Am 3. Oktober 2014 an der Eisenbahnstrecke Düren – Zülpich – Euskirchen

Am 3. Oktober 2014 gab es auf der “Bördebahn” genannten Strecke Düren – Zülpich – Euskirchen etwas Besonderes zu erleben. Während alle Zugverbindungen im Jahre 2014 üblicherweise mit Regiosprintern der Rurtalbahn gefahren wurden, kam am 3. Oktober 2014 auf dem Abschnitt Düren – Zülpich der Talbot-Triebwagen T 1 der ehemaligen Jülicher Kreisbahn und auf dem Abschnitt Zülpich – Euskirchen der einmotorige Uerdinger Schienenbus 795 256 zum Einsatz. Zusätzlich verkehrte aber auch ein Güterzugpaar zwischen Düren und Zülpich. Bei strahlendem Sonnenschein konnten Eisenbahnfreunde einen abwechslungsreichen goldenen Oktobertag erleben.

2014_10_03_beiBessenich_RTB_V105_Gz_Zuelpich_Duren_x1_F
Am Vormittag des 3. Oktober 2014 konnte bei Bessenich zunächst die V 105 der Rurtalbahn mit einem Güterzug von Zülpich nach Düren angetroffen werden.

2014_10_03_BfZuelpich_795256_x2_F
Wie in alten Zeiten: Ankunft des Schienenbusses am Bf. Zülpich. Bei der Mehrzahl der Fahrgäste handelte es sich nicht um Besucher der Landesgartenschau, sondern um Menschen, die anstelle einer langwierigen Busfahrt das Angebot einer schnellen und bequemen Bahnfahrt im Stundentakt von Euskirchen nach Zülpich genutzt hatten.

2014_10_03_BfZuelpich_795256_u_995295_x3_F
Der aus Gerolstein angereiste Schienenbus 795 256 hatte auch einen passenden Beiwagen 995 295 mitgebracht. Wegen des an den Endpunkten der Fahrten erforderlichen Umsetzen des Beiwagens, das innerhalb der Stundentaktes Schwierigkeiten bereitet hätte, verzichtete man auf das Mitführen des Beiwagens. Er wurde stattdesssen als Verkaufsstand an den Hausbahnsteig des Bf. Zülpich rangiert. „Am 3. Oktober 2014 an der Eisenbahnstrecke Düren – Zülpich – Euskirchen“ weiterlesen