Fotoalbum zur Strecke Stolberg Hbf – Stolberg-Hammer von 1974 bis 1979

Eine chronologische Bildsammlung zur Strecke Stolberg Hbf – Stolberg-Hammer in den Jahren von 1974 bis einschließlich 1979. Die Bilder sollen die Erinnerung an den Bahnbetrieb auf dieser Strecke ergänzen.
Sie können mitunter aber qualitiv mangelhaft sein und sind dann als Kompromiss zwischen Seltenheit und Dokumentation zu sehen.

Am 2. April 1974 wartet 052 928 mit einem Kurzgüterzug auf Gleis 88 des Stolberger Hauptbahnhofs auf die Ausfahrt nach Stolberg-Hammer

So wie hier, als 052 692 am 24. Mai 1974 mit einem Güterzug von Stolberg Hbf nach Stolberg-Hammer unterwegs war, sah der Schrankenwärter vom Posten 5 aus die Stolberger Talbahn

Im Bereich Schnorrenfeld trennen sich die Strecken nach Stolberg-Hammer und Münsterbusch. Zudem befindet sich dort ein Gleisanschluss der Vereinigten Glaswerke / St. Gobain und ein Bahnübergang mit Anrufschranke an einem Seiteneingang des Glaswerkes. Am Vormittag des 2. September 1974 rattert dort 051 565 mit einem Güterzug nach Stolberg-Hammer vorbei.

Am 2. September 1974 entstand auch dieses Foto, das die Rückfahrt der 051 565 zeigt, als sie gerade den Bahnübergang Stielsgasse passiert. Heute befindet sich ungefähr an dieser Stelle der Haltepunkt Stolberg-Rathaus.

Am 10. Januar 1975 entstand von der Straße „Am Schnorrenfeld“ aus dieses Foto der in Richtung Walheim fahrenden 050 806

Am gleichen Tag verlließ 051 421 mit Volldampf den Stolberger Hauptbahnhof in Richtung Stolberg-Hammer. In Höhe des Stellwerks „Sm“ unterquerte sie dabei die Brücke der Verbindungsbahn

Am 7. Mai 1975 rollte 052 692 mit einem Güterzug aus Raeren in Stolberg Hbf ein. Das Foto entstand am Bahnübergang Propsteistraße.

Am 2. Dezember 1975 hatte das Bw Stolberg seinen planmäßigen Dampflokeinsatz schon beendet, aber gelegentlich konnte man dennoch Dampflokfahrten erleben. So war 050 185 an diesem Tag mit einem Bauzug von Stolberg-Hammer nach Stolberg Hbf unterwegs, als ich sie am Bahnübergang Eisenbahnstraße ablichtete.

Der planmäßige Güterzugverkehr war seit September 1975 in der Hand der Baureihe 290. Am 29. März 1976 hielt ich vom Schrankenwärterposten 5 aus 290 173 mit einem Güterzug nach Stolberg-Hammer im Bild fest. Hinter der Lok lief ein Kesselwagen der Dalli-Werke.

Im Sommer 1978 entstand diesesFoto des Bahnübergangs Cockerillstraße mit dem Posten 6, den gerade eine nach Stolberg-Hammer fahrende 215er passierte. Der angehängte Kühlwagen war für eine Tiefkühlfirma bestimmt, die seinerzeit in der alten Güterabfertigung Stolberg-Hammer ihren Sitz hatte.

Im November 1978 zeigte sich das Einfahrvorsignal zum Stolberger Hauptbahnhof immer noch mit dieser seltenen Vorsignaltafel. Die zwei Punkte weisen auf ein nur zweibegriffiges Vorsignal hin, das vor einem dreibegriffigen Hauptsignal aufgestellt ist

Hier handelt es sich nicht um einen Reisezug nach Stolberg-Hammer oder Walheim, sondern um einen Triebwagen aus Jülich, dessen Reise auf Gleis 88 endete. Diese Leistung verkehrte nur während des Winterfahrplans 1978/79. Mein Foto entstand am 26. Januar 1979 und zeigt die Akkutriebwageneinheit aus 515 543 und 815 773. Zu dieser Zeit waren die Bahnsteiganlagen der Talbahn noch vollständig erhalten.

Am 8. November 1979 rollte 290 344 – flankiert von der Ellok 140 645 und dem Turmtriebwagen 701 107 – mit einem Güterzug von der Talbahn kommend in Stolberg Hbf ein.

Am 8. November 1979 war auch die Kleinlok 324 017 auf der Talbahn im Einsatz. Hier kehrt sie mit einem Eisenbahndrehkran in den Hauptbahnhof zurück.

Am trüben 20. Dezember 1979 wurde 215 029 im Güterzugdienst auf der Strecke nach Walheim eingesetzt. Hier habe ich sie bei der Rückkehr in den Stolberger Hauptbahnhof festgehalten.

Die Serie wird noch ergänzt werden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.