„Zugelassen für die Steilstrecke der Höllentalbahn“

Als Eisenbahnfreund erlebt man im Laufe der Jahre viele interessante Schienenfahrzeuge. Aber manche bleiben in der Erinnerung besonders haften. Und es müssen nicht nur die großen, imposanten Lokomotiven sein. Manchesmal sind es gerade die kleinen, eher unscheinbaren Gefährte, die unvergesslich bleiben.

So traf ich am 9. April 1980 bei einem Besuch des Ausbesserungswerks Nürnberg zwischen diversen Loks der damaligen Baureihen 220 und Triebwagen der Baureihen 601, 602 und 613 auf den Kleinwagen „20-5004“.

1980_04_09_Aw_Nuernberg_Draisinen_602004_u_601009_1508_x84F3_B
Seite an Seite mit einstigen Stars der Bundesbahn (bspw. dem mit Gasturbine ausgerüsteten 602 004 und dem in Regelbauart verbliebenen 601 009) gab es im Ausbesserungswerk Nürnberg eine lange Reihe von ausgemusterten Draisinen verschiedener Bauarten. Neben einer Vielzahl der meist von der Firma Beilhack gebauten Kleinwagen des Typs 11 und einigen anderen Exoten fand sich…

1980_04_09_Aw_Nuernberg_Klv_11_4195_u_Klv_20_5004_1512_x76F4_F
… Stirn an Stirn mit der Draisine 11-4195 der Kleinwagen 20-5004, der um 1955 auf der Basis des bewährten VW-Transporters T1a entwickelt und von der Firma Beilhack gebaut worden war.

1980_04_09_Aw_Nuernberg_Klv_20_5004_1510_x80F3_F
Ungewohnte Innenansicht eines VW-Transportes T 1a …

1980_04_09_Aw_Nuernberg_Klv_20_5004_1511_x78F3_F
Seitenportrait mit „eingedötschter“ Frontpartie.

1980_04_09_Aw_Nuernberg_Klv_20_5004_1511_x78F5_F
Doch der Knaller war das  Zusatzschild mit der Aufschrift „Zugelassen für die Steilstrecke der Höllentalbahn“. 😉

Seinerzeit war es mir nicht mehr möglich, diesen „Schienen-Bulli“ im Betrieb zu erleben. Aber die Eisenbahnfreunde Grenzland e.V. besitzen das Schwesterfahrzeug Klv 20-5010 und können heutzutage dieses Erlebnis bieten….

Übrigens gab es auch in Stolberg einstmals ein solches Fahrzeug: der Bahnmeisterei Stolberg war nämlich der beim Bw Düren stationierte Klv 20-5006 (Fa. Beilhack, Fabr.-Nr. 2642, Bj. 1955) zugeteilt. Der Klv 20-5006 wurde am 17. Juni 1970 ausgemustert und ist verschrottet worden.

Der von mir vor nunmehr 35 Jahren im AW Nürnberg angetroffene Klv 20-5004 ist dagegen glücklicherweise erhalten geblieben. Er befindet sich heute in der „Sammlung Eisenbahn Nebenfahrzeuge“ (SEN) in Erlensee bei Hanau.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.