolberg_hbf_146279_re1_n_paderborn_x5_fAm 11. Dezember 2016 begann der neue Jahresfahrplan. Eine der Änderungen betrifft die Regionalexpresslinie 1, auf der die Fahrten zwischen Hamm und Paderborn wegfallen. Am Samstag, den 10. Dezember 2016 wurde 146 279 auf dem Stolberger Hauptbahnhof um 13:00 Uhr mit einem der letzten RE1-Züge nach Paderborn im Bild festgehalten.

 

08. Dezember 2016

Loktausch
Im Laufe des 8. Dezembers 2016 hat DB-Schenker seine von Stolberg Hbf aus eingesetzte Lok ausgetauscht. Die seit vielen Wochen tätige 265 029 wurde gegen die „kleine Gravita“ 261 101 eingewechselt.

Vom Bau des neuen Parkhauses am Stolberger Hauptbahnhof
2016_12_08_stolberg_hbf_parkhausbau_einrammen_von_betonpfeilern_x1_f
Blick vom Bahnhofsvorplatz aus auf die Baustelle des Parkhauses, wo bereits einige Pfeiler eingerammt worden sind.

2016_12_08_stolberg_hbf_parkhausbau_einrammen_von_betonpfeilern_x2_fEinjustieren der Betonpfeiler vor dem Einrammen (oben) und Rammarbeiten zum Versenken der Pfeiler in den Boden (unten).
2016_12_08_stolberg_hbf_parkhausbau_einrammen_von_betonpfeilern_x3_f

Tückische Ticketfalle für Busfahrer
Wie Aachener Nachrichten am 8. Dezember 2016 berichteten, gelten AVV-Tickets in den vom Verkehrsunternehmen Arriva gefahrenen Bussen der grenzüberschreitenden Linie von Maastricht nach Aachen nicht. Diese Busse (heute Linie 50, ab dem 11. Dezember 2016 neu als Linie 350 bezeichnet), dürfen auch innerhalb des Aachener Stadtgebiets und auf dem Weg zwischen Aachen und Vaalserquartier nicht mit AVV-Tickets benutzt werden. Auch auf der Linie 21 zwischen Aachen (Klinikum) und Heerlen gilt diese Sonderregelung. Auf den Buslinien 25, 33 und N 4 zwischen Aachen und Vaals sowie auf der Linie 34 von Aachen nach Kerkrade und der Schnellbuslinie SB 3 von Geilenkirchen nach Sittard können die Busse demgegenüber mit AVV-Tickets benutzt werden.

Änderungen zum Fahrplanwechsel
Mit einer „Qualitätssteigerung“ sollen ab dem 11. Dezember 2016 jetzt die Weichen zum RRX-Vorlaufbetrieb gestellt werden, der zwischen Ende 2018 und 2020 Fahrt aufnimmt. Für das verbesserte Angebot erhöht das Land Nordrhein-Westfalen seine Fördermittel für den Schienenpersonennahverkehr auf die Rekordsumme von über eine Milliarde Euro jährlich.

Auf der Homepage des AVV wird dazu u.a. ausgeführt:

„Vor allem Ruhrgebiet, Landeshauptstadt und Rheinland werden ab dem 11. Dezember besser miteinander verbunden. Dafür sorgt unter anderem eine zusätzliche Direktverbindung zwischen den Ballungsräumen durch die Verlängerung der Linie RE 6 über die bisherige Endstation Düsseldorf hinaus nach Flughafen Köln/Bonn. Gleichzeitig kommt es zu einer Taktverdichtung zwischen Düsseldorf und dem Ruhrgebiet. Auf dieser wichtigen Verkehrsachse wird es künftig annähernd einen 20-Minuten Takt im RE-Verkehr geben. Zwischen Duisburg und Düsseldorf verkehren künftig sieben RE-Züge in der Stunde.

Bei jeder Fahrt auf den Linien des optimierten RE-Konzepts sind Kunden-betreuer als direkte Ansprechpartner an Bord. Auch in Sachen Komfort gibt es spürbare Verbesserungen. So werten Modernisierungsmaßnahmen im Innen- und Außenbereich die eingesetzten Fahrzeuge deutlich auf. Zudem verfügen durch ein geändertes Fahrzeugkonzept auch in der Hauptverkehrszeit alle eingesetzten Züge des RE 4 und RE 1 über Klimaanlagen.

RE 1: NRW-Express mit neuen Schnellverbindungen
Der RE 1 verkehrt künftig zwischen Aachen, Köln und Hamm. Die Relation Hamm – Paderborn und darüber hinaus bis Kassel-Wilhelmshöhe bedienen ab dem 11. Dezember die Züge der Linie RE 11.

Die im Dezember 2015 eingeführte Zugverbindung Aachen – Köln mit Abfahrt um 7:06 Uhr ab Aachen Hbf verkehrt ab dem Fahrplanwechsel bereits ab Geilenkirchen (Abfahrt Geilenkirchen 6:41 Uhr, Ankunft Aachen 7:08 Uhr und Köln Hbf 7:54 Uhr). Damit entsteht auf der für Berufspendler wichtigen Strecke Geilenkirchen – Köln eine neue „Schnellfahrt“. Die Verbindung ersetzt die Leistungen der euregiobahn ab Geilenkirchen um 6:39 Uhr. Reisende benötigen mit dieser Verbindung für die Strecke Geilenkirchen – Köln Hbf künftig 20 Minuten weniger als bisher.

In Gegenrichtung wird der „Aachen-Köln-Express“ um 15:56 Uhr ab Köln Messe/Deutz nach Aachen beschleunigt und erreicht Aachen sechs Minuten früher.

RB 33: Erweitertes Angebot in den Abendstunden
Die Relation der RB 33 verläuft zwischen Aachen und Duisburg unverändert. Ausgeweitet wird der Spätverkehr zwischen Heinsberg und Aachen. Die Verbindung Duisburg – Wesel übernimmt die neue Linie RB 35.

Modernisierungsmaßnahmen an der Fahrzeugflotte
Insgesamt über 200 Doppelstockwagen werden nach und nach einer Runderneuerung unterzogen. An rund 175 Fahrzeugen sind diese Modernisierungsmaßnahmen bereits umgesetzt. Die meisten Arbeiten an den übrigen Doppelstockwagen werden voraussichtlich bis März 2017 abgeschlossen sein. Dabei werden die Fahrzeuge intensiv von innen und außen grundgereinigt, die Lackierung ausgebessert und bei Bedarf aufgefrischt. Einzelne Fahrzeuge werden im Laufe des Jahres 2017 zudem komplett neu lackiert. Im Fahrzeuginneren werden Kopfstützen und Sitzpolster erneuert, defekte oder beschädigte Armstützen und Griffe ersetzt sowie Fensterscheiben von so genannten „Scratchings“ befreit.

Daneben wird eine Reihe von Umbaumaßnahmen ebenfalls zur Verbesserung des Qualitätsstandards beitragen. Dies beinhaltet insbesondere die Vergrößerung des Mehrzweckbereichs in den Steuerwagen, um mehr Platz für Fahrräder, Rollstühle und Kinderwagen zu schaffen. Zu diesem Zweck werden 24 Fahrzeuge umgebaut.“

Auf der Homepage des AVV werden darüber hinaus auch Änderungen bei den Verstärkerzügen angekündigt:
„Zum Fahrplanwechsel am 11. Dezember 2016 wird der vor einem Jahr eingeführte „Aachen-Köln-Express“ (RE1/AKX) morgens rückverlängert. Die neue „Schnellfahrt“ startet um 6:41 Uhr in Geilenkirchen.

Sie ersetzt die bisherige Verstärkerfahrt der euregiobahn, die bisher um 6:39 Uhr ab Geilenkirchen fuhr. Berufspendler profitieren von einer 20-minütigen Fahrtzeitverkürzung: Die direkte Verbindung von Geilenkirchen über Aachen (Ankunft 07:08 Uhr) nach Köln (Ankunft 7:54 Uhr) dauert nur noch 73 Minuten. Vorher betrug die Fahrtzeit für Pendler 93 Minuten. Die bisherige zweite Verstärkerfahrt von Geilenkirchen (ab 7:47 Uhr) nach Aachen entfällt hingegen ersatzlos. Nachmittags wird der „AKX“ um 15:56 Uhr ab Köln Messe/Deutz nach Aachen beschleunigt und erreicht Aachen sechs Minuten früher.“

Sonderfahrt mit dem AKE-Nostalgie-Rheingold
Am 8. Dezember fand mit dem in den klassischen TEE-Farben rot/creme lackierte AKE-Rheingoldzug aus den 60er Jahren eine Sonderfahrt von Aachen Hbf nach Rüdesheim und zurück statt. Anstelle der passend zum Nostalgiezug gestalteten E 10 1309 wurde der Gesellschaftssonderzug allerdings mit der modernen Vectron-Lok 193 827 bespannt.

2016_12_08_bf_dueren_193827_foto_ralph_cox_fDer Eisenbahnfreund Ralph Cox, dem ich für diese Bildspende herzlich danke, hat die Überführungsfahrt des AKE-Rheingoldzuges von Köln nach Aachen um 9:57 Uhr auf dem Bf. Düren fotografiert.

 

07. Dezember 2016

Neues vom Parkhausbau
Am 7. Dezember 2016 hat eine Baufirma damit begonnen, für den Neubau des Parkhauses Betonfertigteile als (im Wortsinne) Grundpfeiler der Parkhauskonstruktion in den Boden zu rammen. Die teilweise rd. 5 m langen Vierkantsäulen aus Beton werden dabei „ungespitzt“ in den Boden gerammt. Das Einrammen verursacht – wie nicht anders zu erwarten – erheblichen Lärm und spürbare Erschütterungen.

Änderungen zum Fahrplanwechsel beim RE 1
Zum Fahrplanwechsel ergeben sich geringfügige Veränderungen auf der Regionalexpresslinie 1 (RE1). Der Zuglauf wird auf die Linie Aachen – Hamm beschränkt, die im Zweistundentakt gefahrene Verlängerung nach Paderborn entfällt.

Änderungen zum Fahrplanwechsel bei der Euregiobahn in Stolberg
In Stolberg Hauptbahnhof wird die „Euregiobahn“ von Stolberg-Altstadt in Richtung Stolberg Hauptbahnhof um eine Minute vorverlegt, um einen besseren Anschluss auf die Züge über die Ringbahn in Richtung Alsdorf zu gewährleisten. Die Züge aus Richtung Stolberg-Altstadt erreichen Stolberg Hauptbahnhof ab 11. Dezember zur Minute 10. Die Züge über die Ringbahn in Richtung Alsdorf und Herzogenrath starten zwei Minuten später in Stolberg Hauptbahnhof – also immer zur Minute 12.

 

04. Dezember 2016

2016_12_04_stolberg_hbf_br_643_von_alsdorf_x1_fGegen 11:50 Uhr wurde die Regionalbahn aus Alsdorf bei der Einfahrt in den Stolberger Hauptbahnhof aufgenommen. Dort, wo es schattig war, konnte man bis zur Mittagszeit den Rauhreif der vorangegangenen kalten Nacht sehen (oben). Wenige Augenblicke später raste auf der Hauptstrecke der ICE3 von Brüssel nach Frankfurt/M. durch Stolberg Hbf (unten).
2016_12_04_stolberg_hbf_ice3_von_bruessel_x2_f

2016_12_04_bei_stolberg_binsfeldhammer_643218_foto_peter_otten_x2_fAm 04. Dezember 2016 spornte das herrliche Winterwetter die Eisenbahnfreunde zum Fotografieren an der Strecke an. Dazu boten sich u.a. die Sonderfahrten von Stolberg Hbf nach Breinig als Fotomotive an. Auch Peter-Josef Otten, dem ich für diese und weitere Bildspenden danke, war dort „im Einsatz“. Bei Breinigerberg setzte er 643 218 gekonnt in Szene.

2016_12_04_bei_stolberg_binsfeldhammer_bleihuette_643218_foto_peter_otten_x2_fBei Binsfeldhammer wählte er zur Abwechslung die Industriekulisse der Berzelius-Bleihütte als Bildhintergrund für 643 218 auf seiner Fahrt nach Breinig.

2016_12_04_bei_breinig_bue_im_steg_x2_fBeim Bahnübergang „Im Steg“ in Breinig bot sich etwas später dieses Motiv mit dem nach Breinig fahrenden Talent-Triebwagen (oben). Beim Warten auf die Euregiobahn geriet auch eine Katze in den Fokus (unten). Sie interessierte sich jedoch mehr für Mäuse als für Züge…  🙂
2016_12_04_breinig_bei_bue_im_steg_x1_f

2016_12_04_bf_breinig_643218_mit_wichtelgruppe_x4_fWährend man auf vielen Museumseisenbahnen bei Nikolausfahrten Gelegenheit hat, dem christlicher Tradition folgend mit einem Bischofskostüm gekleideten St. Nikolaus zu begegnen, wurden mehrere Euregiobahnfahrten von und nach Breinig von einigen der Kupferstädter Weihnachtselfen und dem Sandmann „Claas Vaak“ begleitet. Auf den Fahrten gab es für die Kinder u.a. auch Elfenstaub, während den älteren Fahrgästen warme Getränke angeboten wurden.
Zwischen zwei Zugfahrten ließen sich die freundlichen Elfen am ehemaligen Bf. Breinig auch einmal vor der Euregiobahn fotografieren.

2016_12_04_stolberg_viadukt_ruest_aus_643218_x6_f„Rückblick“ aus einem von Breinig nach Stolberg Hbf fahrenden Euregiobahnzug auf den Viadukt über das Rüstbachtal bei Stolberg-Binsfeldhammer.

2016_12_04_bf_stolberg_altstadt_643218_foto_peter_otten_x3_fFür seine Fotos von den Sonderfahrten nach Breinig nutzte Peter-Josef Otten u.a. das traditionsreiche DALLI-Werk und die Formsignale auf der Westseite des Bf. Stolberg-Altstadt als Fotomotiv. An dieser Stelle sind Euregiobahnen planmäßig nicht zu sehen.

2016_12_04_breinig_wingertsberg_643218_x5_fMit dem Licht der letzten Sonnenstrahlen wurde 643 218 in Breinig am Wingertsberg noch einmal auf einer Fahrt nach Stolberg Hbf fotografiert (oben und unten).
2016_12_04_breinig_wingertsberg_643218_x6_f

 

03. Dezember 2016

2016_12_03_stolberg_hbf_chemoil_482028_gz_x1_fDer 3. Dezember 2016 (ein Samstag) war ein prächtiger Wintertag mit strahlender Sonne und stahlblauem Himmel. Auf dem Stolberger Hauptbahnhof wurden bei einer kurzen Stippvisite die 482 028 von „ChemOil“ mit einem ostwärts fahrenden Güterzug (oben) und eine „Hamsterbacke“ als RE 9 nach Siegen (unten) aufgenommen.
2016_12_03_stolberg_hbf_br_442_re9_x2_f
2016_12_03_bf_stolberg_altstadt_643206_x3_fAuf dem Bf. Stolberg-Altstadt wurde 643 206 bei einem kurzen Wendehalt am Bahnsteig angetroffen.

2016_12_03_stolberg_hbf_rtb_v10x_x4_fIm weiteren Verlauf des Tages gelang später ein Foto von einer Diesellok der Rurtalbahn (V 105 oder V 107) in gleißendem Sonnenlicht.

2016_12_03_stolberg_hbf_cobra_2828_e186220_x5_fAuf der Strecke Köln – Aachen konnte in Höhe von Stolberg Gbf ein „Köppelchen“ COBRA-Loks mit 2828 (E 186 220) an der Spitze bei bestem Fotolicht ins Bild gesetzt werden.

2016_12_03_stolberg_hbf_eg_abendstimmung_x7_fGegen 17:10 Uhr wurde das Bahnhofsgebäude des Stolberger Hauptbahnhofs in vorweihnachtlichem Ambiente fotografiert.

2016_12_03_stolberg_hbf_gl44_br_643_x6_fBlick über die Baustelle für das zukünftige Parkhaus hinweg auf Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs, wo wenige Augenblicke später die Euregiobahn nach Alsdorf abfuhr.

2016_12_03_aachen_hbf_westfalenbahn_et_602_kiss_sf_braunschweig_aachen_x10_fAuch wenn in diesem Jahr offenbar keine Gesellschaftssonderzüge mit Dampfloks anlässlich des Aachener Weihnachtsmarktes gefahren werden, so konnte man am 03. Dezember 2016 dennoch eine interessante Sonderfahrt erleben. Als Gesellschaftssonderzug von Braunschwieg über Hildesheim war der KISS-Elektrotriebwagen ET 602 der Westfalenbahn nach Aachen gekommen. Kurz vor der planmäßigen Abfahrtszeit (17:59 Uhr) wurde er auf Gleis 7 des Aachener Hauptbahnhofs fotografiert (oben und 2 x unten).
2016_12_03_aachen_hbf_westfalenbahn_et_602_kiss_sf_braunschweig_aachen_x9_f
2016_12_03_aachen_hbf_westfalenbahn_et_602_kiss_sf_braunschweig_aachen_x8_f
Die „nächtliche“ Ausfahrt des Sonderzuges wurde anschließend mit diesen beiden Fotos festgehalten:
2016_12_03_aachen_hbf_westfalenbahn_et_602_kiss_sf_braunschweig_aachen_x10a_f
2016_12_03_aachen_hbf_westfalenbahn_et_602_kiss_ausfahrt_sf_braunschweig_aachen_x11_f
2016_12_03_aachen_hbf_gl9_sncb_am_657_rb29_x12_fWenige Minuten später wurde dann auch noch der belgische Elektrotriebwagen 657, der als RB 29 von Aachen nach Spa im Einsatz war, auf Gleis 9 des Aachener Hauptbahnhofs fotografiert.

 

02. Dezember 2016

Am frühen Morgen des 02. Dezember 2016 verendete der nach Hamm fahrende RE 1 (RE 10111) gegen 6 Uhr in Stolberg Hbf. Wegen einer nicht vom Zugpersonal behebbaren Türstörung musste die Zugfahrt abgebrochen und der Zug geräumt werden. Die Fahrgäste wurden auf den nachfolgenden RE 9 (Abfahrt 6:27 Uhr) verwiesen.

2016_12_02_bf_langerwehe_rb20_br_643_aus_dueren_x1_fGegen 16:27 Uhr konnte im letzten Licht des Tages ein unerkannt gebliebener Talent-Triebwagen als RB 20 aus Düren bei der Einfahrt auf Gleis 4 des Bf. Langerwehe aufgenommen werden.

2016_12_02_bf_eschweiler_weisweiler_2x_br_643_kreuzung_x2_fDer Bf. Eschweiler-Weisweiler wurde wenige Minuten später wie üblich für eine Zugkreuzung genutzt. So entstand das Foto der beiden Talent-Triebwagen am Bahnsteig (oben) und das Motiv von der Ausfahrt der RB 20 in Richtung Aachen (unten).
2016_12_02_bf_eschweiler_weisweiler_br_643_ausf_n_stolberg_x3_f

01. Dezember 2016

Wie schon in den vergangenen (beiden?) Jahren verteilt DB-Regio auch im Jahre 2016 Adventskalender an die Bahnkunden. Die in der Art von „Wimmelbildern“ gestalteten und mit „Schokolädchen“ bestückten Adventskalender erfreuen sich guter Nachfrage und sind rasch vergriffen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.