Fototagebuch 3/2021

Fototagebuch  März 2021

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg und Umgebung im März 2021. Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats Februar 2021.)

 

31. März 2021

Am 31. März 2021 wurden auf dem Bf. Herzogenrath umfangreiche Gleisbauarbeiten durchgeführt, so dass es für den planmäßigen Zugverkehr große Erschwernisse gab, weil nur die Gleise 1 und 2 nutzbar waren. Dieter Diesinger, dem ich an dieser Stelle für seine Bildspende ein herzliches Dankeschön sage, konnte dabei eine besondere Betriebssituation im Bild festhalten: Bei näherem Hinsehen erkennt man auf dem auf Gleis 1 zu sehenden 643 217 die Zielanzeige „Stolberg Hbf Gleis 44“, obwohl das Spitzensignal und der Lokführer auf eine Fahrt in Richtung Aachen Hbf hindeuten. Des Rätsels Lösung ist dem Baustellenbetrieb geschuldet. Die aus Aachen kommende und in Richtung Alsdorf strebende Euregiobahn war zunächst auf Gleis 1 eingefahren. Weil die aus Richtung Alsdorf eintreffende Euregiobahn aber noch auf der Ringbahnstrecke stand, musste 643 217 dann nach dem Halt am Bahnsteig zunächst auf dem Richtungsgleis Aachen -> Mönchengladbach wieder bis vor das Einfahrsignal zurückfahren, um der aus Alsdorf kommenden Euregiobahn Platz zu machen, damit diese die Ringbahnstrecke freimachen und über Gleis 1 in Richtung Aachen wegfahren konnte. Glücklicherweise gibt es auf dem Bf. Herzogenrath noch einen örtlichen Fahrdienstleiter, der dort einen guten Blick auf die reale Betriebssituation am Brennpunkt des Geschehens hat….

 

29. März 2021

Gegen 10:20 Uhr wurde der von Frankfurt/M. nach Brüssel fahrende ICE 3 bei der Überquerung des Burtscheider Viadukts bzw. bei der Einfahrt in den Aachener Hauptbahnhof aus ungewöhnlicher Perspektive aufgenommen (oben und unten).

Aus der Luft kann man beim Blick auf den Bf. Aachen-West besonders gut sehen, in welchem Ausmaß sich die Deutsche Bahn AG hier vom Güterverkehrsmarkt zurückgezogen hat. Falls doch jemand jemals noch einmal den Slogan „Güter gehören auf die Bahn“ mit Leben füllen will, so hat die Bahn in Aachen-West ihre Zukunftschancen aufgegeben…. Mögliche Erweiterungsflächen sind verkauft und für andere städtebauliche Nutzungen verplant. Für die Eisenbahn sind sie damit verloren. Gleichzeitig  hat die Deutsche Bahn AG es in Aachen-West unterlassen, den Bf. Aachen-West zukunftsfähig neu zu gestalten und auf dem reduzierten Güterbahnhof wenigstens die vom Güterverkehr dringend benötigten längeren Bahnhofsgleise anzulegen.

Auch der Stolberger Hauptbahnhof konnte am 29. März 2021 aus der Luft betrachtet werden. Wegen der Größe der Gleisanlagen mussten die Ostseite (oben) und die Westseite (unten) getrennt fotografiert werden.

 

27. März 2021

DB Cargo hat wieder einmal seine Lok getauscht. Am Mittag des 27. März 2021 wurde auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs die 261 068 gesichtet.

Der Verkehr zwischen Stolberg und Aachen rollt wieder. Zur Mittagszeit schleppte 152 170 einen langen Kesselwagenzug westwärts durch Stolberg Hbf (oben und unten).

 

24. März 2021

Falsches Gleis?? – Das würde den routinierten DB Cargo-Bahnern auf dem Stolberger Hauptbahnhof gewiss nicht passieren….

Bei der Zustellfahrt zum Privatanschlussgleis der Fa. „Kerschgens Werkstoffe und mehr“ musste der Lokführer feststellen, dass vor der Grenze des Gleisanschlusses ein Zweiwegebagger mit dem Verladen von Oberbaustoffen im Einsatz war (oben). Um die Waggonzustellung dennoch  abzuwickeln, musste 265 011 in ein freies Nachbargleis ausweichen, um dem Zweiwegebagger die Räumung des Gleises zu ermöglichen (unten).

Anschließend stellte der serviceorientierte DB Cargo-Mitarbeiter dem Bahnkunden den mit Walzstahl beladenen Waggon mit nur wenigen Minuten Verzögerung zu.

Am 24. März 2021 stand der Eisenbahnfreund Karl-Heinz Frohn auf dem westlichen Bahnsteig des Bf. Kohlscheid, wo er zunächst die DB Cargo-Lok 185 164 vor einem nach Aachen-West fahrenden Güterzug antraf (oben). Später konnte er einen umgeleiteten ICE 3 auf seiner Fahrt von Frankfurt/M. nach Brüssel fotografieren, der gerade den Scheitelpunkt der Kohlscheider Rampe bewältigt hatte (unten).

Der Glückstreffer des Tages gelang Karl-Heinz Frohn jedoch mit dem Nachschuss auf den ICE, denn in diesem Moment kreuzte er in Kohlscheid den von Paris in Richtung Köln fahrenden Thalys-Triebzug Nr. 4306 (oben und unten). Für seine Bildspenden und insbesondere seine seltenen Glücktstreffer geht an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an Karl-Heinz Frohn.

 

 

 

22. März 2021

Auf den Gleisen des ehemaligen Bezirks V des Stolberger Hauptbahnhofs wurde 265 011 gesichtet, die vom Anschlussgleis der Fa. „Kerschgens Werkstoffe und mehr“ mit ungewöhnlicher  Fracht zurückkehrte (oben und unten). Dort werden in diesen Tagen von der Haldenstraße aus an einem Platz vor der Anschlussgrenze  Baustoffe für den Gleisbau verladen. An dieser Stelle soll ein Gruß an den freundlichen Lokführer nicht fehlen.

Im Würselener Stadtwald begegneten dem Fotografen die beiden Euregiobahn-Triebwagen 643 216 und 643 202, die als RB 20  nach Alsdorf und Herzogenrath fuhren.

Zwischen den Bahnübergängen Trockenbuschschneise und Hochwaldweg gelangen im Würselener Stadtwald zwei unterschiedliche Nachschüsse auf 643 216 und 643 202 (oben und unten).

Auf dem Bf. Herzogenrath gab es am 22. März 2021 die beiden EfW-Loks 211 051 (links) und 212 325 zu sehen, die dort im Bauzugdienst eingesetzt wurden (oben und unten). Karl-Heinz Frohn hatte Gelegenheit, die beiden Bundesbahn-Klassiker in Szene zu setzen. Für seine Bildspenden vom 22. März 2021 geht einmal mehr ein herzliches Dankeschön an Karl-Heinz Frohn.

Zur Vorbereitung von Gleisbauarbeiten an Weichen im Norden des Bf. Herzogenrath wurden die benötigten und von 211 051 und 212 325 angelieferten Schwellen kurzerhand auf den Gleisen abgelegt (oben und unten).

Auch am 22. März 2021 ließ Karl-Heinz Frohn es sich nicht nehmen, einen umgeleiteten ICE der Relation Frankfurt/M. – Brüssel bei der Fahrt durch Herzogenrath zu fotografieren. 

 

20. März 2021

Karl-Heinz Frohn gelang dieses Foto von einem umgeleiteten ICE 3, der auf seiner Fahrt nach Brüssel gerade die Kohlscheider Rampe erklommen hatte. Für die Bildspende geht ein Dankeschön an Karl-Heinz Frohn.

 

19. März 2021

Als der Eisenbahnfreund Thomas Printz am 19. März 2021 bei einer Fahrradtour am Bf. Herzogenrath vorbeikam, zückte er spontan seine Kamera und nutzte die Gelegenheit, die DB Cargo-Lok 185 170 einzufangen (oben), als sie gerade eine Rangierfahrt durchführte, um sich anschließend als Drucklok an das Ende eines Güterzuges zu setzen und Schubhilfe auf der Kohlscheider Rampe zu leisten. Bei der Fotoaktion bereicherte zeitweise der von Herzogenrath in Richtung Alsdorf vorbeifahrende Euregiobahn-Triebwagen 643 217 die Bildkomposition (unten).
Für die Bildspenden sage ich Thomas Printz ein herzliches Dankeschön.


Auf dem Stolberger Hauptbahnhof musste der Fotograf sich wegen der Einschränkungen im Bahnbetrieb mit 643 203 und 643 206 bescheiden. Die beiden Euregiobahn-Triebwagen kamen von der Ringbahnstrecke und fuhren in das Stumpfgleis 44 ein.

Im Licht der tiefstehenden, abendlichen Sonne verlockte die morbide Kulisse der ehemaligen Fabrik Peters (feuerfeste Produkte) zu einem Foto.

Am Abend des 19. März 2021 entstand beim Bf. Aachen-Rothe das Foto eines SEV-Busses, der von Aachen abreisende Fahrgäste der Linie RE 1 beförderte. Den Bahnkunden, die am Bf. Aachen-Rothe Erde warteten, blieb allerdings ein wenig Rätselraten nicht erspart, weil einerseits nicht sofort erkennbar war, ob die SEV-Busse an der Haltestelle unterhalb oder oberhalb der Eisenbahnbrücke anhalten. Andererseits gab es Abweichungen zwischen den auf den Aushangfahrplänen und den im Internet angegebenen Abfahrtszeiten. Vielleicht lag es an solchen Dingen, dass die SEV-Busse nur wenige Fahrgäste zu befördern hatten….

Ein anderer SEV-Bus, der Fahrgäste auf der Linie RB 20 von Aachen Hbf nach Stolberg Hbf befördert hatte, konnte bei seiner Wendezeit auf dem Vorplatz des Stolberger Hauptbahnhofs mit einer dezenten Langzeitbelichtung fotografiert werden.

 

18. März 2021

Der Eisenbahnfreund Karl-Heinz Frohn hat am 18. März 2021 dem Fototagebuch wieder eine reichhaltige Bildspende zukommen lassen, für die ich an dieser Stelle herzliche danke. Karl-Heinz Frohn war in den vergangenen Tagen in Kohlscheid und Herzogenrath an der Strecke und konnte dabei u.a. die folgenden Motive einfangen:

Auf der Westseite des Bf. Kohlscheid wurde am Richtungsgleis nach Aachen am Zugang für mobilitätseingeschränkte Menschen gearbeitet. Karl-Heinz Frohn hatte Gelegenheit, die Bauarbeiten zu dokumentieren (oben und unten).

Wegen der Streckensperrung zwischen Aachen und Eschweiler gab es auf der Strecke Aachen – Mönchengladbach einen lebhafteren Güterverkehr zu sehen. Karl-Heinz Frohn konnte beim völlig versifften Stellwerk des Bf. Kohlscheid beispielsweise vor nach Aachen-West fahrenden Güterzügen die E 186 333 (oben) und einen unerkannt gebliebenen ÖBB-Taurus(unten) sichten.

Zur bunten Vielfalt des Güterverkehrs gehörten auch die Traxx-Loks 185 613 (oben, als Drucklok) und  152 170 (unten), die Kohlscheid mit gut ausgelasteten Zügen passierten.

An einem sonnigen Tag wurde Karl-Heinz Frohn von dem „Europa-ICE“ mit der Betriebsnummer 4601 überrascht, der von Brüssel nach Frankfurt/M. im Gegenlicht den Bf. Kohlscheid durchfuhr.

Am 18. März 2021 hatte Karl-Heinz Frohn bei einem Fotoabstecher zum Bf. Kohlscheid das Glück, ungewöhnliche Betriebssituationen zu erleben:

Wegen einer Betriebsstörung musste am 18. März 2021 eine vom Ruhrgebiet bzw. Heinsberg nach Aachen fahrende RB 33 ihre Fahrt in Kohlscheid beenden und – ohne die Kaiserstadt zu erreichen – wieder die Rückleistung antreten. Karl-Heinz Frohn hatte dabei Gelegenheit, den außerplanmäßigen Gleiswechsel der RB 33 in Kohlscheid im Bild festzuhalten.

Am 18. März 2021 musste die DB Cargo-Lok 185 200 auf dem östlichen Ausweichgleis des Bf. Kohlscheid  „auf die Seite“ (oben). Kurz danach hatte Karl-Heinz Frohn das Glück, sie mit einem umgeleiteten, aus Paris kommenden Thalys zu fotografieren (2x unten). Um die internationale Note dieses Motivs zu unterstreichen, fuhr gleichzeitig noch ein von Maastricht nach Aachen verkehrender RE 18-Triebwagen ins Bild.


Zur fotografischen Ausbeute aus Kohlscheid gehörte für Karl-Heinz Frohn am 18. März 2021 auch noch die mit einem Güterzug aus Richtung Aachen kommende DB Cargo-Lok 193 334. 

 

17. März 2021

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof ist das Zugangebot wegen der Sperrung des Streckenabschnitts von Aachen nach Eschweiler Hbf derzeit etwas dünn. Dafür bietet der Schienenersatzverkehr eine bunte Vielfalt an unterschiedlichen Linienbussen. Hier begegnen zwei SEV-Busse am Stolberger Hauptbahnhof der RB 20 nach Stolberg-Altstadt.

An den Bushaltestellen am Stolberger Hauptbahnhof gibt es zeitweise ein größeres Busaufkommen. Manchmal muss dann der Linienverkehr – wie hier ein Bus der Linie 38 – ausweichen und den SEV-Bussen die Vorfahrt lassen. Wer genau hinschaut, kann am EVS-Gebäude die Werbung für die seit wenigen Tagen im Foyer des Servicepunktes eingerichtete Corona-Schnelltest-Station erkennen.

Ausfahrt eines unerkannt gebliebenen Dieseltriebwagens der BR 643.2 als RB 20 von Stolberg Hbf nach Stolberg-Altstadt, aufgenommen am Bahnübergang Probsteistraße.

 

Loktausch bei DB Cargo
DB Cargo hat wieder einmal seine von Stolberg Hbf aus eingesetzte Lok getauscht. Am Nachmittag des 17. März 2021 wurde auf Gleis 26 die Gravita 15 BB mit der Nummer 265 011 gesichtet.

 

Nach der letzten Freischneideaktion der Euregio Verkehrsschienennetz GmbH lässt sich der ehemalige Bahnhof in Breinig aus neuen Blickwinkeln fotografieren (oben und unten). Leider hat sich die lange versprochene Aufnahme des Regionalbahnverkehrs nach Breinig jedoch als „heiße Luft“ erwiesen. Und auch die Möglichkeit, im Rahmen von Sonderverkehren wieder einmal Züge in Breinig zu sehen, dürfte wegen der Covid 19-Pandemie noch längere Zeit auf sich warten lassen…

Zerschlagen hat sich ebenso die Absicht, der Breiniger Bevölkerung am Bahnübergang „Im Steg“ an einem zusätzlichen Haltepunkt den Zustieg zur Euregiobahn zu ermöglichen…

Am Bf. Stolberg-Altstadt wurde am späten Nachmittag der Euregiobahn-Triebwagen 643 217 gesichtet.

 

 

16. März 2021

Ein besonderer Dank für Bildspenden geht heute an Marius Gerads. Er war vor Ort, als die AIXRail-Lok 218 485 mit einem Schienentransport auf der Vennbahn-Zweigstrecke von Stolberg nach Walheim im Einsatz war und nahe des Gleisanschlusses „Zur Mühlen“ im Bereich des Rüstbachtales neue Schienen für die Sanierung eines rd. 1 km langen Gleisabschnittes der Strecke nach Walheim anlieferte (oben und unten). 

Marius Gerads nahm die AIXRail-Lok 218 485 mit den entladenen Schwerlastwaggons vor der Rückfahrt an der Anschlussweiche des WA „Zur Mühlen“ (oben) und an der Brücke über das Rüstbachtal (unten) auf.

An der neuen Brücke über das Rüstbachtal gelang Marius Gerads zudem der Glückstreffer von der Begegnung des Bauzuges mit einem LKW, der die auf der Schiene angelieferten Halbzeuge vom Anschluss „Zur Mühlen“ auf der letzten Meile zum Walzwerk der Firma „Schwermetall“ am Standort Breinigerberg transportiert (oben). Anhand der von Marius Gerads aufgenommen Fotoserie kann man schließen, dass das Personal der AIXRail-Lok 218 485 auf der Rüstbachbrücke die zulässige Streckengeschwindigkeit dankenswerterweise nicht ganz ausgenutzt haben könnte….

 

14. März 2021

Die Umleiterzüge spornten auch den Eisenbahnfreund Thomas Printz an, seine Kamera zu zücken. Bei einer Fahrradtour nutzte er am Bf. Lindern die Gelegenheit, zunächst die Begegnung des nach Brüssel eilenden ICE-Zuges (Betriebsnummer 4610) mit einem als RB 33 fahrenden Alstom-Triebwagen der Baureihe 1440 (oben) im Bild festzuhalten. Wenig später kam der von Brüssel nach Frankfurt/M.  sausende, unerkannt gebliebene Gegenzug am Bahnübergang in Lindern in den Fokus (unten).
An dieser Stelle sage ich Thomas Printz ebenso „Dankeschön“ für seine Bildspenden von sonnigen Momenten des 14. März 2021.

 

13. März 2021

In der Nacht vom 12. zum 13. März 2021 begannen auf der Ostseite des Stolberger Hauptbahnhofs Gleisbauarbeiten im Auftrag der EVS, um drei Weichen auszutauschen. Der Eisenbahnfreund Marius Gerads war in den ersten Stunden des 13. März 2021 an der Baustelle und hat das Geschehen dokumentiert (oben und unten). Für seine Bildspenden von den Gleisbauaktivitäten der EVS und seine „Nachtschicht“ sage ich an dieser Stelle ein herzliches Dankeschön!


Umgeleitete Züge auf dem Bf. Herzogenrath

Der Eisenbahnfreund Franz-Josef Dovern hatte sich am Samstag auf dem Bf. Herzogenrath wieder einmal nach den „Umleitern“ umgesehen  und machte eine interessante Fotoausbeute.  Für die virtuelle Teilhabe an seinen Erlebnissen sage ich auch ihm ein herzliches Dankeschön.

Franz-Josef Dovern traf auf dem Gleis 2 des Bf. Herzogenrath einen Güterzug an, der offenbar mit Vorspann die Kohlscheider Rampe erklimmen wollte. Die Lokführer der beiden Traxx-Loks E 186 211 und E 186 224 hatten allerdings Probleme mit den unterschiedlichen Software-Ausstattungen der Loks (oben). Für Franz-Josef Dovern war das Leid des Lokpersonal das eigene Vergnügen bei seinen Freizeitaktivitäten. Vor einem Standortwechsel konnte er die beiden E-Loks zusammen mit dem als RE 4 nach Aachen fahrenden RRX-Triebwagen 462 033 von National Express aufnehmen (unten).

Der Knüller war anschließend das Umsetzen der E 186 211, die dem Güterzug nun hilfsweise als Drucklok über die Kohlscheider Rampe helfen musste (oben). Vor der Abfahrt passierte allerdings noch ein westwärts fahrender Güterzug mit einer unerkannt gebliebenen SBB Cargo-Lok der BR 482 über Gleis 3 den Bf. Herzogenrath (unten).

Als Folge der Komplikation konnte die normale Begegnung der RE 18 nur außerhalb des Bf. Herzogenrath stattfinden. Wer genau hinschaut, kann hinter dem RE 18 nach Maastricht auf der Kohlscheider Rampe schon den nachfolgenden, umgeleiteten ICE von Brüssel nach Frankfurt/M. erkennen (oben). Bevor der Güterzug mit E 186 224 an der Spitze und E 186 211 am Zugende schließlich den Bf. Herzogenrath räumen konnte, musste er noch den nach Brüssel verkehrenden ICE mit der Betriebsnummer 4607 vorlassen (unten).


Nächtlicher Weichentausch auf Stolberg Hbf

Marius Gerads war auch in der Nacht von Samstag auf Sonntag auf dem Stolberger Hauptbahnhof aktiv und begleitete die Gleisbauarbeiten zum Einbau von drei neuen Weichen  ein weiteres Mal mit seiner Kamera (oben und unten).

Auch für die Bildspenden von diesem Nachteinsatz  mit Gleisbaukran und Stopfmaschine (oben und unten) geht ein herzliches Dankeschön an Marius Gerads.

 

 

12. März 2021

Ab dem Abend des 12. März um 21 Uhr verordnet die Deutsche Bahn AG den Regionalverkehrskunden wieder einmal eine zweiwöchige Entwöhnungskur von der Beförderung auf der Schiene.
Wegen zeitgleicher intensiver Bauarbeiten an Teilen des Autobahnkreuzes Aachen könnte der Weg zur Arbeit für einige Pendler, die gezwungenermaßen auf das Auto umsteigen, eine besondere Herausforderung werden…
Auf den Infoplakaten nimmt es immerhin die Deutsche Bahn AG mit Humor, wenn sie Kunden wieder einmal verprellt. Und wer die Eisenbahn nur als Außenstehender zu Freizeitaktivitäten nutzt, kann sich derweil sogar an interessanten Fotomotiven von umgeleiteten Fernzügen und Güterzügen erfreuen. 

 

11. März 2021

Bevor ab dem 13. März 2021 wieder zwei Wochen lang der Bahnbetrieb zwischen Aachen und Eschweiler unterbrochen wird, hatte Stefan Danners am 11. März 2021 noch einmal den Stolberger Hauptbahnhof angefahren. Dort sichtete er u.a. die DB Regio-Lok 146 002 vor einem RE 9 von Aachen nach Siegen (oben) und die Railpool-Lok 186 498 vor einem nach Aachen-West fahrenden Güterzug (unten).

Der Star des Tages war für Stefan Danners am 11. März 2021 allerdings die EfW-Lok 215 025, die im ehemaligen Bezirk V des Stolberger Hauptbahnhofs auf neue Einsätze wartete (oben und unten). An dieser Stelle geht natürlich auch ein herzliches „danke“ an Stefan Danners für seine Bildspenden vom 11. März 2021.

 

06. März 2021

Bei einem Abstecher an die Strecke von Mönchengladbach nach Kaldenkirchen begegneten dem Fotografen auf dem Bahnhof Boisheim (einem Ortsteil von Viersen) der ET 7.05 (429 010) der  Eurobahn / Keolis Deutschland (oben) und die von „Boxxpress“ eingesetzte 193 538 mit einem Containerzug in die Niederlande (unten).

Am Nachmittag des 06. März 2021 gab es in Eschweiler-Röhe einen Fotostopp für den von Stolberg Hbf in Richtung Langerwehe fahrenden 643 209 (oben und unten).

Auf der Indebrücke in Eschweiler-Röhe entstand wenig später ein Foto von 643 217, der in Richtung Stolberg und Aachen im Einsatz war.

Ein weiteres Fotomotiv war auch der folgende, von Stolberg in Richtung Langerwehe den Bf. Eschweiler-Aue durchfahrende RB 20-Zug (oben und unten).

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof gab es im ehemaligen Bezirk V die EfW-Lok 211 051 zu sehen.

Im Licht der schon tief stehenden Sonne entstand ein Foto der nach Stolberg Hbf Gleis 44 einfahrenden Euregiobahn aus Alsdorf mit 643 214 am Zugende.

Anschließend gab es – auf der Camp-Astrid-Brücke stehend – einen eindrucksvollen Sonnenuntergang über den Bahngleisen im Westen des Stolberger Hauptbahnhofs zu sehen (oben und unten).

Der alltägliche Zugverkehr mit einer auf die Ringbahnstrecke in Richtung Alsdorf ausfahrenden Euregiobahn (oben) und einem aus Richtung Aachen einfahrenden RE 1 (unten) bot im abendlichen Sonnenlicht abwechslungsreiche Fotomotive.

Mit den letzten Sonnenstrahlen wurde noch eine aus Richtung Aachen Hbf nach Stolberg Hbf Gleis 43 einlaufende Euregiobahn aufgenommen (oben),  bevor die Sonne am Horizont verschwand (unten).

 

05. März 2021

Gegen 16:15 Uhr passierte der ICE-Triebzug mit der Betriebsnummer 4680 auf seiner Fahrt von Frankfurt/M. nach Brüssel den Stolberger Hauptbahnhof.

Vor zwei nach Aachen-West fahrenden Güterzügen wurden die DB Cargo-Lok 187 140 (oben) und die akiem/HSL-Lok 186 383 (unten) gesichtet.

Auf dem Streckenabschnitt zwischen der ehemaligen Abzwg. Quinx und dem Bahnübergang Hochwaldweg entstanden zwei Fotos der aus 643 214 und 643 206 gebildeten Euregiobahn von Alsdorf nach Stolberg Hbf Gleis 44 (oben und unten).

Bemerkenswert war der Anblick des vom EVS-Netz abgetrennten Gleisrestes zwischen der ehemaligen Abzwg. Quinx und Broichweiden – hier wurden vor nicht langer Zeit Teilabschnitte des Gleises freigeschnitten (oben und unten).

Bei Merzbrück entstand ein weiteres Foto von 643 206 (links) und 643 214 (rechts), die hier im Licht der Abendsonne von Stolberg in Richtung Alsdorf und Herzogenrath fuhren.

Ein weitere Euregiobahn bildete in der weiten Landschaft zwischen Hoengen-Begau und St. Jöris ein fotografisch ansprechendes Motiv.

Der Zwischenstopp der Euregiobahn am Bf. Eschweiler-St. Jöris gab Gelegenheit, diese Euregiobahn ein weiteres Mal in den Fokus zu nehmen (oben und unten).

Auch in den Feldern zwischen St. Jöris und Merzbrück bot sich die Gelegenheit, die beiden unerkannt gebliebenen Talent-Triebwagen im Licht der tiefstehenden Sonne zu fotografieren (oben und unten).

Den Abschluss des Fotoausflugs bildete die fast schon industriemäßig erscheinende Silhouette des Landwarenhandels in Merzbrück, der zu Zeiten der Deutschen Bundesbahn  einen eigenen Privatgleisanschluss besaß. 

 

03. März 2021

Vor einem westwärts fahrenden Ganzzug aus Schüttgutwaggons rollte die Traxx-Lok E 186 220 gegen 17:07 Uhr durch Stolberg Hbf.

Auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs war die DB Cargo-Lok 261 106 zwischen zwei Einsätzen abgestellt. Am 05. März hatte DB Cargo diese Lok wieder gegen 265 030 ausgetauscht.

Vor weiteren Güterzügen konnten u.a. eine unerkannt gebliebene DB Cargo-Lok der BR 152 (oben) und die BLS Cargo-Lok 475 404 (unten) gesichtet werden.

Auf einem der Restgleise des ehemaligen Bahnhofsbezirk V weilte die EfW-Lok 215 021 vor einem kurzen Niederbordwagenzug auf dem Stolberger Hauptbahnhof.

RE 1 auf neuen Wegen
Am Mittag des 03. März 2021 gab es für die Fahrgäste in einem RE 1-Zug nach Aachen eine überraschende Änderung der Fahrtstrecke. Durch eine Fehlleitung fuhr dieser RE 1 am Bf. Horrem auf das Gleis der Strecke nach Bergheim und Bedburg, wo der Desiro-Elektrotriebwagen mangels elektrischer Fahrleitung sehr bald zum Stehen kam. Allerdings benötigte dieser RRX-Triebwagenverband dann fremde Hilfe, um den stromlosen Streckenabschnitt wieder zu verlassen. Die beiden Abellio-Triebwagen wurde mit Hilfe der in Köln Bbf stationierten Abschlepploks der BR 218.9 geborgen. Einen kurzen Bericht dazu gab es u.a. bei Drehscheibe-online.

 

 

 

 

02. März 2021

Bahnhöfe mit mechanischer Stellwerkstechnik sind in der Region selten geworden. Entlang der Strecke von Mönchengladbach nach Dalheim kann man aber beispielsweise auf dem Bf. Wegberg noch erleben, wie auf einem Kleinstadtbahnhof die Weichen, die Formsignale und beschrankte Bahnübergänge mit historischer Technik betrieben werden. Am 02. März 2021 wurde der moderne VT 242 von VIAS auf dem Bf. Wegberg in historisch geprägter Umgebung aufgenommen (oben und unten).

Der Fahrdienstleiter des Bf. Wegberg hat seinen Arbeitsplatz auf dem Stellwerk „Wf“, dem eine markante Uhr Individualität verleiht (oben). Um 13:48 Uhr hatte der dortige Fahrdienstleiter dem VT 242 eine Fahrstraße für die Ausfahrt in Richtung Dalheim gelegt und nach dem Schließen der Bahnschranken das Ausfahrtsignal in Fahrtstellung gezogen (unten).


Nachschuss auf den in Höhe des westlichen Einfahrsignals des Bf. Wegberg zum Zielbahnhof Dalheim davonfahrenden VT 242 von VIAS.

 

01. März 2021

Die Dieselloks der Baureihe „V 90“ (BR 290 bis 295) gehörten von 1975 an rund 40 Jahre lang zum alltäglichen Bild des Bahnbetriebs in Stolberg. Mittlerweile wurden sie in Stolberg durch die DB Cargo-Loks der Baureihen 261 und 265 (Gravita 10 BB und 15 BB) abgelöst. Dennoch sind die Loks der BR 294 immer noch im Einsatzbestand von DB Cargo und beispielsweise auf Kölner Rangierbahnhöfen täglich zu sehen. Richard Valder, dem ich hier für seine Bildspenden herzlich danke, hatte am 01. März 2021 das Glück, nochmals eine „V 90“ in Stolberg zu erleben. An diesem Tag konnte er auf dem Stolberger Hauptbahnhof mit den Loks 265 030 und 294 703 ein Treffen von zwei Diesellokgenerationen im Bild festhalten (oben und unten).

Bei einem Rangiermanöver hatte Richard Valder zusätzlich die günstige Gelegenheit, die beiden DB Cargo-Loks 265 030 und 294 703 auf der Ostseite des Stolberger Hauptbahnhofs in bestem Sonnenlicht Seite an Seite in Szene zu setzen (oben und unten).

Dieter Diesinger traf am 01. März 2021 im Süden des Bf. Geilenkirchen die EfW-Lok 215 021, deren Einsatzgeschichte am 04. März 1970 beim Bw Krefeld begann, im Bauzugdienst an (oben). Später konnte er die 215 021 noch im Bf. Geilenkirchen beim Umsetzen für die Rückfahrt nach Stolberg aufnehmen (unten). An dieser Stelle geht natürlich auch ein herzliches Dankeschön an Dieter Diesinger für seine Bildspenden von diesem Tag.

Im weiteren Verlauf des 01. März 2021 passte Dieter Diesinger die EfW-Lok 215 021 bei der Rückfahrt mit dem entleerten Schotterzug von Geilenkirchen nach Stolberg Hbf in bestem Sonnenlicht auf dem Bf. Herzogenrath ab.

(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats Februar 2021.)

Ein Gedanke zu „Fototagebuch 3/2021“

  1. Hallo,
    unter der Schlagzeile „Zweifel an einer Realisierung vor 2030“ schreibt die Aachener Zeitung einen Artikel zum Bahnanschluss von Baesweiler (mittlerweile leider hinter einer Pay-Wall). Aber hier wird über die Perspektiven des Ausbaus der Euregiobahn geschrieben. Beispielsweise das man eine Kehrschleife in Siersdorf plant, welche Ende 2022 fertiggestellt sein soll und das bis Ende 2023 der reguläre Bahnbetrieb bis Siersdorf aufgenommen werden soll.
    Aber das Hauptagenmerk des Artikels liegt auf den Bemühungen der Stadt Baesweiler auch einen direkten Bahnanschluß zu erhalten, man sich und die eigenen Planungen aber hinter anderen Projekten nicht gerade vorrangig betrachtet sieht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.