Mit 01 150 und dem „Feuerwerksexpress“ am 5. Mai 2018 durch die Region

Die „Eisenbahnfreunde Niederrhein/Grenzland e.V.“ veranstalteten am 5. Mai 2018 eine Dampfloksonderfahrt von Oberhausen über Mönchengladbach und Aachen nach Remagen, die wieder einmal die prächtige Schnellzuglok 01 150 in die Region führte. Während viele Eisenbahnfreunde, die  den Weg des Sonderzuges als Zaungäste säumten, eher ein kurzes, punktuelles Dampflokerlebnis hatten, bot sich dem Mitfahrer im Zug ein völlig anderer Blickwinkel. In Reisezugwaggons aus der Zeit des Wirtschaftswunders, die einen Reisekomfort boten, den man im alltäglichen Bahnbetrieb heute nicht mehr erleben kann, war es ein Genuss, die schnelle Fahrt der 01 150 am offenen Fenster mit allen Sinnen wahrzunehmen. Dank der Bildspenden einiger Eisenbahnfreunde, denen ich an dieser Stelle meinen herzlichen Dank ausspreche, lässt sich wieder ein vielseitiger Rückblick auf diese Fahrt zeichnen. Ein besonderer Dank gilt natürlich auch den „Eisenbahnfreunden Niederrhein/Grenzland e.V.“ , ohne deren Engagement diese Dampfloksonderfahrt nicht stattgefunden hätte.

Peter-Josef Otten fotografierte am Bahnhof Übach-Palenberg die Durchfahrt des von 01 150 gezogenen Sonderzuges.

Karl-Heinz Frohn lauerte der 01 150 südlich des Bahnhofs von Übach-Palenberg am Bahnübergang Bruchhausener Straße bei Schloss Rimburg auf (oben und unten).

In Herzogenrath wurde 01 150 u.a. vom Eisenbahnfreund Tom Schmidt erwartet, der sie dort bei der Einfahrt (oben) und bei der Ausfahrt (unten) fotografierte.

Dem RE 9 von Aachen nach Siegen folgend, lief 01 150 pünktlich um 14:31 Uhr in Stolberg Hbf ein (oben und unten), wo sich zahlreiche Fotografen versammelt hatten.

Vom Bahnsteig am Gleis 43 des Stolberger Hauptbahnhofs hat Marcus Voigt die majestätische 01 150 mit ihren Antriebsrädern von 2 m Durchmesser gut in Szene gesetzt.

Aus dem Zug heraus wurde bei Eschweiler Hbf die Einfahrt der 01 150 in den Ichenberger Tunnel und bei Düren die Fahrt über die Dreigurtbrücke (unten) eingefangen.

Peter-Josef Otten hatte die 01 150 bei der Einfahrt in den Bf. Düren (oben) und nach dem Abkuppeln vom Zug bei der Fahrt zum Wassernehmen (unten) auf einem Seitengleis des Bf. Düren fotografiert.

In Düren ergaben sich interessante Motive vom Zusammentreffen der Euregiobahn in Gestalt von 643 216 mit der nostalgischen 01 150 (oben) sowie vom Zusammentreffen der am Schluss des Sonderzuges angehängten Centralbahn-Lok 110 278 mit einer von der Rurtalbahn eingesetzten modernen Gravita (unten).

Stefan Danners hatte den Sonderzug bei der Einfahrt von Gleis 1 aus (oben) und bei der Ausfahrt von der Brücke Schoellerstraße aus (unten) fotografiert.

Nach dem Verlassen des Bf. Düren ergab sich gegen 16 Uhr im Bereich des ehemaligen Vorbahnhofs ein Zusammentreffen der kraftvoll beschleunigenden 01 150 mit dem ICE von Frankfurt/M. nach Brüssel.

Wenige Augenblicke später erfasste Peter-Josef Otten den vorbeidonnernden Sonderzug an der S-Bahn-Station Merzenich.

In der langen Kurve im Süden des Bf. Köln-West ließ sich 01 150 auch aus dem Sonderzug heraus gut in Szene setzen.

Nach einer flotten und authentischen Schnellzugfahrt kam das Fahrtziel Remagen viel zu schnell in Sicht. Gerne wäre man am Zughaken der 01 150 mit dem Sonderzug noch dem Lauf der linken Rheinstrecke gefolgt…

In Remagen wurde 01 150 abgespannt, um anschließend nach Köln-Nippes zurückzufahren und von dort aus andere Leistungen zu übernehmen. Beim Umsetzen in Remagen zeigte sich 01 150 den Fotografen nochmals von ihrer Sonnenseite.
Die Rückfahrt des Sonderzuges übernahm die Centralbahn-Lok 110 278, die bereits als Schlusslok am Sonderzug von Oberhausen nach Remagen mitgelaufen war.

Gegen 00:15 Uhr erhielt 110 278 mit dem Sonderzug Ausfahrt aus Remagen.

Gegen 2 Uhr nachts entstand beim Verkehrshalt in Stolberg Hbf das letzte Foto des Sonderzuges.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.