Fototagebuch 2/2022

Fototagebuch  Februar 2022

Fotos und Informationen zum Eisenbahnbetrieb in Stolberg und Umgebung im Februar 2022. Die jüngsten Berichte und Fotos stehen am Anfang.
(Hier geht es zum Fototagebuch des Vormonats Januar 2022).

 

 

28. Februar 2022

In Krefeld-Uerdingen entstand am späten Nachmittag des letzten Februartages auf der Alten Krefelder Straße nahe der Einmündung Wüstrathstraße ein Foto des Straßenbahn-Triebwagens 607, der sich auf seiner Fahrt nach Krefeld Hbf anschickt, die Bahnstrecke nahe des Bahnhofs von Uerdingen zu unterqueren.

 

27. Februar 2022

Am 27. Februar 2022 gab es bei einem Spaziergang auf die Halde Rheinpreußen bei Moers einen Blick auf die “Haus-Knipp-Brücke”, auf der gerade eine unerkannt gebliebene Diesellok mit einem westwärts fahrenden Güterzug den Rhein überquerte.

 

25. Februar 2022

Gegen 17:45 Uhr konnte man auf dem Stolberger Hauptbahnhof die Paralleleinfahrt des aus Brüssel kommenden ICE 3-Zuges mit der Betriebsnummer 4653 und des aus Richtung Alsdorf kommenden Euregiobahn-Verbandes erleben.

Einige Minuten später passierte die SBB Cargo-Lok 482 009 als Leerfahrt in Richtung Aachen-West den Stolberger Hauptbahnhof.

 

23. Februar 2022

Peter-Josef Otten spendete die nachfolgenden Fotos von einem Ausflug zum Bf. Herzogenrath, für die ihm an dieser Stelle herzlich danke.

Am Bahnhof Herzogenrath hat Peter-Josef Otten das Kunstobjekt „Historische Eisenbahnlinien ohne Grenzen“ in Augenschein genommen. Aus der Bodenplatte laufen drei Schienen (je eine für Belgien, eine für die Niederlande und eine für Deutschland) zusammen, die eine Plattform tragen. Darauf befinden sich vier Bahnhofsfassaden mit den Namen Sittard, Schaesberg, Heerlen und Herzogenrath. Die Dampflok ist die Vergangenheit, der grüne Zug die Gegenwart und der goldene Zug zeigt die Zukunft.

Ausfahrt des Arriva-Elektrotriebwagens 551 als RE 18 in Richtung Heerlen und Maastricht.

Vom Oberdeck des P&R-Parkhauses aus nahm Peter-Josef Otten die RB 33 nach Aachen Hbf mit dem Alstom-Triebwagen 1440 378 an der Spitze auf. 

Als Leerfahrt kam die schmutzige 145 092-3 (Adtranz/33828/2001) auf Gleis 2A in Richtung Aachen vorbeigefahren.

Auf dem Weg nach Aachen Hbf sichtete Peter-Josef Otten einen von National Express gefahrenen RE 4-Verband mit 462 049 an der ersten Position. 

Auf dem Bonner Hauptbahnhof gab es am Nachmittag des 23. Februar 2022 gegen 17 Uhr vor Container- bzw. KLV-Zügen die Sichtungen der LTE/akiem-Lok 186 335 (oben) und der SBB Cargo-Lok 482 022 (unten).

In Köln gab es lindgrüne Vectrons zu sehen. Zunächst war es eine unerkannt gebliebene Lok , die in Köln Bbf für die Übernahme eines Flixtrain bereitstand (oben), wenig später prangte von einer Werbung von TXLogistik ein ebenfalls “flixfarbener” Vectron dem Reisepublikum entgegen (unten).

Die 51 Jahre alte DB Cargo-Lok 294 715 hat ihr Gastspiel in Stolberg beendet. An ihrer Stelle ist nun die Gravita 10 BB-Lok 261 025 tätig. Am Abend des 23. Februar 2022 parkte sie am Stammplatz auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs.

 

20. Februar 2022

Gegen 12:34 Uhr lief 146 004 mit einem umgekehrt gereihten RE 9 aus Siegen kommend in den Stolberger Hauptbahnhof ein (oben). Das Zwischensignal am Gegengleis gab “freie Fahrt” für die “Captrain”-Lok 186 156, die wenige Augenblicke später mit einem KLV-Zug in Richtung Köln vorbeirauschte (unten).

Um 12:51 Uhr gab es die Begegnung des Thalys-Triebzuges Nr. 4345 mit dem Euregiobahn-Triebwagen 643 218/718 zu sehen.

Gegen 13:40 Uhr kam die im ehemaligen COBRA-Design verbliebene DB Cargo-Lok E 186 225 aus Aachen-West nach Stolberg Hbf, um einen dort seit dem 17. Februar 2022 wegen sturmbedingter Streckensperrung ohne Lok zurückgebliebenen, nach Antwerpen adressierten gemischten Güterzug abzuholen. Die mittlerweile 51 Jahre alte DB Cargo-Lok 294 715 bildete einen kontrastreichen Bildvordergrund.

Nach der tagelangen Standzeit des auf Gleis 3 des Stolberger Hauptbahnhofs abgestellten Güterzuges musste der Lokführer bei usseligem Wetter zunächst eine gründliche Untersuchung des rd. 600 m langen Wagenparks vornehmen, bevor er in Richtung Aachen aufbrechen konnte. Man beachte auch das DB-Logo auf der Frontseite der Traxx-Lok.
(An dieser Stelle soll ein freundlicher Gruß an den Lokführer nicht fehlen, der hier bei seiner Sonntagsarbeit fotografiert wurde.)

Eine Fahrt nach Köln bot Gelegenheit, am Zülpicher Platz einen Hauch von Straßenbahnbetrieb mit Großstadtflair zu erleben. So wurden u.a. der auf der Linie 9 nach Sülz eingesetzte Triebwagen 4512 nebst unbekanntem Anhang (oben) und der auf der Linie 15 nach Chorweiler verkehrende Verband mit dem Tw 4073 an der Spitze (unten) gesichtet.

Bei einem Besuch auf dem Bf. Kohlscheid nahm Dieter Diesinger neben dem Euregiobahn-Triebwagen auch die beiden neuen, derzeit noch für Reisende gesperrten Wartehäuschen in den Fokus.

Nordwestlich von Herzogenrath, bei den Nievelsteiner Sandwerken, schaute Dieter Diesinger bei der Baustelle für die Erneuerung des Gleisanschlusses vorbei. Dort komponierte Dieter Diesinger den auf der Linie RB 33 nach Heinsberg und Essen verkehrenden Alstom-Triebwagenverband mit 1440 376 am Zugende in sein dokumentarisches Foto.

In Haanrade erwischte Dieter Diesinger einen der wenigen planmäßigen Güterzüge auf der Linie Heerlen – Herzogenrath. Am 20. Februar 2022 war er mit den Captrain-Loks 275 102 und 186 151 bespannt. Ab Mai 2022 haben die hier von Captrain eingesetzten E-Loks alle erforderlichen Zulassungen, dann dürfen sie diesen nach Belgien verkehrenden Güterzug ohne Diesellokvorspann fahren.
Für die Bildspenden vom 20. Februar 2022 sage ich an dieser Stelle ein herzliches “Dankeschön” an Dieter Diesinger.

 

 

19. Februar 2022

Auf dem niederländischen Bf. Landgraaf sind in diesen Tagen die Aktivitäten zum zweigleisigen Ausbau der Gesamtstrecke von Heerlen nach Herzogenrath gut sichtbar. Dieter Diesinger, dem ich für seine Bildspende auch in diesem Fall wiederum danke, blickte von einer Straßenüberführung auf das Bahnhofsgelände, als dort gerade ein Arriva-Elektrotriebwagen auf der Linie RE 18 an einer Gleisbaustelle entlangfuhr. Ab dem 03. März bis Anfang Mai gehen die Bauarbeiten mit viel Busersatzverkehr erst richtig los.

 

18. Februar 2022

Am 18. Februar 2022 gelang dem Eisenbahnfreund Dieter Diesinger auf dem Bf. Düren um 16:00 Uhr dieser Schnappschuss von der Begegnung eines von der BLS Cargo-Lok 418 gezogenen Containerzugs mit dem ICE 411 504. Für die Bildspende ein herzliches Dankeschön an Dieter Diesinger! (Die abgebildete Uhr war auch an diesem Tag defekt, ebenso wie viele Fahrstühle auf dem Bf. Düren…)

Zu diesem Bild ergänzte Dieter Raak folgende Hinweise:
“Ich möchte gerne einige Anmerkungen zu dem Foto vom 18.02.22 von Herrn Diesinger mit der Bahnhofsuhr am Bahnsteig Gleis 3 des Dürener Bahnhofes kundtun.

Diese Uhr wurde im Zuge der Ausbaubaustrecke 4 für eine Geschwindigkeit von 250 km/h und einer Durchfahrtgeschwindigkeit von 200 km/h, verbunden mit dem Umbau der Hausbahnsteige Gleise 1 und 3, stillgelegt und mit einer Folienabdeckung unkenntlich gemacht. Die Inbetriebnahme dieser Maßnahme war im Jahre 2002 (15.12.2002).

Bei Besuchen des Dürener Bahnhofes am 15.10.2006 und am 28.12.2010 konnte ich diese Uhr mit einigen Fotos dokumentieren. Die Abdeckung hat bis 2015 gut gehalten und zeigten am 29.12.2015 noch die Fetzen der Uhrabdeckung.

Dazu füge ich hier gerne hier 5 Fotos aus den Jahren 2006, 2010, 2013 und 2015 hinzu. Im Jahre 2015 zeigten übrigens die funktionierenden Bahnhofsuhren eine Uhrzeit 14:15 (im 2010 zeigte die „richtige“ Uhr 14:07) statt wie auf der defekten Uhr immer 10:12 an .

Diese ominöse Bahnhofsuhr ist also schon fast 20 Jahre außer Funktion und DB hat scheinbar keine Möglichkeiten die Uhr entweder zu demontieren oder wieder in Gang zu bringen (wie auch die Bahnsteigaufzüge)

Dies ist vielleicht eine interessante und historische Information für die geneigten Leser des Fototagebuches.

Freundliche Grüße
Dieter Raak

Bild 1: Bf. Düren am 15.10.2006

Bilder 2 und 3: Bf. Düren am 28.12.2010 (oben und unten)

Bild 4: Bf. Düren am 19.10.2013

Bild 5: Bf. Düren am 29.12.2015

Für die interessanten Ausführungen und die ergänzenden Fotos bedanke ich mich an dieser Stelle ganz herzlich bei Dieter Raak.

 

 

15. Februar 2022

Der Eisenbahnfreund Jean-Michel Vanderseypen war am 15. Februar 2022 mit seiner Kamera auf dem Bf. Aachen-West und spendierte dankenswerterweise einige seiner Fotomotive. So konnte er dort u.a. die DB Cargo-Traxxe 152 010 (oben) und 152 052 (unten) sichten.
Die im Hintergrund sichtbare Überführung der Turmstraße soll im Mai 2022 abgerissen und danach durch einen Neubau ersetzt werden. Im Zuge dieser Baumaßnahme werden die Strecken zwischen Aachen-West und Gemmenich bzw. Aachen-Schanz zeitweise gesperrt werden.


Vom Bahnsteig des Bf. Aachen-West aus traf Jean-Michel Vanderseypen zusätzlich die farblich ansprechend gestaltete Railpool-Lok 186 295, die er mit zwei Fotos bedachte (oben und unten). Für die Bildspenden sage ich Jean-Michel Vanderseypen auch an dieser Stelle wieder ein herzliches “Dankeschön”.

Auf dem Stolberger Hauptbahnhof werden in diesen Tagen wieder größere Mengen Holz verladen und von DB Cargo abtransportiert. Am 15. Februar 2022 konnte dabei im ehemaligen Bahnhofsbezirk V nahe der Haldenstraße diese Szene fotografiert werden.

Auf dem Aachener Hauptbahnhof bot der auf der Ostseite des Gleises 3 bis zu seiner Abfahrt als RE 18 nach Maastricht zwischengeparkte Arriva-Triebwagen 553 am Vormittag des 15. Februar 2022 ein ansprechendes Fotomotiv (oben und unten).

Was nützt ein Schnellbus, wenn die Kommune ihm “Schleichfahrt” verordnet? Schnappschuss vom unattraktiven Aachener ÖPNV, gesehen am Mittag des 15. Februar 2022 an der Ecke Kapuzinergraben/Franzstraße.

Vor dem Aachener Hauptbahnhof gab es auf der Schnellbuslinie SB 63 diesen modernen MAN-Bus zu sehen, der kurz nach dem Foto in Richtung Simmerath abfuhr.

 

 

14. Februar 2022

Am späteren Nachmittag des 14. Februar 2022 stand die DB Cargo-Lok 294 715 auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs.

Auf der Strecke Köln – Aachen wurden zwischen 17:15 Uhr und 17:30 Uhr die Durchfahrten des Thalys-Triebzuges Nr. 4344 (oben) und der Railpool-Lok 186 292 (unten) beobachtet.

 

13. Februar 2022

Der Eisenbahnfreund Thomas Printz traf am 13. Februar 2022 bei Süggerath die Rurtalbahn Cargo-Lok 193 564 bei einer Leerfahrt an. Für die Bildspende sage ich an dieser Stelle gerne ein herzliches “Dankeschön” an Thomas Printz.

Stefan Danners, dem ich an dieser Stelle für seine umfangreiche Bildspende von seinem Fotoausflug zum Eschweiler Hauptbahnhof am 13. Februar 2022 ebenso herzlich danke, hatte gleich zweimal hintereinander das Glück, Güterzüge zu erwischen, die mit Doppeltraktionen aus Loks der BR 152 bespannt waren. So kam ihm aus Richtung Köln das “Köppelchen” aus 152 141 und 152 105 vor einem KLV-Zug (oben) und aus Richtung Aachen die Paarung aus 152 111 und 152 002 mit einem Kesselwagenzug entgegen.

Ein weiterer Glückstreffer war für Stefan Danners die Durchfahrt des National Express-Triebwagens Nr. 365/865, den er auf seiner Fahrt in Richtung Aachen zweimal im Bild festhielt (oben und unten).

Als Beifang gab es für Stefan Danners zusätzlich noch die DISPO-Lok 193 604 vor dem Flixtrain nach Aachen (oben) und den nach Brüssel eilenden ICE 3-Triebzug mit der Betriebsnummer 4685 und dem Namen “Schwäbisch Hall” (unten).

 

 

Der Chronist wanderte an diesem Tag durch die Eifel. Auch wenn die Eisenbahn in der Eifel in diesen Monaten weitgehend “tot” ist, entstanden unterwegs dennoch ein paar Fotos….

In der kleinen Gemeinde Kerpen/Eifel endete der Reisezugverkehr schon im Mai 1973, und auch die Gesamtstillegung der Strecke folgte wenig später. Der ehemalige Bahnhof ist mittlerweile verkauft und wird als Wohnhaus genutzt (oben und unten). Der einstmals abgeschieden und außerhalb des Ortes liegende Bahnhof ist heute von einem Neubaugebiet umschlossen.

Zwischen Pelm und Gerolstein kommt man am einstigen Bahnbetriebswerk Gerolstein vorbei, das sich heute ebenfalls in privater Hand befindet und sich stark verändert hat. Auf den offenen Strahlengleisen an der Drehscheibe vermitteln die dort abgestellten Schienenbusse der Bauarten VT 95 und VT 98 sowie die “artverwandten” Turmtriebwagen einen nostalgischen Hauch der Bundesbahnzeit. Auf den ersten, nur äußerlichen Blick scheinen die Schäden des Kyll-Hochwassers beseitigt zu sein…..

Vom Aussichtspunkt auf der “Munterley” in den “Gerolsteiner Dolomiten” bot sich dieser Blick auf den westlichen Teil des Bf. Gerolstein (oben), der schon vor dem Kyll-Hochwasser von umfangreichen Bauarbeiten gezeichnet war. Neben der Modernisierung mit höhergelegten Bahnsteigen hat man den historischen Bahnhof auch in brachialer Weise mit einer monströsen, für die Fahrgäste als Erschwernis zu wertenden Fußgängerüberführung versehen. Die ursprünglichen Unterführungen mit kurzen Wegen zu den Bahnsteigen sind bereits abgebrochen und verfüllt (unten). Wenn die Eifelstrecke demnächst zusätzlich mit elektrischen Fahrleitungen moderner Bauweise mit Wildwuchs an Fahrleitungsmasten ausgestattet wird, ist das vertraute, fotogene Ambiente des Bf. Gerolstein restlos eliminiert. Schon heute kann man erahnen, dass der Bahnhof zwar modern erscheinen mag, aber nur noch einen schäbigen Anblick abgeben wird. Andererseits fügt sich der Bahnhof in gewisser Weise durchaus in die Umgebung ein…

 

12. Februar 2022

Als Peter-Josef Otten am 12. Februar 2022 auf dem Bf. Düren vorbeischaute, begegnete ihm die SBB Cargo-Lok 193 474, die durch ihr ansprechendes Alpen-Design auffiel. Peter-Josef Otten, dem ich für seine Bildspende an dieser Stelle ebenso danke, schuf von diesem Motiv gleich zwei Versionen (oben und unten).

 

11. Februar 2022

Auch zu nächtlicher Stunde war DB Cargo auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhof aktiv. 294 715 wurde dort vorbereitet, um einen Schadwagen vom Bf. Aachen-West nach Stolberg Hbf zu überführen (oben und unten).

Vor der Ausfahrt in die Nacht prüfte der gewissenhafte Lokführer noch den Ölstand der 294 715 und bot dem Fotografen eine kurze Gelegenheit zum Blick auf den großen, urig bullernden Dieselmotor (oben und unten).

Westlich des Stolberger Hauptbahnhofs ergab sich dann noch eine Gelegenheit für eine Nachtaufnahme der mit einem Bremswagen nach Aachen-West vorbeifahrenden 294 715. Bei dieser Gelegenheit soll ein herzliches Dankeschön an den freundlichen Lokführer natürlich nicht fehlen.

Luca Oberstaller, dem ich an dieser Stelle gerne für seine Bildspende danke, fotografierte die Rückfahrt der 294 715 von Aachen-West nach Stolberg und mit dem Schadwagen am Zughaken in der Halle des Aachener Hauptbahnhofs, wo es rund eine Stunde nach Mitternacht menschenleer war.

 

 

09. Februar 2022

Auch am 09. Februar 2022 war die 1971 bei MaK in Kiel gebaute und seinerzeit als 290 215 an die Deutsche Bundesbahn ausgelieferte DB Cargo-Lok 294 715 auf dem Stolberger Hauptbahnhof im Einsatz. Am Nachmittag rangierte sie u.a. einen Containertragwagen in das Gleis 26 (oben und unten).

Pünktlich um 16:45 Uhr lief der National Express-Triebwagen 462 064 als einteilig gefahrener RE 1-Verstärkerzug von Düsseldorf über Köln nach Aachen in den Stolberger Hauptbahnhof ein.

Internationales Flair brachte der nach Paris eilende Thalys-Triebzug Nr. 4303 in den Hauptbahnhof der kleinen Provinzstadt Stolberg (oben und unten).

Im Streiflicht der tiefstehenden Sonne verließ gegen 16:20 Uhr ein Euregiobahnverband den Stolberger Hauptbahnhof von Gleis 43 aus in Richtung Aachen.

In den Abendstunden des 09. Februar fotografierte Marius Gerads auf dem Bf. Herzogenrath auf den Gleisen 5 und 7 zwei RRX-Triebwagen von National Express. Für die Bildspenden der stimmungsvollen Nachtaufnahmen sage ich Marius Gerads an dieser Stelle gerne ein herzliches “Dankeschön”.

Marius Gerads setzte auf dem Bf. Herzogenrath die von “National Express” betriebenen RRX-Triebwagen 462 041 auf Gleis 7 und 462 074 auf Gleis 5 in Szene (oben und 2x unten).

 

WDR-Bericht zur Beseitigung von Hochwasserschäden
Der WDR zeigte am Abend des 09. Februar 2022 in seiner Fernsehsendung “Lokalzeit Aachen” einen Bericht zur Beseitigung von Hochwasserschäden an Bahnstrecken in der Region Aachen. Zur Minute 9:47 wird u.a. über die Schäden der Hochwasserkatastrophe in Stolberg und Eschweiler wie auch der bisherigen Wiederinbetriebnahme der Schienenwege der Euregio Verkehrsschienennetz GmbH (EVS) berichtet.

 

 

08. Februar 2022

Gegen 16:50 Uhr war die V 151 (“Josy”) von Rurtalbahn Cargo mit einer Übergabefahrt aus Sindorf (zwischen Horrem und Düren) auf dem Stolberger Hauptbahnhof eingelaufen (oben). Nach der Ankunft wurde die Wagengruppe über das Gleis 43 in den Bereich Stolberg Gbf umrangiert (unten). Zur Überraschung des Chronisten gab es im Hintergrund die DB Cargo-Lok 294 715 zu sehen!

Nach langer Zeit war wieder einmal eine Lok der BR 294 auf dem Stolberger Hauptbahnhof im Einsatz für DB Cargo zu erleben. Ein gerne gesehener Anblick!

Vor der Rückfahrt nach Düren wechselte die Rurtalbahn Cargo-Lok V 151 über Gleis 26 zum Gleis für die Ausfahrt.

Gegen 17:10 Uhr passierte der Thalys-Triebzug Nr. 4322 auf seiner Fahrt nach Paris Gare du Nord den Stolberger Hauptbahnhof (oben und unten).

Wenig später startete die DB Cargo-Lok 294 715 zu einer Übergabefahrt zum Privatgleisanschluss der Firma “Kerschgens Werkstoffe und mehr” und stellte dort vier mit Walzstahlprofilen beladene Waggons zu (oben und unten).

Vor einem ostwärts fahrenden Güterzug wurde die DB Cargo-Lok 185 355 gesichtet.

 

 

05. Februar 2022

Eschweiler-Talbahnhof ab 7.2.2022 wieder am Netz
Wie die Printausgaben der regionalen Tageszeitungen am 05. Februar 2022 berichteten, sollen die Züge der Linie RB 20 ab Montag, dem 07. Februar 2022 wieder den Streckenabschnitt zwischen dem Bf. Eschweiler-Weisweiler und dem  Eschweiler Talbahnhof bedienen. Der Fahrplan der Züge und SEV-Busse zwischen Stolberg Hbf und Eschweiler Talbahnhof wird entsprechend angepasst. Vom Eschweiler Talbahnhof aus verkehren die RB 20-Züge werktags von 6:23 Uhr bis 23:23 Uhr im Stundentakt in Richtung Düren. Die SEV-Busse ab Stolberg Hbf in Richtung Eschweiler verkehren ab 4:50 bis 20:50 Uhr im Halbstundentakt, zusätzlich noch um 21:50 Uhr und 22:50 Uhr. Die Fahrten ohne Zuganschluss in Eschweiler Talbahnhof verkehren zudem bis zum Bf.  Langerwehe. Vom Bf. Düren aus verkehren die RB 20-Züge zwischen 5:17 und 23:17 im Stundentakt zum Eschweiler Talbahnhof.
Wie dem Pressebericht auch zu entnehmen war, soll der provisorische Zugverkehr zwischen Stolberg Hbf und Eschweiler Talbahnhof (bzw. dann wieder durchgehend auf der gesamten Talbahnstrecke) nicht vor Mitte 2023 (!) aufgenommen werden. Für die Stolberger Talbahn soll die Wiederaufnahme des RB 20-Verkehrs vsl. im vierten Quartal 2022 zu erwarten sein.

 

Abseits der Schienenwege begegnete dem Chronisten in Stolberg-Dorff am Naturdenkmal “Dorffer Linde” ein Bus der Linie 42 auf dem Weg zum Stolberger Hauptbahnhof.

 

04. Februar 2022

In den ersten Februartagen hatte DB Cargo für die örtlichen Bedienfahrten die Gravita 15 L BB mit der Nummer 265 004 auf Gleis 26 des Stolberger Hauptbahnhofs bereitgehalten. Auch am Nachmittag des 04. Februar 2022 konnte die 265 004 dort gesichtet werden.

 

2 Gedanken zu „Fototagebuch 2/2022“

  1. Hallo zusammen,
    im Mai 2022 beginnt die fast 2- jährige Riesenbaustelle Aachen Turmstrasse mit dem Abriss und Neubau der Brücke Turmstrasse. Allein für den Abriss der Brücke ist wohl eine 2-wöchige Vollsperrung der Eisenbahnstrecken geplant. Zwischen Aachen West und Aachen Hbf sowie zwischen Aachen West und Montzen findet kein Eisenbahnverkehr statt. Kennt jemand das Eisenbahnverkehrs-Konzept für diese Baustellenzeit ?
    Wie und wo wird der Güterverkehr umgeleitet, umbespannt und nachgeschoben ?

  2. Hallo Herr Keller,

    ich möchte gerne einige Anmerkungen zu dem Foto vom 18.02.22 von Herrn Diesinger mit der Bahnhofsuhr am Bahnsteig Gleis 3 des Dürener Bahnhofes kundtun.

    Diese Uhr wurde im Zuge der Ausbaubaustrecke 4 für eine Geschwindigkeit von 250 km/h und einer Durchfahrtgeschwindigkeit von 200 km/h, verbunden mit dem Umbau der Hausbahnsteige Gleise 1 und 3, stillgelegt und mit einer Folienabdeckung unkenntlich gemacht. Die Inbetriebnahme dieser Maßnahme war im Jahre 2002 (15.12.2002).

    Bei Besuchen des Dürener Bahnhofes am 15.10.2006 und am 28.12.2010 konnte ich diese Uhr mit einigen Fotos dokumentieren. Die Abdeckung hat bis 2015 gut gehalten und zeigten am 29.12.2015 noch die Fetzen der Uhrabdeckung.

    Dazu füge ich hier gerne hier 5 Fotos aus den Jahren 2006, 2010, 2013 und 2015 hinzu. Im Jahre 2015 zeigten übrigens die funktionierenden Bahnhofsuhren eine Uhrzeit 14:15 (im 2010 zeigte die „richtige“ Uhr 14:07) statt wie auf der defekten Uhr immer 10:12 an (werden direkt an Herrn Keller gesandt).

    Diese ominöse Bahnhofsuhr ist also schon fast 20 Jahre außer Funktion und DB hat scheinbar keine Möglichkeiten die Uhr entweder zu demontieren oder wieder in Gang zu bringen (wie auch die Bahnsteigaufzüge)

    Dies ist vielleicht eine interessante und historische Information für die geneigten Leser des Fototagebuches.

    Freundliche Grüße
    Dieter Raak

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.