Fototagebuch 1/2023

Fototagebuch  Januar 2023

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg und Umgebung im Januar  2023. Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats Dezember 2022).

Beginn des Fototagebuchs

 

29. Januar 2023

Gegen 15:40 Uhr passierte der „FLIXTRAIN“ (FLX 1239) von Aachen nach Dresden den Stolberger Hauptbahnhof (oben). Rund 10 Minuten später folgte ihm der ICE 17 von Brüssel nach Frankfurt/M. (unten).

Im Bereich des Bahnhofsbezirks 3 stand gegen 16 Uhr die „Reichsbahn-V 100“ 203 115 des Eisenbahnverkehrsunternehmens „Sendogan Bahndienste GmbH“ und wartete vor einem Leerwagenzug auf die Ausfahrt in Richtung Köln (oben und unten). Sie verließ Stolberg Hbf gegen 16:15 Uhr.

Am Bahnsteig zum Gleis 27 stehend wurde gegen 16:10 Uhr das Zusammentreffen des als RB 20 von Stolberg Rathaus kommenden 643 201 mit dem als RB 20 von Eschweiler Talbahnhof eingetroffenen Schienenersatzverkehrs-Busses eingefangen.

Wenige Augenblicke später gab es im Bereich der Gleise 26 und 27 des Stolberger Hauptbahnhofs das Motiv von der Durchfahrt des ICE 14 von Frankfurt/M. nach Brüssel und der zur Wochenendruhe abgestellten DB Cargo-Lok 265 015 zu sehen. Bei den weißen Farbtupfern am Hangfuß des Propsteierwaldes handelt es sich um die letzten noch nicht weggeschmolzenen Schneereste.

Auf seiner RB 20-Fahrt vom Hp. Stolberg-Rathaus über Aachen und Herzogenrath nach Alsdorf-Annapark wurde 643 201 auch beim Verkehrshalt am Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs fotografiert.

 

27. Januar 2023

Wer in diesen Tagen auf der linken Rheinstrecke von Köln Hbf nach Bonn Hbf fahren will, muss immer wieder mit extremen Verspätungen und Verkehrstörungen rechnen. Am Morgen des 25. Januar 2023 fuhr bspw. der planmäßig um 6:56 Uhr vorgesehene RB 26-Zug erst mit rd. 30 Minuten Verzögerung von Köln Hbf ab und stand anschließend weitere 10 Minuten zwischen Köln Hbf und Köln Bbf, bevor es endlich in Richtung Bonn weiterging. Bei derartigen Belastungen kann es durchaus eine Alternative sein, zwischen Köln und Bonn auf die Stadtbahnlinie 16 über Rodenkirchen und Wesseling oder die etwas länger fahrende 18 (über Hürth und Brühl) auszuweichen. Dort sind regelmäßig viele der seit mehr als 40 Jahren bewährten Stadtbahnwagen Typ 2 im Einsatz. Am 27. Januar 2023 konnten im Bereich der Stadtbahnhaltestelle Bonn-West u.a. die KVB-Triebwagen 2230 (oben) und der Tw 2202 – mittlerweile einer der ältesten dieser Art bei der KVB – (unten) gesichtet werden.

Innerhalb der ICE-Flotte gibt es einige Exoten. Am späten Nachmittag des 27. Januar 2023 gegen 17:30 Uhr begegnete der betagte 401 583 dem auf den Namen „Bundesrepublik Deutschland“ getauften und mit entsprechender Bauchbinde versehenen Jungspund.

Die Regionalbahnstrecke von Köln über Horrem nach Bergheim und Bedburg (RB 38) hat eine gewisse Tradition im Einsatz von betagten Fahrzeugen. Am 27. Januar 2023 gegen 17:30 Uhr konnte hier der Talent-Triebwagen 644 513 angetroffen werden.

 

26. Januar 2023

Der 26. Januar 2023 war nicht nur ein frostig-kalter, sondern zusätzlich auch ein nebliger Tag. Aber wenn man ohnehin einmal unterwegs ist, wird die Kamera trotzdem ausgepackt….

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof gab es gegen 17:05 Uhr die beiden Dieselloks 218 480 und 218 490 des Eisenbahnverkehrsunternehmens „Railsystems RP GmbH“ aus Gotha zu sehen, die eine kurze Wendepause auf Gleis 26 einlegen mussten (oben und unten).

Nachdem 218 480 und 218 490 ein RB 20-Paar vorbeigelassen hatten, konnten sie anschließend wieder in den Ostteil des Stolberger Hauptbahnhofs rollen, wo sie einen Schotterzug in Richtung Aachen-West bespannten (oben und unten).

Auf dem nebligen Stolberger Hauptbahnhof war in der aufziehenden Dämmerung auch die DB Cargo-Lok 265 015 im Einsatz, um den Gleisanschluss der Stahlhandelsfirma Kerschgens GmbH zu bedienen (oben und unten).

Gegen 22:30 Uhr bestand Gelegenheit, einige Minuten lang bis zur Abfahrt des nächsten Zuges nach Stolberg dem emsigen Treiben auf dem Bf. Aachen-West zuzuschauen. Neben einer unerkannt gebliebenen Vectron-Lok von DB Cargo waren mehrere Loks anderer EVU wie bspw. BLS Cargo zu sehen (oben und unten).

Neben den elektrischen Loks konnte ferner eine Class 66-Lok von Beacon gesichtet werden.

Bevor die RB 20 nach Stolberg einlief, konnte flott noch dieser Schnappschuss mit Vectron und Traxx eingefangen werden.

 

 

25. Januar 2023

Gegen 21:30 Uhr gab es auf dem Stolberger Hauptbahnhof wieder eine sportliche Herausforderung für Fahrgäste auf dem Weg in Richtung Düren und Köln: Nachdem 462 016 als RE 1 nach Hamm nach dem Halt am Bahnsteiggleis 2 nicht mehr weiterfahren wollte, mussten die Fahrgäste zunächst bis gegen 21:27 Uhr ausharren. Die Information, dass auf Gleis 43 eine Weiterfahrmöglichkeit mit dem RE 9 bestehen würde, erreichte nicht alle Fahrgäste rechtzeitig genug, um den mühsamen Weg über die Fußgängerbrücke schnell genug zu bewältigen. Viele Menschen aus dem gestrandeten RE 1 konnten die Abfahrt des RE 9 aus luftiger Höhe von der Brücke aus verfolgen und sich anschließend am Anblick des RRX-Triebwagens erfreuen…. (oben und unten).

Fahrgäste in Richtung Eschweiler-Talbahnhof hatten gegen 21:40 Uhr Gelegenheit, für den Schienenersatzverkehr von Stolberg Hbf aus auf diesem Teil der RB 20 von der DB-Tochter „Rheinlandbus“ befördert zu werden.

 

21. Januar 2023

Am 20. Januar 2023 sorgte ein Wintereinbruch mit heftigem Schneefall für sehr schwierige Verkehrsverhältnisse. Im Laufe des Nachmittags sah sich der AVV gezwungen, in der Städteregion den Busverkehr einzustellen. Am 21. Januar 2023 gelang es aber, den Busverkehr wieder aufzunehmen. Trotz immer noch winterlicher Straßen gab es auch auf dem Donnerberg in Stolberg  wieder Busfahrten auf der Linie 48, die zwischen Eschweiler Hbf und Stolberg Mühlener Bahnhof verkehrt. Die Fotos zeigen Busse von Subunternehmen auf der Josefstraße (oben und unten). An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Busfahrer für ihre anstrengende Arbeit im Fahrdienst.

Winterlicher Bahnbetrieb auf dem Bf. Düren
Das sonnige Winterwetter mit blauem Himmel und geschlossener Schneedecke lockte den Eisenbahnfreund Peter-Josef Otten am Vormittag des 21. Januar 2023  zu einem rund  zweistündigen Fotoausflug zum Bf. Düren. Für die Bildspenden von seiner Fotoausbeute und die zweistündige Ausdauer bei frostigen Temperaturen auf dem Bahnsteig sage ich Peter-Josef Otten an dieser Stelle gerne ein herzliches und respektvolles Dankeschön

Die Aufnahme zeigt einen zweiteiligen Zugverband der Linie S 19 mit 423 055 an der Spitze  bei der Einfahrt in den Bf. Düren.

Ein unbekannter ICE wirbelte eine mächtige Schneewolke auf, als er auf Gleis 2 in Richtung Köln vorbeifuhr.

Auf Gleis 3 konnte die Lokomotive V 151 (Vossloh/2004/5001490/Name: Josy) der RTB-Cargo bei einer Rangierfahrt fotografiert werden (Abholung gedeckter Güterwagen von Kanzan Papierfabrik nach Düren und Weiterfahrt nach Stolberg).

Auf der Linie RE 9 verkehrte der nur einzeln fahrende 442 255 von DB Regio. Peter-Josef Otten fotografierte den vierteiligen Elektrotriebwagen bei der Einfahrt in Düren.

VT 740 der Rurtalbahn als RB 28 bei der Ausfahrt von Düren nach Euskirchen.

Gegen 10:35 Uhr fotografierte Peter-Josef Otten den von National Express betriebenen RRX-Triebwagen 462 073 mit unerkannt gebliebenem Schwesterfahrzeug als RE 1 in Düren. Dieser Zug fuhr nicht bis nach Aachen, sondern nur bis Eschweiler Hbf.

Einer der wenigen Lokbespannten Züge an diesem Tag: 146 002 mit Doppelstockwagen als RE 9 nach Siegen Hbf um 10:47 Uhr beim Halt auf Gleis 3 des Bf. Düren.

Schneegestöber durch den Thalys 4344 auf Gleis 2. Der Hochgeschwindigkeitszug ist hier nach Köln unterwegs.

Gegen 11:06 Uhr kam 192 061 (Siemens/2022/22959/Smartron) der RTB-Cargo GmbH, Düren mit einem Autoteilezug auf Gleis 2 vorbeigefahren. Rechts im Bild wartet ein unbekannter VT der Rurtalbahn auf die Abfahrt nach Linnich.

 

Winterlicher Alltagsbetrieb auf dem Stolberger Hauptbahnhof

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof wurde die Deutsche Bahn AG wieder einmal vom Winter überrascht. Auch am 21. Januar, dem zweiten Wintertag, war der Zugang zum Mittelbahnsteig des Stolberger Hauptbahnhofs stark vereist und auf dem Bahnsteig kein Schnee geräumt (oben und unten). Wer die gefährliche eisglatte Treppe meiden wollte, stand außerdem hilflos vor einem defekten Aufzug.

Gegen 13:50 Uhr sauste der ICE-Triebzug Nr. 4654 auf seiner Fahrt von Brüssel nach Frankfurt/M. durch den verschneiten Stolberger Hauptbahnhof (oben und unten).

Auch die Züge der Euregiobahn waren am Nachmittag des 21. Januar 2023 pünktlich unterwegs und boten im Schnee ansprechende Fotomotive (oben und unten).

Der von „National Express“ mit den RRX-Triebwagen 462 066 und 462 067 gebildete RE 1 nach Köln, der pünktlich um 14 Uhr am Gleis 2 eintraf, hatte eine größere Zahl kostümierter Karnevalsjecken zu befördern.

Gegen 14:10 Uhr war auch der ICE von Frankfurt/M. nach Brüssel pünktlich unterwegs. Die Schneelage an der Strecke konnte ihm offenbar nichts anhaben (oben und unten).

Am Nachmittag des 21. Januar 2023 stand auf Gleis 26 nur ein Gaskesselwagen abgestellt. Die von DB Cargo üblicherweise hier geparkte Diesellok war nicht zu sehen. Im Hintergrund fährt 643 208 in Richtung Hp. Stolberg-Rathaus.

 

19. Januar 2023

Neue Dampflok bei der ZLSM
Am 19. Januar 2023 traf bei der ZLSM in Simpelveld die Dh2t-Lok „Bonne“ der „Hoogovens Stoom Ijmuiden“ (HSIJ) ein. Die 1943 bei der Maschinenfabrik Esslingen gebaute Lok ist 10,5 m lang, 67 Tonnen schwer und  750 PS (551,3kW) stark. Es handelt sich um eine Industriebahnlok, die auf der Basis der BR 81 entwickelt wurde. Die Lok war u.a. auf der Gutehoffnungshütte in Oberhausen (HOAG) und bei der EH in Duisburg im Einsatz, bevor sie 1972 in die Niederlande an die Hochofengesellschaft KNHS abgegeben wurde. Dort erhielt sie die Betriebsnummer 7-57 und den Namen „Bonne“. Seit 1972 bespannte sie in den Niederlanden Touristik- und Museumszüge. Auch auf der ZLSM ist sie als Gastlok schon gefahren. Zukünftig soll sie regelmäßig auf der ZLSM eingesetzt werden und den dortigen Fahrzeugpark ergänzen.
Wünschen wir ihr allzeit gute Fahrt durch die südlimburgische Hügellandschaft!

 

18. Januar 2023

Was Bonn sympathisch macht, das ist auch seine Straßenbahn. Am 18. Januar 2023 blieb vor dem Heimfahrt etwas Zeit, am Bonner Hauptbahnhof den Straßenbahnbetrieb zu beobachten. So gab es u.a. den Triebwagen 9462 der Stadtwerke Bonn zu sehen, der mit  Werbung für die Firma „Stahlwerk“ unterwegs ist (oben). Der Triebwagen 9468 ist mit Werbung für die Postbank beklebt. „Passt“ kann man hier auch für die Fahrt durch die Unterführung auf der Südseite des Bonner Hauptbahnhofs denken… (unten).

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof stach am Abend des 18. Januar 2023 ein Gaskesselwagen ins Auge. Er erinnerte an die Zeit, als es an der Haldenstraße im Bereich des ehemaligen Bahnhofsbezirks V einmal einen Gleisanschluss mit einer Gasumfüllanlage gegeben hat. 

 

17. Januar 2023

RE 1 bleibt bis 2033 bei National Express
Die Regionalbahn-Unternehmen National Express und DB Regio bleiben Betreiber der vor knapp einem Jahr übernommenen ehemaligen Abellio-Linien. Dies haben die jeweils zuständigen Aufgabenträger jüngst entschieden. Nach Angaben des Verkehrsverbunds Rhein-Ruhr (VRR) wird National Express über den Fahrplanwechsel im Dezember 2023 hinaus die Linien RE1 und RE11 des sogenannten RRX-Vorlaufbetriebs betreiben. Der neue Verkehrsvertrag soll bis Dezember 2033 laufen.
DB Regio wird das sogenannte Teilnetz B der S-Bahn Rhein-Ruhr mit sechs Linien sowie die neue Linie RE41 betreiben. Dieser Vertrag geht bis Dezember 2028. Vorangegangen war in beiden Fällen ein europaweites Vergabeverfahren.
Laut VRR schließen die Verträge an die noch laufenden Notmaßnahmen-Verträge im Rahmen der Abellio-Insolvenz an. Der Vertrag mit dem Tochterunternehmen der niederländischen Staatsbahn endete Ende Januar 2022.

Seinerzeit hatte das Dürener Unternehmen „VIAS“ die Linien S7, RE19 und RB34 übernommen. Mittlerweile ist entschieden, dass die Linie S7 ab Dezember2023 von „Transdev“ betrieben wird. Welches Unternehmen dann die beiden anderen Linien übernehmen wird, soll laut VRR noch im ersten Halbjahr 2023 entschieden werden. VIAS hat nach eigenen Angaben ein „großes Interesse“ daran, die beiden Linien des sogenannten Niederrhein-Netzes weiter zu betreiben.

 

16. Januar 2023

Auch wenn die Corona-Pandemie langsam abklingt und aus dem Blickfeld gerät, so ist als Überbleibsel aus dieser Zeit die DB Cargo-Lok 193 338 weiterhin mit der in der Coronazeit kreierten Werbung „DB Cargo fährt“ im Einsatz. Luca Oberstaller traf die 193 338 am 16. Januar 2023 auf dem Bf. Aachen-West an. Für diese Bildspende geht an dieser Stelle ein herzliches „Dankeschön“ an Luca Oberstaller.

 

15. Januar 2023

Gegen 13:32 Uhr entstand auf dem Stolberger Hauptbahnhof ein Foto vom Zusammentreffen  zweier RE 9-Züge. Dabei schob 146 003 den aus Richtung Siegen nach Aachen verkehrenden Zug, während an der Spitze des entgegenkommenden Zuges der Triebwagen 442 756 zu erkennen war. 

 

14. Januar 2023

Mit dem Beginn des Monats Februar 2023 entfällt auch in Nordrhein-Westfalen die Maskenpflicht im Nahverkehr!
Nachdem schon mehrere andere Bundesländer die Maskenpflicht im öffentlichen Nahverkehr aufgehoben hatten und nun anschließend auch im Fernverkehr bundesweit die Pflicht zum Tragen von Masken ab Februar 2023 entfallen soll, konnte die Landesregierung ihre Position nicht mehr aufrechterhalten.

In den vergangenen Tagen herrschte in Stolberg meist regnerisches Wetter. So auch am Mittag des 14. Januar 2023, als 643 208 gegen 11:45 Uhr von Alsdorf kommend in Gleis 44 des verregneten Stolberger Hauptbahnhofs einfuhr.

Am Mittag des 14. Januar 2023 verkehrten die ICE-Züge auf der Linie Brüssel – Frankfurt/M. pünktlich. Im Schutz eines Wartehäuschens entstanden Fotos des von Brüssel nach Frankfurt/M. eilenden ICE 15 (oben) und seines als ICE 16 laufenden Gegenzuges (unten). In beiden Fällen blieben die Nummern der ICE-Triebzüge leider unerkannt. (Siehe hierzu auch den Kommentar von Philipp Horbach, dem ich an dieser Stelle für seine ergänzenden Informationen herzlich danke).

Wer hat Interesse, bei der Euregio Verkehrsschienennetz GmbH (EVS) zu arbeiten? Auf dem Stolberger Hauptbahnhof konnte man am 14. Januar 2023 dieses Personalwerbungsplakat sehen.

 

Unfall am Bahnübergang Eisenbahnstraße in Stolberg
Am Abend des 14. Januar 2023 (nach offiziellen Angaben gegen 20:14 Uhr) kollidierte auf dem Bahnübergang Eisenbahnstraße ein Euregiobahn-Triebwagen mit einem PKW. Laut ersten Erkenntnissen der Unfallermittlung war der PKW-Fahrer mit seinem Wagen gegen 20.14 Uhr auf die Bahnschienen gefahren und dabei mit dem Talent-Triebwagen zusammengestoßen. Der PKW wurde im Frontbereich stark beschädigt. Der Fahrer des Wagens wurde leicht verletzt, die Beifahrerin blieb unverletzt. Im Zug wurde demnach niemand verletzt.
Nach dem Unfall wurde die Stolberger Talbahnstrecke zwischen Stolberg Hbf und Stolberg Rathaus bis gegen 22:20 Uhr gesperrt. Auch danach kam es auf der Talbahnstrecke noch zu Verspätungen. Für die Dauer des Einsatzes war auch die Eisenbahnstraße im Bereich des Bahnübergangs für mehrere Stunden gesperrt. Warum der PKW-Fahrer auf die Schienen fuhr, blieb unklar.

 

 

11. Januar 2023

Der Eisenbahnfreund Holger Fuhr, dem ich an dieser Stelle für seine Bildspende herzlich danke, hatte am 11. Januar 2023 auf dem Kölner Hauptbahnhof das Glück, die Diesellok V 152 des EVU „Railflex“ bei der Durchfahrt mit einem Kesselwagenzug auf Gleis 9 zu sichten.

 

08. Januar 2023

Stundentakt auf der Bördebahn
Seit dem 08. Januar 2023 verkehrt die Bördebahn im Stundentakt. Hierzu schrieb Constantin Felden:
„Liebe Eisenbahnfreunde,
es gibt erfreuliche Nachrichten:
Seit Sonntag, 8.01.2023, verkehrt die Bördebahn, RB 28, täglich im Stundentakt. Die Fahrzeit beträgt 39 Minuten.
Die Einführung wurde wegen technischer Probleme, u.a. im Stellwerk Euskirchen, öfter verschoben. Die Kommunen Nörvenich, Vettweiß und Zülpich erhalten damit einen hochwertigen Anschluss an den SPNV. In Zukunft wird es u.a. auch noch einen Haltepunkt in Vettweiß geben.
Sowohl in Düren als auch in Euskirchen bestehen schlanke Anschlüsse in den Taktknoten u.a. nach Köln, Aachen, Jülich, Kall und Bonn.
Betreiber als Eisenbahnverkehrsunternehmen ist die Rurtalbahn mit Sitz in Düren. Alle Informationen gibt es auf Rurtalbahn – Willkommen Zuhause und IG Rurtalbahn e.V.
Wir freuen uns über rege Nutzung und allzeit Gute Fahrt mit der Bördebahn!

Herzliche Grüße
Constantin Felden“

Den aktuellen Fahrplan gibt es hier:
2023_01_08_boerdebahn-ab-11122022

Passend zu seinem Bericht hat Constantin Felden auch noch ein Foto gespendet, das den VT 742 der Rurtalbahn am 08. Januar 2023 um 14:55 Uhr auf der Fahrt von Euskirchen nach Düren am neuen Hp. Vettweiß zeigt. An dieser Stelle sage ich ein herzliches „Dankeschön“ dafür.

 

 

Der Eisenbahnfreund Thomas Printz hat am 08. Januar 2023 auf einer Fahrradtour das Glück gehabt, in Lindern von der Leiffarther Straße aus die DB Cargo-Lok 193 324 zu fotografieren, die mit einem langen Güterzug nach Aachen West vorbeikam. Für diese Bildspende sage ich Thomas Printz an dieser Stelle gerne ein herzliches „Dankeschön“!

 

Nach-weihnachtlicher „Kerst-Express“ bei der ZLSM
Der Eisenbahnfreund Holger Fuhr besuchte am 08. Januar 2023 die südlimburgische Dampfbahngesellschaft „ZLSM“ im niederländischen Simpelveld. Auch wenn in den Niederlanden der weihnachtliche Höhepunkt traditionell mit dem „Sinterklaas“ am 6. Dezember gefeiert wird, so bietet die ZLSM bis in den Januar hinein Fahrten mit dem „Kerst-Express“  an. An dieser Stelle geht deshalb ein herzliches Dankeschön an Holger Fuhr für seine Bildspenden von seinem Dampferlebnis bei der ZLSM.

Am Werkplaats in Simpelveld herrscht in den Hallen emsiges Treiben. So wird beispielsweise munter an der Instandsetzung der 52 535 gearbeitet. Die aus Schweden stammende Dampflok e2-1090 wurde deshalb ausquartiert und muss im Freien ausharren. Ihre Schwesterlok e2-1040 war unterdessen auf der Strecke unterwegs….

Holger Fuhr traf den „Kerst-Express“ mit der e2-1040 später auf dem Bf. Wijlre-Gulpen an und fotografierte dort die Ausfahrt in Richtung Simpelveld (oben und unten).

Ein weiteres Foto des „Kerst-Express“ konnte Holger Fuhr am 08.Januar 2023 auch an der beliebten Fotostelle östlich der Station Eys aufnehmen.

 

… und ein Blick auf den Stolberger Hauptbahnhof ….

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof gab es gegen 13:45 Uhr diese Paralleleinfahrt von RB 20-Zügen zu erleben.

Gegen 13:55 Uhr durchfuhr der von Brüssel nach Frankfurt/M. verkehrende 315 , der aus dem ICE 3-Triebzug mit der Betriebsnummer 4602 gebildet war, den Stolberger Hauptbahnhof (oben und unten).

Ein ungewohntes, aber gern gesehenes Erlebnis war zwischen 13:57 Uhr und 14:00 Uhr der Anblick von zwei pünktlich verkehrenden RE 1-Zügen nach Aachen und Hamm (oben und unten).

Für den ICE 314 von Frankfurt/M. nach Brüssel war am 08. Januar 2023 der „Europa-ICE“ mit der Betriebsnummer 4601 im Einsatz. Gegen 14:15 Uhr sauste er durch den Stolberger Hauptbahnhof (oben). Kurze Zeit später folgte der „Flixtrain“ 1230 aus Berlin nach, der an diesem Tag von der Vectron-Lok  193 604 gezogen wurde (unten).

Am 08. Januar 2023 bespannte die Traxx-Lok 146 002 den RE 10919 von Aachen nach Siegen. Das Foto zeigt sie beim pünktlichen Halt auf Gleis 2 des Stolberger Hauptbahnhofs.

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof werden schon seit einigen Tagen große Mengen von Rohren verladen, die mit Ganzzügen angeliefert werden. Am Nachmittag des 08. Januar 2023 gegen 14:47 Uhr bildete der Thalys „THA 9435“ von Paris nach Düsseldorf mit seinem Triebzug Nr. 4332 eine ansprechende Hintergrund-Bereicherung für ein Foto von den Röhrenzügen.

 

06. Januar 2023

Zum Beginn des Jahres 2023 setzt DB Cargo für den lokalen Güterverkehr rund um Stolberg die „große Gravita“ 265 015 ein. Am späten Nachmittag des 06. Januar 2023 stand die Lok auf ihrem angestammten Abstellplatz auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs.

Einfahrt einer aus Richtung Stolberg-Rathaus kommenden Euregiobahn mit dem Talent-Triebwagen 643 718 an der Zugspitze, aufgenommen am Bahnsteiggleis 27 des Stolberger Hauptbahnhofs.

Wegen Bauarbeiten zwischen Eschweiler Hbf und Langerwehe gab es am 06. Januar 2023 eine diffuse Lage beim Schienenverkehr. In den offiziellen Informationen hieß es, dass der RE 1 nur zwischen Aachen und Eschweiler bzw. ab Düren nach Hamm und der RE 9 erst ab Düren verkehren würde, während der Fernverkehr über Mönchengladbach-Rheydt umgeleitet werden sollte. Auf dem Aachener Hauptbahnhof gab es gegen 18:30 Uhr allerdings die kuriose Situation zu erleben, dass am Gleis 9 der zur Abfahrt für 19:23 Uhr vorgesehene Thalys 9484 von Düsseldorf nach Paris bereits um 18:30 Uhr eintraf. Selbst das Zugpersonal war überrascht, dass dieser Thalys abweichend über Düren gefahren und wegen der entfallenen Umleitungsfahrt fast eine Stunde früher in Aachen Hbf angekommen war…

 

03. Januar 2023

Probleme auf der Linie RE 18
Die von „Arriva“ auf der Linie RE 18 zwischen Aachen, Heerlen und Maastricht eingesetzten Flirt-Triebwagen mit Dreisystem-Ausrüstung haben ein Software-Update erhalten, um künftig in Belgien mit der Leit- und Sicherungstechnik „ERTMS“ fahren zu können. Danach funktioniert nun aber die deutsche Zugsicherungstechnik nicht mehr störungsfrei. Bis zur Behebung der Mängel fallen die RE 18-Züge aus. Die mangelhafte Verkehrssituation auf der Linie RE 18 wurde mittlerweile auch von den regionalen Tageszeitungen aufgegriffen.
Neben den technischen Problemen beeinträchtigt zusätzlich auch erheblicher Personalmangel den Zugverkehr auf der Linie RE 18 und führt zu Zugausfällen.

 

 

02. Januar 2023

Blick auf die neue Indebrücke in Eschweiler-Röhe am 02. Januar 2023 (oben und unten). Die Brücke selbst ist fertiggestellt. Allerdings müssen auf der neuen Stahlbrücke noch die Gleise verlegt werden. Damit kann die Euregio Verkehrsschienennetz GmbH (EVS) sich aber Zeit lassen, weil vor einer Wiederaufnahme des Zugverkehrs zwischen Stolberg Hbf und Eschweiler Talbahnhof zunächst noch im Bereich des Bf. Eschweiler-Aue und des Indeviadukts („Dreibogenbrücke“) auf mehreren hundert Metern Länge die von der Hochwasserkatastrophe am 14./15. Juli 2021 beschädigte  Stützwand zur Inde hin instandgesetzt werden muss. Diese Baumaßnahme will die EVS im Laufe des Jahres 2023 beginnen.
Auf dem kurzen Streckenabschnitt zwischen dem Eschweiler Talbahnhof und dem Hp. Eschweiler-West hat DB Regio nach einer kurzen Startverzögerung im Dezember 2022 wieder den Zugverkehr der Linie RB 20 aufgenommen.

 

 

Ein Gedanke zu „Fototagebuch 1/2023“

  1. Hallo Roland
    Am 14.01. war der Triebzug 4683 auf dem ICE15 im Einsatz und die Zugfahrt endete statt in Frankfurt Flughafen Fernbahnhof (Wegen Bauarbeiten in Niederrad ging es planmäßig nicht zum Hbf) bereits in Köln Hbf. Auf dem ICE16, der an dem Tag in Köln seine Fahrt gestartet hatte (Planmäßig wäre auch hier eigentlich Frankfurt Flughafen Fernbahnhof gewesen) war am 14.01. der Triebzug 4610 unterwegs. Der Grund für die Aktuell vielen Ausfälle der Linien Amsterdam/Brüssel – Frankfurt ist eine sehr geringe Verfügbarkeit der Fahrzeuge der Baureihe 406. Aktuell sind bereits 2 Triebzüge (4681 Dauerhaft und 4604 bis auf weiteres) aus dem Rennen und von den Restlichen 15 sind einige Aktuell wegen Defekten nicht, oder nur eingeschränkt Einsatzbereit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert