Fototagebuch 5/2016

Fototagebuch  Mai 2016

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg im Mai 2016.

Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats April 2016).

 

Ein Tipp für Eisenbahnfreunde:

Bahnhofsfest in Walheim vom 04. bis zum 05. Juni 2016

BHF2016_a3
Wie jedes Jahr veranstalten die Eisenbahnfreunde Grenzland e.V. auch in diesem Jahr ein Bahnhofsfest in Walheim. Eisenbahnfreunde und ihre Familien sind herzlich dazu eingeladen.

Das Fest findet am Wochenende vom 04. bis zum 05. Juni 2016 jeweils ab 11.00 Uhr auf dem Bahnhofsgelände zwischen der Vennbahnstraße und dem Stellwerk „Auf der Kier“ in Walheim statt. Zu besichtigen sind neben den vereinseigenen Lokomotiven und Waggons auch zugereiste historische Straßenfahrzeuge. Ausgestellt werden u.a. auch Zweiwegefahrzeuge und historische Traktoren. Wie schon in den letzten Jahren hat das historische Stellwerk die Türen für interessierte Besucher geöffnet.

Auch in diesem Jahr finden wieder Fahrten über einen Teil der historischen Vennbahnstrecke statt!
Für das leibliche Wohl sorgen Grill- und Getränkestand sowie die gemütliche Cafeteria im Eisenbahnwaggon. Kinder können sich u.a. auf der Hüpfburg, beim Rangierspiel, Dosenwerfen oder Kinderschminken vergnügen.

Neu zu sehen gibt es in diesem Jahr die „neuen“ B3yg-Umbauwagen des Vereins sowie den Hilfsgeräte- und Bauzugwagen der AIXrail GmbH, die in den letzten Tagen nach Walheim gelangt sind.

Euregiobahnfahrten nach Breinig
Im Zusammenhang mit der Veranstaltung „Best of  Stolberg goes…“ finden am Wochenende 4./5. Juni 2016 zwischen Stolberg-Altstadt und Breinig im Stundentakt Sonderfahrten der Euregiobahn statt
(Samstag: Stolberg Hbf ab 17:40 Uhr / Stolberg-Altstadt ab 17:48 Uhr / Breinig an 18 Uhr; Breinig ab 18:11 Uhr / Stolberg-Altstadt an 18:24 Uhr / Stolberg Hbf an 18:31 Uhr im Stundentakt bis 23:40 Uhr bzw. 0:11 Uhr.
Sonntag: im Stundentakt von 12:40 Uhr bis 18:40 Uhr ab Stolberg Hbf bzw. 13:11 Uhr bis 19:11 Uhr ab Breinig.)

 

02. Juni 2016

2016_06_02_Eschweiler_Aue_leergeraeumter_Schrottplatz_x1_FBlick aus dem vorbeifahrenden Zug auf den weitgehend leergeräumten Schrottplatz der Firma Steil in Eschweiler-Aue. Wie wird es wohl mit diesem Gelände weitergehen? Wird es einen Nachfolger geben, der den Recyclingbetrieb fortführt…?

2016_06_02_Stolberg_Hbf_abgeraeumte_Schotterhalden_x2_FBei der Einfahrt in den Stolberger Hauptbahnhof konnte man sehen, dass die Schotterhalden an der Ostseite des Bahnhofsgeländes weitgehend abgebaut worden sind.

2016_06_02_Stolberg_Hbf_Servicepunkt_Vogel_x3_FDas Personal des Servicepunktes im Stolberger Hauptbahnhof hatte einige Mühe, diesen gefiederten Besucher wieder loszuwerden. Einerseits hatte man durchaus Verständnis gehabt, dass der kleine Vogel sich bei dem scheußlichen Regenwetter der letzten Tage gerne ein trockenes und warmes Plätzchen gesucht hätte. Andererseits – der Servicepunkt ist schließlich kein Tierheim…

 

 

01. Juni 2016

2016_06_01_Stolberg_Hbf_Gl44_2x_BR643_Probefahrt_x1_FAm Abend des 1. Juni 2016 konnte am Gleis 44 die Ausfahrt eines unerkannt gebliebenen Talent-Triebwagenverbandes zur Probefahrt nach Eschweiler-St. Jöris beobachtet werden (oben und unten).
2016_06_01_Stolberg_Hbf_Gl44_2x_BR643_Probefahrt_x2_F

In der Nacht vom 1. zum 2. Juni 2016 wurden bei der Firma Steil in Eschweiler-Aue acht beladene Waggons, die schon am frühen Abend auf dem Anschlussgleis außerhalb des Betriebsgeländes standen, abgeholt und nochmals mehrere Eaos-Waggons zur Beladung zugestellt. Erfahrungsgemäß werden die Waggons innerhalb eines Tages beladen und wieder versandfertig gemacht.
Wie es mit dem geräumten Betriebsgelände anschließend weitergeht und welches Schicksal den beiden dort vorhandenen Werkloks (Köf II) widerfährt, ist hier nicht bekannt.

2016_06_01_Bf_Eschweiler_Aue_WA_Fa_Steil_261025_x3_F261 025 bei einer der letzten Bedienungsfahrten des Gleisanschlusses der Firma Steil in Eschweiler-Aue in der Nacht vom 1. zum 2. Juni 2016 (oben und unten).
2016_06_01_Bf_Eschweiler_Aue_WA_Fa_Steil_261025_x4_F
2016_06_01_Bf_Eschweiler_ueberfahrene_Ratte_x6_FDiese Ratte hatte offenbar nicht mehr mit Zugfahrten zur Bedienung der Firma Steil gerechnet. Beim Überqueren des Gleises wurde sie vom Zug erwischt und ihr Kopf abgetrennt…..

2016_06_01_Bf_Eschweiler_ehem_EG_x5_FGespenstische Atmosphäre am ehemaligen Bahnhofsgebäude in Eschweiler-Aue zu nächtlicher Stunde.

 

31. Mai 2016

Unter der Schlagzeile „Der Hauptbahnhof verändert sein Gesicht“ berichteten die Stolberger Lokalzeitungen in ihren gedruckten Ausgaben über die in Kürze anstehenden Baumaßnahmen am Stolberger Hauptbahnhof. Ab Oktober soll mit dem Bau des Parkhauses auf dem Gelände des älteren Pendlerparkplatzes zwischen dem Bahnhofsvorplatz und dem Bahnsteiggleis 44 begonnen werden. Das Parkhaus soll auf acht teilweise versetzten Ebenen künftig 354 Stellplätze bieten und Anfang 2017 fertiggestellt werden. Während der Bauzeit soll es Ausweichparkplätze auf einem der EVS gehörenden Gelände an der Probsteistraße neben der maroden ehemaligen Fabrik für feuerfeste Produkte geben.
Im Januar 2017 soll außerdem eine provisorische, rd. 8 m hohe Fußgängerbrücke zum Mittelbahnsteig errichtet werden. Parallel dazu soll auf dem Mittelbahnsteig der Unterstand („Pluspunkt“) beseitigt werden.
Bis März 2019 soll anschließend die heutige Bahnsteigunterführung zugeschüttet und verschlossen werden sowie der Mittelbahnsteig zum Gleis 2 hin erneuert sein. Gleichzeitig soll am Bahnhofsvorplatz mit dem Bau eines Treppenturms für den zukünftigen barrierefreien Zugang zum Mittelbahnsteig begonnen werden. Zwischen März und Mai 2019 soll schließlich auch der Mittelbahnsteig zum Gleis 1 hin modernisiert werden.
Der modernisierte Mittelbahnsteig der DB-AG soll laut Zeitungsbericht künftig nur noch rd. 220 m lang sein – rd. 50 m kürzer gegenüber dem heutigen Zustand. Für längere Gesellschaftssonderzüge wie bspw. den bei vielen Zeitungslesern bekannten, häufiger verkehrenden Nostalgie-Trans Europ Express wird der Halt in Stolberg Hbf damit künftig problematischer werden, da nicht mehr alle Waggons am Bahnsteig anhalten können. Außerdem wird der Stolberger Hauptbahnhof beim Start des Rhein-Ruhr-Express (RRX) im Dezember 2018  immer noch eine Baustelle sein.
Wenn man dem Pressebericht folgt, dann sollen die Bahnkunden erst im Juni 2019 (!) wieder ein Wartehäuschen in Form des „Pluspunktes“ erhalten.
Bis Oktober 2019 soll der Treppenturm dann mit Aufzügen ausgerüstet und die dauerhafte Fußgängerbrücke eingefügt sein. Bahnkunden können bis dahin noch rätseln, warum dieses simple Bauwerk so gerne als „Skywalk“ bezeichnet wird – ist es, weil es ein nicht überdachter Brückensteg sein wird, auf dem die Bahnkunden auf dem Weg zum Bahnsteig künftig „unter freiem Himmel gehend“ Wind, Regen und anderem Wetterunbill ausgesetzt sein werden oder ist es, weil sie gegenüber der heutigen Bahnsteigunterführung nicht mehr nur rd. 3 m Höhenunterschied bewältigen müssen, sondern künftig rd. 8 m, d.h. den circa dreifachen Höhenunterschied…. (ähnlich dem optischen Effekt der bekannten „Himmelsleiter“ im Verlauf der Bundesstraße von Aachen nach Monschau)

 

Große Ereignisse werfen auch andernorts ihre Schatten voraus: Bevor der Stolberger Hauptbahnhof am 10. Juni 2016 anlässlich der feierlichen Eröffnung des letzten „Ringbahn“-Abschnittes von Eschweiler-St. Jöris nach Stolberg Hbf und des Besuches prominenter Gäste ein gewisses mediales Interesse findet, hat die Stadt Stolberg es noch geschafft, die vier brachialen Schlaglöcher auf der Rhenaniastraße kurz vor dem Bahnhofsgebäude notdürftig zu flicken. Während viele Berufspendler und andere Bahnkunden wochenlang mit diesen üblen Gefahrenstellen umgehen mussten, ist jetzt zumindest sichergestellt, dass keine Dienstwagen von Behördenvertretern oder Fahrzeuge von geladenen Gästen oder Besuchern an diesen Gefahrenstellen beschädigt werden können.  😉

2016_05_31_Koeln_Hbf_101121_CNL_40458_x1_FAbseits des Hauptbahnhofs des kleinen Provinzstadt Stolberg konnte der Fotograf wegen einer Verspätung des IC 2319 beim Umsteigen auf dem Kölner Hauptbahnhof 101 121 mit dem aus Prag kommenden CNL 40458 fotografieren, bei dem an zweiter und dritter Stelle hinter der Lok u.a. Waggons der Tschechischen Bahnen (CD) eingestellt sind.

2016_05_31_Stolberg_Hbf_111012_RE9_x2_FBei der abendlichen Heimkehr konnte noch die bereits um 1974 gebaute 111 012 beobachtet werden, die einen RE9-Zug nach Aachen Hbf schob.

 

 

30. Mai 2016

2016_05_30_Stolberg_Hbf_Gl_44_643202_u_643212_Probefahrt_x1_FGegen 6 Uhr lief auf Gleis 44 des Stolberger Hauptbahnhofs ein aus 643 202 und 643 212 gebildeter Euregiobahnzug ein (oben). Mit diesem Zug und weiteren Triebwagen wurden im Laufe des Tages Probefahrten auf dem Streckenabschnitt von Eschweiler-St. Jöris nach Stolberg Hbf durchgeführt. Gegen 15:02 Uhr konnte bspw. auch 643 210 auf Gleis 44 beobachtet werden (unten).
2016_05_30_Stolberg_Hbf_Gl_44_643210_710_Probefahrt_x3_F

Auf den Gleisen des ehem. Bezirks III war am Morgen des 30. Mai 2016 eine große Zahl von Tds-Waggons eingetroffen, die im Laufe der nächsten Tage von Stolberg Hbf aus in mehreren Gruppen zum Anschluss „Zur Mühlen“ (Rüst) gefahren werden.

In Eschweiler-Aue sind außerdem auf dem Anschlussgleis vor dem Betriebsgelände der Fa. Steil fünf Eaos-Waggons bereitgestellt worden. In Anbetracht der auf dem Betriebsgelände der Fa. Steil noch lagernden Materialmengen könnte damit gerechnet werden, dass zu dessen Räumung noch weitere Waggons benötigt werden. Wer die Bedienung des Gleisanschlusses der Firma Steil noch einmal fotografieren möchte, sollte die nächsten Tage aufmerksam beobachten und ggf. noch nutzen. Der Bahnhof Eschweiler-Aue wird im Güterverkehr meist außerhalb der Verkehrszeiten der Euregiobahn bedient.

2016_05_30_Koeln_Hbf_MKB_185619_x2_FAuf der Heimfahrt konnte am Nachmittag des 30. Mai 2016 auf dem „Kantinengleis“ des Kölner Hauptbahnhofs die Mietlok 185 619 der Mindener Kreisbahnen GmbH (mkb) fotografiert werden.

Heftige Regenfälle führten am Abend des 30. Mai 2016 zu einem Feuerwehreinsatz an der Bahnsteigunterführung des Stolberger Hauptbahnhofs. Die dort bereits installierte Pumpe war den hereinbrechenden Regenmassen nicht mehr gewachsen und war mit der Abführung der plötzlich aufgetretenen Regenwassermengen überfordert. Die Feuerwehr musste mit einer zusätzlichen Pumpe eingreifen.

 

29. Mai 2016

Manchmal müssen Eisenbahnfreunde auch verrückte Sachen unternehmen: Die über das Wochenende auf dem Stolberger Hauptbahnhof bereitgestellten Eaos-Waggons ließen vermuten, dass die Firma Steil in Eschweiler-Aue noch einmal bedient werden würde. Warum sollte man nicht einmal zu den einschlägigen Fahrzeiten der Übergabefahrt „auf die Pirsch“ gehen….  😉

2016_05_29_Eschweiler_Aue_Bue_Phoenixstrasse_ESW_261025_WA_Steil_Bedienung_x1_FGegen 23:25 Uhr rollte 261 025 mit fünf für die Firma Steil bestimmten Waggons in den Bf. Eschweiler-Aue ein.

2016_05_29_Eschweiler_Aue_Bue_WA_ESW_Nord_643204_261025_WA_Steil_Bedienung_x2_FUm die letzte Euregiobahn des Tages auf ihrer Fahrt von Düren über Stolberg nach Aachen nicht zu behindern, wurde die Übergabefahrt zur Zugkreuzung im gemeinsamen Gleisanschluss des ESW-Röhrenwerks und der Fa. Steil eingeschlossen. Die nächtliche Begegnung von 643 204 und 261 025 konnte nicht ohne Bild bleiben…

2016_05_29_Eschweiler_Aue_Bue_WA_ESW_Nord_261025_WA_Steil_Bedienung_x3_FIm Zuge der nächtlichen Rangierarbeiten auf den Anschlussgleisen ergab sich am Zufahrtsweg zum Bahnhofsgebäude auch ein  Motiv mit der Gravita ohne Waggons.

2016_05_29_Eschweiler_Aue_Bue_Phoenixstrasse_WA_Steil_Waggons_auf_Anschlussgleis_x4_FNächtliche Szene mit den bereitgestellten leeren Waggons, die auf dem Anschlussgleis auf die Abholung ins Betriebsgelände warten.
Die Firma Steil zog die Waggons allerdings erst im Laufe des 31. Mai 2016 in ihren Betrieb.

 

28. Mai 2016

2016_05_28_Stolberg_Hbf_RTB_northrail_260503_x1_FDie „northrail“-Lok 260 503 konnte auch am Vormittag des 28. Mai 2016 in Diensten der Rurtalbahn auf dem Stolberger Hauptbahnhof gesichtet werden.

2016_05_28_Stolberg_Hbf_146275_x2_FAlltagsszene von der Ankunft eines von 146 275 bespannten RE1-Zuges, aufgenommen gegen 15:00 Uhr.

 

27. Mai 2016

2016_05_27_Stolberg_Hbf_185357_u_145009_x1_FAm Morgen gegen 5:55 Uhr konnten die beiden Loks 185 357 und 145 009 beobachtet werden, als sie über Gleis 43 den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Aachen verließen. Beide Loks hatten zuvor den Übergabezug aus Köln nach Stolberg Hbf gebracht.

Auf der Ostseite des Stolberger Hauptbahnhofs konnte gegen 6:03 Uhr die Gravita-Lok 260 503 beim Rangieren gesichtet werden. Die Lok wird möglicherweise von der Rurtalbahn eingesetzt.

2016_05_27_Koeln_Bbf_V60_int_DZugWaggons_x2_FDass man eine V 60 beim Rangieren von ausländischen Reisezugwaggons beobachten kann, ist vielerorts nicht mehr alltäglich. In Köln Bbf gehören solche Rangieraufgaben aber noch zum täglichen Programm. Dort gelang am späten Nachmittag des 27. Mai 2016 aus dem vorbeifahrenden Regionalexpresszug heraus ein Schnappschuss von solcher Szenerie.

2016_05_27_Koeln_Hbf_Silberlinge_u_ICE_Velaro_x3_FIm Kölner Hauptbahnhof begegneten sich wenige Minuten später Fahrzeuge sehr unterschiedlichen Baualters. Neben dem modernen ICE-Velaro wirken die Regionalbahnwaggons der Bauart „n“ schon fast wie Fossilien….

2016_05_27_Stolberg_Hbf_Northrail_260503_RTB_Einsatz_x4_FAm späten Nachmittag des 27. Mai 2016 gelang bei der Einfahrt in den Stolberger Hauptbahnhof noch ein „Sichtungsfoto“ von 260 503.

 

26. Mai 2016

Wie die Stolberger Nachrichten unter der Überschrift „DB Regio weiter am Steuer der Euregiobahn“ berichtet, wird DB Regio auch über die nächsten vier Jahre hinweg die Züge der Linie RB 20 (Euregiobahn) betreiben. DB Regio hat vom Zweckverband Nahverkehr Rheinland den Zuschlag für die Zeit von Dezember 2016 bis Dezember 2020 erhalten.
Es ist davon auszugehen, dass die Talent-Triebwagen der BR 643.2 somit auch in Zukunft das Gesicht der Züge auf der Regionalbahnlinie 20 prägen werden. (Vielleicht sollte man sich aber einmal Gedanken zu einem neuen Produktnamen machen, da „Euregiobahn“ wegen des anstehenden Wegfalls der Zugleistungen in die Niederlande und den ausgebliebenen Zugangeboten nach Belgien nicht mehr zutreffend ist…)

Wie in dem Bericht ergänzt wird, wird die Rurtalbahn GmbH gleichzeitig den Betrieb der Regionalbahnen auf der Bahnstrecke von Düren über Jülich nach Linnich durchführen. Am 31. Mai 2016 sollen die entsprechenden Verträge in Düren unterzeichnet werden.

Wer von der Camp-Astrid-Brücke westwärts schaut, wird bemerken, dass auf der Ringbahnstrecke die nahe des Einfahrsignals stehende Sh2-Tafel entfernt worden ist. Dies dürfte ein Indiz dafür sein, dass in den kommenden Tagen Probefahrten mit Euregiobahn-Triebwagen stattfinden werden.

2016_05_26_Stolberg_Hbf_Thalys_4344_x1_FDer nach Paris eilende Thalyszug 4344 konnte gegen 17:17 Uhr auf dem Stolberger Hauptbahnhof ausnahmsweise einmal mit offener Bugklappe fotografiert werden.

2016_05_26_Stolberg_Hbf_Thalys_643216_x2_F643 216 wurde als „Schwebebahn“ fotografiert… 😉

2016_05_26_bei_Stolberg_Hbf_185515_Gz_x3_FVon der Camp-Astrid-Brücke ergab sich gegen 17:32 Uhr dieses Foto der 185 515, die mit einem Güterzug in Richtung Köln unterwegs war.

2016_05_26_bei_Stolberg_Hbf_Neonazi_Schriften_im_Hg_BR643_x4_FWas nützt engagierte Tourismuswerbung für Stolberg, wenn der Besucher dann dort auf solche „Botschaften“ trifft…?        (gesehen auf einem Geländer der Camp-Astrid-Brücke)

2016_05_26_Eschweiler_Aue_643221_x5_FIn Eschweiler-Aue wurde gegen 18:19 Uhr der nach Düren fahrende Talent-Triebwagen 643 221/721 am Indetalviadukt abgepasst.

 

25. Mai 2016

2016_05_25_Koeln_Bbf_ICE3_u_Dosto_IC_x1_FVom Bahnsteig der S-Bahn-Station Köln-Hansaring aus ergab sich am Nachmittag des 25. Mai 2016 dieser Blick auf einen ICE3-Triebwagen und seine „Billig-Ergänzung“ in Form des im Hintergrund sichtbaren IC-Doppelstockwagen-Zuges mit einer Lok der BR 146.5.

2016_05_25_Koeln_Hp_Hansaring_3x_BR644_x2_FAuch wenn das „Kölner Dieselnetz“ weitgehend auf die neuen LINT-Triebwagen umgestellt ist, so kann man dennoch gelegentlich noch die Talent-Triebwagen der BR 644 im Einsatz beobachten. Am Nachmittag des 25. Mai 2016 verließ ein zweiteiliger Talent-Verband den Kölner Hauptbahnhof in Richtung Bedburg, als er in Köln-Hansaring fotografiert wurde. 

 

21. Mai 2016

2016_05_21_Stolberg_Hbf_Infoplakat_Bauarbeiten_x1_FInfoplakat zu bevorstehenden Bauarbeiten, gesehen auf dem Stolberger Hauptbahnhof am 21. Mai 2016.

2016_05_21_Aachen_Hbf_SNCB_Am_647_x2_FAuf dem Aachener Hauptbahnhof stand gegen 13:05 auf Gleis 9 der SNCB-Triebwagen AM 647 abfahrbereit zur Fahrt nach Spa. Das belgische Personal hatte freundlicherweise die Ankunft der leicht verspäteten Euregiobahn noch abgewartet, um einigen Mitreisenden von dort den Anschluss zu sichern.

2016_05_21_Aachen_Hbf_Vorplatz_Eifelgold_MB_SEV_Aachen_Geilenkirchen_x5_FAuf dem Streckenabschnitt von Aachen nach Geilenkirchen hatte die DB-AG wieder einmal den Reisezugverkehr wegen Bauarbeiten ausgesetzt. Die Fahrgäste mussten  auf Busse umsteigen. Im bunten SEV-Fuhrpark war auch dieser MB-Gelenkbus der Firma „Eifelgold“ zu beobachten.

2016_05_21_Aachen_Hbf_Vorplatz_ASEAG_Bus_258_Werbung_FI_Produktion_x3_FPassend für eine Universitätsstadt und Stadt der Wissenschaften hat die ASEAG derzeit einige Busse im Einsatz, die eine attraktive Werbung für verschiedene Fraunhofer-Institute tragen. So zeigt der Bus Nr. 258  Werbung für das Institut für Produktionstechnik (oben) und der Bus Nr. 251 Werbung für das Institut für Lasertechnik (unten). Die Fotos entstanden im Bereich der Bushaltestellen am Vorplatz des Aachener Hauptbahnhofs.
2016_05_21_Aachen_Hbf_Vorplatz_ASEAG_Bus_251_Werbung_FI_Lasertechnik_x4_F
2016_05_21_Aachen_Hbf_EuroCargoRail_E186341_x6_FSchnappschuss von der EuroCargoRail-Lok E 186 341, die am 21. Mai 2016 gegen 15:26 Uhr als Leerfahrt den Aachener Hauptbahnhof passierte.

 

20. Mai 2016

2016_05_20_Stolberg_Hbf_RTB_193230_Siemens_Vectron_11u12_x1_FGegen 11:12 Uhr wurde die von der Rurtalbahn geleaste Siemens-Vectron 193 230 in Stolberg Hbf mit einem westwärts fahrenden Kesselwagenzug gesichtet.

2016_05_20_Stolberg_Hbf_111197_RE1_plus13_11u13_x2_FFast als Nachschuss wurde gegen 11:13 Uhr vor dem reichlich verspäteten RE1 nach Paderborn die betagte 111 197 beim Zwischenstopp in Stolberg Hbf fotografiert.

Die Stolberger Lokalausgaben der Aachener Tageszeitungen berichten unter der Titelzeile „Wenn´s brennt, wird es ganz schön eng“ über eine Feuerwehrübung an der Ringbahnstrecke im Bereich des Trogbauwerkes am Lehmsiefen. Bei der Simulation eines in der Unterführung liegengebliebenen und in Brand geratenen Zuges zeigten sich Brandschutzdefizite, weil die Löschwasserversorgung von mehrere hundert Meter entfernt liegenden Punkten aufgebaut werden muss. Auch die kleinen Rollwagen, mit denen die Feuerwehr auf dem Schienenweg Material zum Brandort heranrollen kann, bekamen im Bereich der in der Gleismitte angebrachten Führungsschienen Probleme, weil diese wenige Zentimeter höher sind als die anderen Schienen und die Rollwagen dort „aufliefen“. Vor allem zeigte sich aber, dass die Bergung von Fahrgästen schwierig werden kann, weil im Bereich des Trogbauwerkes an manchen Stellen für die Rettungskräfte nur ein Arbeitsfeld von rd. 1 m Breite zur Verfügung steht. Für den Ernstfall soll deshalb weiter geübt werden.

Ferner berichteten die Lokalausgaben, dass der „Ringschluss“, d.h. die vollständige Wiederherstellung der Strecke Stolberg – Alsdorf – Herzogenrath durch die Aufnahme des Personenverkehrs zwischen Eschweiler-St. Jöris und Stolberg Hbf, am 10. Juni 2016 (Freitag) mit einer Sonderfahrt der Euregiobahn und einem Festakt mit Talkrunde gefeiert werden soll. Die Sonderfahrt soll um 10:18 Uhr in Herzogenrath starten und um 10:50 Uhr in Stolberg Hbf enden. Anschließend soll dort um 11 Uhr der Festakt folgen. Am 12. Juni 2016 (Sonntag) soll danach mit dem Fahrplanwechsel der fahrplanmäßige Zugverkehr aufgenommen werden. Wie die Lokalausgaben berichten, sollen dazu Infostände und Freifahrten geplant sein.
Ab dem 30. Mai 2016 sollen schon Probefahrten mit Euregiobahn-Triebwagen stattfinden.

2016_04_28_bei_Merzbrueck_Bue_B264_AixRail_211345_Probefahrt_x2_FBereits am 28. April 2016 wurden mit der AIXRail-Lok 211 345 zwei Probefahrten zwischen Stolberg Hbf und dem Bf. Eschweiler-St. Jöris durchgeführt, um die Sicherungstechnik der Bahnübergänge und der anderen Sicherheitseinrichtungen der Strecke zu erproben. Hier wurde 211 345 an diesem Tag in Merzbrück am Bahnübergang der Bundesstraße 264 im Bild festgehalten.

 

19. Mai 2016

um_1900_Bf_Brand_coloriertes_Foto_x1F6_FWährend zur Mittagszeit über eine Stunde auf das bestellte Essen gewartet werden musste, ergab sich zumindest die Gelegenheit, ein bis dahin in der eigenen Fotosammlung noch fehlendes Motiv des Bf. Brand abzulichten. So hatte die Wartezeit doch noch etwas Gutes….

2016_05_19_Stolberg_Hbf_185299_Kesselwagenzug_19u08_x1_FGegen 19:08 Uhr ratterte 185 299 mit einem Kesselwagenzug ostwärts durch den Stolberger Hauptbahnhof. Wegen Gleisbauarbeiten, die in der Nacht vom 21. zum 22. Mai 2016 an Gleis 43 durchgeführt werden sollen, waren schon Baustellenvorbereitungen getroffen worden.

2016_05_19_Stolberg_Hbf_Thalys_4346_19u15_x2_FGegen 19:15 Uhr passierte der Thalys-Triebwagen 4346 auf dem Weg nach Paris den Stolberger Hauptbahnhof, der nur noch mit 110 km/h durchfahren werden darf.

Der Alsdorfer Stadtrat hat sich mit dem Schicksal der Spielplatzlok Anna 9 befasst. Bei einem Verbleib auf dem Spielplatz am Alsdorfer Tierpark hätten angeblich Kosten von 200.000 € aufgebracht werden müssen, um die Lok als Spielgerät zu erhalten. Nachdem die Lok ohnehin bereits an einen Eisenbahnfreund aus Hannover verkauft worden war und die Abwicklung des Kaufvertrages ausgesetzt worden war, hat der Alsdorfer Stadtrat nun entgegen dem Wunsch vieler Menschen aus der Region doch der Abgabe der Anna 9 zugestimmt. Im Laufe des Sommers soll die Alsdorfer Bergbaulok nun ihre Heimat verlassen. Die Entscheidung des Stadtrates fügt sich nahtlos in die Politik der Stadt Alsdorf ein, die Bergbautradition zu negieren und – abgesehen von dem eigenartigen Gebilde „Energeticon“ – möglichst viele Zeugnisse der Bergbaugeschichte auszulöschen.

 

18. Mai 2016

2016_05_18_Stolberg_Hbf_643222_u_643202_x1_FIm frühlingshaften Stolberger Hauptbahnhof wurde u.a. dieser Euregiobahn-Verband aus 643 222 (vorne) und 643 202 (dahinter) aufgenommen.

2016_05_18_Bf_Aachen_Rothe_Erde_Railflex_275801_80_Lok3_MaK_G1206_x1_FVom Bahnsteig des Bf. Aachen-Rothe Erde aus konnte gegen 16:30 Uhr die Lok 275 801 aufgenommen werden. Laut der Beschriftung gehört diese MaK-G 1206 der Firma „Railflex“.

2016_05_18_Bf_Aachen_West_COBRA_2831_u_2840_im_Hg_3_E_Loks_x2_FVom Bahnsteig in Aachen-West konnte später diese von Traxx-Loks geprägte bunte Szenen aufgenommen werden (oben). Die beiden links stehenden COBRA-Loks 2831 und 2840 verließen kurz danach den Westbahnhof in Richtung Montzen und konnten von der Brücke Turmstraße mit der COBRA-Lok 2836 und der DB-Lok 145 013 im Bild festgehalten werden (unten).
2016_05_18_Bf_Aachen_West_COBRA_2831_u_2840_im_Hg_2836_u_145013_x3_F
2016_05_18_Bf_Aachen_West_unten_CR_DE6302_oben_CR_x2_FZur östlichen Seite hin bot sich von der Brücke Turmstraße aus der Blick auf die Crossrail-Lok DE 6302, die auf einem Stumpfgleis auf einen neuen Einsatz wartete, und eine in Richtung Montzen „über ihr“ vorbeifahrende, unerkannt gebliebene weitere Class66-Lok von Crossrail.

2016_05_18_Bf_Aachen_West_CR_DE6302_x3_FWenige Minuten später rückte die Crossrail-DE 6302 in den Bf. Aachen-West ein und wurde nochmals mit „Domblick“ fotografiert.

2016_05_18_Bf_Aachen_West_vor_Stw_Awf_189019_x4_FVor dem Fahrdienstleiterstellwerk „Awf“ präsentierte sich die DB-Lok 189 019. Trotz des störenden Mastes wurde der Auslöser betätigt…

2016_05_18_Aachen_Hbf_120206_111126_146275_x4_FAuf dem Aachener Hauptbahnhof bot sich gegen 20:45 Uhr dieses „Stelldichein“ der Loks  120 206, 111 126 und 146 275.

2016_05_18_Stolberg_Hbf_Spiegelung_COBRA_2842_E186234_x5_FGegen 21:02 Uhr gelangen im letzten Tageslicht noch zwei Schnappschüsse von der COBRA-Lok 2842 (E 186 234) (oben) sowie von der Begegnung eines Euregiobahn-Triebwagens mit einer „privaten“ E-Lok der BR 189 (unten).
2016_05_18_Stolberg_Hbf_Begenung_BR643_u_BR189_x6_F
2016_05_18_Stolberg_Hbf_Rhenaniastrasse_parkende_LKW_x7_FDass „Laternenparker“ bisweilen etwas größer sein können, konnte man am Abend des 18. Mai 2016 wieder einmal auf den Parkstreifen entlang der Rhenaniastraße nahe des Stolberger Hauptbahnhofs beobachten.

 

 

17. Mai 2016

Das in diesen Tagen an den Handel ausgelieferte Heft Juni 2016 der Zeitschrift „Eisenbahn JOURNAL“ enthält u.a. einen Bericht zum Betrieb auf dem Bf. Mariagrube im Jahre 1980 (Seiten 46 – 50). Der Autor Axel Johanssen hat dort einen in ähnlicher Form bereits einmal im „Forum historische Bahnen“ bei „Drehscheibe-online“ erschienen Bericht mit einigen Ergänzungen und Erweiterungen veröffentlicht. Er schildert die Betriebsabläufe, die er am 6. Mai 1980 erlebt hat, als er vom Bf. Alsdorf aus während einer längeren Rangierpause einen Abstecher zum Bf. Mariagrube unternommen hat.
Darüber hinaus enthält diese Ausgabe unter dem Titel „20 Fragen“ auch ein Interview mit dem in Aachen wohnenden, allseits bekannten Eisenbahnfreund Reinhard Gumbert.

2016_05_17_Bf_Bad_Muenstereifel_EG_Strassenseite_x1_FBei einem Ausflug nach Bad Münstereifel musste natürlich auch ein Abstecher zum Bahnhof sein. Von der Straßenseite aus machte der nah vor einem Stadttor gelegene Bahnhof einen recht ursprünglichen Eindruck (oben). Auf der rückwärtigen Seite zeigte er sich jedoch als Opfer blindwütiger Rückbauaktionen. Da der „Bahnhof“ noch nicht einmal über ein Ausweichgleis verfügt, das ein Kreuzen von Zügen ermöglicht, handelt es sich letztlich nur noch um einen Haltepunkt am Ende einer Nebenstrecke. Passend dazu wurde der LINT-Triebwagen 620 014 mit ins Bild genommen (unten).2016_05_17_Bf_Bad_Muenstereifel_EG_620014_x2_F

 

16. Mai 2016

2016_05_16_Bf_Welkenraedt_SNCB_1840_u_1890_x1_FAuf dem belgischen Bahnhof Welkenraedt waren am Pfingstmontag mehrere IC-Züge abgestellt. Als SNCB-1840 gegen 11:28 Uhr den Bahnhof mit einem IC-Zug aus Eupen verließ, konnte sie gemeinsam mit der abgestellten E-Lok 1890 fotografiert werden (oben). Feiertagsruhe in Welkenraedt hielt auch die E-Lok 1814, die mit einem Doppelstock-IC-Zug an der Westseite des Bahnhofs angetroffen wurde (unten).
2016_05_16_Bf_Welkenraedt_SNCB_1814_Dosto_IC_x2_F

2016_05_16_Bf_Simpelveld_vor_EG_VT98_x3_FBei der ZLSM war am Pfingstmontag u.a. der Uerdinger Schienenbus in einem dreiteiligen Verband im Einsatz. Weil die Strecke nach Kerkrade wegen Bauarbeiten („werkzaamheden“) gesperrt war, verkehrte er nur zwischen Vetschau und Schin op Geul.

2016_05_16_Bf_Simpelveld_vor_EG_Ausfahrt_VT98_x4_FUm 14:40 Uhr verließ der VT 98 mit dem typischen dumpfen Schienenbus-Knattern den Bf. Simpelfeld in Richtung Vetschau (oben und unten).
2016_05_16_Bf_Simpelveld_Signalreihe_Ausfahrt_VT98_x5_F
2016_05_16_Bf_Simpelveld_Eifahrt_E2_1040_x6_FGegen 15:05 Uhr traf die Dampflok E2-1040 mit einem Zug aus Valkenburg im Bf. Simpelveld ein. Das kühle Pfingstwetter begünstigte zur Freude der Fotografen zumindest die Dampfbildung (oben und unten).
2016_05_16_Bf_Simpelveld_Eifahrt_E2_1040_x7_F

2016_05_16_Bf_Simpelveld_Wartung_Innenzylinder_E2_1040_x8_FVielen Fahrgästen bleibt verborgen, welch aufwendige und intensive Wartung das Innentriebwerk dieser Dampflok benötigt. In der Pause bis zur Rückfahrt konnte man dem Lokpersonal bei den erforderlichen Arbeiten über die Schulter schauen und einen Eindruck gewinnen, wie viel Idealismus zum Betrieb der Dampflok erforderlich ist… (oben und unten).
2016_05_16_Bf_Simpelveld_Wartung_Innenzylinder_E2_1040_x9_F
2016_05_16_Bf_Simpelveld_ESig_Einfahrt_VT98_x10_FGegen 16:25 Uhr knatterte der Schienenbus der ZLSM auf seiner Fahrt von Schin op Geul nach Simpelveld am Einfahrsignal des Bf. Simpelveld vorbei. Nach Absprache mit dem freundlichen Personal vom Stellwerk II konnte ein Fotostandpunkt nahe des Einfahrsignals bezogen werden, um das Motiv wunschgemäß aufzunehmen (oben und unten).
2016_05_16_Bf_Simpelveld_ESig_Einfahrt_VT98_x11_F

2016_05_16_Bf_Simpelveld_ESig_Einfahrt_VT98_x12_FBeim Nachschuss von der Einfahrt in den Bf. Simpelveld fallen die abweichenden Schlussleuchten am Schienenbus auf, die eine Eigenkreation der ZLSM sind…. 😉

 

15. Mai 2016

Während der beiden Pfingstfeiertage gibt es auf der Selfkantbahn traditionell ein Programm mit besonders vielen Zugfahrten, Zweizugbetrieb und historischen Straßenfahrzeugen. Karl.Heinz Frohn hat von einem Besuch des Kleinbahnmuseums Selfkantbahn am Pfingstsonntag u.a. die nachfolgenden Fotos zur Verfügung gestellt. Für die umfangreiche Bildspende ein herzliches Dankeschön!

2016_05_15_Bf_Schierwaldenrath_MEG_46_Foto_KarlHeinz_Frohn_x1_FDie ehemalige Dampflok 46 der MEG ist zwar nicht betriebsfähig, aber sier gibt dennoch ein ansprechendes Fotomotiv ab, wenn sie  soo wirklichkeitsnah mit Güterwaggons präsentiert wird.

2016_05_15_Bf_Schierwaldenrath_MEG_101_Foto_KarlHeinz_Frohn_x3_FDie ebenfalls ehemals in Diensten der MEG stehende Dampflok „Schwarzach“ war dagegen am Pfingstsonntag eine der Stützen des Museumsbahnbetriebes. Hier hat Karl-Heinz Frohn sie beim Rangieren in Schierwaldenrath aufgenommen.

2016_05_15_Bf_Schierwaldenrath_IHS_20_Haspe_Foto_KarlHeinz_Frohn_x2_FFür reichlich Dampflokatmosphäre sorgte auch die IHS-Lok „Haspe“, wie diese Szene aus Schierwaldenrath belegt.

2016_05_15_Bf_Schierwaldenrath_IHS_101_Schwarzach_T12_Ausfahrt_n_Gillrath_Foto_KarlHeinz_Frohn_x4_FDie Brückenbaustelle an der Ostseite des Bf. Schierwaldenrath hat sich fortentwickelt. Mittlerweile bietet sich dort dieses Bild. Es wird wohl nicht mehr sehr lange dauern, dann wird diese Baustelle beendet sein.

2016_05_15_Stolberg_Hbf_120206_x1_FIn Stolberg Hbf konnte gegen 14:32 Uhr 120 206 an einem RE9 nach Aachen beobachtet werden.

2016_05_15_Stolberg_Hbf_Railtraxx_266031_x2_FRund zehn Minuten später röhrte die Railtraxx-Lok 266 031 mit einem westwärts fahrenden Güterzug durch den Stolberger Hauptbahnhof.

2016_05_15_Stolberg_Hbf_Thalys_4302_u_643709_x3_FKurz danach konnte außerdem diese Begegnung des Thalyszuges 4302 mit dem Talent-Triebwagen 643 209/709 noch im Bild festgehalten werden.

 

14. Mai 2016

2016_05_14_Stolberg_Hbf_261025_x1_FDB-Schenker hat seine von Stolberg Hbf aus eingesetzte Lok ausgetauscht. Nun ist wieder die Gravita 10 BB-Lok 261 025 im regionalen Güterverkehr tätig (oben und unten).
2016_05_14_Stolberg_Hbf_261025_x2_F
2016_05_14_Stolberg_Hbf_185308_u_643215_x3_FBesondere Freude macht es den Fotografen, wenn sich zufällig Parallelfahrten durch den Stolberger Hauptbahnhof einfangen lassen. Hier waren es 185 308 mit einem in Richtung Aachen-West fahrenden Güterzug und 643 215 als Euregiobahn nach Aachen Hbf, die gegen 18:18 Uhr zu einem Foto animierten.

2016_05_14_Stolberg_Hbf_111093_RE9_x4_FDer 14. Mai 2016 hatte nicht all zu viele sonnige Momente zu bieten. Als 111 093 um 18:27 Uhr mit ihrem RE9 nach Siegen den Stolberger Hauptbahnhof passierte, spendierte die Sonne allerdings ein fotogenes Streiflicht.

2016_05_14_Stolberg_Hbf_Stw_Sf_u_EG_x5_FAuch das Stellwerk „Sf“ und das Bahnhofsgebäude erstrahlten zeitweise im Sonnenschein und boten interessante Lichteffekte.

2016_05_14_Stolberg_Hbf_442603_u_442756_RE9_x6_FAls 442 603 und 442 756 gegen 18:32 Uhr als RE9 nach Aachen in Stolberg Hbf eintrafen, war die Sonne bereits wieder hinter Wolken verdeckt. Um diese Zeit wäre die Fotostelle am Hang des Propsteierwaldes allerdings ohnehin im Schatten gewesen.

2016_05_14_Stolberg_Hbf_EG_Infoplakat_EFG_x7_FDie Eisenbahnfreunde Grenzland e.V. haben am Stolberger Hauptbahnhof einige Infoplakat für ihr Bahnhofsfest in Walheim aufgehängt, das am 4. und 5. Juni 2016 stattfindet. Die meisten Eisenbahnfreunde haben den Termin sicherlich bereits vorgemerkt – ansonsten: Knoten ins Taschentuch machen!

2016_05_14_Stolberg_Hbf_Schlaglochpiste_643203_703_x8_FAls 643 203/703 gegen 18:51 Uhr den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Stolberg-Altstadt verließ, musste der Triebfahrzeugführer sich nicht um Schlaglöcher kümmern. Wer als Autofahrer auf der Rhenaniastraße zum Stolberger Hauptbahnhof hin- oder von dort wegfahren muss, trifft allerdings auf vier derbe Schlaglöcher, die an Felgen, Reifen oder anderen Fahrwerksteilen erhebliche Schäden verursachen und Zweiradfahrer zum Sturz bringen können!

 

13. Mai 2016

Am Abend des 13. Mai 2016 wurden die Bauarbeiten an der Rhenaniastraße im Bereich zwischen der Münsterbachstraße und dem Bahnübergang Probsteistraße so weit abgeschlossen, dass der Straßenverkehr wieder ohne Baustellenampel auf der neuen Fahrbahndecke fließen kann. Auf dem weiteren Weg zum Stolberger Hauptbahnhof erwarten den Autofahrer allerdings in Höhe des Wohnhauses noch drei derbe Schlaglöcher, in die man mühelos eine Colaflasche versenken kann.
Wer die erneuerte Rhenaniastraße benutzt, wird feststellen, dass an der Einmündung Münsterbachstraße wegen einer neugeschaffenen Verkehrsinsel nun Linksabbieger und Autofahrer in Richtung Atsch-Dreieck nicht mehr nebeneinander warten können. In Zukunft dürfte der Verkehr sich dort mehr als bisher stauen. Im Zug der Bauarbeiten sind durch die Anlage einer Querungshilfe und einer weiteren, weitgehend sinnlosen Verkehrsinsel außerdem mehrere der in diesem Bereich stets begehrten Parkplätze weggefallen. Auf der kleinen Grünfläche vor dem Bahnübergang wurden zum Gleis hin wenige neue Stellplätze angelegt.

 

12. Mai 2016

2016_05_12_zw_Nothberg_u_Huecheln_ehem_Bahnwaerterhaus_CR_185576_x1_FZwischen Nothberg und Hücheln diente das ehemalige Bahnwärterhaus für ein Foto der Crossrail-Lok 185 576 vor einem in Richtung Aachen-West fahrenden Güterzug.

 

11. Mai 2016

2016_05_11_Stolberg_Hbf_643205_li_u_643215_re_x1_FWer genau hinschaut, kann in diesen Tagen an den Euregiobahn-Triebwagen verschiedene Beschriftungs- bzw. Designvarianten erkennen. Oben wurden 643 205 (links) und 643 215 (rechts) fotogrfiert, unten ist es 643 203 . Wer findet die Unterschiede?  😉
2016_05_11_Stolberg_Hbf_643203_x2_F
2016_05_11_Stolberg_Hbf_ICE3_Nr_4603_x3_FGegen 11:50 Uhr raste der ICE3-Zug Nr. 4603 auf seinem Weg von Brüssel nach Frankfurt/M. durch den Stolberger Hauptbahnhof.

2016_05_11_Stolberg_Hbf_CR_185613_u_185596_Gz_x4_FWenig später gab es diese abwechslungsreiche Kombination der Crossrail-Loks 185 613 und 185 596  vor einem ostwärts fahrenden Güterzug zu sehen.

2016_05_11_Stolberg_Hbf_265030_111103_x5_FAls um 12:27 Uhr der RE9 von Aachen nach Siegen in den Stolberger Hauptbahnhof einlief, bot sich diese fotogene Begegnung von 111 103 und 265 030.

2016_05_11_Stolberg_Hbf_265030_x6_FAm 11. Mai 2016 wurde auf dem Stolberger Hauptbahnhof wieder einmal der Eisenbahnernachwuchs ausgebildet. Nach der Bedienung des Gleisanschlusses der Fa. Kerschgens war der Führerstand der 265 030 deshalb kurzzeitig mit insgesamt 9 Eisenbahnern belegt (oben). Auf Gleis 43 kam es zufällig zu dieser interessanten Begegnung von Gravita 15 BB und einem Talent-Triebwagen (unten):
2016_05_11_Stolberg_Hbf_265030_u_643_x7_F
2016_05_11_Stolberg_Hbf_Thalys_4302_x10_FAls der Thalyszug 4302 auf seinem Weg nach Paris gegen 13:15 Uhr Stolberg Hbf passierte, war es der silberne „Kühlergrill“, der zu einem spontanen Foto reizte.

2016_05_11_Bf_Koeln_Messe_Deutz_E101309_AKE_Rheingoldzug_Foto_Lukas_Schubert_x1_FAm 11.05.2016 konnte Lukas Schubert  gegen 17:23 Uhr am Bf Köln-Messe/Deutz  überraschend den ostwärts fahrenden nostalgischen AKE-Rheingold Zug fotografieren. Die 7 Waggons, darunter der Speisewagen, der Clubwagen und der Panoramawagen, wurden von E10 1309 gezogen. Für die umfangreiche Bildspende sage ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!

2016_05_11_Bf_Koeln_Messe_Deutz_E101309_AKE_Rheingoldzug_Foto_Lukas_Schubert_x2_FLegendäre Beschriftungen an legendären Fahrzeugen…. – Glanzstücke der Bundesbahnzeit (oben und unten).
2016_05_11_Bf_Koeln_Messe_Deutz_E101309_AKE_Rheingoldzug_Foto_Lukas_Schubert_x3_F

 

 

 

10. Mai 2016

2016_05_10_Eschweiler_Hbf_Thalys_4322_x1_FAn der letzten verbliebenen Bahnschranke der Strecke Köln – Aachen, am Bahnübergang Jägerspfad in Eschweiler, begegnete am späten Vormittag des 10. Mai 2016 der von Paris in Richtung Köln fahrende Thalyszug 4322 dem wartenden Autofahrer.

2016_05_10_bei_Weisweiler_BR643_RB20_x2_FZwischen den Bahnhöfen Eschweiler-Weisweiler und Langerwehe wurde an der ästhetisch anspruchslosen Brücke über die Bundestraße 264 ein unerkannt gebliebener Euregiobahn-Triebwagen aufgenommen.

2016_05_10_zw_Nothberg_u_Huecheln_ICE3_Bahnwaerterhaus_x3_FZwischen Nothberg und Hücheln steht an der Strecke Köln – Aachen eines der letzten Bahnwärterhäuser der Region Aachen. Für ein Foto des weiß getünchten Hauses kam der ICE3 von Frankfurt/M. nach Brüssel gerade zur passenden Zeit vorbei…

2016_05_10_bei_Nothberg_ICE3_x4_FDer kurze Zeit später entgegenkommende ICE aus Brüssel wurde bei Nothberg zusammen mit zwei markanten Kirchtürmen aufgenommen.

2016_05_10_Stolberg_Hbf_120206_x5_FNach längerer Zeit kam am 10. Mai 2016 wieder einmal die Aachener 120 206 vor die Linse. Als sie mit einem RE9 nach Aachen in Stolberg Hbf anhielt, musste der Auslöser betätigt werden.

2016_05_10_Stolberg_Hbf_BR643_185576_x6_FEin Foto wert war auch diese Begegnung der Crossrail-Lok 185 576 mit der gerade in Richtung Stolberg-Altstadt abfahrenden Euregiobahn.

2016_05_10_Stolberg_Hbf_185151_Gz_n_AC_x7_FIn der Gegenrichtung mühte sich die DB-Lok 185 151 mit einem Güterzug ab, als sie in Stolberg Hbf aufgenommen wurde.

2016_05_10_Stolberg_Hbf_111115_643215_x8_FUm die Verspätung möglichst gering zu halten, wartete 643 215 die Überholung durch den von 111 115 geschobenen RE1-„Schnellzug“ gegen 16:50 Uhr auf Gleis 2 ab.

 

9. Mai 2016

2016_05_09_Stolberg_Hbf_E186341_BR643_x2_FGegen 13:45 Uhr ergab sich auf dem Stolberger Hauptbahnhof die fotografisch ansprechende Begegnung der EuroCargoRail-Lok E 186 341, die als Leerfahrt in Richtung Köln unterwegs war, mit 643 222 als RB 20 nach Stolberg-Altstadt.

2016_05_09_Stolberg_Gbf_full_house_x1_FHochbetrieb auf dem Stolberger Hauptbahnhof – so gesehen am 9. Mai 2016 gegen 13:49 Uhr.

2016_05_09_Stolberg_Hbf_265030_x3_FGegen 13:54 Uhr rückte 265 030 vorübergehend ins Gleis 26 ein und zeigte sich dabei in gutem Fotolicht.

2016_05_09_Bf_Aachen_West_Crossrail_class66_x4_FAm Bf. Aachen-West wartete die CrossRail-Lok DE 6308 (1266 103) auf neue Einsätze.

2016_05_09_Aachen_Hbf_363_x5_FBei der Einfahrt in den Aachener Hauptbahnhof konnte die betagte 362 939 gesichtet werden.

2016_05_09_Aachen_Hbf_120207_u_1202xx_x6_FWenige Augenblicke später gelang dort außerdem ein Schnappschuss von 120 207 mit einer unerkannt gebliebenen Schwesterlok.

2016_05_09_bei_Eilendorf_AIXRail_211345_x7_FBei Eilendorf konnte ferner die schicke 211 345 von AIXRail gesichtet werden.

2016_05_09_Stolberg_Hbf_COBRA_2834_E186226_x9_FGegen 21:42 Uhr wurde die COBRA-Lok 2834 (E 186 226) mit einem Kesselwagenzug in Richtung Aachen-West fahrend in Stolberg Hbf im Bild festgehalten.

2016_05_09_Stolberg_Hbf_Gl43_BR643_x9_FAn diesem Abend wurde außerdem der „Nachtbetrieb“ der Euregiobahn Gegenstand des fotografischen Spieltriebes… (oben und unten).
2016_05_09_Stolberg_Hbf_Gl43_BR643_x10_F

 

8. Mai 2016

2016_05_08_Stolberg_Hbf_COBRA_2830_E186222_x1_FAls die COBRA-Lok 2830 (E 186 222) einen langer Güterzug mit Fracht der Autoindustrie durch Stolberg Hbf schleppte (oben), fiel die „zusätzliche Beschriftung“ (unten) an der vom harten Alltagsbetrieb gezeichneten Seitenwand der Lok auf.
2016_05_08_Stolberg_Hbf_COBRA_2830_E186222_Detail_x2_F
2016_05_08_Stolberg_Hbf_120114_IC_x3_FGegen 19:55 Uhr wurde 120 114 mit einem IC-Wagenpark in Stolberg Hbf abgepasst. Dabei handelte es sich um die Leerfahrt zum IC 2403, der um 18:51 Uhr von Hamburg über Köln und Düren kommend in Aachen Hbf eingetroffen war.

 

7. Mai 2016

Im Rahmen des BDEF-Verbandstages 2016 in Köln fand am 7. Mai 2016 eine Sonderfahrt mit Waggons des Rheingoldzuges von Köln über Düren und Zülpich nach Hellenthal statt. Beim Warten auf den Sonderzug entstand zunächst eine Fotoserie am Bf. Düren:

2016_05_07_Bf_Dueren_RTB_VT744_x1_FAn der Brücke Schoellerstraße wurde der Rurtalbahn-Triebwagen VT 744 bei einer Rangierfahrt angetroffen.

2016_05_07_Bf_Dueren_RTB_V105_x2_FIm Bereich der Ladestraße war die Rurtalbahn-Lok V 105 mit Leerwagen der Bauart Fc abgestellt.

2016_05_07_Bf_Dueren_RTB_V204_x3_FLok V 204 der Rurtalbahn wurde beim Rangieren vor dem ehemaligen Fahrdienstleiterstellwerk „Df“ im Bild festgehalten.

2016_05_07_Bf_Dueren_RTB_V107_Kohlezug_n_Juelich_x4_FMit einem Kohlezug nach Jülich wurde die V 107 der Rurtalbahn bei der Ausfahrt aus dem Nordteil des Bf. Düren fotografiert.

2016_05_07_Bf_Dueren_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x1_FGegen 11:21 Uhr erreichte der BDEF-Sonderzug schließlich den Bf. Düren (oben). Die Zuglok 260 109 war vor den Rheingoldwaggons einerseits etwas gewöhnungsbedürftig. Beim Umsetzen für die Weiterfahrt auf der Bördebahn bot sie „solo“ allerdings ein ansprechendes Fotomotiv (unten).
2016_05_07_Bf_Dueren_260109_x2_F
2016_05_07_Dueren_Binsfelder_Strasse_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x3_FBei der Weiterfahrt nach Euskirchen konnte 260 109 mit dem Dome-Car des Rheingoldzuges zunächst am Stadtrand von Düren noch einmal abgelichtet werden.

Zwischen Düren und Zülpich gelangen Silvia und Arno Mörkens, denen ich für ihre Bildspenden herzlich danke, wegen ihrer guten Ortskenntnisse noch mehrere Fotos vom Sonderzug:

2016_05_07_bei_Jakobwuellesheim_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x4_FSo konnten sie den Rheingoldzug zusammen mit der imposanten Kirche von Jakobwüllesheim in Szene setzen.

2016_05_07_bei_Vettweiss_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x5_FBei Vettweiß gelang ihnen dieses Motiv vom Sonderzug in frühlingshafter Parklandschaft.

2016_05_07_Hp_Vettweiss_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x6_FAm Hp. Vettweiß wurde 260 109 nochmals mit dem Dome-Car abgelichtet. Wer möchte hier nicht im Gartenstuhl den Sonnenschein und den Sonderzug genießen…

2016_05_07_Bf_Zuelpich_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x7_FGegen 12:41 Uhr erreichte der Sonderzug den Bf. Zülpich. Bei der Einfahrt bot das ehemalige Fahrdienstleiterstellwerk (oben) wieder einmal ein gutes Fotomotiv.
2016_05_07_Bf_Zuelpich_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x8_F
2016_05_07_Bf_Zuelpich_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x9_FWegen des Sonderzuges musste der planmäßige Bördebahnzug, ein Regiosprinter der Rurtalbahn, ausfallen. Den Fahrgästen wurde ein vollwertiger Ersatz geboten, indem sie für die Fahrt in Richtung Euskirchen den Sonderzug und sogar den Dome-Car benutzen durften.

2016_05_07_Bf_Zuelpich_260109_BDEF_Rheingold_Sz_x10_FBei der Abfahrt aus Zülpich bot sich ein authentisches Bild vergangener Eisenbahnatmosphäre, wie es heute kaum noch zu sehen ist: Ohne Warnweste und mit sommerlicher Lässigkeit im Fahrtwind stehend wurde für die Fotografen eine ansprechende Ausfahrt zelebriert…

2016_05_07_Hp_Nemmenich_RTB_VT_6_004_1_x5_FDer nächste Bördebahn-Express von Euskirchen nach Düren wurde mit dem Düwag-Regiosprinter VT 6.004.1 der Rurtalbahn gefahren. Er wurde zunächst am Hp. Nemmenich (oben) und kurz vor Zülpich (unten) fotografiert.
2016_05_07_zw_Hp_Nemmenich_u_Bf_Zuelpich_RTB_VT_6_004_1_x6_F
2016_05_07_zw_Binsfeld_u_Bubenheim_RTB_VT_6_004_1_x7_FAuf dem Weg nach Düren konnte der VT 6.004.1 außerdem zwischen dem ehemaligen Bf. Bubenheim und Binsfeld (oben) sowie bei dem markanten Schrankenposten 4 in Binsfeld (unten) ins Bild gesetzt werden.
2016_05_07_Hp_Binsfeld_RTB_VT_6_004_1_x8_F

 

 

6. Mai 2016

2016_05_06_Bf_Raeren_Stw_Cab1_x1_FWer heute auf dem Vennbahnradweg über das Gelände des Bahnhofs Raeren radelt, dem werden vielleicht die beiden Stellwerke „Cab I“ (oben) und „Cab II“ (unten) auffallen. Welche eisenbahnhistorischen Schätze darin zu finden sind, dürfte nur wenigen Menschen bekannt sein. Allerdings deuten schon die Gestänge im Bereich des Stellwerks Cab II die Besonderheit an…
2016_05_06_Bf_Raeren_Stw_Cab2_x4_F
Recht schnell nach dem Bau der ersten Eisenbahnen ergab sich die Notwendigkeit von Sicherungsanlagen, um Unfälle durch Bedienfehler von Weichen möglichst auszuschließen. Deshalb begann zunächst in England, dem Mutterland der Eisenbahn, die Entwicklung von Signalanlagen, die mangels Alternativen rein mechanisch und noch recht unvollkommen waren. Die englische Firma „Saxby“ gehörte zu den ersten, die ein Sicherungssystem mit gegenseitgen Abhängigkeiten und Schutzmechanismen gegen falsche, zu Unfällen führende  Fahrwegeinstellungen entwickelten. Die englischen Stellwerksanlagen wurden mit dem Wachsen des europäischen Eisenbahnnetzes auch auf den Kontinent exportiert und überall schnell weiterentwickelt. Dabei bildete sich in Deutschland eine eigene Entwicklungslinie mit aufgeständerten Hebeln heraus, während die englischen und französichen Anlagen die ursprünglichen Langschafthebel beibehielten. Beide Bauarten sind auf den Stellwerken des Bahnhofs Raeren noch vorhanden, auch wenn die zugehörigen Gleisanlagen leider weitgehend zurückgebaut worden sind. Das Stellwerk „Cab II“ dürfte mittlerweile zu den größten noch erhaltenen Stellwerken mit Saxby-Technik auf dem europäischen Festland gehören und kann deshalb vollkommen zutreffend als der „eiserne Schatz von Raeren“ bezeichnet werden. Leider fristet dieses einzigartige technische Denkmal neben dem Vennbahnradweg nur ein Schattendasein…

2016_05_06_Bf_Raeren_Stw_Cab1_Hebelbank_x2_FIm Stellwerk „Cab I“ findet sich eine Hebelbank, die die zeitgenössische deutsche Stellwerkstechnik der Bauart Siemens widerspiegelt. Allerdings werden mit der Siemens-Technik sowohl Ausfahrsignale belgischer Bauart als auch das östliche Einfahrsignal deutscher Bauart bedient.

2016_05_06_Bf_Raeren_Stw_Cab2_Hebelbank_x8_FDas Stellwerk „Cab II“ zeigt dagegen die mittlerweile selbst in Belgien und Frankreich kaum noch anzutreffende Stellwerkstechnik der Bauart „Saxby“. Warum und wann genau diese Saxby-Technik auf dem bis etwa 1920 von der preußischen Staatsbahn betriebenen Bahnhof Raeren eingebaut worden ist, konnte bislang nicht zweifelsfrei geklärt werden. Nach derzeitigem Kenntnisstand sind die heute vorhandenen Stellwerke zwischen 1921 und 1927 bei einem Umbau des Bahnhofs durch die belgische Staatsbahn als Ersatz für die ursprünglich von der preußischen Staatsbahn errichteten Stellwerke (vermutlich Bauart Jüdel) geschaffen worden.

2016_05_06_Bf_Raeren_Stellstangen_x5_FFür die Sicherungstechnik der Bauart Saxby typisch sind die Gestänge zum Stellen der Weichen (oben) und die speziellen Verschlüsse für die Weichen, die ein unbeabsichtigtes Verstellen oder Auffahren durch Züge verhindern (unten).
Die Signale werden in Raeren bei der Saxby-Technik durch Drahtzugleitungen bedient.

2016_05_06_Bf_Raeren_Zungenverschluesse_Stellstangen_x6_F
2016_05_06_Bf_Walheim_westl_ESig_x9_FFrühlingsmotiv beim westlichen Einfahrsignal des Bahnhofs Walheim.

2016_05_06_Bf_Walheim_EFG_Fahrzeuge_x2F1_BDie Eisenbahnfreunde Grenzland konnten ihre Fahrzeugsammlung nachhaltig ausbauen. Vier neu beschaffte „Umbaudreiachser“ könnten die Basis für einen stilechten Nebenbahnpersonenzug bilden, der vielleicht einmal auf den Schienenwegen im Aachener Grenzland zum Einsatz kommen könnte (… träum…). Außerdem ist ein vierachsiger Hilfszuggerätewagen in Walheim als Neuzugang zu verbuchen.

2016_05_06_Stolberg_Hbf_Sperrsignal_Ensemble_x1_FAuf dem Stolberger Hauptbahnhof wurde am 6. Mai 2016 dieses Sperrsignal-Ensemble gesichtet.

2016_05_06_Stolberg_Hbf_643710_x3_F… auf dem Weg nach Düren…
Schnappschuss mit 643 210 an der westlichen Einfahrt des Stolberger Hauptbahnhofs.

2016_05_06_Stolberg_Hbf_185208_Kesselwagenzug_x2_FAn der gleichen Fotostelle wurden am Abend des 6. Mai 2016 gegen 20 Uhr auch 185 208 mit einem Kesselwagenzug (oben) und 101 002 mit einem Intercity-Wagenpark (unten) aufgenommen.
2016_05_06_Stolberg_Hbf_101002_IC_Wagenpark_x4_F

 

 

5. Mai 2016

2016_05_05_ehem_Bf_Kornelimuenster_x1_FDer ehemalige Bahnhof von Kornelimünster bietet eine attraktive Mischung aus einem halbwegs authentischen Bahnhofsgebäude, einem Restaurant mit guter Küche und einer Portion Vennbahnnostalgie als Würze… (oben und unten).
2016_05_05_ehem_Bf_Kornelimuenster_Zuglaufschild_KEC_Vennbahnfahrt_1998_x2_F
Vom 5. bis zum 8. Mai 2016 findet in Köln der Verbandstag des Bundesverbandes deutscher Eisenbahnfreunde (BDEF) statt. Zum Rahmenprogramm gehörte am 5. Mai 2016 eine Rundfahrt mit MAN Schienenbussen der Rhein-Sieg-Eisenbahn ab Köln Hbf über Brühl-Vochem, die „Häfen und Güterverkehr Köln (HGK )“-Strecke nach Hersel und Wesseling sowie ein Besuch des kleinen Museums der Köln-Bonner Eisenbahn (KBE) Museums. Arno Mörkens hat davon einige Fotos mitgebracht:

2016_05_05_Koeln_Deutzer_Hafen_RSE_MAN_VT_Foto_Silvia_u_Arno_Moerkens_x1_FDie MAN-Schienenbusse der Rhein-Sieg-Eisenbahn auf den Anschlussgleisen der einstigen Kölner Hafenbahn im Deutzer Hafen.

2016_05_05_Koeln_Verbindung_Suedbruecke_Rbf_Eifeltor_Foto_Silvia_u_Arno_Moerkens_x2_FAuf der Verbindungsstrecke zwischen der Kölner Südbrücke und dem Rangierbahnhof Köln-Eifeltor dem Triebfahrzeugführer über die Schulter geschaut….

2016_05_05_bf_Bruehl_Vochem_HGK_DE13_u_NE_Deutzlok_x3_Foto_Silvia_u_Arno_Moerkens_FUnter dem Dach von „RheinCargo“ fahren u.a. Loks der Neusser Eisenbahn und der HGK, wie hier eine Neusser Deutz-Lok und die DE 13 der HGK.

2016_05_05_Bf_Bruehl_Vochem_KBE_Silberpfeil_ET201_x4_Foto_Silvia_u_Arno_Moerkens_FIm KBE-Museum ist der chice Elektrotriebwagen „ET 201“ zu finden. Als „Silberpfeile“ der KBE verkehrten sie bis zur Einführung der Stadtbahn im Schnellzugdienst auf der Rheinuferbahn zwischen Köln und Bonn.

 

4. Mai 2016

2016_05_04_Stolberg_Hbf_Gl_43_151076_x1_F151 076 hatte am Morgen des 4. Mai 2016 einen Zug mit Halbzeug für das Walzwerk der Firma Schwermetall nach Stolberg Gbf geschleppt und konnte gegen 5:55 Uhr beim Wenden am Gleis 43 beobachtet werden.

2016_05_04_Koeln_Hbf_NX864_442261_x2_F„Talent-Schau“ auf dem Kölner Hauptbahnhof. Über die Attraktivität des Designs der Talent-2-Triebwagen von „National-Express“ und „DB-Regio“ mag man diskutieren, beim Fahrkomfort für die Bahnkunden hat „National-Express“ aber eindeutig die Nase vorn! Falls die Verantwortlichen von DB-Regio einmal sehen wollen, wie ein Zug aussieht, der auch für Bahnfahrer mit mehr als 1,60 m Körperlänge tauglich ist, sollten sie einmal mit „National-Express“ fahren….  😉

2016_05_04_Stolberg_Bue_Probsteistrasse_BR643_x3_FDie Wartezeit vor der Baustellenampel an der Rhenaniastraße kann man gelegentlich auch für ein Eisenbahnfoto nutzen….

 

2. Mai 2016

2016_05_02_Stolberg_Hbf_185527_x1_FGegen 18:05 kam 185 527 mit einem Güterzug aus Richtung Aachen durch den Stolberger Hauptbahnhof.

2016_05_02_Stolberg_Hbf_Loewenzahn_x2_FDie Natur ist härter als Beton. Selbst auf dem Stolberger Hauptbahnhof wächst zwischen Asphalt und Beton auf dem Bahnsteig Löwenzahn… 😉

2016_05_02_bei_Stolberg_Bue_Hochwaldweg_Bauarbeiten_x3_FAn der Strecke von Stolberg Hbf nach Merzbrück finden am Bahnübergang Hochwaldweg Straßenbauarbeiten statt. Rund um den eigentlich bereits fertiggestellten Bahnübergang wurden Teile des Straßenbelags abgetragen, um im Bereich des Bahnübergangs die Straße zu verbreitern und durch den Begegnungsverkehr auf der engen Straße bedingte Stauungen im Gleisbereich zu vermeiden.

 

 

01. Mai 2016

2016_05_01_Stolberg_Hbf_Gl27_Ausfahrt_643226_x1_FAls 643 226 am Vormittag des 1. Mai 2016 den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Stolberg-Altstadt verließ, gab es eine fotogene Wolke über den Gleisen….

2016_05_01_Stolberg_Hbf_Bue_Probsteistrasse_643226_x2_FWohl dem, der aus der Innenstadt oder von Atsch mit dem Zug zum Stolberger Hauptbahnhof fahren kann. Wegen Straßenbauarbeiten auf einem Teil der Rhenaniastraße werden Autofahrer und ihre Fahrzeuge dort derzeit einem unfreiwilligen Härtetest unterzogen.

2016_05_01_Stolberg_Hbf_146274_RE1_13u07_x3_FGegen 13:07 Uhr konnte man auf dem Stolberger Hauptbahnhof einen RE1-Zug nach Aachen in umgekehrter Reihung fotografieren. Für den Fotografen war die Lok (146 274) indes genau in der richtigen Position….

11 Gedanken zu „Fototagebuch 5/2016“

  1. Schön die Aufnahmen der KBE noch mal zu sehen. Bin zw. 1966 und 1973 zw. Köln und Frechen
    öfters damit gefahren. Da gabs zwischen der KBE und der KVB einen Umsteigepunkt (wo weiß ich nicht mehr)
    Im Vergleich zur Straßenbahn waren die Wagen der Köln-Benzelrather-Eisenbahn (so hieß sie damals)
    kompakter und sie fuhren ruhiger.
    Das waren noch Zeiten. Danke für die schönen Bilder an den „Fotografen“

  2. Hallo! Kann es sein, dass der Bahnübergang des aktuellsten Fotos mit dem Thalys Jägerspfad statt Jägersfahrt heißt? Dennoch immer sehr sehenswerte Fotos, vielen Dank dafür!

    1. Hallo Johannes,

      vielen Dank für den zutreffenden Hinweis.

      Das war auf meiner Seite wohl ein Fall von „Stolberger Betriebsblindheit“….
      Der Fehler wird natürlich umgehend korrigiert.

      Mit freundlichen Grüßen

      Roland Keller

  3. B3yg-Umbauwagen

    Hallo Herr Keller,
    die Wagen haben ja einige Zeit in Stolberg gestanden. Nun stehen diese in Walheim. Ich bin davon ausgegangen, dass die Strecke ab Breinig über das Falkembachviadukt nicht befahren werden kann. Scheinbar ist das nun möglich. Schade das es von der Überführung keine Bilder gibt. Oder haben Sie nähere Informationen?
    Grüsse
    Franz-Josef

    1. Hallo Franz-Josef,
      die Falkenbachbrücke wurde im Jahre 2015 zwei Mal im Rahmen von technischen Prüfungen befahren. Einmal gab es eine Befahrung u.a. mit der Diesellok „Anna 20“, eine andere Fahrt erfolgte mit einem Zwei-Wege-Spezial-LKW.
      Aber zu dem Waggontransfer muss ich passen. Vielleicht ergeben sich ja beim Bahnhofsfest in Walheim neuere Infos dazu…

      Viele Grüße

      Roland Keller

  4. Hallo Roland,
    das Stellwerk in Düren ist weiterhin besetzt. Die Südseite (Gleis 1 – 7) wird durch das ESTW gesteuert, aber die nicht modernisierte Nordseite (Gleis 23, usw.) wird weiterhin aus dem Stellwerk vor Ort gesteuert.
    Gruß
    Philipp

    1. Hallo Philipp,

      vielen Dank für den aufmerksamen und klärenden Hinweis. Ich hatte von der Brücke aus im Stellwerksraum niemanden erblicken können und dachte nur an das ESTW der DB-AG. Aber richtig – die Rurtalbahn hat ja eigene Infrastruktur!

      Viele Grüße

      Roland

  5. Hallo Roland,
    schön noch mal den VT98 in Aktion zu sehen – mit diesem Schienenbus bin ich und noch
    viele andere zwischen Herzogenrath und Stolberg gefahren.
    Montagsmorgen gegen 5:00 fuhr der erste mit Bergleuten (stiegen in Mariagrube um nach
    Siersdorf). Damals waren wir gerade fertig mit der Ausbildung und mussten zur Arbeit
    nach Köln in die Großstadt. Das war immer toll nach einem Wochenende zu Hause wieder
    nach Köln zu fahren. Wir wohnten in einem Wohnheim und fuhren nur samstags nach
    Hause. Für uns war der VT98 so etwas wie eine 2. Heimat-

  6. Hallo Roland,
    die ausländischen Wagen die du mit der V60 in Köln Bbf fotografiert hast, sind alltäglich in Köln anzutreffen und zwar am CNL von Köln nach Prag, er besteht aus Deutschen, Tschechichen und Polnischen Wagen 🙂

    MfG
    Marius

    1. Hallo Marius,

      Du hast wohl recht damit, dass diese Waggons und das Rangieren von solchen Wagenparks in Köln Bbf alltäglich sind.
      Aber im weiteren Umkreis gibt es diese Situation nicht mehr. Bis in die 90er Jahre hinein waren solche Szenen bspw. auch in Aachen oder Düsseldorf zu beobachten. Mit dem Wegfall der entsprechenden Fernreisezüge und der Senkung des Rangieraufwandes durch den Einsatz von Triebwagen, Wendezügen etc. hat sich das Bild aber vielerorts geändert.

      Viele Grüße

      Roland

  7. Hallo Roland,
    hat jemand zufällig ein Foto von der Überführung der Aixraillok 211345 mit alten Reisezugwagen von Stolberg Hbf nach Walheim bei der Überfahrt des Falkenbachviadukts in Kornelimünster.
    Wie die Stolberger Nachrichten in Ihrer Ausgabe am 04.06.2016 berichteten, erfolgte die Überführung anläßlich des Bahnhofsfestes in Walheim.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.