Spendenaufruf zur Rettung der historischen Diesellok Anna 20

Die Eisenbahnfreunde Grenzland e.V. (EFG) wollen versuchen, die historische Diesellok Anna 20 zu retten. Bei der Lok handelt es sich um eine zweiachsige Stangenlok des Typs 240 B aus dem ersten Typenprogramm der Firma MaK, die zeitlebens im Bergbau eingesetzt war und zuletzt beim Eschweiler Bergwerksverein auf der Grube Anna ihr Brot verdient hat.

Die im Jahre 1960 unter der Fabriknummer 220066 gebaute Lok befindet sich derzeit noch auf dem Gelände der Rurtalbahn (RTB) an der Distelrather Straße in Düren und soll im Laufe des Jahres 2013 verschrottet werden.

Gespräche zwischen der Vereinsführung der EFG und den Verantwortlichen bei der RTB haben ergeben, dass die Lok durch eine Übernahme von den EFG gerettet werden kann. Damit die Kosten einer Übernahme gestemmt werden können, benötigt der Verein aber dringend Spenden und bittet mit diesem Spendenaufruf um Unterstützung:

Spendenaufruf zur Rettung der Lok Anna 20

Helfen Sie mit, ein Zeugnis der regionalen Eisenbahngeschichte für die Nachwelt zu erhalten!

8 Gedanken zu „Spendenaufruf zur Rettung der historischen Diesellok Anna 20“

  1. Hallo,

    diese Spendenaktion unterstütze ich definitiv nicht, weil man als Nichtmitglied
    nicht ins Forum kommt und auch Anfragen im Gästebuch weder freigeschaltet,
    geschweige denn beantwortet werden. Der Verein sollte erst einmal seine Politik
    gegenüber (Venn)Bahninteressierten – die kein Mitgleid im Verein sind – über-
    denken, bevor ich mich zu einer Unterstützung aufraffe.

    Gruß

    Markus

    1. Hallo Markus,

      im Forum kann man im öffentlichen Teil ohne Anmeldung Kommentare verfassen, der interne Bereich ist den Mitgliedern vorbehalten, dort werden Termine geplant und andere Dinge besprochen.
      Beinahe täglich bekommen wir Anfragen über das Kontaktformular auf unserer Internetseite, die wir auch immer ALLE – auch wenn es um Radweg o.ä. geht – beantworten. Das Gästebuch auf der EFG-Seite ist leider etwas kompliziert, d.h. der Sicherheitscode mach für viele User Probleme. Wir werden uns dieser Sache in den nächsten Wochen annehmen.
      Gerne kannst auch du per Mail oder im öffentlichen Teil des Forums Fragen stellen, die dann auch beantwortet werden. Alternativ kann auch jeder Interessent an den Stammtischen der EFG teilnehmen, wie es auch auf der Internetseite zu lesen ist. Ich hoffe du siehst, dass die EFG Interessieren immer offen gegenübersteht und sich über Interesse freut.

      Beste Grüße
      Max Salzmann

      1. Hallo,

        > im Forum kann man im öffentlichen Teil ohne Anmeldung Kommentare verfassen

        Das geht definitiv nicht.

        Auf ,,Neues Thema erstellen“ oder,,Antwort erstellen“ kommt die Meldung:
        ,,Sie müssen sich anmelden, um in diesem Forum auf Beiträge zu antworten.“

        Das Forum ist und bleibt für Nichtmitglieder abgeriegelt.

        Gruß

        Markus

        1. Hallo Markus,

          Ich habe gerade im Öffentlichen Bereich des Forums unter „Allgemeine Fragen“ einen Testbeitrag abgelegt.
          Es geht doch!

  2. Hallo Markus,

    Ich habe gerade im Öffentlichen Bereich des Forums unter „Allgemeine Fragen“ einen Testbeitrag abgelegt.
    Es geht doch!

    Gruß
    Elmar

    1. Hallo ihr beiden Vennbahner,

      richtig, jetzt funktioniert euer Forum.
      Wir können jetzt hier schließen. Besten
      Dank.

      Gruß

      Markus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.